H O M E

80039 Besucher
seit 1.4.2006

Aktuelle Stellungnahmen
Aktuelle Anlässe
Kontakte
Links

© 2003 SD-TG

Aktuelle Fragen

18.02.2020
°
C wie christlich?
CVP eine christliche Partei - oder wird die CVP atheistisch?


Der Parteivorstand hat mit der Talfahrt seiner CVP Mühe und zudem ist die CVP doch ganz besonders gefordert! Keine andere hat das C so dominant als erstes Symbol im Kürzel oder überhaupt nicht im Parteinamen! Die Wähler & Bürger erwarten also eine christliche Moral, eine christliche Politik und genau das wird heute immer schwieriger...

Zwar gibt es noch die 10 Gebote, nach denen auch unsere Bundesverfassung aufgebaut ist und die in Gesetze gegossen wurden. Selbst die von Linken so hoch gejubelte Menschlichkeit und selbst die Menschenrechte haben viel von ihren Inhalten aus den 10 christlichen Geboten - so, du sollst nicht stehlen, nicht lügen, nicht ehebrechen und so weiter - trotzdem, viele Politiker der CVP haben leider auch massiv versagt und kaum zu überzeugen vermocht!

Heute aber "dampfen" linke und internationalistische Werte an die Oberfläche der Gesellschaft! Da gibt es ein Schwulen-Postulat "Ehe für alle" mit dem Ziel, dass Gleichgeschlechtliche heiraten und sogar Kinder haben können und da ist das CVP-Problem gewaltig: Einerseits gibt es die gesunde, christliche Familie nach der göttlichen Schöpfung: Frau und Mann und andererseits wollen immer mehr CVPler die Ehe für alle anerkennen.. Sie wollen nicht stur wirken, mit der Zeit gehen und natürlich menschlich denken und handeln, wie das andere Parteien in die Welt hinaus flöten...

Was aber will nun eine CVP tun? Gibt's eine Rundfrage-Politik oder hat die CVP eine moralische und christliche Linie - denn Sodom & Gomorra kennen alle und die Evangelien reden von Frevel bei gleichgeschlechtlicher Liebe - Was nun, Herr CVP-Präsident? Was nun? Die Atheisten, Materialisten oder Moslems um ihre Meinung fragen - oder da bleiben, wo Sie sind, Herr Pfister? Vielleicht den Weg und die christlichen Grundsätze vertiefen... ?

SD-Thurgau, Parteileitung, www.sd-tg.ch


17.02.2020
*
Wunderbar, der «Schmetterling» von Frau Andrea Burri!
(20 Minuten vom Montag, 17. Februar 2020, Seite 11)

Jetzt wird 20 Minuten auch noch dort anfangen, wo Blick vor vielen Jahrzehnten begonnen hat… Sex & Crime – das Erfolgsrezept der einseitigen Medien-Monopole in finanzieller Schieflage und mit Blick auf immer grössere Gewinn-Margen! Aber gleichzeitig predigen Ihre Super-Journalisten Moral, Ethik und natürlich die richtige Sicht auf Politik, Land, Wirtschaft, Börse und Kirche! Überall sind die Medien die Experten und sonst haben sie genügend linientreue Prediger, die für gutes Geld beigezogen werden können! Nur das Eine tun sie nicht: Die Verfassung einhalten und den eisernen Medien-Grundsatz «Bringe jeden und Deine Publikation ist in jedem Haushalt und Geschäft!» Beachtung und Priorität schenken! Sogar die Sex-Fachfrau (Emmenegger) von Blicks-«Aufstieg» wird kopiert – wahrlich, dem Tamedia-Chef Pietro Supino muss es dreckig gehen – Der steht offensichtlich in der finanziellen Kloake oder er ist unersättlich geworden und wirft die letzten Brosamen seiner Ethik aus dem Fenster! Den heutigen «Schmetterling» auf Seite 11 haben Sie gut getroffen – eine echte Bereicherung für alle, die nicht wissen, wie weiter! MfG:

SD-Thurgau, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch

16.02.2020
§
Viele Ausländer sind hier eigentliche und bequeme Umwelt-Schweine!

Die Umweltverschmutzung ist oft eine "gewollte, willentliche" Bereicherung!
Jahrelange Statistiken beweisen es, viele Ausländer hassen die Schweiz!!!!!

Wer
.. schon einmal in arabischen, afrikanischen und asiatischen Ländern gewesen ist, hat sich die Augen gerieben, denn überall liegt Dreck, Abfall, Altmaterial und Verpackungen aller Art! Jeder wirft es hin - es wird oft auch gespuckt, dass sich die Balken biegen und man tut gut daran, den Boden zu prüfen, bevor man ihn betritt!
Wer
.. dann das Glück und die Ehre hat, in ein Haus, eine Familie oder einen Clan eingeladen zu werden, staunt ohne Unterlass! Da sind grosse Eingangs-Tore und rund um die Liegenschaft gibt es 2 m hohe Sicherheitsmauern! Innerhalb dieser Mauern sieht alles anders aus! Kein Dreck, keine Abfälle, kein Kot und alles bestens aufgeräumt. Staunend stellt man fest, der Bekannte und Umwelt- Belaster, der in der Stadt alles auf die Strassen geworfen hatte, fällt dem Gast als äusserst rücksichtsvoller Mensch auf, der gar keine Abfälle, keinen Schmutz hinterlässt, sobald er auf eigenen Boden steht...
Wer
.. einen Entsorgungsplatz einer CH-Gemeinde besucht, ist sehr oft richtig erfreut und begeistert von der Sauberkeit und der breiten Palette von Entsorgungen, die dem Bürger hier offen stehen. Leider können oft Gäste kaum lesen, andere können kein Deutsch lesen und da wir über 190 verschiedene Nationen zu Gast haben, wären Übersetzungen in die vielen Sprachen eine Doktor-Arbeit und eine unsinnige Mühe! Da hülfe nur: Einwanderung ist nur für jene möglich, die unsere Sprache lernen und beherrschen! Die könnten dann auch die verschiedenen Anweisungen auf den Entsorgungsplätzen lesen und verstehen - ach ja und hoffentlich auch beachten..
Wer
.. über die Massen-Einwanderung stöhnt und klagt, klagt völlig zurecht! (Bitte am 17. Mai JA stimmen) Es gibt viele Einwanderer, die in vielen Dingen einfach zu faul und zu bequem sind! Zum Aufräumen und Putzen haben sie Frauen - in der Schweiz entsorgen sie Büchsen, Zigaretten, Packungen aber auch andere Abfälle von ihrem Auto aus - in ländlichen und buschigen Gegenden geht's am besten.. Das alles können wir beweisen mit Daten und Ermittlungen 1:1! Aber auch die Wahrheit aufzeigen ist heute rassistisch - soweit sind wir, liebe Rote, Grüne und andere Heuchler ..

SD-Thurgau, Kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch, 052 7651919


15.02.2020
+
Was will die Begrenzungs-Initiative?
Abstimmung landesweit am 17. Mai 2020:

Die Befürworter: (Auns, SVP)
Laut den Initianten gefährdet die masslose Zuwanderung Arbeitsplätze, der Wohnraum werde knapper, Mieten und Hauspreise würden steigen und die Landschaft werde zubetoniert. Auch Züge, Schulen und Strassen seien total überfüllt, Staus kosten Milliarden! Die Sozialausgaben der Gemeinden würden aufgrund vieler ausländischer Sozialhilfebezüger massiv steigen.

Die Gegner: (FDP, CVP, SP, G, GLP, EVP, Gewerkschaften, BDP)
Laut dem Bundesrat ist die Wirtschaft auf Arbeitskräfte aus der EU angewiesen. Ein JA zur Initiative habe einschneidende Konsequenzen für die Wirtschaft. Im Lande würden Arbeitsplätze direkt gefährdet. Mit dem Wegfall der Bilateralen stünden die gemeinsamen Beziehungen zur EU infrage.

Was passiert bei einem JA: (FDP-Bundesrat KKS)
Das sei eine waghalsige Wette: Aufgrund der Guillotine-Klausel würden bei einer Kündigung der Personenfreizügigkeit auch die sechs anderen Abkommen der Bilateralen I hinfällig.

Dazu: (SVP-Kampagnenleiter Marcel Dettling)
"Die EU muss respektieren, dass die Schweiz die Zuwanderung selbst steuern will und muss"

Wie hat sich die Zuwanderung entwickelt?
Nach der Einführung der vollen Personenfreizügigkeit folgte 2008 das Spitzen-Jahr: Unter dem Strich wanderten 73'247 Personen aus den EU/Efta-Staaten ein. 2019 waren es noch... ??

Aus 20 Minuten v. 12.02.20


14.02.2020
+++

SWISS – Schluss mit «Sozi-Tante» Lufthansa!

SWISS, die Lufthansa-Tochter serviert und verteilt ihren Passagieren ab sofort keine Läderach-Schokolade mehr. Dies, weil sich die Familie Läderach, die hervorragende Schokolade produziert, öffentlich zum Christentum bekennt und christliche Standpunkte öffentlich vertritt – zum Beispiel gegen die Absicht, gleichgeschlechtlich Orientierte mit rassistisch Verfolgten gleichzusetzen oder in Stellungnahmen gegen die Abtreibung ungeborener Kinder.

Ist das nicht erbärmlich für die christliche Schweiz und eine Erpressung für das «freie Wort» und die «freie Meinungsbildung» gemäss Bundes-Verfassung BV § 16, 17 & 137! Reklamieren Sie bei der SWISS-Geschäftsleitung und verlangen Sie, dass die SWISS wieder zur eigenständigen SWISSAIR wird!

* thomas.kluehr@swiss.com; michael.niggelmann@swiss.com;
* thomas.frick@swiss.com; christoph.ulrich@swiss.com


>>> Nigel Farage hält am "Brexittag, 29.01.20" eine "Abschiedsrede" vor dem EU-Parlament und sagte unter anderem:

> "Meine Mutter & mein Vater haben seinerzeit, vor 47 Jahren, einem Vertrag für einen gemeinsamen Markt in Europa zugestimmt - nicht einem Vertrag für eine politische UNION mit einem Präsidenten, einem EU-Gericht und sogar dem Drang nach einer eigenen Armee.. "

"Ich kann Ihnen versichern, im Vereinigten Königreich (England) und sogar in der Brexit-Partei: Wir lieben Europa! Wir sind nur gegen die Europäische Union und so einfach ist das! Ich hoffe, dass der Brexit der Anfang vom Ende dieses Projektes ist, denn es ist ein schlechtes Projekt. Die EU ist nicht nur un-demokratisch, sie ist anti-demokratisch. Und sie gibt den führenden Leuten Macht, ohne dass diese Rechenschaft ablegen müssen. Sie können nicht durch die Wähler zur Rechenschaft gezogen werden. Darum ist die EU ein inakzeptables Gebilde."

> Schön wäre es, wenn die Schweiz auch solch, weitsichtige, mutige Volks-Vertreter hätte .. SD-Thurgau

13.02.2020
*
*
CVP leugnet das C und zieht ihre Ehe-Initiative zurück!

SDA: Bern
Wie Anfang Jahr angekündigt, hat das CVP-Initiativkomitee sein Volksbegehren zur Abschaffung der Heiratsstrafe offiziell zurückgezogen. Die Bundeskanzlei informierte gestern den Bundesrat darüber. Die Partei mit dem C plant laut Präsident Gerhard Pfister eine neue Initiative gegen die Heiratsstrafe - ohne die umstrittene, konservative Ehedefinition zwischen Mann und Frau!

Die CVP ist bei Linken, Grünen, Schwulen und Lesben ins Kreuzfeuer geraten und als die CVP selber auch noch die "Ehe für alle" anerkannte, war der Text der CVP-Initiative (Ehe zwischen Mann und Frau) einfach politisch nicht mehr haltbar für die angeblich christlichen Partei-Eliten. Da gratulieren wir herzlich und sind überzeugt, die CVP hat Christus einmal mehr ans Kreuz geschlagen!

SD-Thurgau


12.02.2020
+
Nigeria - das Land der verfolgten Christen seit über 50 Jahren!
Moslemische Extremisten töten erneut mindestens 30 Zivilisten ...
Kirchen & Christen haben nichts dazu gelernt ...

SDA v. 10.02.20:
Im Nordosten Nigerias haben moslemische Extremisten mindestens 30 Menschen getötet und zahlreiche Frauen und Kinder entführt. Die Angreifer attackierten am Sonntag Dutzende Fahrzeuge in der Nähe von Maiduguri, der Hauptstadt des Bundesstaates Borno. Zu dem mörderischen Angriff bekannte sich zunächst niemand. Im Gebiet ist die Miliz Islamischer Staat Provinz West-Afrika (Iswap) aktiv, die sich von Boko Haram abgespalten hat...

Schon im 1967 und zuvor, haben die Muslime in der Nacht christliche Dörfer überfallen, die Männer erschossen oder geköpft, Frauen & Mädchen massen-vergewaltigt, Kinder, Mädchen und Frauen entführt, im reichen, moslemischen Norden als Sklaven an moslemische Grossgrund-Besitzer verkauft! Das Leiden des Volkes führte zum Biafra-Krieg - wo christliche Armeeteile um den General Ojukwu sich gegen die Zentralregierung erhoben...

Und seit über 50 Jahren gehen nun diese grauenvollen Massacker weiter. Ein Leben in Angst und Schrecken und alles dank den Aufträgen im mörderischen, moslemischen Lehrbuch Koran! Die Welt, vor allem die Christen, haben nichts dazu gelernt, denn die UNO müsste diese Lehre längst weltweit verbieten oder die Muslime müssten gezwungen werden, ihren Koran endlich den Menschen-Rechten und der UNO-Charta anzupassen!

Dafür wäscht der Papst den Muslimen im Vatikan die Füsse...


11.02.2020

Blick heute (11.02.20) «Gössi stellt Gewerkschaften ein Ultimatum» von Sermin Faki, Blick-Redaktorin

Unser E-Brief:
Hören Sie doch endlich auf, Frau Gössi oder glauben Sie, Leser & Bürger lassen sich von Ihnen täuschen? Die Schweiz will keinen Verlust der Freiheit, der Demokratie, der Eigenständigkeit, der Neutralität und unserer Wehrhaftigkeit! Mit der EU und allen Staaten dieser Welt soll unser Land Handel treiben und im Rahmen der Humanität und Rechtsstaatlichkeit die Zusammenarbeit suchen! Aber das RA ist ein Schritt in die EU, Frau Gössi! Genau das ist ein Schritt zu viel!
Wir brauchen nicht ewiges, kontraproduktives Wachstum und noch mehr Millionen für wenige, wir brauchen eine Wirtschaft mit Mass und mit Verzicht auf masslose Forderungen. Wir brauchen Grenzen und Grenzen, die alle beachten! Das RA oder ein EU-Beitritt heisst, Schluss mit allen Freiheiten, Schluss mit Selbstbestimmung und Diktat von Brüssel! Wir können zwar noch abstimmen, aber bei einem Volksentscheid gegen Brüssel drohen unserem Lande millionen- und milliardenschwere Strafzahlungen von Brüssel!

Das ist der runde Punkt! Wir wollen endlich den Volkswillen vom 09.02.14 umgesetzt haben, damit die Einwanderung sofort beendet wird. Ein dringender Schritt ist die massive Senkung aller Mieten zum Wohnen, Produzieren und für den Tourismus, denn die Hypozinsen sind längst so billig geworden, dass die Mieten zur Goldgrube von wenigen werden, aber unser Land wirtschaftlich und touristisch schädigen! Das alles wissen Sie doch ganz genau – warum reden Sie auch heute nur von den Gewerkschaften?

SD-Thurgau, Parteileitung, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch


10.02.2020
+++
Rendez-vous-Sendung v. heute, 10.02.20/12.37 z. Thema CDU/CSU-Desaster vor allem in Thüringen, ja ganz Deutschland!
rendezvous@srf.ch; peter.voegeli@srf.ch; mediarelations@srf.ch'


Sehr geehrter Herr Vögeli, es ist doch ganz einfach: Die linken wie rechten Alt-Parteien in Deutschland wollen Deutschland und andere 26 EU-Staaten in eine Union – genannt Europäische Union – umwandeln und alle Staaten irgendwann zentral von Brüssel aus steuern! Die Nationalstaaten sollen schrittweise abgelöst werden – genau das will die AfD verhindern und genau da liegt in Deutschland und anderen Ländern «der Hund drin»! Warum sagten Sie das dem dummen Schweizervolk heute Mittag um 12.39 Uhr nicht? Wer hindert Sie daran, die Wahrheit zu sagen?

Europa war immer ein Kontinent, ein Verbund von autonomen Nationalstaaten, die miteinander zusammen arbeiten und Handel treiben, aber ihre Eigenheiten, Kulturen, Werte pflegen und hochhalten wollen. Diese Staaten wollen zumeist keine Union – analog der Sowjetunion, keine zentrale Diktatur-Leitstelle in Brüssel mit linken, internationalistischen ja sogar mit diktatorischem Gesicht - Sagen Sie das dem Schweizer Radio-Hörer doch deutsch und deutlich! Wir danken Ihnen und der Rendez-vous-Redaktion und grüssen freundlich:

Schweizer Demokraten, SD-Thurgau, kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch
PS. Die Schweiz will dies auch nicht... (Brüssel-nein danke)


09.02.2020
KKS: «Wer respektvoll bleibt, muss keine Angst vor einer Verurteilung haben..»

So eine faule Aussage, Frau Bundesrätin Keller-Sutter! Sie wissen doch ganz genau, dass dies nur ein Maulkorb ist, eine Verhinderung des «freien Wortes» und der «freien Meinungsbildung» gemäss BV § 16, 17 & 137! Und so argumentiert ausgerechnet eine Bundesrätin, die sich «freisinnig» nennt und als Zusatz von «die Liberalen» spricht! JA, Ihr «Butterpapier» hat gewaltig abgeschlagen, Frau Keller-Sutter, so sagen wir Thurgauer! Ihre Glaubwürdigkeit ist schneller ganz unten im Keller, schneller als Sie meinen! Schöne Grüsse:
SD-TG, Sekretariat, Willy Schmidhauser, Sekr. 052 7651919, www.sd-tg.ch

***
e-mail an Radio SRF-1:
Sonntag 09.02.20 Nach den Radio-SRF-Nachrichten um 16.00 Uhr

.. wurde ein Kommentar von einem Journalisten (ev. war es Tobias Meyer) zur Rassismus-Strafnorm-Erweiterung gesendet, alles in lobenden Tönen! Das aber ist mehr als faul und schon die Abstimmung war undemokratisch, denn schon bei den Diskussionen und Publikationen wirken und wirkten automatisch die Rassismus-Maulkörbe – das ist ganz normal und viele Medien werden kritische Meinungen schon gar nicht mehr aufgreifen, erwähnen oder publizieren! Es wird einfach geschwiegen, unter den Tisch gekehrt! Denken wir nur an die Christen, die jetzt nicht einmal mehr das Alte Testament oder die Evangelien verkünden dürfen, ohne Angst zu haben! Der Radio-Reporter sagte einige Minuten nach den 16-Uhr-Nachrichten, dass diese Abstimmung gut sei für die Schwulen und Lesben..

Das ist ganz klar zu kurz gedacht, denn gemäss den Polizei-Statistiken sind vor allem Ausländer – wir reden von Muslimen – in Anbetracht von schwulen oder lesbischen Paaren in der Öffentlichkeit äusserst aggressiv und das kommt von der islamischen Lehre, dem Koran! Diese Muslime werden sofort sehr aggressiv und schlagen furchtbar drein – in moslemischen Ländern wären solche Prügelopfer oft tot und dann beiseite geschafft! Ihr Loblied auf diese manipulierte Abstimmung ist also eine faule und wenig durchdachte Aussage, eine Irreführung der Menschen und des Landes! Zudem ist die Übertragung von heiklen Entscheiden an die Gerichte ebenfalls faul, ja oberfaul, denn die meisten Richter haben von der Materie Koran/Islam oder Bibel/christl. Evangelien wenig bis gar keine Ahnung und schon gar nicht eine religiöse Deutungs-Hohheit! Ich habe dies mehrfach erkennen müssen in Sachen Islam-Kritik! Dann ist es eben sehr einfach für die Manipulatoren oben an den politischen und medialen Schalthebeln – die Bürger wollen nichts mehr wissen von diesen Justiz-Idioten und aufgeblasenen Justizlern, sie wollen keine Zeitung mehr, sie tragen und denken nicht mehr mit und die Stimmbeteiligungen sinken noch tiefer in den Keller. In den Gemeinden und Städten wird es immer schwieriger, Menschen zu finden, die a.) qualifiziert sind und b.) idealistisch mittragen wollen! Zu viele haben die Nase voll von faulen Aussagen und fehlender «breiter Meinungsbildung» gemäss BV § 16, 17 & 137!
MfG:

SD-TG, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch


08.02.2020
TZ – «Thurgau» Seite 25: «SP holt Themen an der Haustür ab»


Sehr geehrte Frau RR Cornelia Komposch

Sie sind Teil der Exekutive aller Bürger des Kantons Thurgau! Sie sind zuständig für das Recht, also für die Einhaltung der Verfassung (Wille des Volkes) für alle und Sie sind offensichtlich die Patin oder das grosse Vorbild Ihrer Gesinnungs-Genossen von SP und JUSO im TG gemäss dem heutigen Bericht mit Bild. Das Lead klärt: Ihre Kaderleute «gehen von Tür zu Tür. Die Anliegen sollen in die Politik einfliessen» - gemeint sind die Anliegen der Bürger und Steuerzahler. Das ist sehr schön und vorbildlich, wenn nur das kleine aber nicht wäre!

aber ...
Das SP-Parteiprogramm möchte Armee, Neutralität und Unabhängigkeit abschaffen mit dem Ziel, Grenzen und Nation abzuschaffen und der EU beizutreten – wenn nicht heute, so morgen. Dazu kommen die Bestrebungen, über offene Grenzen die Massen-Einwanderung zu forcieren und damit die Multi-Kulti mit möglichst vielen Parallel-Gesellschaften! Diese verhindern dann effizient ein nationales, vereintes Streben im Sinne eines freien, demokratischen und geeinten Staates Schweiz! Besonders beliebt ist bei den Linken die Islamisierung, weil der Islam die eindeutigste Parallelgesellschaft praktisch in allen Ländern schaffen kann – nur dumm, dass der Koran/Islam die Frau als minderwertig, unrein und rechtlos einstuft, dazu die Polygamie und das Sklaventum für die Frauen verlangt – und dies in Anbetracht der grossen Frauen-Liberalisierungsverdienste der Linken nicht so recht ins politische Bild passen will!

Nun, Frau Regierungsrätin noch ein Wort zu den Jusos – sie sind auch in der Schweiz gewalttätig, oft vermummt aber ganz klar auf der Seite von Lenin, Karl Marx, Stalin & Co. – Wie soll dies zu den grossen und feinen Sprüchen der Linken und Juso zu den Nazi-Todeslagern passen, woran angeblich jeder Nicht-Linke moralisch zu tragen habe? Sind in den sibirischen Arbeits- und Konzentrationslagern nicht über 50 Mio. bestialisch ermordet worden? Werden heute im kommunistischen China und in kommunistischen-marxistischen Staaten nicht tausende verfolgt und ermordet? Funiciello, die wunderbare Juso-Leuchte hat zur NR-Vereidigung ihres Juso-Genossen Molina – ihm extra die kommunistische «Bibel» von Karl Marx nach Bern gebracht, damit er wisse (laut Medien) wonach er sich im Parlament und als NR zu richten habe…

Traurig, Frau Regierungsrätin und irgendwie doppelbödig, wenn wir an Ihre Neujahrsgrüsse 2020 denken. Es stellt sich die Frage, ob Sie als Justizdirektorin des Kantons Thurgau überhaupt wissen, was sie mit dieser Inszenierung in der Zeitung machen und ob Sie bereit wären, auch mit anderen Parteien und Jungparteien so zu posieren, um eben «die Anliegen des Volkes einfliessen zu lassen»? Wir Schweizer Demokraten wären schon glücklich, wenn das freie Wort und die freie Meinungsbildung gemäss BV § 16, 17 & 137 für alle Geltung hätten und sich die Exekutive dafür stark machen würde – auch für die Jungen Schweizer Demokraten und natürlich in Anbetracht, dass wir im Thurgau nur noch eine einzige Tageszeitung haben. Das Schwinden der TZ-Abo-Zahlen ist die Folge der täglichen Unterdrückung der obigen BV-Artikel durch die Redaktion in Frauenfeld, St. Gallen, Zürich, Luzern und anderswo! Was nur schon an Klagen der Leserbriefschreiber alles zusammen kommt, geht auf keine Kuhhaut, von Parteien, Politikern, Gemeinden, Vereinen ua. gar nicht zu reden… Ja, es ist richtig, die Anliegen sollten in die Politik einfliessen – aber bitte nicht nur die Linken und verfassungsfeindlichen, denn mit RA oder EU-Beitritt verlieren wir unsere demokratischen Rechte – können zwar noch abstimmen (pro forma) – wenn die Schweiz anders entscheidet, warten EU-Strafgelder in Millionen- und Milliarden-Höhe! Mit freundlichen Grüssen:


SD-Thurgau, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch Willy Schmidhauser


07.02.2020
*
Die faulen Machenschaften & Asylzahlen der zuständigen Ex-Justiz-Direktorin SP-BR S. Sommaruga und der Migrations-Abteilung SEM:


Immer wieder wird - und dies seit Jahren - dem Bürger vorgejubelt, die Asyl-Verfahren würden massiv beschleunigt und das Asylverfahren bleibe trotzdem fair - so das Ziel des neuen Asyl-Gesetzes, das 2016 vom Volk angenommen wurde.
*
Seit 11 Monaten laufen nun gemäss Mario Gattiker vom Staatssekretariat SEM die neuen Regeln. Gattiker: "Ich bin sehr zufrieden, das System funktioniert noch nicht perfekt, aber es funktioniert gut!"
*
Im Durchschnitt dauert es noch 50 Tage, bis ein Asyl-Verfahren abgeschlossen ist! 2015 ging es durchschnittlich 280 Tage und wie steht es beim schnelleren Verfahren mit der Qualität des Verfahrens?
*
Schneller, aber schlechter, beanstandet die Schweiz. Flüchtlingshilfe - sie sieht das Verfahren viel kritischer und beweist: Bei schnellen 50 Tagen gebe es mehr Beschwerden und vor allem auch mehr erfolgreiche Beschwerden - also mehr Fehler! Auch das Bundesverwaltungsgericht meint, es werde oft ungenügend abgeklärt...
*
Die faulen, fürs Volk beruhigende Zahlen: 2017 hatten wir 18'088 Asylgesuche und 2018 waren es 14'297 Asylgesuche - vor 2017 waren die A-Zahlen noch höher - doch was sollen diese Zahlen überhaupt? Richtig, sie sollen ablenken, sie sollen beruhigen - Aber die sinkenden Asylzahlen sind kaum das Verdienst des beschleunigten Verfahrens.. Kaum!
*
Typisch Sommaruga, die linke Bundesrätin! Beispiel das Jahr 2018: Wenn in der Vor-Sommaruga-Zeit die Asyl-Anerkennung vielleicht bei 12-15% gelegen war, lag sie im 2018 bei 25,9% - Tendenz steigend! Die Asyl-Anerkennung mit den "vorläufig aufgenommenen" nach Sommaruga-Dienstverweigerer-Typus ist die Asyl-Anerkennung bei 60,8% - so ein Wahnsinn, der dem Normalbürger mit grosser Raffinesse verschleiert wird!!!!!

Schweizer Demokraten, SD-TG, www.sd-tg.ch, 052 7651919


06.02.2020
An die TA-Redaktion und an Dir. Pietro Supino:

«Achtung, AfD regiert mit» von Dominique Eigenmann

Es ist einfach traurig, wie die Schweizer Zeitungen – auch der TA - im Solde der linken Medien-Mafia in Deutschland stehen! Das ist mehr als ärgerlich und Herr Supino und seine Verlegerfreunde müssen sich nicht wundern, wenn die Glaubwürdigkeit der Schweizer Medien beim Leser und Inserenten schwindet und noch mehr schwindet! Immer wieder kommen einseitige, linke Reporter aus Deutschland zu Worte und die haben die Frechheit, das deutsche Desaster mit der Demokratie als Fehler der AfD dar zu stellen!

* Es wird ganz bewusst nicht gezeigt, wie etwa das Parlament in Berlin nur ein einziges Ziel verfolgt und zwar über alle Parteigrenzen hinweg – vereint mit politischen Gegnern in jedem Falle die demokratischen Rechte der Politiker und Volksvertreter der AfD ins Leere laufen zu lassen! Dieses Bemühen ist derart grotesk und abstossend, dass auch ein konstant schlafender Schweizer Journalist dies endlich merken sollte. Nun, diese lieben Medienschaffenden in den Schweizer Redaktionen haben längst kapiert, in welche Richtung «der Wind weht» - aber sie machen bei diesem Drecksspielchen gegen die Demokratie und damit gegen die Volksrechte v. Millionen Bürger in Deutschland leider mit, die AfD-Volksvertreter gewählt haben und genau das ist eine Affen-Schande für unser Land, Herr Supino, sagen Sie dies doch endlich Ihren lieben Kollegen. MfG:

SD-Thurgau, Sekretariat, 052 765 19 19, www.sd-tg.ch


05.02.2020

Verkehrte Türken-Welt - wie helfen wir der kurdischen Freiheit?

Erdogan, der "grosse" moslemische Prophet und Kriegsherr, der Heuchler in der Nahost-Welt, stellt den syrischen Truppen ein Ultimatum und droht mit Konsequenzen, die den Tod für Unschuldige bringen ..

Erdogan, der moslemische Kriegsherr, Heger der islamistischen Extremisten und Mörderbanden in vielen Ländern, ist diesmal auch mit seiner regulären Armee auf dem Staatsgebiet des Nachbarn Syrien! Blut klebt an seinen Händen, denn die türkische Armee attackiert nicht nur Syrien, sondern auch die Feinde Erdogans, die Kurden in Syrien.. Er will dieses Volk im Grenzgebiet wenn immer möglich vertreiben und die ganzen Ländereien mit Flüchtlingen und Leuten besiedeln, die nach seinem Gusto sind..

Man stelle sich diese Arroganz, ja Unverfrorenheit einmal vor und überlege sich dies für unser Land, die Schweiz! Da wäre ein Nachbar, der immer und immer wieder Widerstandskämpfer und Mörderbanden in die Schweiz schicken würde, um unser Land zu destabilisieren, um dann letztlich mit seiner regulären Armee in die Schweiz einzurücken - etwa um die Schaffhauser ins Tessin umzusiedeln
und was machen wir?


Verkehrte Asyl-Welt - Karin Keller-Sutter auf Abwegen!

Anstatt die Grenzen zu kontrollieren (Schluss mit "offenen Grenzen" gemäss EU und Dublin-Vertrag), will die liberale FDP-Frau dem Volksentscheid vom 09. 02. 2014 immer noch nicht nachkommen - die Schweiz hat entschieden: Nicht die EU bestimmt die Zuwanderung in unser Land, wir bestimmen selber/autonom, wer und wie viele ins Land kommen sollen!

Doch das passt Linken, Grünen und Wachstumspredigern (FDP, CVP ua.) gar nicht, obwohl nur so die Arbeitslosigkeit Ü-50 wirksam bekämpft werden und die zunehmende Verteuerung der Schweiz gedrosselt werden könnte - richtig, zum Schaden der Spekulanten und Profiteure! So aber können täglich wieder neue Heerscharen über die Aussengrenzen nach Europa kommen - zur Freude der weltweiten Schlepper-Industrie! Warum will nun ausgerechnet KKS jene mörderischen Schlepper zufrieden stellen, die Minderjährige, Alleinreisende und Schwangere für viel Geld verfrachten? Warum, Frau BR KKS? Ist Ihr Verhalten und damit das Verhalten der Schweiz nicht ausgesprochen schizophren, ja total unglaubwürdig und kontraproduktiv?


Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch

04.02.2020

Wahl-Sonntag 9. Februar:

Hinweise zu den SD-Empfehlungen unter
"Aktuelle Fragen" - Siehe Datum vom 31.01.20






04.02.2020

Die grossen Reden der Schwätzer in Medien, Politik & Wissenschaft!

** Ohne Lithium keine Akkus & Batterien für Handys, Tablets, Computer, E-Autos & viele, viele andere Anwendungen! (zB. Werkzeuge & Instrumente)

Lithium ist das wahre, weisse Gold, der Rohstoff der Zukunft! China versucht auch da, der Vorkommen in aller Welt habhaft zu werden! Chile, Argentinien & Bolivien (zB. am Salzsee v. Uyuni im bolivianischen Hochland) sind wohl die grössten Vorkommnisse - aber die Ausbeutung schafft gewaltige Probleme. So hatte auch Indien die Finger im Spiele, aber China war schon vorher da - dann kamen die Deutschen...
3 Batterie-Fabriken sollen 2021 für 70 Jahre die Produktion aufnehmen! Das chilenische Lithium liegt in der Atacama-Wüste! Chile ist heute schon der zweit-grösste Produzent! Der Abbau ist tragisch, das Volk kann kaum profitieren. Um Lithium zu gewinnen braucht es viel Wasser! Grundwasser wird in die Becken gepumpt - ist die nötige Konzentration erreich, gelangt die Lösung in eine Aufbereitung, wo Bor und Magnesium herausgefiltert werden. Dann wird die Lösung mit Natrium-Carbonat behandelt, das ausgefällte Lithiumkarbonat wird gefiltert und getrocknet!

Dieser Prozess erfordert 2 Millionen Liter Wasser, um 1 Tonne Lithiumsalz zu gewinnen. Das hat verheerende Folgen: Absinken der Grundwasserspiegel, Flüsse trocknen aus, die Einheimischen haben kaum Wasser zum Leben, die Johannisbrotbäume in der Wüste verdorren.. Der weitere Abbau schafft Spannungen, Eigentumsrechte der Indogenen sind in Gefahr! Niemand hat sie überhaupt gefragt! Probleme wurden und werden kaum diskutiert, das Wasser ist in Gefahr, die eingesetzten Chemikalien bringen Umweltverschmutzungen, die Leben & Natur gefährden!

** Während Greta, Grüne, Linke, andere Idioten und grosse Redner - mittels Medien die dumme Welt belehren, wird das Interesse anderer Länder, Völker und Regionen mit Füssen getreten...

Schweiz. Demokraten, SD-TG, www.sd-tg.ch

03.02.2020
Wir haben 5 Medien-Monopole

Es lebe die Lügenwelt der linken, internationalistischen und EU-willfährigen
Journalisten-, Redaktoren- und Monopol-Medien-Cliquen, die alles sagen oder auch jede Silbe, jedes Wort unterdrücken können...

* Radio SRF (div. Sender und Sendungen)
* Fernsehen SRF (div. Sender und Sendungen)
* Tamedia mit Dir. P. Supino (Tagi, 20 Minuten, SonntagsZeitung ua)
* Ringier Zofingen (Blick, Sonntagsblick ua)
* NZZ-, AZ- & TB-Medien (praktisch ganze Deutsch-Schweiz, NZZ am So. ua)

02.02.2020
§§§
Sonntagsblick vom 2. Februar...

Herr Redaktor Cavelti

Warum wohl wandern so viele Schweizer aus? Ganz einfach, den Alten ist die Schweiz zu teuer und zu teuer ist absolut korrekt – dank der jahrzehntelangen Massen-Einwanderung – gefördert von Ihnen und Ihren verlogenen, linken und EU-freundlichen Medien! Die Einwanderung in ein kleines, dicht überbautes Land bewirkt – zur Freude der Spekulanten – wohnen, produzieren, Tourismus ua. werden täglich teurer – zu teuer, Arbeitsplätze werden in billigere Länder ausgelagert. Überall wachsen Bürokratie und die Verluste aller Art! (so Freiheit und Heimat) Das «freie Wort» gilt nur noch für die (meist) linken Journalisten und Redaktoren. Sie bestimmen, wer etwas sagen darf!

§ 261bis ist eine absolute Katastrophe, die ebenfalls zu dieser Flucht anregt – wenn wir am 9. Februar JA sagen sollen einmal mehr die Richter bestimmen, was rassistisch ist und was nicht! So ein Schwachsinn, dabei sind diese Richter total überfordert. Wir haben grossgekotzte, zumeist linke, grüne und andere Richter erlebt, die Urteile in Sachen Islam gesprochen haben, und noch nie einen Koran studiert haben! Obwohl das wörtliche Zitieren aus dem Koran legal ist (mit Orginaltext, Suren- und Versnummern-Angaben) wurden und werden Bürger wegen Rassismus verurteilt – natürlich «im Namen des Volkes» und die Richter hatten noch nie einen Koran überhaupt gelesen – alles politische Urteile und aus dem linken Bauch hinaus!

So wird es auch diesmal mit Ihrer Hilfe und Ihrer Manipulation kommen, denn die Erweiterung des § 261bis auf die sexuelle Orientierung ist ein Affront gegen die Christenheit, gegen das Alte Testament und gegen die Evangelien und die Aufträge von Christus! Priester müssen sich in Acht nehmen, wenn sie die Episteln und die Evangelien in den Gottesdiensten vorlesen! Aber auch da werden dann wieder die Staatsanwälte und Richter urteilen und wie bekannt, sind auch diese Herrschaften kaum grosse Bibel- & Evangelien-Kenner; armes Land! Wann werden Linkshänder, Arbeitslose Ü-50, Alte, Langsame klagen, wann die Handwerker.. (die noch von Hand produzieren mussen) usw...

Herr Cavelti, Sie sind ein ganz grosser Manipulator, das beweist diese Ausgabe von heute! Noch ein Wort zur Gast-Schwätzerin Patricia Broder: Sven Epiney ist vor allem den Leuten auf den Wecker gegangen, weil er das Radio für seine private Zwecke missbraucht hat! Aber soweit kann ja die gute «Expertin» Patricia kaum differenzieren mit ihrem linksextremen Brett vor dem Kopfe! In der Schweiz haben Schwule und Lesben ein leichtes Leben, wenn sie nicht bewusst auf Sensation machen – aber wer in unserem Lande und ganz Europa zum Problem wird, sind die moslemischen Einwanderer und auch da hat Ihre Expertin wenig Sachverstand!

Die Muslime in aller Welt – das habe ich überall real erleben müssen und der Auftrag ist nachlesbar im Koran – müssen die Schwulen und Lesben bekämpfen und da geht es immer – dereinst auch bei uns – um Blut und Leben! «Hass ist keine Meinung» ist die Devise der Frau Broder und der Links-Extremisten und Jungsozialisten JUSO, denn mit anderen Worten, diese eingebildeten Typen sagen, was Demokratie ist und was nicht und so können andere Meinungen einfach und dreckig abgewürgt und kriminalisiert werden… Hier liegen auch die Gründe, warum viele Schweizer gehen und die Nase voll haben.. Herr Caviezel! Schade, dass Ihr Sonntags Blick so voll ist von Lügen und so geleert von Demokratie… Darum haben auch Viele genug von diesen Medien und von deren trauriger Verlogenheit! MfG: Willy Schmidhauser, Sekr. SD-Thurgau, www.sd-tg.ch 052 7651919


01.02.2020
>>
EU setzt der Schweiz ein Ultimatum
Die EU ist doch eine reine Erpresser-Bande, das zeigen die neuesten Berichte des Tages Anzeigers vom 1. Februar!
>>
>>
> und unsere Volksvertreter sind reine Attrappen – im schlimmeren Falle sogar ebenfalls EU-Freunde und damit Verräter von Land & Volk! Bis zum 26. Mai 20 - am 17. Mai findet in der Schweiz die Abstimmung Initiative "Einwanderungs-Beschränkung" statt – will die EU Gewissheit, dass der Schweizer Bundesrat BR die Ratifizierung des Rahmen-Abkommens RA mit der EU einleite .. Dies sagten Vertreter der EU-Kommission an einem Treffen der EU-Botschafter der EU-Mitgliedsländer. Das Treffen fand kurz nach dem Minigipfel v. B-Präsidentin S. Sommaruga und Ursula von der Leyen in Davos statt. Ohne dieses Rahmen-Abkommen RA werde auch das Abkommen zur Medizinaltechnik nicht erneuert, hiess es bei der EU-Kommission! Die 27 EU-Staaten stehen also hinter diesem harten EU-Kurs und da bleiben einige Fragen für unser Land offen! Zunächst ist ja auch die EU-Erpressung mit der Börse immer noch auf dem Tisch und jetzt also eine weitere Erpressung und von aller grösstem Interesse wäre die Frage, was hat unsere Bundespräsidentin denn geantwortet? Warum hat Sommaruga nicht klar gemacht, dass wir in einer Demokratie leben und nicht sie die Macht habe, zu entscheiden, sondern das Volk! Sie hätte die Formulierung «.. dass der Schweizer Bundesrat BR die Ratifizierung des Rahmen-Abkommens RA mit der EU einleite.. » energisch zurückweisen müssen und klar festhalten sollen, dass sich das Schweizervolk in keinem Falle erpressen lasse – aber genau so sehe es gegenwärtig danach aus – eben nach einer Erpressung!

> Sommaruga hätte durchaus auch erklären müssen, dass ein EU-Beitritt oder eine Art Teilbeitritt mittels Rahmen-Abkommen für unser Land den Verzicht auf unsere Freiheit, Demokratie, Neutralität und Selbstbestimmung bedeute und darüber werde wohl kaum zu verhandeln sein! Doch genau hier zeigt sich eben, dass eine linke Bundespräsidentin Sommaruga eben ihren Genossen in der EU näher steht, als dem eigenen Volke und wir erneuern unser Verlangen: "Frau BR S. Sommaruga, treten Sie zurück! Sofort!"

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch
052 7651919, Sekretariat


31.01.2020
+++
Volks-Abstimmung: 9. Februar 2020 - was tun? Es ist ganz einfach!!

Bundesvorlagen 2 x NEIN !!

+ Wir sollten Schluss machen mit allen Maulkörben - darum keinen weiteren, denn eine Meinungsäusserung darf nicht als Hetze gelten - das aber ist heute schon bei Gesprächen zum Islam eine oberfaule Sache, Demokratie ist so nicht mehr möglich! Jeder Kritiker kann zum Rassisten gestempelt werden und die Medien verteilen noch mehr Maulkörbe an die Rechts-Parteien! Demokratische Opposition wird so total verunmöglicht, denn jedes Gegenargument wird als Hetze deklariert und juristisch als Offizialdelikt verfolgt...

+ Wir brauchen keine weiteren Wohnungen, wenn endlich die offenen Grenzen wieder kontrolliert werden! Die bestehenden Leerwohnungen werden billiger, wenn so die Nachfrage sinkt - genau das muss unser aller Ziel sein! Überhaupt sollten die Mieten massiv sinken, denn die Hypo-Zinsen sind so tief, wie noch gar nie!

Kantonale Vorlage (Steuergesetz TG): JA

+ Wenn die unglaublich tiefen Hypozinsen dem Bürger und dem Mieter weiter gegeben werden, müssen alle Mieten massiv sinken! Unser Land wird endlich billiger und wieder konkurrenzfähiger. Die Familien stärken ist richtig, und die Steuern reduzieren - ebenfalls! Aber, wir brauchen keine Beihilfen, liebe Linke & Grüne für moslemische Grossfamilien - im Gegenteil!

Bezirksweise Richterwahlen: Bezirksgerichte

+ Legen Sie einfach leer ein, denn das gewaltige Chaos in vielen Richterstuben und ihr arrogantes Nicht-Wissen in vielen rechtlichen Fragen, ist ein Skandal, ja eine Unverschämtheit gegenüber dem Bürger und Steuerzahler! (wir erinnern an Urteile im Bereiche von § 261bis und verweisen auch auf total unfähige Staats-Anwälte! Auch hier fallen vor allem linke, grüne und gewisse bürgerliche negativ auf!!)

SD-Thurgau

++++
Christen in der Schweiz versagen jämmerlich!

Die katholische Bischofs-Konferenz beschloss zur Ausdehnung der Rassismus-Strafnorm § 261bis auf die sexuelle Orientierung - wohl aus Feigheit - eine Stimmfreigabe. Der Kirchenrat der Reformierten Kirche Baselland empfiehlt ein JA zur Erweiterung der Rassismus-Strafnorm § 261bis und übernimmt explizit die Position des Rats der Evang.-reformierten Kirche der Schweiz (EKR) - was wirklich nur noch wenig überrascht!
Jetzt ist nicht mehr massgeblich, was im Alten Testament & in den Evangelien geschrieben steht, sondern was angeblich den Willen der Gesellschaft widerspiegelt. Neu spricht die Kirche von "geschöpflicher Fülle" und meint: "Unsere sexuelle Orientierung können wir uns nicht aussuchen"! Hat niemand gesehen, dass andere mit dieser Formulierung nun Pädophilie, Polygamie, Polyamorie oder Sodomie gutheissen könnten? Wenn eine Kirche eine Sünde zur Tugend erklärt und sich dem Zeitgeist anpasst, zerstört sie ihr eigenes Fundament...

Aussage eines Priesters...


30.01.2020
&&&

Organe spenden ist sexy
Mit solchen und anderen Sprüchen werden junge Menschen animiert ..
Verantwortungslose Medien & angebliche Humanisten führen grosse Reden!

&&&
Dabei aber wird nicht alles gesagt, was gesagt werden müsste. Einem Freund, einem lieben Menschen eine Niere zu schenken oder einen Teil der Leber, ist etwas ganz anderes, als ein Herz zu schenken, denn jeder Mensch hat nur ein Herz - das heisst, der Geber muss sterben, damit der Empfänger weiter leben kann!
Wichtig: Bei allen Organspenden hat ein Empfänger eine grosse Last zu tragen und genau das wissen viele gar nicht: Der Körper des Empfängers versucht, das fremde Organ abzustossen. Das aber heisst, immer und immer wieder sehr viel Chemie zu schlucken (zur Freude der chemischen Industrie) und oft sind diese Mittel und Kämpfe mehr als negativ für den Leidenden!
&&&
Unehrlich und unredlich ist das Feilschen mit dem Hinweis, der Spender müsse hirntot sein, damit das Organ herausgeschnitten werden könne.. Leider wollen einfache Geister nicht mehr wissen, aber eines ist gewiss: Hirntot ist nicht tot!
Hirntot heisst, Herz und Organe werden mit Sauerstoff versorgt, das Hirn kann also wochenlang im Koma liegen - danach können Hirntote unerwartet wieder aufwachen oder sie sterben definitiv!

&&&
Organe müssen also aus dem Geberkörper geschnitten werden, solange sie mit Blut und damit Sauerstoff versorgt werden. Hat aber der Chirurg das Herz des Spenders herausgeschnitten, kann ein Aufwachen nie mehr erfolgen, denn das Herz ist weg, Organe und Hirn erhalten keinen Sauerstoff mehr! Mehr noch, die erfahrenen Chirurgen narkotisieren Organspender im Koma total, bevor sie ein Organ (zB. das Herz) herausschneiden, denn es könnte sein, dass der Spender aufwacht oder im Koma bleibt, aber wegen der unglaublichen Schmerzen anfängt, auszuschlagen, abzuwehren..
&&&
Damit ist eigentlich alles gesagt! Die Organspende-Werber operieren mit oft mehr als falschen Angaben und die Medien sollten sich bemühen, vor allem den jungen Menschen alle Aspekte aufzuzeigen! Die einmal mehr versagende Justiz müsste diese einseitige und einäugige Werberei für Organspender verfolgen und bekämpfen! Natürlich wollen Spitäler, Spezialisten und Chemie-Giganten dem Kranken und Leidenden helfen, aber es geht dabei immer auch ums eigene Geschäft!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Sekretariat, 052 7651919


29.01.2020
+++
Wacht auf Schweizer!


Mit einem JA zur Erweiterung der Rassismus-Strafnorm 261bis entrechten wîr uns weiter! Richter sollen entscheiden! Das sind Parteien-Richter und zu viele dieser feinen Richter haben von der Materie, in der sie entscheiden sollen, Null Ahnung, andere sind und bleiben parteiisch!

So ist es beim Islam: Er beruht auf dem Koran und dieses Lehrbuch ist nicht nur verfassungswidrig, es widerspricht den Menschenrechten & der UN-Charta! Richter haben bisher Mahner als Rassisten verurteilt und die Medien haben die faulen Argumente eifrig verbreitet - nur weil Texte wortgenau aus dem Koran zitiert wurden mit der Angabe von Vers und Sure! Aus Lehrbüchern zu zitieren, ist legal - aber viele Richter haben vom Koran keine Ahnung und genau solche Leute werden auf die Bürger los gelassen von unseren Ober-Idioten!

So wird es auch bei den Gleichgeschlechtlichen! Es wird schnell soweit sein, gewisse Stellen aus den Evangelien und dem Alten Testament dürfen nicht mehr verlesen und gelehrt werden, sonst muss der Priester mit einer Anklage rechnen... Noch ist es nicht soweit, aber bald! Man stelle sich vor, wenn die Muslime von Grünen und Linken gewählt werden, wird es ihnen eine Freude sein, den Islam im besten Lichte für den unwissenden Bürger dar zu stellen!

Die Erweiterung vom Rass. Artikel 261bis am 9. Februar wäre ein gewaltiges Minus für unsere Freiheit und das freie Wort! So züchten wir den wachsenden Justiz-Terror von unwissenden Richtern und Staatsanwälten! Darum NEIN!


SD-Thurgau


28.01.2020
***
E-Mail an Frau BR Karin Keller-Sutter, FDP (KKS)

Grüss Gott Frau Bundesrätin Keller-Sutter

Heute, einen Tag nach Ihrer Ankündigung (siehe unser E-Mail v. 27.01.20 / Aktuelle Stellungnahmen) erscheint weltweit folgende dpa-Meldung: «Das (private) Rettungsschiff Ocean Viking hat am Montag vor Libyen 407 Geflüchtete lt. SOS-Mediterranee (?) - 152 Minderjährige darunter, 10 Kinder unter 5 Jahren und 12 Schwangere aufgenommen. Das (private) Rettungsschiff Alan Curdi hat am Samstag 77 Migranten aufgenommen. Beide Boote v. linken & ganz linken Organisationen, die mit ihrer angeblichen «Hilfe» eine Umvolkung des ganzen Abendlandes (spezifisch natürlich Deutschlands und damit auch der Schweiz..) anstreben, warten seitdem auf eine Bewilligung, in einen Hafen einlaufen zu können...

*** Sie sehen an diesem Beispiel, wie ausgezeichnet unsere Asylpolitik mit den mörderischen Schlepperbanden zusammenarbeitet – egal bewusst oder rein zufällig! Doch die Menschen sind alt genug, dass sie in solchen Dingen nicht mehr an Zufälle glauben .. Wir danken & bitten Sie um Kenntnisnahme:

Schweizer Demokraten, SD-TG, Parteileitung, www.sd-tg.ch , 052 7651919


27.01.2020
Muslime und deren Parallelgesellschaft:
Schweizer Linke versagen genau so wie die Deutschen Genossen...

* Sarrazin Thilo hat die SPD-Spitze erneut scharf kritisiert: „Die gegenwärtige SPD-Führung ist offenbar teilweise in den Händen fundamental orientierter Muslime, die eine kritische Diskussion des Islam in Deutschland grundsätzlich verhindern wollen“! Gegen Sarrazin läuft ein Partei-Ausschluss-Verfahren. Die SPD-Landesschieds-Kommission hat bekannt gegeben, die SPD dürfe Sarrazin wegen parteischädigenden Verhaltens ausschließen. Auslöser war Sarrazins Buch von 2018 mit dem Titel „Feindliche Übernahme: Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht“.

* Sarrazin erklärte (BILD): „Die SPD scheut davor zurück, sich grundsätzlich mit dem Islam auseinanderzusetzen. Die Parteiführung diffamiert lieber Islam-Kritiker und -Mahner aus den eigenen Reihen, als die Diskussion über politische Ziele des Islam/Koran und seine Gefahren für unsere Demokratie zuzulassen." Diese Debatte wird auch in der Schweiz bei Linken, Grünen, Medien, amtlichen Stellen, Regierenden und der Justiz zugunsten der Muslime und der Islamisierung der Schweiz - unterdrückt.
* Sarrazin zu BILD: "Die SPD begibt sich mit ihrem Ausschlussverfahren gegen mich eindeutig in die Hände fundamentalistischer Muslime, die jede politische Kritik am Islam als Rassismus diffamieren. Nur so ist zu erklären, warum sich die Partei hauptsächlich auf das Gutachten einer Muslim-Aktivistin beruft – Yasemin Shooman –, die in der Vergangenheit vor allem durch die Nähe zu fundamentalistischen Israel-Kritikern und -boykotteuren auffiel.“
* Sarrazin: „Ich werde jetzt in Berufung gehen“, sagte er, "ich möchte wissen, was an meinem Buche falsch ist.“ Weiter: „Ich bin weder gegen Muslime noch gegen Fremde. Ich beleuchte kritische Fragen rund um die Religion des Islam und ihre kulturellen Auswirkungen. Daran ist nichts Rassistisches. Rassistisch ist eine Äußerung, die jemandem wegen seiner rassischen, ethnischen Herkunft Minderwertigkeit zuspricht. Ich bin das Gegenteil eines Rassisten.“

In der Schweiz haben wir das gleiche Fiasko! Die grossen Experten & Islam-Kenner haben noch nie einen Koran gelesen - ebenso Medien, Staatsanwälte & Richter und natürlich gewisse Politiker - aber sie ziehen Menschen in den Dreck und sie urteilen "im Namen des Volkes" - diese lausigen Stümper!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kantonale Parteileitung, www.sd-tg.ch


26.01.2020
+
In Kürze - und kaum zu glauben:
Eine muslimische Partei in Belgien fordert: "Frauen und Männer sollten in öffentlichen Bussen getrennt sitzen.. " - Können wir uns vorstellen, dass es heissen könnte: "Eine christliche Partei fordert in einem moslemischen Lande" - Nein, unmöglich! Nicht einmal eine christliche Partei wäre möglich, von polit. Forderungen gar nicht zu reden..
+
Von 2'000 Moscheen in Deutschland haben 90% ausländische, meist türkische Imame, ausgewählt, ausgebildet und bezahlt von Erdogan (Türkei) - Jeder 2. Imam ist Staatsbürger der Türkei und leitet eine DITIB-Moschee! (DITIB heisst türkisch-islamische Union der Anstalt für Religion e. V. und ist die größte sunnitisch-islamische Organisation in Deutschland. Verband mit Sitz in Köln-Ehrenfeld ist ein seit dem 5. Juli 1984 beim Amtsgericht Köln eingetragener Verein. Vorsitz: Kazim Türkmen, Gründung: 1984, heute über 900 Vereine, der türkische Präsident Erdogan ist der oberste Chef und alle anderen sind de facto Beamte des türkischen Staates, die Amtsdauer beträgt 5 Jahre)
+
Die Deutschen (CDU/CSU) spinnen! Bis zu 50 Moscheen werden 3 Jahre lang von Innenminister Horst Seehofer von der CSU mit 7 Millionen Euro gefördert! Gleichzeitig meldet die UNO: Pro Jahr werden weltweit über 100'000 Christen von Muslimen bestialisch und gemäss Koran umgebracht... Seehofer, ein Voll-Idiot und geistiger Selbstmörder?
+
Mit Prüfgeräten ist die Echtheit von Pässen festzustellen. In Berlin tut dies jedoch nur der Bezirk Neukölln. Während eines Jahres entlarvte dieser Bezirk 74 Fälschungen! Rot-grün dominierte Bezirke sehen keine Notwendigkeit und für uns Schweizer: Wir haben total "offene Grenzen" - jeder kann kommen...

"Kurier der christl. Mitte"



25.01.2020
Grüne
Grüne sind nicht nur grün
Grüne sind auch ein heuchlerisches Lumpenpack!

Zur Erinnerung:
Der Zeitgeist der 68er wird bei Grünen in Deutschland bis heute kleingeredet! 1985 winkte der Landesparteitag der Grünen in Nord Rhein Westfalen einen Antrag durch:
> Mit 76 zu 53 Stimmen wurde die Legalisierung von Sex - Erwachsener mit Kindern unter 14 - beschlossen, sofern es sich um "einvernehmlichen Sex" handele <
Und das wird bis heute von Grünen und Medien unter den Teppich gekehrt! Bis heute ist dieser Wahnsinn kein Skandal! Wie einäugig sind denn die Deutschen?


24.01.2020
***
Die Schweiz wolle Minderjährige, Alleinreisenden von den griechischen Inseln aufnehmen, meldet Radio SRF heute morgen; aber, Frau BR Keller-Sutter ..

Auch Sie gehen kriminellen Schleppern auf den Leim, denn Minderjährige, Alleinreisende sind die perverse Potenzierung der Unmenschlichen und Asyl-Politik der Linken Europas, die auf diese Weise die Umvolkung des christlichen Abendlandes vorantreiben! Die frei werdenden Plätze unter den Zelt-Bahnen auf Samos ua. werden gleich wieder durch neue, minderjährige, alleinreisende Knaben aus Afrika besetzt und Sie können namens des edlen Schweizervolkes bei der EU gleich in die Kolonne stehen, wo uns von Merkel die Anteile von Asylanten zugeteilt werden! Vergessen ist die Hilfe vor Ort, vergessen die Aufnahme von Verfolgten und nach 12 Tagen ist Afrika erneut um 1 Million Menschen gewachsen!
… ach ja, sicher wollen Sie so den Goodwill der EU für die Schweiz erringen vielleicht für die Börse, vielleicht für die Medizinfirmen und natürlich für die offenen Grenzen! Wunderbar! Wir grüssen Sie: SD-Thurgau, Parteileitung, Sekretariat, Willy Schmidhauser! PS. Wie wäre es, wenn Sie auch ein Wenig für die Rechte der Schweizer eintreten würden? Zum Beispiel für BV § 16, 17 & 137? Schön wärs! (und vielleicht für eine Asylpolitik gemäss Verfassung..)


678'000 Menschen waren 2019 in Deutschland ohne Wohnung!

Dies ist ein Anstieg um 4,2% gegenüber dem Vorjahr gemäss Bundesarbeits-Gemeinschaft (BAGW) - davon lebten 2018 etwa 41'000 Menschen ohne jede Unterkunft obdachlos auf der Strasse. Viele sind total alleinstehend, aber es gibt auch Obdachlose auf den Strassen mit Partnern und sogar Kindern. Was sind das für Zustände und gleichzeitig lässt die deutsche Regierung unter Oma Merkel bald 2 Millionen Wirtschaftsflüchtlinge ohne Kontrolle und zumeist ohne Papiere ins Land!


23.01.2020
Elektronische Daten
Elektronische Informationen
Elektronische Bank-Überweisungen
Elektronisches Geld und elektronische Geheimnisse...

Vergessen Sie es - lieber heute als morgen! Gewiss, alle Technik hat Vor- und Nachteile! Aber es gibt Leute auf der Welt, die leider nicht mehr differenzieren können - sie lassen lieber eine angeblich elektronische Intelligenz "arbeiten", als eigenen Gehirnzellen (sofern vorhanden) einzuschalten und zu gebrauchen!

Das kann mehr als bitter werden!
Die Elektronischen Daten sind eine Schön-Wetter-Einrichtung! Doch wehe, wenn ein Netzausfall, ein elektronischer Super-GAU eintreffen sollte - gar nicht zu reden von einer Bombe, einem Krieg oder auch nur von einem Unglück oder einem kriminellen "Zugriff" - eines gerissenen Hackers, der ein Sicherheits-Problem ausnützt, das es laut Hersteller niemals geben könne...

** Panne bei der Post hiess es am Dienstagabend: Man konnte den Prepaid-Kontostand von Fremden im Online-Kundencenter der Post einsehen! Nutzer konnten sensible Informationen von anderen Postkunden einsehen, so private Daten, aber auch geschäftliche! Das sei ein Super-GAU für die Post! Diese Post hat massiv an Glaubwürdigkeit verloren, einerseits durch weniger Leistung und massiv höhere Preise. Dörfer und Quartiere haben die Post verloren und Bar-Einzahlungen sind in "Filialen" (zB. VOLG) gar nicht mehr möglich!

** 500'000 Passwörter für Server offen im Internet.. Sie sind in einem Hacker-Forum aufgetaucht so wie diverse Zugangsdaten zu Routern und Internet-of-Things-Geräten. Angreifer können damit aus der Ferne auf Server zugreifen, Schad-Software installieren oder mit Systemen Cyberangriffe auf andere Geräte starten...

** Es gibt Werte, die sollten wir nie aufgeben, dazu gehört der menschliche Kontakt am Schalter (Bahn, Post, Gemeinde, Bank), den kann kein Super-Computer ersetzen! Zu diesen Werten gehört auch das Bargeld, denn Bargeld ist Freiheit! Wie viele Swisscom-Kunden beklagen heute, in dieser "modernen" Zeit Telefon- und Computerausfälle - trotz Glasfaser und modernster Technik!

Schweizer Demokraten, SD-TG, Kantonale Parteileitung, www.sd-tg.ch


22.01.2020
Von Indien können wir lernen:

Indien will verhindern, dass Muslime eingebürgert werden! Andere können die indische Staatsbürgerschaft beantragen und erhalten sie letztlich auch; ähnlich in Japan!

** Nicht so in der Schweiz - obwohl der Koran, das heilige Buch für die meisten Muslime über allen weltlichen Verfassungen und Gesetzen steht! Der Koran ist verfassungsfeindlich (Frauen sind unrein, minderwertig, müssen geschlagen werden, sie sind die Handelsware der Männer - jeder Mann soll vier Frauen heiraten und Sklavinnen halten für Sex und Arbeit..) Der Koran verstösst total gegen die Menschenrechte (Djihad) und er verlangt, Abweichler rund um die Welt zu verfolgen und zu töten...

Das alles ist für unsere Justiz kein Beweggrund, aktiv zu werden...


21.01.2020

Offener Brief an den Arbeitgeberpräsidenten Valentin Vogt!
Ihre Warnung "2030 fehlen 700'000 Fachkräfte" in den NZZ-, TB- und
anderen Verbunds-Zeitungen vom 20.01.20 Seite 1 & 5

Sehr geehrter Herr Vogt – es muss -- « o h n e » -- Zuwanderung gehen – wann endlich werden auch die Arbeitgeber dies kapieren?

Sie tun so, als könnte der bisherige Gang (ewiges Wachstum) der wirtschaftlichen Dinge in unserem kleinen, dicht überbauten Lande, immer weiter gehen. Offenbar haben Sie und andere Wirtschafter nicht bemerkt, dass die kleine, dicht bevölkerte Schweiz immer mehr ganz bestimmten Gesetzmässigkeiten unterworfen ist – die für alle Menschen täglich kontraproduktiver werden! Sperrangel-weit offene Grenzen bringen eine Massen-Einwanderung, die zusammen mit immer mehr Wirtschaftswachstum - zum Wohle von Spekulanten & Profiteuren die Preise für Böden und Liegenschaften in unbezahlbare Höhen treiben! Gleichzeitig wachsen Bürokratie, Auflagen und Gesetzesflut in schwindelnde Höhen, ohne Anwälte ist nichts mehr zu machen! Wir versinken in Beton, Stau, Verkehr, Lärm, Abfällen, Abgasen, Enge und nicht zu vergessen – immer mehr importierter Kriminalität und Missbräuchen! Unser Land verliert so sein Gesicht nur deshalb, damit ein paar wenige Mächtige und Reiche noch reicher und noch mächtiger werden können! Ja, nicht nur Greta zeigt, dass andere Wege wichtig wären! Mass halten und Sorge tragen, heisst das Rezept! (Kein einziger Baum kann in den Himmel wachsen)

Wohnen, produzieren und selbst der Tourismus werden täglich teurer! Die Schweiz ist heute ein super teures Land; unsere Produkte und Dienstleistungen werden so immer teurer, wir sind in vielen Bereichen einfach nicht mehr konkurrenzfähig, Arbeitsplätze werden ausgelagert, sind für unser Land verloren - während der jährliche Zustrom von 55'000 bis 86'000 Personen, zumeist keine Fachkräfte - anhält. In der Not stellen Betriebe junge und billigere Ausländer ein, verdiente Mitarbeiter über 50 (Ü-50) werden mehr und mehr auf die Strasse gestellt – eine Schande und ein Hohn für jene, die ein Leben lang partnerschaftlich in Ihren Betrieben gearbeitet und mitgetragen haben! Anstatt die Grenzen für alle zu öffnen – entgegen dem Volks-Entscheid vom 09.02.14 – täten die Arbeitgeber gut daran, die Familien im Lande zu fördern und zu stärken. Doch was für Zustände haben wir in vielen Schulen und Klassen? Überall schwafeln Linke und Grüne zusammen mit den blinden Wachstums-Predigern von Integration und versuchen krampfhaft den sinkenden Bildungstand in unserem Lande zu kaschieren. Wollen wir, sehr geehrter Herr Vogt, so weiter wursteln? Nein, das wollen unsere Bürger nicht und immer mehr sehen ein, dass auch hier weniger mehr wäre – auch für die Mächtigen und Reichen!

Schweizer Demokraten, SD-Thurgau, Parteileitung, www.sd-tg.ch, 052 7651919, Willy Schmidhauser, Sekretär



20.01.2020

Was für ein Theater um das Klima! (zB. Davos, Lausanne etc.)
Was für ein Leerlauf um Greta und den Medien am Verblöden!


Wenige Menschen in der "entwickelten Welt" - verglichen mit den gewaltigen Völkern in China, Asien, Afrika und Amerika - haben viele ihrer Wünsche und Ansprüche umgesetzt, weil sie die finanziellen Mittel und Möglichkeiten haben!

So: gute Schulen und Ausbildungen, Medizinische Betreuung, Arbeitsplätze mit guten Löhnen, stabile Häuser mit Nasszellen, Heizungen und einem Komfort, Ferien, Flugreisen, Verkehrswege, Bahnen, Strassen und sogar eigene Autos! Soziale Einrichtungen, Versicherungen, Altersvorsorge, Kleider, Sportanlagen, Stadien, Bäder, Trams und Schiffe...…

Die aufstrebenden Völker mit vielen Milliarden Menschen wollen das alles auch! Sie haben doch auch ein Recht darauf! Vielleicht brauchen sie keine Heizung - aber sicher eine Klimaanlage - wie aber soll es da mit dem CO-2-Ausstoss und noch ganz anderen Belastungen weitergehen? Hier die Zahlen:

** Weltbevölkerung: ca. 7,75 Milliarden - das sind 7'750 Millionen Menschen
** Jährl. Zunahme: 78 Millionen, 8x d. Schweiz! UNO schätzt 2050: 9,7 Mia.
** 820 Millionen haben Hunger
** 2'030 Millionen (28,3%) leben von weniger als 3,2 US-Dollars
** 3'479 Millionen (48,4%) leben von weniger als 5,5 US-Dollars p. Tag

Frage: Was tut Greta, was tun die Grünen, die Naturschützer, die grossen Medien und die feinen Politiker und Wissenschaftler in den Universitäten, die UNO, die Kirchen und die angeblichen Humanisten, denn immer noch gelten für 1'700 Millionen Muslime die "heiligen" Koran-Aufträge: 4 Frauen p. Mann, dazu Sklavinnen (?) für Sex und Arbeit und eine totale Unterdrückung der Frauen sowie Kinderehen (Mädchen ab 9-10 J.) mit Brautpreis und Eintausch-Recht, wenn die Braut nicht schwanger wird!

Endlich, endlich, müssten wir wegkommen vom frühen Mittelalter...

SD-Thurgau, Kantonale Parteileitung, Sekretariat, www.sd-tg.ch


19.01.2020
&&&

SoBli 19.01.20, sS. 14/15
"Es wird immer Leute geben" von Michel Imhof, Red.

& Herr Imhof
Es wäre doch gar kein Problem mit den Schwulen und Lesben – aber diese Leute haben sich und ihre Anlage in den Vordergrund gerückt und fordern, das a-normal als normal erklärt werden soll! Schwule und Lesben wären doch kein Problem, wenn sie einfach ruhig wären…

Aber, diese Leute wollen mehr! Sie werden es nie schaffen, a-normal zu normal umzupolen! Um einen Menschen auf die Welt zu bringen, braucht es nicht Mann und Mann oder Frau und Frau – oh nein, da ist nichts zu machen! Also auch Schwule und Lesben müssten etwas leiser werden, etwas bescheidener, denn wenn sie nicht einen Vater und eine Mutter gehabt hätten, wären sie gar nie auf diese Welt gekommen! Also haben diese Leute ihre Lage selber verschlimmert!

& Herr Imhof -
Was aber einmal mehr nicht gesagt wird: Schweizer lassen Schwule und Lesben leben, vorausgesetzt, dass diese Leute nicht überheblich werden und glauben, sie müssten in den Himmel gehoben werden. Wer sich in der Öffentlichkeit aufreizend verhält, muss sich nicht wundern, wenn bösartige Kommentare oder doch mindestens sarkastische Sprüche kommen.

Aber das ganz grosse Problem in der Schweiz für Schwule und Lesben sind die Importierten! Einmal mehr verweisen wir auf die total offenen Grenzen und wir verweisen auf den Koran, das Lehrbuch der Muslime! Für die Muslime ist der Hass auf schwule und lesbische Leute im Koran festgeschrieben. Schweizer halten sich diskret zurück, ausländische Kulturen und eingewanderte Muslime reagieren äusserst gereizt und oft blutig auf Schwule und Lesben. Auch da ist Ringier mitschuldig, denn Ihre Redaktoren haben jahrelang alles getan, um möglichst viele Muslime ins Land zu holen. Und jetzt haben wir einmal mehr die Bescherung: Um Krach und Konflikte zu vermeiden, sollen die Schweizer auf ihre Rechte verzichten: Das Freie Wort erhält einen weiteren Maulkorb! Und schon sind einäugige Prediger dabei, jede Kritik oder Stellungnahme als Rassismus anzuklagen und wieder werden unfähigen und unwissende Staatsanwälte und Richter unser Volk verärgern und abstumpfen. Die Wut im Lande steigt!

Freundliche Grüsse: SD-TG, Unt. Bündt 5, Sekr. 052 7651919, www.sd-tg.ch

18.01.2020


Tages Anzeiger v. 18.01.20 Seite 1 «Sommaruga reist mit brisantem Angebot an die EU nach Davos»


"Frau BR Sommaruga – viele haben ein komisches Gefühl…"

Ausgerechnet die linke Bundesrätin und aktuelle Bundespräsidentin 2020, S. Sommaruga spielt die ganz grosse Retterin und Wegbereiterin in Davos – natürlich mit aller medialen Aufmerksamkeit, die überhaupt möglich und zu haben ist. Doch so viele Bürger kneifen sich insgeheim und glauben nicht, dass solch faule Spiele auch in der Demokratie Schweiz gespielt werden können. Viele fragen sich, wo blieben und bleiben unsere kritischen und kritisch hinterfragenden Medien? Immerhin hat das Volk am 09.02.2014 entschieden, dass die Schweiz eigenständig die Einwanderung regeln und die Zahl der Einwanderer bestimmen will! Ausgerechnet damals war auch BR S. Sommaruga in Brüssel, und hat sich von Junker küssen lassen – sehr zum Ärger vieler Bürger – die «offenen Grenzen» gemäss EU sind bis heute offen geblieben – der Volkswille vom 09.02.2019 wurde also auch von Sommaruga mit Füssen getreten und zwar bis heute! Im kommenden Mai hat das Volk noch eine letzte Möglichkeit (Begrenzungs-Initiative), eigenständig zu entscheiden, bestimmen wir die Einwanderung oder bleiben die Grenzen nach wie vor sperrangelweit offen wie bisher - nach dem EU-Diktat aus Brüssel?

BR Sommaruga will in Davos vordergründig die grosse Retterin spielen und EU-Präsidentin Ursula von der Leyen, die grösste weibliche Niete in Brüssel zu einem «bilateralen Minigipfel» (Tages Anzeiger) treffen. Unser Land will die Frontex der EU mit mehr Geld und Personal unterstützen und hoffe auf weitere Zugeständnisse der EU! EU-Diplomaten erwidern: «Die EU sei nicht käuflich, es sei eine Illusion zu hoffen, Ursula von der Leyen weiche vom harten EU-Kurs ihres Vorgängers Junker ab». Die EU verlangt nach der Abstimmung vom 17. Mai über das Rahmen Abkommen RA (offensichtlich «erwartet Brüssel ein JA) rasch die Klärungswünsche einzubringen! Ansonsten lasse die EU das MRA für die Medizinaltechnik-Branche der Schweiz Ende Mai auslaufen.. Auch da sind wieder Erpressungen der EU an der Tagesordnung! Es ist längst an der Zeit, Brüssel endlich den Schweizer Tarif durchzugeben, anstatt Milliarden-Zahlungen zu leisten und Blockierungen entgegen zu nehmen, wäre es längst schon an der Zeit, Brüssel zu dokumentieren: «Wir sind nicht käuflich!»

Für unsere Freiheit und Demokratie gibt es nur einen einzigen Weg und den verkünden wir der ganzen Welt: Wir sagen NEIN zum Rahmen Abkommen RA mit der EU! Unsere Demokratie, Freiheit und demokratische Eigenständigkeit wollen und werden wir behalten, ob das Brüssel passt oder nicht! Über unsere Selbstbestimmung gibt es nichts zu verhandeln und wenn es sein muss, blockieren wir den Nord-Süd-Verkehr als Einstieg in eine ganze Reihe von Aktionen und Schritten!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileit. Sekretariat, 052 7651919



18.01.2020
+++

Grüss Gott Herr Toni Brunner

In einer überparteilichen Gesprächsrunde im Rahmen der Thurgauer Anliegen vieler Bürger, Berufs- und Unternehmerkreisen ergaben sich zu Weinfelden folgende Schlüsse: Auch in Anbetracht der kommenden Abstimmungen sind über 90% in grosser Sorge um die Freiheit und Unabhängigkeit unseres Landes! Ebenso beschäftigt die Menschen die Frage, wer kann als SVP-Leader das Amt von Herrn Rösti übernehmen. Sowohl SVP-Mitglieder (von der Basis) als auch parteilose Bürger, sowie Leute von anderen Parteien äusserten sich zu den gehandelten Rösti-Nachfolgern der SVP eher zweifelnd. Einhellig ist Ihr Name ins Spiel gekommen und viele haben Sie, Herr Brunner, als den richtigen Nachfolger genannt.

Die Lage der Schweiz mache Ihre präsidiale Leitung unbedingt nötig. Die anstehenden Entscheide für Volk und Land seien viel zu schwerwiegend und die Feinde zu rücksichtslos, um das Präsidium einem «Anfänger» zu überlassen. Zudem sei Toni Brunner ein erfahrener und erprobter Partner im Umgang mit diesen immer dominanteren Medien, der zudem über der Sache stehe. Auch Ihr Rucksack mit einem gewaltigen Erfahrungsschatz wurde immer und immer wieder erwähnt! Als Parteisekretär der SD-Thurgau wurde ich gebeten, Ihnen diese Bitte von besorgten Bürgern ans Herz zu legen. Mit freundlichen Grüssen:

Schweiz. Demokraten, SD-Thurgau
052 7651919, www.sd-tg.ch Willy Schmidhauser

16.01.2020
20 Minuten meldet: "Täter urinierten in Weihwasser" (15.01.20 Seite 2)

Muslime werden geschützt & behütet - Mahner verurteilt seit Jahren!
Danke Frau ex. Justiz-Direktorin SP-BR Simmonetta Sommaruga!!!


In Aarburg haben unbekannte Täter im Dezember 2019 in das Weihwasser der Kirche Guthirt, Aarburg/AG uriniert - so Tele M1! Dies bestätigt Diakon Markus Stohldreier gegenüber 20 Minuten (PRO). "In meinen 36 Jahren als Theologe habe ich noch nie etwas Vergleichbares erlebt!" Beim ersten Mal habe d. Sigrist den Weihwasserkessel gründlich gereinigt und nachgefüllt. Doch nachdem es erneut passiert sei, habe man den Kessel abgeschlossen. Doch auch das habe die Täter nicht gestoppt; sie hätten statt dessen einfach in die Weihwasser-Schalen am Kircheneingang uriniert. "Nach diesen Geschehnissen haben wir uns entschieden, zunächst keine Weihwasser nach zu füllen", sagte der Diakon. Er glaubt nicht, dass alles nur ein Lausbubenstreich war!

Achtung!
Seit Jahren wird im deutschsprachigen Abendland (Deutschland, Schweiz und Österreich) eine lange Verbrechensliste geführt, mit all den Schändungen an Kirchen, in Kirchen, auf Friedhöfen, an Feldkreuzen und in Kapellen! Darauf sind hunderte von Vorfällen inklusive schwere Zerstörungen von wertvollen Bildern und Skulpturen, von Gebäuden & Brandstiftungen aller Art, aufgelistet!
Teils sind die Täter bekannt und es ist ausgewiesen, dass diese Entwicklung der Einwanderung von moslemischen Völkern zu verdanken ist. Kirchen, Leitungen, Polizei und Politik haben eine fragwürdige Still- und die Medien eine Zurück-Haltung abgemacht. Man wolle die Hetze nicht fördern ..

So ein Schwachsinn ..
Dafür werden Mahner und Christen, die aufklären wollen, was der Koran den Muslimen gegenüber den "Ungläubigen" - allen voran den Christen und Juden - verordnet, der Hetze und des Rassismus beschuldigt! Allen voran sind hier die Linken, Grünen und natürlich die Medien zu nennen, die das Volk verraten und die weitere Unterwanderung des christlichen Abendlandes nicht stören, nicht bremsen wollen! (Islam ist beste Multi-Kulti)
Sommaruga ist eine erstklassige Volksverräterin, denn Sie hätte als Justiz-Direktorin längst abklären müssen, in wie weit der Koran gegen Verfassung (Minderwert der Frauen, Vielweiberei ua.), Menschenrechte (Abschlachtung der Ungläubigen=Djihad) und UNO-Charta (blutige Verfolgung der abtrünnigen Muslime) diametral verstösst! Nichts wurde und wird gegen solche Verbrechen unternommen - im Gegenteil, Kirchen, Kapellen und Friedhöfe hat man einfach geschlossen.. (genau das wollen Muslime) Auf viele dieser Bischöfe und christl. Politiker (?) könnte die Welt definitiv verzichten!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileitung


15.01.2020

«Auch Linkshänder werden diskriminiert» von Daniel Waldmeier, 20Minuten-Redaktion (daniel.waldmeier@20minuten.ch)

Ausgerechnet die Links-Extremistin Funiciello!

Ausgerechnet die mediengeile Links-Extremistin und JUSO-Marxistin Tamara Funiciello kommt in Wort und Bild, im fraglichen Artikel zur Ausweitung der Anti-Rassismus-Strafnorm (Abstimmung am 9. Februar) zu Worte und darf auch diesen neuen Maulkorb verniedlichen! Zunächst wird auf eine Umfrage der linken Tamedia verwiesen, wo angeblich von 12'096 online Befragte 60% JA gesagt haben. Es darf auch hier daran erinnert werden, dass jeder, der eine Umfrage finanziert – schon mit der Fragestellung, von anderen Tricks gar nicht zu reden – dafür sorgen kann, dass jenes Umfrage-Resultat herauskommt, das die Umfrager gerne hätten. Genau da liegen die 60% natürlich bei TAMEDIA, Tagi und 20 Minuten «goldrichtig»!

Mediengeil ist die rundliche Links-Extremistin alleweil, auch wenn sie jetzt, dank Levrat’s Hilfe ein SP-Mäntelchen zwecks 20. Oktober-Wahlen, überziehen konnte. Gerissen, wie die Dame ist und dank der grossen Hilfe der linken Medien-Schaffenden (?) hat sie noch vor den Herbstwahlen dem erschütterten Alpenlande medial und breit verkündet, dass sie ein bisexuelles Wesen sei… Welch schlaue Machenschaft und nun kann Redaktor Waldmeier von 20 Minuten natürlich auf eine eigentliche «Expertin» zurückgreifen und dieser einäugigen Marx-Fachfrau die Spalten öffnen! Weinerlich legt die Schweizerin mit Migrationshintergrund nach, wie sehr Schwule in der Schweiz verfolgt und geschlagen würden. Wahrlich, das liest man hin und wieder in den Polizei-Berichten! Auch da ein Eigentor, denn die Schläger sind meistens Ausländer mit mittelalterlichen Kulturen und nicht selten mit moslemischer Einstellung – aber auch das wird dem armen Schweizervolk aufgebürdet, dabei wurden ja all diese Zuströme von Linken und Linksextremisten eingefädelt und schön geredet! Auch die Nationalität darf nicht mehr genannt werden, meinen solche «Experten». Einfach super!

SD-Thurgau, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch



14.01.2020

9. Februar 2020:
Wieder eine ober-faule Abstimmung!
"Verbot der Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung"

Erinnern Sie sich?
Da war irgendwo ein tüchtiger Konditor. Er sollte eine Hochzeitstorte backen und zwar für ein Ehepaar von zwei schwulen Männern. Er hat den Auftrag ab gewiesen und musste sehr viel Schelte einstecken... Neu, nach dem 09.02.20 könnte es zu einer Diskriminierungsklage reichen - dazu bräuchte es nur eine einfache Klage bei der Polizei und die ach so kluge Justiz läuft auf Volltouren! (Offizial-Delikt)

Ein UNI-Professor von FR:
Die Definition sei überhaupt kein Problem, ebenso der Stammtisch und das freie Wort gemäss Bundesverfassung. Dazu hätten wir Gerichte, die all diese Rechts-Fragen kompetent beantworten könnten.. Da muss man laut lachen bei all den Stümpern unter den Staatsanwälten und Nieten von höchsten Richtern! Beispiel Rassismus: Wie viele Justizler klagen an und richten im Zusammenhang mit dem Islam - haben aber noch nie einen Koran gelesen! Eine Schande ist das fürs ganze Land! Jetzt sollen diese Versager weiter wursteln und haben nie die Bibel gelesen und schon gar nicht das Alte Testament!

Evang. & Kath. Kirchen schweigen...
Diese "Geistlichkeit" richtet sich heute lieber nach der Internationalen und nach den linken, islamfreundlichen Medien! Dabei zeigt die Schöpfung eindrücklich den Sinn von Mann und Frau! In den Evangelien wird klar und eindeutig die Liebe zwischen Gleichgeschlechtlichen als Sünde getadelt, aber seit Theologen die zivilen und staatlichen Schulen und UNIS durchlaufen, haben auch da die atheistischen Spuren der Internationalisten Einzug gehalten ..

Traurig!

Schweiz. Demokraten, SD-Thurgau, Kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch


13.01.2020
*
Iran ist ein Verbrecherstaat!
Iran ist ein moslemischer Verbrecherstaat!
Irans Staatsfernsehen hat Kopfgeld v. 80 Mio. $ auf Trump ausgesetzt!


Der Top-General (TV-SRF-Tagesschau) Quassim Soleimani hätte längst aus dem Verkehr gezogen werden müssen, denn im Namen Allahs und im Namen der iranischen Mullahs (Koran/Islam) hat der "Top"-General weltweit und hoch aktiv in vielen Ländern auf Tod, Vertreibung, Massenmord, Vergewaltigungen & Terror gemacht. Dies gilt nicht nur für die Nah-Ost-Länder, sondern auch für viele Staaten in Afrika und natürlich auch in Europa!

Die SRF-Bezeichnung "Top" (Tagesschau) ist eine Schande für unser Land, für unsere Demokratie und für unsere Neutralität! Entweder haben SRF-Redaktoren keine Ahnung von den Realitäten dieser Welt und schon gar nicht vom Islam/Koran - oder sie sind Brüder der moslemischen Menschenschinder!

Wo aber bleibt "Bern" angesichts der "Kopfgeld"-Drohung aus dem Mittelalter, aus der Küche der mörderischen Mullahs? Müsste nicht das EDA hier und jetzt aktiv werden? "Amtliche" Morddrohungen müssen doch umgehend zurück gezogen werden und zwar besser heute als morgen. Eine Entschuldigung an das Volk der USA ist fällig!

SD-Thurgau, kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch, 052 7651919


12.01.2020
§§§

SonntagsBlick v. 12.01.20: "Diesen Firmen gehört die Schweiz" –
«Diesen Medien gehört die Schweiz!» (Seiten 1, 4, 5) von Tobias Marti

Das wäre ein Vorschlag von sehr vielen, enttäuschten Bürgern! Wir haben genug betoniert – schliessen wir endlich die Grenzen und sagen im Mai JA zur Begrenzung der Einwanderung! Heute sind alle Tore offen, jeder kann kommen – ein Fest für Spekulanten und Profiteure und die linken Idioten und angeblichen Arbeitervertreter verraten – mit Hilfe der ebenfalls linken und schweigenden Medien – das ganze Volk und Land! Eine Schande der übelsten Art in einer Demokratie!

Da wir ein kleines, dicht überbautes Land sind, steigen und steigen die Preise, wir werden im Wohnen, Produzieren und im Tourismus immer teurer und noch weniger konkurrenzfähig! Immer mehr Arbeitsplätze werden ausgelagert, immer mehr Strassen sind verstopft, Staus für Milliarden belasten, Bahnen sind total überfordert, Auflagen und Bürokratie wachsen in den Himmel und ohne Anwalt ist nichts mehr zu machen! Feine Publizisten, diese Ringier-Unternehmung! Vielleicht wäre einmal ein Besinnungs-Wochenende ratsam… MfG:

SD-Thurgau, Kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch 052 7651919



11.01.2020


Radio SRF-1 Nachrichten 07.00 v. Sa., 11.01.20 – Unsere Reklamation!

Leider – oder besser gesagt – offensichtlich kann diese Nachrichtensendung von heute Morgen nicht abgehört werden, um 10.00 war unser letzter Versuch! Wahrscheinlich haben Sie ihre Gründe und wollen einmal mehr verschleiern; was denn sonst! Sie haben heute Morgen um 07.00 Uhr zwei Fehl-Aussagen gemacht, die einer Beanstandung bedürfen:

1.)* Menschliches Versagen ist unmöglich! Wer diese Staaten kennt und wer weiss, wie sehr auch die Soldaten und Techniker in der iranischen Armee unter Total-Kontrolle gehalten werden, kann «menschliches Versagen» mit grosser Wahrscheinlichkeit ausschliessen. Der Befehl, eine russische Tor auf ein ziviles Flugzeug, das eben vom internationalen Flugplatz Teheran gestartet war, abzuschiessen, kann nur von ganz oben kommen! Alles andere ist Spekulation von unwissenden und unfähigen, westlichen Journalisten und Manipulatoren!

2.)** Radio SRF-1 hat die fiese Aussage eines iranischen Regierungs-Exponenten 1:1 wiederholt und so der USA und ihrem «abenteuerlichen Präsidenten» eine Mitschuld am Tode der vielen Menschen eingeräumt! Solche Aussagen von iranischen Staats-Propagandisten durch Radio-SRF-1 dem Radio-Hörer weiter zu leiten, ist fahrlässig und keinesfalls qualifiziert. Wir protestieren gegen die 07.00-Uhr- Redaktion und dem Missbrauch unserer Einrichtungen, um gegen Trump Stimmung zu machen!

Wir verweisen auf den Vorfall beim Fernsehen SRF-1 (unten) in der gestrigen Tagesschau von 19.30 Uhr: MfG: Schweizer Demokraten, SD-Thurgau, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch



10.01.2020


Tagesschau SRF heute Abend, 19.30 Uhr: «Top-General»

Die Aussage von Herr Jonathan Fisch «Top General» ist einfach erbärmlich! Dieser iranische General war und ist ein «Killer-General», Herr Fisch! Er hat jahrelang die ganze Welt und dutzende von Ländern mit seinen Mörderbanden beglückt, hat die moslemischen Killer infiltriert, sie ausgebildet, bewaffnet, bezahlt und natürlich gesteuert! Tausende haben ihm und seinen Killern einen furchtbaren Tod zu verdanken – selbst in vielen Ländern von Afrika! Selbst als er von den Amis abgeschossen wurde, war er in einem fremden Lande, wo die Menschen – auch dank ihm – ein furchtbares Leben führen müssen! Frage, Herr Fisch, was hatte ihr «Top-General» im Irak zu suchen????????????
Mit freundlichen Grüssen:

SD-Thurgau, Sekretariat, 052 7651919

10.01.2020
+++

Noch mehr Maulkörbe - noch mehr Zensur?
NEIN z. Erweiterung des Rassismus-Artikels 261bis betreffs Schwule/Lesben

+++
Was uns als scheinheiliger "Diskriminierungsschutz" verkauft wird, ist in der Tat ein weiteres Zensurgesetz, das die Meinungsfreiheit, die Gewissens- und Gewerbefreiheit bedroht, sowie die christliche Lehre behindert und negiert! Der Gummiparagraph ist wieder ein Fressen für linke Meinungsmacher, Medien und unfähige, unwissende Justizorgane und Richter!

Prof. Dr. Dr. h.c. Mark Pieth, Strafrechtsprofessor Universität Basel: "Es ist ein Lehrstück dafür, wie Strafrechtsgesetzgebung nicht betrieben werden sollte"! In einigen EU-Staaten ist das Gesetz eingeführt, Europarat & UNO empfehlen der Schweiz die Einführung - ein Grund mehr, ganz klar NEIN zu sagen!

+++
Ausgerechnet die Partei mit dem C sagt im TG beinah einstimmig JA! Das ist mehr als ein Skandal. Es ist eine Schande für das Christentum & für die CVP!

+++
Warum? ** Im alten Testament wurden Sodom & Gomorra - die Sündenpfuhle - ausgelöscht! (Zeichen des Himmels) ** In den Evangelien werden sexuelle Beziehungen zwischen Männern und Männern, sowie zwischen Frauen und Frauen als Sünde und als verwerflich dargestellt! Es ist Zeit, dass die CVP ihr C endlich abgeben muss .. Wir fragen aber auch - wo bleiben die Kirchen und die Christen und deren Geistlichkeit?

Schweiz. Demokraten, SD-Thurgau, 052 7651919, www.sd-tg.ch



09.01.2020
Iranische, muslimische Extremisten schiessen einfach das
startende Passagierflugzeug 737-800 der Ukraine mit 176 Menschen ab..


Wie vermutet und analysiert...

Die Maschine (Baujahr 2016) war im Steigflug ab Teheran auf ca. 2'400 m Richtung Europa unterwegs, als ein Triebwerk offensichtlich getroffen wurde! Sofort ging die Maschine mit Flammen am Triebwerk über in einen schnellen Sinkflug. Ein Amateur hat alles aufgenommen. Unten auf dem Boden erfolgte eine gewaltige Explosion mit einem taghellen Feuerschein..

Die scheinheiligen Moslemführer haben von Anfang an (strikte) verlauten lassen, die Ursache des Absturzes sei ein technischer Fehler.. Doch das wäre kein Problem. Die Besatzung kann ein defektes Triebwerk regulär abschalten und mit dem verbleibenden Triebwerk weiterfliegen zum nächsten Ausweich-Airport!

Von Anfang an war es klar und eindeutig, dieses zivile Passagierflugzeug mit 176 unschuldigen Zivilisten an Bord wurde mit einem Flak-Geschütz getroffen und mit aller Wahrscheinlichkeit hat der stolze Schütze beim abziehen des Abzuges voller Verzückung auf das auf ihn wartende Paradies gerufen Allahu Akbar und seine Glaubensbrüder waren sicher verzückt...

Das alles wird dereinst unser Land erwarten - schon heute sagen wir den ach so eifrigen Förderern der Einwanderung von Muslimen & dem Famileinnachzug der Frau Sommaruga - ein herzliches Danke schön...

Schweiz. Demokraten, SD-Thurgau, www.sd-tg.ch, 052 7651919


08.01.2020
+
EINFACH ABSTOSSEND!
An Gesprächsleiterin Fernsehen SRF, Club, Frau Barbara Lüthi:
(Club-Sendung vom Dienstag, 7. Januar 2020, 22.25 Uhr)


Frau Lüthi
.. es ist einfach traurig, was Sie hier bieten! Bevor Sie über etwas reden, sollten Sie die Materie wirklich kennen! Gerade im Iran und ganz Nah-Ost gibt es ein ganz tragendes Thema, es ist der Islam – wenn Sie also keinen Koran gelesen haben, sollten Sie in diesen Dingen einfach schweigen! So aber richten Sie sehr viel Schaden an – mehr als Sie je ahnen können! Die Auswahl der Gäste heute Abend ist ebenfalls von Ihrem Nicht-Wissen gezeichnet, denn Muslime (auch die versteckten) haben einen Koran-Auftrag und der heisst Taqiya – alles erlaubt und verlangt er vom Gläubigen: Lügen, betrügen, etwas vorgauckeln – wichtig ist einzig, dass der Islam in einem guten Lichte erscheint.

Schweiz. Demokraten, SD-Thurgau, Sekretariat, 052 7651919
Willy Schmidhauser, Sekretär und ex. Entwicklungshelfer, www.sd-tg.ch


07.01.2020
***
80 Millionen Dollar Kopfgeld für den Tod von US-Präs. Donald Trump!
*
*
Iran und sein "heldenhafter" General Quassim Soleimani beweisen in diesen Tagen mehr als eindrücklich, wie kriminell, mörderisch und verbrecherisch ein ganzes Land (Iran) denken, agieren & der Welt etwas vorlügen kann! Drastisch wird uns vorgeführt, wie weit solche Völker und Staaten vom demokratischen Denken entfernt sind und wie sehr religiöse Hassprediger alles steuern...
*
Der islamische Wunder-General von Khomeinis Gnaden hat mit seinen Moslem. Extremisten-Mörderbanden (zB. Al-Quds) in ungezählten Staaten sein Unwesen getrieben! Vom Koran motivierte Mörderbanden haben in so vielen Staaten die Menschen im Namen Allahs umgebracht, vertrieben, vergewaltigt, alles nieder gebrannt und tausende von Juden, Christen und andere Muslime ermordet! So ist die grosse Trauer um diesen General+Killer im Iran nur damit zu erklären., dass eben die Bevölkerung immer noch im mörderischen Islam verwurzelt ist!
*
Das Staatsfernsehen des Irans hat ein Kopfgeld von 80 Millionen Dollar auf den US-Präsidenten ausgesetzt - immerhin müsste auch unter Unwissenden gefragt werden, was hatte denn der iranische General im verfeindeten Nachbarstaat Irak zu suchen gehabt? Ist da denn keiner, der diese Fragen stellt? Da die US-Truppen im Irak dem Irak zu helfen suchten, wäre eine Antwort doch nötig .. Die Amerikaner haben diesen hohen Iraner also ganz und gar nicht in seinem Lande bekämpft, sondern dort, wo er gar nichts zu suchen hatte .. Doch wo fragen die Medien diese Fragen?? - Vielleicht in der Demokratie Schweiz?

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Sekretariat, 051 7651919



06.01.2020
§§§

Achtung an Luca, die Polizei & die Staatsanwaltschaft!
An Prügelopfer Luca V. von Zürich (20Minuten, 6.1.20)
§§§
Luca V. wurde an der Silvesterfeier nach der Party von Hype Events verprügelt, kurz nach Mitternacht: blaue Flecken, Beulen am Kopf, lockere Zähne und Blut im Gesicht - Luca hatte viel Glück! Nach 2 Schlägen war er ohnmächtig, kam am Boden wieder zu sich, jemand sprang auf mein Gesicht, kickte in meinen Bauch, es waren zwischen 6 und 8 Männer ..
Dieses Bild kennt unser Land seit mehr als 10 Jahren. Polizei und Justiz sind unfähig, diese Gräuel aus dem Balkan & aus moslemischen Kreisen zu stoppen!
Luca könnte tot sein oder ein Krüppel; wir kennen solche Opfer! Diese Gäste schlagen weiter und weiter, bilden einen Kreis und jeder schlägt! Keiner weiss, wer den tötlichen Schlag verpasst hat und keiner verrät den anderen...

§§§
In Adorf bedrohen am Freitag, 3.1.20 früh um 6 Uhr 2 schwarz gekleidete, vermummte junge Burschen etwa 1,70 gross die Angestellte am Bahnhofskiosk mit einem Messer und forderten Bargeld! Die Frau ging nicht darauf ein und so flüchteten die beiden mit einer Dose Tabak.. Auch da erinnert das Strickmuster an Sitten von "Bereicherer-Nationen" - auch da mangelt die Integration...

§§§
Also doch "allahu akbar .."
Die Messerattacke vom Freitag, 3.1.20 nahe Paris mit Verletzten ist wie oft, moslemisches Handwerk, meldet die Polizei. Der 22-jährige Täter wurde bei seinem Angriff von der Polizei erschossen. Der Täter sei radikalisiert gewesen und habe die Tat vorbereitet..
Was sind doch diese Justizorgane in Macrons Landen für Stümper und jeder Leser kann nur den Kopf schütteln! Wer ins Paradies kommen wolle, übe den Djihad, lehrte der Prophet Mohammed - also ist das Töten von Ungläubigen ein hoch-aktueller Koran-Auftrag an jeden Moslem und ganz sicher keine radikale Handlung... (Aber die Schweizer Justiz ist nicht besser.. )

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileitung, www.sd-tg.ch, 052 7651919



06.01.2020
***
Drei Könige
Montag, 6. Januar 2020


General Quassem Soleimani..

.. war und ist heute noch ein Massenmörder auf dem Niveau eines Hitlers oder eines Stalin! Überall und seit Jahren – aber auch morgen und übermorgen werden seine von Allah, Mohammed und dem Koran dirigierten Mörderhorden die Menschen auslöschen, vergewaltigen, vertreiben und ermorden – er und andere Muslime sind Massenmörder im Auftrage des Korans (Djihad) und darum trauern ja auch diese moslemischen Prediger und Volksverführer in der iranischen Staatsleitung!

Hören Sie doch endlich auf mit Ihren rührseligen Berichten mit den Tränen von Khomeini! Sie machen unsere Medien zu den nützlichen Idioten von Mördern und moslemischen Kriegstreibern, die seit Jahren und Jahrzehnten ganz Nah-Ost, Afrika und viele Teile dieser Welt destabilisieren (auch Europa - Erdogan ist auch einer von ihnen), Länder unterwandern und Kriege beginnen! Sie bringen Not, Tränen und Vertreibung mit dem einzigen, moslemischen Ziele, die Welt zu islamisieren! Dem nicht genug, diese primitiven Muslime bekämpfen auch ihre eigenen Glaubensbrüder bis aufs Blut (Jemen, Irak, Syrien, Ägypten, Jordanien, Libanon , Nigeria etc. etc.)! Die Medien haben keine Ahnung von den wahren Zusammenhängen .. Öffnen Sie doch endlich Ihre Augen und sagen Sie Herrn Trump danke, denn dank diesen gewissenlosen Kriegstreibern im Namen Allahs versinkt die Welt immer mehr in Not, Elend, Vertreibung und Massenmorden! Trump hat als Einziger seine Verantwortung wahr genommen und schon beginnen Medien und Linke erneut mit ihren Irritationen und Halbwahrheiten, schliessen die Augen vor dem mörderischen Koran/Islam und reden alles schön – auch SRF/SRG… (Warum wohl?)

Lesen Sie endlich den Koran, damit Sie heute noch anfangen, zu verstehen und die Fakten zu beachten! SD-Thurgau, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch



05.01.2020


Pariser-Klimaabkommen v. 12.12.2015
Ratifizierung (197 Vertragsparteien der Vereinten Nationen) am 04.02.2019

>> Das "Pariser-Klima-Schutzabkommen" will die globale Erderwärmung auf unter 2° Celsius drücken - Aber: 27% der CO-2-Verursacher ist China! Doch ausgerechnet dieses China darf gemäss Paris seinen CO-2-Ausstoss unbegrenzt weiter bis 2030 erhöhen!

>> Das Gleiche gilt für alle Schwellen- und Entwicklungsländer! Genau das tun sie auch und zwar ohne jede Hemmung! Weltweit sind im Moment 1'600 neue Kohlekraftwerke im Bau -- 486 in China und weitere -- 193 in Indien!

>> Das grosse Fiasko aber sind die alten und schlecht unterhaltenen Kohle-Kraftwerke in den Entwicklungs- und Schwellenländern! Wie viele Milliarden Euro investiert zum Beispiel Deutschland, um seinen CO-2-Anteil von 2% zu reduzieren und wie viele Milliarden "verlocht" die Schweiz, um 0,1% seiner weltweiten CO-2-Belastung zu tilgen?

>> Wo aber bleibt das Augenmass, Frau Sommaruga' und gäbe es nicht weit bessere Wege, um wirklich & effizient etwas für das Klima zu tun? SD-Thurgau



04.01.2020
Iranischer Killer ist tot!


Hören Sie doch endlich auf mit «General» und «Topmilitär»

Hören Sie doch endlich auf, den Ober-Terroristen und Kriegstreiber Quassem Soleimani beinahe als Opfer des US-Präsidenten hinzustellen! Dieser Mann ist einer der schlimmsten Verbrecher dieser Welt! Er hat nicht nur den blutigen Kampf für Allah (gemäss Koran) gegen Ungläubige (Christen und Juden) in aller Welt geführt, sondern auch bestialische Mörder- und Massen-Mörder-Feldzüge gegen Glaubensbrüder (Muslime) geführt und geplant, sondern hat auch bestialische Kopfabschneider+Bombenleger ausgebildet, trainiert, in vielen Ländern infiltriert, gesteuert & koordiniert. Ihm verdanken hunderttausende von Soldaten, Zivilisten, Kinder und Verfolgte den Tod – zu oft einen bestialischen Tod und die totale Menschenverachtung, die es überhaupt geben kann.. (Siehe Koran und Aufträge Mohammeds gegen die Ungläubigen)

Es ist stossend, wenn SRF/SRG so tut, als wäre dieser Verbrecher ein ehrenwerter General – vergleichbar einem General Guisan oder vergleichbar einem Nato-General! Da stimmt doch einiges in Ihrer Redaktion nicht mehr – bitte gehen Sie endlich über die Bücher! PS. Viele sind Präs. Trump mehr als dankbar, für seinen Entscheid, diesem Killer ein Ende zu bereiten!

SD-Thurgau, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch



02.01.2020
Jetzt ..
Jetzt die Ärmel hochkrempeln ..
Jetzt haben wir noch eine letzte Chance für uns und unsere Heimat ..

Bitte ..
Nimm nicht nur den guten Vorsatz ins neue Jahr 2020, tu es! Allen in unserem Lande müssen wir zurufen "Lappi tue d'Auge uf .." denn wir bekommen eine letzte Chance - ja, es ist wirklich eine letzte Chance! Das müssen wir alle noch begreifen lernen und sofort aktiv werden:

** 9. Februar 2020:
Abstimmung über die Erweiterung des Rassismus-Artikels auf Schwule+Lesben die inskünftig besonders geschützt werden sollen! Da darf keiner mehr etwas sagen - zB. dass im alten Testament Sodom+Gomorra (2 Städte im Sünden-Pfuhl) vernichtet wurden oder dass wir Christen die Familie mit Frau, Mann und Kinder als Zelle der Liebe und des göttlichen Willens betrachten, hochhalten & heiligen! Priester werden inskünftig angeklagt, (Rassismus ist ein Offizialdelikt) wenn sie lehren, was Christus gelehrt hat ..

** 17. Mai 2020:
Abstimmung über die Begrenzung der Einwanderung - letzte Möglichkeit, die "offenen Grenzen" - ohne jede Kontrolle & gemäss der EU/Dublin - endlich abzuschaffen! Schluss mit der Massen-Einwanderung, mit der Islamisierung der Schweiz, mit dem Missbrauch unserer Sozialwerke, mit noch mehr Beton und Stau-Milliarden, mit Bürokratie und Fremdsein im eigenen Lande, mit täglich steigenden Preisen zur Freude der Spekulanten, mit sinkendem Bildungsniveau und Schulklassen, wo gar keine Schweizerkinder mehr da sind - dafür Lehrer mit 2-4 Beihilfen "zur besseren Integration .." NEIN, es reicht, aber Morgen kann es schon zu spät sein ..

** Jetzt sind auch Sie gefragt! Reden Sie mit den Lieben, mit den Nachbarn, mit Freunden+Bekannten! Verweisen Sie auf die ganz grosse Gefahr für unser Land, zum Knecht der EU und der Diktatoren in Brüssel zu werden, nur damit, dass gewisse Firmen (mit grossen ausländischen Besitzeranteilen oder mit ausländischen Direktoren ohne Bezug zu unserer Heimat ..) noch mehr Rendite anstreben und noch mehr abschöpfen können ..

Schweizer Demokraten, SD-TG, Parteileitung, www.sd-tg.ch


31.12.2019
Silvester 2019 - Neujahr 2020:
"Abstimmung am 9. Februar 2020" -- Z e n s u r g e s e t z


Die Maulkorb-Gesetze sind eine absolute Katastrophe für jede Demokratie!

Die Bundesverfassung sagt ganz klar (§ 16, 17 & 137) «das freie Wort und die freie Meinungsbildung» ist das Fundament einer gesunden Demokratie! Die eingeführten Maulkorb-Gesetze jeder Art (261bis StGB) sind darum eindeutig und klar Manipulationen an unserer Demokratie von Leuten und Gruppen, die im Grunde von unserer Demokratie ausgeschlossen werden müssten! Es sind vor allem jene Bürger und Parteien, die in ihren Parteiprogrammen zB. den EU-Beitritt aufgeführt haben. Wer in die EU will, arbeitet ganz klar und eindeutig gegen unsere Verfassung, also gegen unser Volk. Diese Parteien und Bürger müssen eindeutig als Verfassungsfeinde bezeichnet werden und sie gehören in keinem Falle in eine Legislative, Exekutive oder Judikative! Die Verfassung (Wille des Volkes) verlangt die Unabhängigkeit, Freiheit und Neutralität unseres Landes. Ein EU- oder auch nur ein Rahmen-Abkommen RA ist damit das Ende unserer Eigenständigkeit; die Diktatoren in Brüssel befehlen! Wenn unser Land andere Entscheide trifft, werden wir zu Millionen- und Milliarden-Zahlungen verurteilt – von der EU! Das ganze Demokratie-Fiasko in der Schweiz wird durch die Monopol-Medien mit praktisch nur linken Journalisten & Redaktoren nochmals massiv in Schieflage gebracht!

Jeder kann Anzeige zum Artikel 261bis auf jedem Polizeiposten erheben; Staatsanwaltschaften und Gerichte müssen aktiv werden – denn 261bis ist ein Offizial-Delikt! Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen ein ganz bedenkliches Bild – vor allem mit den Justizorganen, den Medien und nicht zuletzt mit den Universitäten! Da werden grosse Reden geführt, anderen das Wort verweigert und dabei haben Staatsanwälte, Richter und Dekane noch nie den Koran gelesen – sie urteilen und agieren also «im Namen des Gesetzes» und haben von der Materie keine Ahnung! Dabei ist doch jedem Hilfsarbeiter klar, wer in irgend einer Sache ein grosses Wort oder sogar Urteile fällen will, sollte die Materien aus dem ff kennen! Denkste!

Daran ist nicht zuletzt unsere ex Justiz-Direktorin & SP-Bundesrätin Simonetta Sommaruga schuld! Sie hat es aus (SP-) Prinzip unterlassen, überhaupt zu prüfen, was zum Beispiel die Religion Islam in Tat und Wahrheit ist! Der Islam (Prophet Mohammed) erteilt in seinem Lehrbuch dem Gläubigen Aufträge, die unserer Verfassung grundsätzlich widersprechen, sowie den Menschenrechten und der UNO-Charta! Gar nichts wurde an die Hand genommen, nichts wurde geprüft und der Koran wie eine christliche Religion behandelt; was für ein gewaltiger Irrtum! Was für eine Schande für unsere Wissenschaft und unsere Justiz; von den einäugigen Medien wollen wir gar nicht reden! Auf diese Weise wurden hunderttausende Muslime ins Land geholt und sogar eingebürgert, Mahnern wurden ganz einfach Maulkörbe und Verunglimpfung verpasst, völlig entgegen juristischen und sachlichen Argumenten und Fakten - eine absolute Katastrophe!

Willy Schmidhauser, Sekretär der Schweizer Demokraten, SD-Thurgau, Untere Bündt 5, 8505 Dettighofen, 052 7651919, www.sd-tg.ch



30.12.2019
++

Danke, Ihr lieben Toleranz-Prediger in der Schweiz! (pro Islam)

28.12.2019 Mogadiscio/Afrika:
Bei einem der verheerensten Sprengstoff-Anschläge Somalias in den letzten Monaten sind am Samstag, 28. Dezember 2019 in der somalischen Hauptstadt mittels Lastwagen-Bombe knapp 100 Menschen bestialisch ermordet worden! Dutzende wurden zum Teil grauenvoll verletzt und zerstümmelt! Einmal mehr sieht es nach einem Märtyrer-Massaker der Muslime aus, denn je mehr Ungläubige (= Nicht-Muslime) ein Selbstmordattentäter (Märtyrer) mit in den Tod reisst, um so grösser sind seine Verdienste im Paradies! (gemäss Koran)

Das gilt natürlich auch für andere, moslemische Gruppen, die sich in Somalia bekämpfen. Dazu kommen Clans und Islamische Extremisten IS - meistens gilt die Scharia, Frauen werden beschnitten, sind zumeist total verschleiert und werden aus dem öffentlichen Raume verbannt. Die wenigen Christen sowie der einstige Bischof wurde in seiner Kirche erschossen, die Kirche zerstört! Somalia zeigt bildhaft wohin der Islam die Menschen führen kann...

SD-Thurgau


29.12.2019
+++
Sonntagszeitung:
Eine Landesverräterin Namens Simonetta Sommaruga von der SP steuert 2020 als Bundespräsidentin und jahrelange Versagerin unser Land…

… und verkündet in der SonntagsZeitung v. TAMEDIA am 29. Dezember 2019 auf den Seiten 1, 2 und 3 grossgekotzt «Auf ein Experiment wie in Grossbritannien sollten wir verzichten» - was für eine Zumutung für die Leser, Bürger und Steuerzahler dieses Landes! Seit 2010 haben wir eine Einwanderung von rund 1 Million (Illegale) aus aller Welt, obwohl das Volk am 09.02.14 ausdrücklich per Volksentscheid bestimmt hat: Schluss mit den «offenen Grenzen», wo jeder kommen kann – mit und ohne Papiere! Schluss mit den «offenen Grenzen» (Bilaterale) gemäss EU-Diktat, wo zur Freude der Spekulanten und Profiteure junge, fleissige und vor allem billigere Oststaatler kommen, die dann ermöglichen, ältere Mitarbeiter Ü-50 auf die Strasse zu stellen und scheinheilig wird über Nacht ein neues, unwürdiges Sozialwerk (auf Kosten des Steuerzahlers) vom FDP-Aushängeschild Karin Keller-Sutter (KKS) vorgeschlagen! Greta-Grüne, Sozis, angebliche Naturschützer und Biodiversitäts-Prediger erwähnen mit keinem Wort diesen Einwanderungs-Unsinn zum Nutzen des Betons…

Sommaruga war zuständig für den Zustrom, für Familiennachzug, offene Grenzen und Missachtung des Volksentscheides. In Brüssel hatte die feine Dame verschiedene Fototermine und liess sich vom EU-Grossmaul und Alki Juncker küssen – dabei hat sie natürlich den Volksauftrag völlig vergessen, um dann auf ein neues Departement in Bern (UVEK) zu wechseln. Auch da spielt sich diese Klavierlehrerin als Expertin auf, dabei macht sie nichts anderes, als die Parteiziele ihrer SP langfristig und meist um Ecken herum, umzusetzen! Natürlich helfen ihr dabei ihre Partei- und Meinungsgenossen in vielen Redaktionen und ganz sicher kann sich die Dame auch auf den Herrn Supino verlassen – Verleger-Präsident der Schweiz! Nun, beide, Sommaruga und die Sonntagszeitung, wollen ja unser Land und unsere Demokratie an die EU verraten. Sie plädieren für ein Rahmen Abkommen RA und längerfristig für den EU-Beitritt – dies im klaren Wissen, damit die Demokratie Schweiz zerstört zu haben! Es ist vertraglich festgehalten: mit dem RA und dem EU-Beitritt hat das Volk nichts mehr zu sagen, Brüssel bestimmt! Sollte das Volk andere Entscheide fällen, warten Millionen- und Milliarden-Bussen auf die Schweiz – das wissen alle ganz genau!

Sommaruga ist eine oberfaule Person, eine echte Lügnerin! Mit der Aussage «die Bundespräsidentin will offene Fragen mit der EU diskutieren» verkauft sie den Bürger für dumm, denn ausgerechnet der Brexit von England beweist, dass es gar nichts zu verhandeln gibt! Auch das Lesen des RA würde der Bundes-Präsidentin helfen, die Realitäten sehen zu müssen, denn längst hat die EU Druckmittel eingesetzt und x-fach verlauten lassen, die Verhandlung ist abgeschlossen! Mit den Belehrungen unserer SP-Bundespräsidentin und ihrer Aussage, sie schliesse einen «vorzeitigen Abgang aus dem Bundesrat BR aus» wurden heute – in den letzten Tagen des 2019 – so vielen Bürgern der heutige Tag und das kommende 2020 total vermiest! Langfristig kommt wohl die Demokratie Schweiz nicht darum herum, verfassungsfeindliche Elemente aus den Bürgerrechten auszuschliessen und zu entfernen! (Ausschaffung)


Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch


28.12.2019
§§§
Der türkische Minister-Präsident Erdogan hat nur ein Ziel:
"Die Unterwerfung der ganzen Welt unter die Geissel I s l a m !"

Haben wir das in unseren Zeitungen gelesen?

"Ende November 2019 wurde in K a t a r ein türkischer Militärspützpunkt fertig gestellt. Der türkische Stützpunkt auf der arabischen Halb-Insel wurde vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan als "Khalid bin al-Walid-Militärstützpunkt" benannt und eröffnet!
Khalid bin al-Walid war ein mörderischer Feldherr zu Zeiten des Propheten Mohammeds. Der Feldherr soll so "erfolgreich" gewesen sein, dass ihn der Prophet Mohammed das "gezogene Schwert Allahs" nannte.. "

PS. Erdogan hat militärisch alles getan, um den Krieg im Nahost zu fördern und um die "Ungläubigen" zu vertreiben und zu vernichten - und zwar mit Hilfe der IS-Terroristen.. Heute will er sogar Truppen nach Nord-Afrika entsenden. Wozu wohl, darf man raten.. Aber so viele Christen und Westler schlafen...

SD-Thurgau

27.12.2019
***

Schlagzeile Seite 1 in NZZ- & TB-Publikationen vom 27.12.19 "Post und SBB erlauben Personal, am Schalter Kopftuch zu tragen» von Lucien Fluri
(lucien.fluri@chmedia.ch)

In der Beilage erhalten Sie unsere Eingaben vom August & September 2019 an die Postdirektion! Wir haben ausdrücklich darauf verwiesen, dass Post, SBB und andere missbraucht werden, um Aufmerksamkeit auf den Islam zu machen. In Deutschland sind in der Folge auch andere Religionen in diesen Diensten mit ihren Symbolen an der Arbeit in der Öffentlichkeit aufgetreten, so Heilsarmisten in ihrer Uniform und Christen mit grossen Kreuzen auf der Brust und anderen Zeichen – bis die Muslime reklamiert haben (wegen Belästigung)! Darauf wurde entschieden: Alle Mitarbeiter im öffentlichen Dienst erscheinen in ziviler Arbeitskleidung – auch die Muslime! Bitte beachten Sie die beiden Schreiben an den obersten Postchef P. Schwander. (Beilagen)

Wir werden die Post- und SBB-Direktion einklagen, das haben wir klar und eingeschrieben an die Postdirektion festgehalten, denn Kopftücher am Schalter sind eine politische Demonstration, ein Missbrauch der Post/SBB und verärgern nicht nur Nicht-Muslime, sondern auch viele Muslime in der Schweiz. Diese dürfen zwar nicht viel sagen und öffentlich auftreten, denn sie fürchten die Konsequenzen – hier in der Schweiz und in ihrer Heimat gegen Verwandte und Familien-Angehörige! Kopftücher sind kein religiöses Zeichen, es ist kein Koran-Auftrag vorhanden und viele Muslime kennen gar keine Verschleierung! Es ist ganz klar ein Zeichen der Unterdrückung der Frauen im Islam durch die Männer und die islamische Universität in Kairo definiert: Wo ein Kopftuch, das ist eine Muslima, wo eine Muslime, da ist ein moslemisches Land, wo ein moslemisches Land, da gilt die Scharia! Davor aber müssen wir uns hüten, denn die Scharia widerspricht den Menschenrechten, der UNO-Charta und unserer Verfassung diametral!

Die Schweizer Demokraten, SD-Thurgau haben bisher zugewartet und werden nun ganz genau prüfen, wie unser Land und unsere Parteien zu unserer Verfassung stehen und bereit sind, die nötigen Entscheide zu fällen. Aufgefallen ist aber auch vielen Lesern, dass Redaktor Lucien Fluri von einer Postfiliale in der «Ostschweiz» schreibt – dabei geht es ganz klar um die neu erbaute Post in Frauenfeld! Mit freundlichen Grüssen:

SD-Thurgau, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch (Willy Schmidhauser, Sekr.)


26.12.2019
Umnachtet..
verwirrt und geistig obdachlos..
die faulen, fetten, einäugigen und linken "Christen" des Westens..


Erdogan ist ein moslemischer Killer im Anzug, mit Krawatte & Handschuhen, der es meisterlich versteht, mit Lügen und grossen Reden den Westen für dumm zu verkaufen! Jahre-, jahrzehntelang hat er die moslemischen Terror- & Extremistengruppen gefördert, behütet, mit Waffen ausgerüstet und über die Türkischen Grenzen in die Nachbarländer infiltrieren lassen - so Syrien, Irak und Viele mit ganz anderen Zielen. Jetzt bemüht sich der "grosse Prediger" in Lybien und will Truppen und Waffen entsenden...

Alles hat er getan, um die Kämpfe anzukurbeln. Mord, Totschlag & Vertreibung hat der moslemische Prediger in die Welt gebracht und immer wieder seine Extremisten unterstützt, gedeckt & gefördert. Mit Millionen selbst produzierten Flüchtlingen, die er im eigenen Lande jetzt als Faustpfand kontrolliert, erpresst der brave Moslem die christlich-verblödeten Abendländer und "Christen"! So kassiert er Milliarden Euro...

Dem nicht genug, mit dem selbst produzierten Elend (Vertriebene) will Erdogan seine Grenzen sichern und die Kurden (Aleviten) abklemmen. Sie sind ihm ein Dorn im Auge und sein diktatorisches Ziel ist die gewaltsame Umsiedlung dieser Menschen ohne Rücksicht auf deren Heimat und Wurzeln.. Und hier in Genf kann sich der feine Herr an Friedenskonferenzen aufspielen...

SD-Thurgau


25.12.2019

Wann, wann,


liebe Ringier-Redaktoren? Wann? Wann? Wann? Wann endlich sagen Sie dem Leser, warum wir immer mehr Arbeitslose Ü-50 haben? --- Wann endlich sagen Sie dem Leser, dass die «offenen Grenzen» - also die Bilateralen, daran schuld sind? --- Wann endlich sagen Sie dem Leser, dass Medien und Regierende am 09.02.14 nicht vollzogen haben, was das Volk beschlossen hat? --- Wann endlich sagen Sie dem Leser, dass Medien und zB. eine BR Karin Keller-Sutter, KKS, wieder alles tun, um die Begrenzungs-Initiative (17.05.) zu verschweigen und schlecht zu reden? (Sie ist die einzige Möglichkeit, endlich den Volkswillen durchzusetzen) --- Wann endlich sagen Sie dem Leser, dass Medien gar nicht bereit sind, den Verfassungsauftrag («freie Meinungsbildung») zu erfüllen, sondern mit der Manipulation der Info ihre Politik machen?


Wann? Wann? Wann? Wann? Wann, so fragen wir, werden Sie erkennen, dass Sie und Ihre Redaktion auch Ihre Zukunft zerstören? Wann? SD-Thurgau, Kant. Parteileitung, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch



24.12.2019
Hilfe..
Wir werden amtlich und medizinisch angelogen..

"Die Organ-Spende-Lüge:"

Prof. Anna Bergmann wendet sich gegen Organ-Spenden, denn diese "entpuppt sich als Opferung eines sterbenden Menschen."

*Damit warnt die Wissenschaftlerin vor dem Gesetzesvorschlag in Deutschland, Organentnahme verpflichtend für jeden Bürger zu machen. Nur wer zu Lebzeiten ein klares, schriftliches NEIN zur Organspende hinterlegt, kann laut Gesetzes-Entwurf sicher sein, nicht im Krankheitsfall ausgeschlachtet zu werden.
*Den Hirntod als Zeitpunkt des Sterbens für einen Menschen anzunehmen, bezeichnet die Professorin für wissenschaftlichen Unsinn, denn Sterben ist ein Prozess. "Da Hirntote als Wesen mit einem lebendigen Körper definiert sind und das dubiose Erscheinungsbild einer lebenden Leiche abgeben, wird das Tötungstabu berührt, wenn die Wahrnehmung eines Organ-Spenders als Leiche nicht gelingt - so warnt Bergmann.

75% aller "Hirntoten" sind jedoch in der Lage, auf Reize mit "Hochziehen der Schulter od. Spreizen der Finger" zu reagieren. Schweiz. Demokraten, SD-TG


23.12.2019

** Christen-Verfolgung in China - Präsident Xi ein Christen-Schinder!

Neuerdings werden in China nicht nur die traditionell-katholischen Untergrund-Gemeinden verfolgt, sondern auch die staatlich registrierten Kirchgemeinden stehen unter zunehmendem Druck von oben! Kirchen in der Provinz Henan im Zentrum Chinas, die im Inneren des Gottes-Hauses die 10 Gebote angebracht haben, müssen sie entfernen. Zugunsten von Zitaten des Staats-Oberhauptes Xi Jingping. Gemeinden, die sich weigern, werden geschlossen. Xi Jingping ist auf Lebenszeit gewählt, die 10 Gebote aber gelten ewig.. Was nützt da ein gewaltsames Entfernen, Herr Präsident? Sie erinnern die Welt an Gewalt- und Terror-Potentaten aus übelsten Zeiten und dies sollten auch unsere Politiker und Wirtschafter erfahren und bedenken...

** Gender-Idioten abgeklemmt! Der Rat für deutsche Recht-Schreibung lehnt "Gender-Sternchen" ab. Schulbücher & Behörden müssen die herkömmliche Schreibweise verwenden. Das Deutsche Bundes-Verfassungs-Gericht entschied: < Keine Sternchen in den Duden!>

** Beratungsstellen in Berlin: 570 Hilferufe erhielten die Beratungsstellen von jungen Muslimas. Unterm Urlaubs-Vorwand ihrer Familien sollten sie ihre Heimat und Angehörige besuchen, doch eine Zwangs-Ehe stand bevor...

** C.S. L e w i s 1898-1963:
"Das ist einer der Gründe, warum ich ans Christentum glaube: Es ist eine Religion, die man sich nicht hätte ausdenken können.." Clive Staples Lewis war Professor an der UNI Oxford und Cambridge. Er war und ist einer der besten, christlichen Apologeten des 20. Jahrhunderts und er glaubt an das Fegefeuer..

SD-Thurgau, Parteileitung, Sekretariat, 052 7651919



22.12.2019
°°°
Offener Brief an Hr. BR. Cassis: 22.12.19 (an alle BR & Bischöfe)

UBRWA bekommt wieder CH-Millionen – das ist einfach verfassungswidrig!

Jesus Christus ist vor 2019 Jahren in Bethlehem geboren worden. Tausende von Jahren zuvor, lebten die Vorgänger der Juden in Nah-Ost – siehe Altes Testament. Über 600 Jahre nach Christus ist ein angeblicher Prophet mit Namen Mohammed gekommen mit seinen Wahnvorstellungen von der Unterwerfung der ganzen Welt, vom mörderischen Djihad, von der Unreinheit, dem Minderwert und dem Schlagen der Frauen (645 n.Chr.) Zu dieser Zeit waren viele Länder in Nahost und ums Mittelmeer jüdisch und christlich. Da Mohammed verlangt, dass die Muslime die ganze Welt zu unterwerfen haben, begann die mörderische Ausrottung vorwiegend der Christen mittels blutigen Feldzügen und unmenschlichem Djihad, der bis heute (explizit Nigeria uva) strikte weitergeführt wird nach dem Koran-Auftrag: Wer ins Paradies möchte, übe den Djihad! So dauerte auch der Kampf ums Heilige Land Jahrhunderte! Überall erhoben die Muslime Ansprüche auf heilige Stätten und kämpften mit vielen Armeen einen blutigen Kampf! Mühsam haben sich die Christen im Abendlande aufgerafft, mittels Kreuzzügen die schlimmsten Entwicklungen zu stoppen, aber auch da waren die Muslime mit ihrer Vielweiberei (4 Frauen pro Mann sowie Sklavinnen für Sex und Arbeit gemäss Koran) und den Kinderehen (mit Brautpreis) sehr schnell in der Überzahl! So ist es heute noch! Einst waren wenige hunderttausende Flüchtlinge da – Palästinenser – also Muslime, denen die UNO mittels UNRWA zu helfen suchte. Dank Vielweiberei und Kinderehen ist die Zahl heute auf über 7 Millionen angewachsen, denen bis heute via UNRWA mit unseren Steuerfranken geholfen wird, obwohl wir damit eine weltweit kriegerische und mörderische Religion unterstützen, die als Erstes dazu gezwungen werden müsste, endlich die Vielweiberei, die Sklavenhaltung der Frauen und die Kinderehen abzuschaffen! (Koran-Revision)

Wenn wir solche Elemente mit unseren Steuerfranken wieder mit 25 Millionen unterstützen, verstossen wir klar und eindeutig gegen unsere Verfassung, die Menschenrechte und die UNO-Konvention! Zudem beweisen wir der ganzen Welt, dass wir im Grunde Idioten sind, denn da wird über die Belastung unserer Erde doziert und es werden hunderte von Millionen investiert und gleichzeitig fördern wir die Vielweiberei und die Kinderehen, wo 18-jährige Frauen schon 5 Kinder geboren haben! Was für ein Wahnsinn! Ach ja, da käme noch unsere totale Blindheit dazu, denn die Palästinenser und deren politische Gruppen (auch im Gaza) planen in ihren Partei- und Regierungsprogrammen, Israel und damit die Juden ins Meer zu werfen – ganz genau nach dem Koran-Auftrag, die Juden und Christen müssen vernichtet werden!

Herr BR Cassis, bitte halten Sie sich an unsere Verfassung, die heute schon islamische oder halb-islamische UNO hat uns gar nichts zu diktieren! Wollen Sie das bitte zur Kenntnis nehmen? Vielen Dank. Schöne Weihnachten wünscht Ihnen:

SD-Thurgau, Kant. Parteileitung, 052 7651919, www.sd-tg.ch


21.12.2019
Marco Latzer
«Der Helfer kriegt die härteste Strafe» (Blick v. 20.12.19, Seite 5)


Wenn Schweizer Richter einmal mehr sträflich versagen…

.. leidet die Glaubwürdigkeit unserer Justiz landesweit bald täglich und bis hinauf zum Bundesgericht! Unsere Justiz ist stehen geblieben, sie haben ganz einfach nichts dazu gelernt. So ergeben sich immer mehr faule, ja oberfaule Urteile, die nie und nimmer gesprochen werden sollten. Wer urteilt – ganz egal in welcher Materie – sollte von der Sache her über breites und umfassendes Wissen verfügen, denn Urteile gehen immer gegen Menschen, dies erfolgt öffentlich und «im Namen des Volkes»! Die Parteien im Gericht haben sich aus Achtung vor unserer Justiz bei der Urteilsverkündung zu erheben und da ist ein faules Urteil nicht nur ein Schandfleck für unser Land, sondern nichts anderes als ein Verbrechen, ein widerliches Versagen, ein Missbrauch des Amtes, eine lächerliche Groteske für Sensationsblätter!

Auch Justiz-Verfahren müssen von neutral-kritischen Medien hinterfragt werden; genauso wie die demokratischen Debatten und die breite politische Meinungsbildung auf allen Ebenen unseres Landes. Da liegt es auf der Hand, dass Journalisten und Redaktoren noch besser und breiter informiert und gebildet werden sollten, als Richter, Ober- und Bundesrichter und zwar einerseits in den Universitäten und andererseits mit Weiterbildung in ihren Ämtern! Eben hat das Kreisgericht Wil/SG mit Sitz an der Bahnhofstr. 12 in 9230 Flawil ein Urteil gesprochen, das einmal mehr nachdenklich macht und beispielhaft auch dem Nicht-Juristen das Versagen von Richtern drastisch aufzeigt. Hier muss vor allem der Bericht von Marco Latzer im «Blick» vom 20.12.19 lobend erwähnt werden. Ein Deutscher (50) hat sich im Juni am Bahnhof Wil/SG für eine Frau eingesetzt, die von jugendlichen Ausländern angerempelt und belästigt wurde. Diese sind dann mit Verstärkung wieder gekommen und haben auf den Helfer eingedroschen! Sie haben den am Boden liegenden mit Tritten traktiert, mit 8 gebrochenen Rippen, einer Lungenprellung und vielen Hautabschürfungen, Prellungen und Wunden am ganzen Körper musste er 6 Wochen im Spital gepflegt werden!

Bei solchen Fakten sollten jedem Richter und Staatsanwalt die Alarm-Sirenen nahezu zerspringen! Das Kreisgericht hat aber den deutschen Helfer zu bedingten 3'000 Fr. Strafe und 3'500 Fr. Verfahrenskosten verurteilt; Begründung: Schuldig des Raufhandels! Aber auch die Tatsache, dass die jugendliche Schläger-Bande aus zwei Syrern, einem Mazedonier und zwei Schweizern (wohl mit Migrationshintergrund?) bestanden hat, führte bei den (schlafenden) Richtern nicht zum Aha-Effekt! Grundsätzlich sollten alle Schläger, die auf ihre Opfer eindreschen, wenn sie längst wehrlos am Boden liegen, mit der Todesstrafe rechnen müssen, denn diese Typen wissen ganz genau, dass sie Mörder sind! Bei Gruppen wird ein Kreis um das Opfer gemacht und jeder schlägt mit den Füssen, soviel er kann, keiner verrät bei der Polizei den anderen und keiner weiss am Ende, wer den tödlichen Schlag verpasst hat. So wird das gemacht bei kriminellen Banden, speziell aus dem Balkan oder bei moslemischen Gruppen! In der Schweiz haben wir viele invalide Menschen, die dank solchen Mord-Anschlägen im Rollstuhl sitzen – auch im Thurgau! Je nach Religion kommt noch dazu der «religiöse» Lehrauftrag, dass Ungläubige «unwertes Leben» sind und Frauen sind unrein, minderwertig und müssen geschlagen werden. Männer können jederzeit über sie verfügen – wen wundert’s also?

Natürlich hat das Versagen von Richtern, Staatsanwälten und Journalisten klare Ursachen! Ihre Information und Ausbildung ist einseitig, manipulativ und längst überholt! Mit dem Wissen und der Meinungsbildung wie vor 50 Jahren, ist den heutigen Problemen und Aufgaben leider nicht mehr bei zu kommen. Das nötige Wissens- und Erfahrungspacket ist gewaltig angewachsen, wir haben Menschen, Religionen und Kulturen aus rund 200 Ländern in unseren Betrieben, Liegenschaften und Gesellschaften. Da sind breitere Horizonte und war in allen Lebenslagen nicht nur ein Muss, sie sind absolute Bedingung – ganz besonders für Gerichte und Richter!


SD-Thurgau, Sekretariat, www.sd-tg.ch 052 7651919



20.12.2019
+
Aus SZ Nr. 24 v. Ulrich Schlüer, Verlagsleiter - Bitte weitergeben!
Bestellung "Schweizerzeit" unter (redaktion@schweizerzeit.ch)

Eine EU zur "Abgewöhnung" ohne wenn & aber - auch für uns!

Ginge es nach all den Boris Johnson offenbar bis aufs Blut hassenden Schreiberlingen und Mikrofon-Strategen in den Schweizer Medien, so müsste morgen das Vereinigte Königreich zusammenbrechen. Und der Ausbruch von offenem Krieg zwischen England und Irland stünde unmittelbar bevor. Mit solch angeblichen «Befürchtungen» versuchen Schweizer Medienleute, ihre Wunden leckend, ihren Frust ob des an Deutlichkeit kaum zu übertreffenden Wahlsiegs von Boris Johnson, abzureagieren. Sie, die von früh bis spät auf Brüssel so fixierten Medienleute wollen es einfach nicht wahrhaben: Die Engländer haben in den Unterhauswahlen mit aller Klarheit zum Ausdruck gebracht, dass sie der nicht enden wollenden Verzögerungen des vom englischen Volk beschlossenen Brexit durch die Classe politique in jeder Beziehung überdrüssig geworden sind.

Johnsons Aufruf zog «Get Brexit done!»: Boris Johnsons Aufruf hat gezündet. Alles andere ist daneben in der Wahlkampagne verblasst. Die englischen Stimm-Bürger haben ihren Willen zum Brexit, zum Austritt Grossbritanniens aus der Europäischen Union derart nachdrücklich bestätigt, dass die ganze nach Brüssel orientierte Klasse der Journalisten und Redaktoren sowie die Classe politique in ihrem Innersten getroffen scheinen. Schluss mit den nicht enden wollenden Ränkespielen! Weg mit all den gegen den Vollzug des Brexit immer neu erfundenen Hindernisse! Das Wort des Souveräns ist endlich zu respektieren: England tritt aus!



20.12.2019
°°°
Ein-Äuger und das RA - Ihre Aussage im SRF-TV vom 19.12.19


Sehr geehrter Herr Nationalrat Martin Bäumle von den Grünliberalen GL

Sie haben gestern Abend am Fernsehen SRF wörtlich gesagt, dass Sie und Ihre GL die Unterzeichnung des Rahmen-Abkommens RA mit der EU, vielleicht nach einigen, kleineren Korrekturen od. Präzisierungen, sofort unterzeichnen wollen. So erlauben Sie uns bitte die Frage, sind Sie ein Verfassungsfeind?
Begründung:
Wer das RA mit der EU unterzeichnet, gibt alle Volksrechte und vor allem die nationalen Rechte gemäss Bundesverfassung an die linke Diktatorengilde in Brüssel ab. Ja, er goutiert sogar die Abmachung im RA, dass die Schweiz ohne weiteres weiter das Volk fragen könne, sollten aber andere als EU-Entscheide resultieren, werde unser Land mit millionenschweren Bussen rechnen müssen! Wer dies einfach mit einem Achselzucken durchwinken will, ist doch mehr als fragwürdig – vor allem mit Blick auf die demokratischen Freiheiten und Rechte gemäss unserer Bundes-Verfassung! Herr Bäumle, spielen Sie doch inskünftig mit offenen Karten und sagen Sie dem Bürger die ganze Wahrheit Ihrer GL-Ziele! Wir danken Ihnen und grüssen Sie freundlich:

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileitung, 052 7651919, www.sd-tg.ch



19.12.2019
*
*
Noch mehr Maulkörbe und Meinung-Terror - NEIN danke!
Am 9. Februar 2020 werden wir wieder weitreichend entscheiden...


Die links gesteuerte Welt und deren Regierungen und Parteien tun alles, um die Menschen in ein geistiges Korsett zu drängen und zu pressen. Wir haben zwar eine Demokratie, wo jeder frei sein soll und keine Meinungsmache möglich od. sogar geduldet, ja gefördert wird. Doch genau das tut & bewirkt die Rassismus-Strafnorm 261bis mit vielen Maulkörben!

** Die Wahrheit ist verpönt und soll unterdrückt werden! Das beweisen Klagen landesweit gegen Menschen, die offenlegten und -legen, was der Islam wirklich will od. besser, was im Koran aufgetragen wird. So sieht die politische Machen-Schaft gegen unser Land aus: Der Koran/Islam ist/bleibt verfassungsfeindlich, verstösst gegen die Menschenrechte und gegen die Religionsfreiheit (UNO) - und genau diese Wahrheit darf das Land und unser Volk mittels 261bis nicht wissen - darum die Maulkörbe und der schizophrene Justiz-Apparat ..

** Neu soll dieser 261bis am 9. Februar erweitert werden: Es soll strafbar sein künftig Schwule, Lesben oder andere Geschlechter als a-normal zu bezeichnen und somit auch, gegen deren Rechte zB. "Ehe für alle" oder Kinder für Schwule und Lesben zu agieren ..

** Nicht einmal die christlichen Kirchen merken - vor lauter Medien-Klamauk - wie genau die kirchlichen Sitten und die christliche Moral untergraben werden soll - ganz nach dem Motto der Zerstörung der christlichen Familien, dem Hort der Kinder - mit linken und internationalistischen "Ethik"- & "Sitten-Vorgaben"!

** Wie denn soll künftig der Priester die Worte Jesu und der Schöpfung noch verkünden dürfen, ohne angeklagt zu werden? Unsere Kirchenoberen versagen sträflich und von den christlichen Parteien zB. CVP, SCP, EVP wollen wir gar nicht reden, sie sind längst von marxistischen Massstäben dominiert ...

Schweiz. Demokraten, SD-Thurgau, Kant. Parteileiung, 052 7651919


18.12.2019
+++
Erdogan ist ein typischer, moslemischer Heuchler durch und durch..
Immer wieder hat es dieser moslemische Prediger gesagt, Ziel ist Europa
Sein Ziel ist ganz klar die Islamisierung von Europa, denn schon einmal waren die türkisch-moslemischen Reiter-Heere in Europa und vor den Toren Wiens...


SP-NR Mustafa Atici, Alevit, von Basel fordert:
"Wenn die Türkei - also Erdogan - alle, die sich kritisch äussern - inhafttieren wollte, müsste sie ein paar Millionen Menschen einkerkern.." Wir meinen, auch in der Schweiz gäbe es viele, die lieber Erdogan hinter Gittern sehen würden ..

Der Kurde mit Schweizer Pass, Yilmaz Celik, 50 v. Pratteln wurde im türkischen Tunceli nach einem Konzert, das der Musiker gegeben hatte, verhaftet und in eines der schlimmsten Hochsicherheitsgefängnis von Elazig verbracht, mit dem Vorwurf, einer linken Organisation anzugehören. Alle Besuche wurden verboten eben so Telefonate, nun kann ihn sein Sohn Asmen besuchen!

Es zeigt sich einmal mehr, der moslemische Prophet von Istanbul, Erdogan, ist auf Diktatoren-Kurs! Natürlich dient seine Feindschaft vor allem den Kurden die kaum um seine Majestät Erdogan buhlen wie gewisse Türken, die dem Gross-Maul bei der Ankunft in Genf die Hände geküsst haben.. Erdogan als grosser Heilsbringer der Türken... (aber sicher nicht aller Türken!) Jetzt liegt es an BR Cassis, wirklich aktiv zu werden!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileitung, 052 7651919

17.12.2019
Fortsetzung des Briefes "an alle Medien .. "

3.)** Moslemische Frauen können und dürfen sich nicht wehren, auch in der Schweiz nicht – es ist zu gefährlich! Sie brauchen unsere Hilfe, die beste Hilfe, die wir den Muslima’s geben können, ist unser Gesetz, das auch für sie gilt!

Begründung: Wenn sich eine Muslima gegen ihren Gatten auflehnt, lehnt sie sich gegen die ganze Sippe auf! Meist wird sie geschlagen, total ausgegrenzt und unter Druck gesetzt. Sie ist Fremde in der Fremde und findet nur schwer Freunde und Helfer und wenn sie noch so sehr im Recht ist. Wo von soll sie leben? Wenn Frau Sommaruga glaubt, sie hätte etwas für diese Frauen getan, indem sie feststellt: Diese Frauen könnten auf unseren Rechtswegen Klage erheben, beweist diese SP-Bundesrätin, dass sie von tüten und blasen keine Ahnung hat! Eine Muslima wird sich hüten, Klage gegen den Mann oder die Familie einzureichen. Sie muss Angst haben vor Verfolgung, Tod und Konsequenzen für ihre ganze Familie. Ja, sie muss sogar befürchten, dass ihre Eltern in ihrer Heimat ermordet werden. Viele gross auftrumpfende «Experten» führen hier grosse Reden und realisieren dabei gar nicht, wie sehr sie damit der Sache der muslimischen Frauen in der Schweiz und weltweit effektiv schaden!

Nachsatz 1**: Alle Muslime – allen voran die geschulten und ausgebildeten Imame wissen es ganz genau: Im Koran gibt es einen äusserst wichtigen Auftrag! Es ist die «Taqiya» und diese «Taqiya» bedeutet, jeder Muslim muss seine (mörderische) Religion im besten Lichte schildern und darstellen! Dazu soll und muss er die Ungläubigen überlisten und ohne weiteres belügen und betrügen – wichtig ist dabei, dass es den Islam im Sinne des Auftrages des Propheten weiterbringt! Besonders gute Schauspieler sind die Imame, sie verstehen es wunderbar, den Islam im besten Lichte dar zu stellen und besonders schlechte Schauspieler sind unsere Medien, denn sie haben von alle diesen Koran-Aufträgen zumeist keine Ahnung…

Nachsatz 2**: Vom Minarett wird nicht gebetet, sondern gehetzt und zwar meist auf arabisch – und das hat seinen Grund! Es werden 7 Sätze aus dem Koran vom Minarett herunter geschrien: 1. «Allah ist der Grösste» (viermal) 2. «Ich bezeuge, dass es keinen Gott gibt, ausser Allah» (zweimal) 3. «Ich bezeuge, Mohammed ist der Gesandte Allah’s» (zweimal) 4. «Kommt her zum Gebet» (zweimal) 5. «Kommt her zum Erfolg!» (zweimal) 6. «Allah ist der Grösste» (zweimal) 7. «Es gibt keinen Gott ausser Allah» (zweimal)
Wichtige Anmerkung: Wer Allah mit unserem Gott Vater gleichsetzen möchte, ist klar auf dem Holzwege! Es gibt nur Allah & den Propheten (98,14), (9,30), (3,60), (4,157f) – Muslime verfluchen die christliche Dreifaltigkeit, das Kreuz und Gott Vater!
Von diesen 16 Sätzen rufen also nur 2 (kurze) Sätze zum Gebet.. (Nr. 4) – Alles andere ist reine Hetze gegen die Nicht-Muslime, also ein Herrschafts-Anspruch wie im Mittelalter! Darum wird auch in Europa vom Minarett herab in arabisch geschrien, damit die dummen Christen nicht verstehen, was gespielt wird!

Ich danke Ihnen, grüsse Sie freundlich und wünschen Ihnen frohe Weihnachten: Willy Schmidhauser, Sekretär SD-Thurgau, 052 7651919, www.sd-tg.ch


16.12.2019
+
Blick, die Ringier-Sensations-Blätter von Zofingen berichten...


Imam Feim Dragusha (37) von der St. Galler Moschee "Paradies" hat aus gepredigt! Der Kosovare geht unfreiwillig, seine Aufenthaltsbewilligung ist zu Ende, die SG-Behörden haben gemäss Bundesgericht zu Recht nicht verlängert!

Er soll Gattin Dewi K. (37) mit der er 4 Kinder hat, jahrelang missbraucht haben (ich war sein Besitz, durfte nur mit seinem Einverständnis und mit Kopf-Tuch das Haus verlassen. Regelmässige Prügel und wenn sie nicht mit ihm schlafen wollte, habe er ihr zudem die Hosen vom Leib gerissen! Ich war in 7 Jahren 6 Mal schwanger, ohne es zu wollen und habe 2 Fehlgeburten erlitten. Im Winter 2016 zieht sie mit den Kindern aus, wird aber weiter tyrannisiert! Schliesslich flüchtet sie ins Frauenhaus.. Dieser Moslem hat ganz genau nach seiner "heiligen Lehre" dem Koran gehandelt und sonst gar nichts! Dies zeigt eindrücklich, wie sehr der Koran unserem Recht & der Verfassung widerspricht!

Nun hofft der stramme Moslem auf die Dummheit der Strassburger EU-Richter und doch hat eben eine dumme Primarlehrerin in Herisau ihm die Möglichkeit geboten, ihren 3. und 4. Klässlern den Islam zu erklären.. Das zeigt, wie sehr unsere Medien, Politiker und Parteien versagt haben, dem Land aufzuzeigen, was wirklich im Koran geschrieben steht...

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileitung, www.sd-tg.ch, 052 7651919


15.12.2019
Haben Sie das gewusst... ?
Wussten Sie, was Sie nicht wissen sollten... ?
Wussten Sie, woher Sie das wissen und warum... ?


** Am letzten Advents-Wochenende, also vor sieben Tagen, gab es in ganz Deutschland 40 Messer-Angriffe auf Menschen - Natürlich schreiben und sagen die deutschen Medien kein Wort über die Nationalität der Täter - aber das muss doch jedem klar sein, das Messer ist typisch für deutsche Gewalttäter...

** Am letzten Advents-Wochenende, also vor sieben Tagen, gab es in ganz Deutschland 4 ermordete Menschen, die durch das Messer bei Messer-Angriffen elend sterben mussten... und die Merkel lebt immer noch...

** Wussten Sie, in der arabisch-afrikanisch-moslemischen Metropole Berlin D findet durchschnittlich alle 3 Stunden ein Messer-Angriff statt - wenn Sie Glück haben, sind Sie dabei...

PS: Am eben zu Ende gegangenen Meeting 2019 der Bilderberger standen folgende Personen ua. auf der Gäste-Liste:

Christine Beerli, Vice-Präs. IKRK, Ursula von der Leyen, Präs. EU-Kommission, Johann Schneider-Ammann, ex. FDP-Bundesrat, Annegret Kramp-Karrenbauer, AKK, Verteidigungs-Ministerin D, Mathias Döpfner, Axel-Springer SE, Präs. des Bundes-Verbandes Deutscher Zeitungsverleger, Supino Pietro, TAMEDIA-Group, Präs. der Verleger, Thiam Tidjane, Präs. CS, Zürich

Kommentar überflüssig - Ihre SD-TG, Sekretariat, 052 7651919


14.12.2019
Alles ist doch letztlich abgekartet...
das sei eine Aussage von Pessimisten, Schwarzmalern und Verleumdern...


* So wurden wir beschimpft, als wir den "Lehrplan 21" als Machenschaft von Links, von Einwanderungs- und blinden Wachstums- sowie EU-Beitritts-JA-Sagern bezeichneten...

** Zwischenzeitlich sinkt - trotz Hauptlehrer und 2-4 Hilfslehrer in den Klassen der Bildungsstand der Schüler gemäss PISA in der Schweiz! Und immer noch soll dieser wahnsinnige Zirkus weiter gehen! Keiner der sagenhaften Hochschul-Abgänger hat realisiert, dass immerwährendes Wachstum total kontraproduktiv wirken kann und unser Land jeden Tag noch teurer wird und somit noch viel weniger konkurrenzfähig ist...

*** Jetzt aber zeigen sich noch ganz andere Fragen - etwa in den Volksschulen von Schaffhausen: Da wird auch amtlich zugegeben, dass der Lehrplan 21 die Platzprobleme in den Schulen verschärfe, denn der neue Lehrplan bringe mehr Unterrichtsstunden, so für Logopädie, Stützunterricht und für Deutsch als Zweitsprache (DaZ) und natürlich steigen dank "offenen Grenzen" auch die Schülerzahlen...

**** Jetzt geht es um die Frage, welche Fächer allenfalls ausgelagert, gekürzt oder überhaupt weggelassen werden könnten .. Ja, Sie haben es erraten, die Fragen drehen sich um den christlichen Religions-Unterricht! Immerhin sind wir gemäss Verfassung ein christliches Land - aber schon gibt es Stimmen, die mit Blick auf die sich stark vermehrenden Muslime (dank Zuwanderung+Geburten) andeuten, diese Religion müsste doch auch Möglichkeiten haben...

JA, soweit kommt es noch, vor allem in links regierten Kantonen und Gremien! Da wird überhaupt nicht gefragt, in wie fern sich die mörderische Lehre des Korans mit unserer Verfassung vertrage.. JA, soweit sind wir heute! Weiterhin aber werden Bürger und Medien-Konsumenten nicht über die Frage informiert, was tatsächlich an Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Frauenrechte den Muslimen im Koran aufgetragen wird!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, www.sd-tg.ch, 052 765 19 19




13.12.2019
20 Jahre 20 Minuten (gratis Pendler Blättli von Tamedia)
Vom TAMEDIA-Verleger Pietro Supino (Verlegerpräsident & Bilderberger (?))

20Jahre-20Minuten, geschrieben v. vielen Linken, Studien-Abgängern und Ausländern, die oft von dem, worüber sie schreiben - keine Ahnung haben!

Sagen Sie doch Ihren lieben Mitredaktoren, dass "mehr Polizisten" klare Ursachen haben! Alle grösseren Städte rüsten polizeilich auf! Das sollte ja auch Ihrem Team in die Augen springen und in allen grösseren Städten ist die Zahl der Ausländer – auch Asylanten – am Wachsen! Was aber auch Ihnen allen klar sein sollte, ist die Tatsache, dass wir in jenen grösseren Städten zumeist linke Regierungen haben – Kommentar überflüssig! Ich erinnere an den Sauhaufen Bern mit ihrer Reitschule! Ebenso klar sollte Ihnen allen sein, dass in diesen Städten die JUSO und Grünen recht destruktiv und oft vermummt am Wirken sind! Das alles wird von Ihnen nur ganz sachte und wenn überhaupt – erwähnt!

Diese Art Medienarbeit nennt sich Manipulation+Missachtung der Verfassung! Für uns ist ein ganz explizites Beispiel die rundliche Juso-Ex-Präs. Tamara Funiciello, die es dank Ihrer Manipulation und dank der Hilfe anderer «Medien-schaffenden» (sogar ohne BH) bis in den Nationalrat gebracht hat! In diesem Sinne gibt es eigentlich nicht viel zu feiern, eine Einkehr mit Busswoche täte Ihnen gut und dann könnten Sie sicher auch Ihren Pietro Supino von der internationalen Konferenz gleich abholen und ebenfalls mitnehmen, um endlich umzukehren und Busse zu tun!

Mit freundlichen Grüssen & den besten Wünschen für eine baldige Besserung: Willy Schmidhauser, Sekretär SD-Thurgau, 052 7651919, www.sd-tg.ch

PS. Wir Bürger – egal welcher Ausrichtung – hätten gemäss Bundesverfassung das Recht auf eine «freie Meinungsbildung» mit der «Garantie des freien Wortes» -- hätten! (Bundesverfassung BV § 16, 17 & 137)


12.12.2019
Eidg. Volksabstimmung vom 9. Februar 2020:
NEIN zu diesem Zensurgesetz! www.zensurgesetz-nein.ch


"Die Meinungsfreiheit ist eines der wertvollsten Güter unserer Demokratie. Es ist also höchste Vorsicht geboten, wenn gewisse Politikerinnen und Politiker sie einschränken wollen - auch wenn die Absichten auf den ersten Blick noch schön und lobenswert klingen... "

** Darüber stimmen wir ab:
Das Parlament hat beschlossen die Rassismus-Strafnorm um den Passus der "sexuellen Orientierung" zu erweitern. Man wolle damit gleichgeschlechtlich empfindende Menschen vor "Hass und Diskriminierung" schützen. Politische und gesellschaftliche Kreise mit sehr unterschiedlichen, weltanschaulichen Hintergründen haben dagegen das Referendum mit 67'500 gült. Unterschriften ergriffen. Was aber solls, etwas gegen Hass+Diskriminierung zu unternehmen ist doch sicher gut? Darum geht es in der Abstimmung aber gar nicht - denn das vorliegende Zensurgesetz ist eine mit Zuckerguss & Schlagworten garnierte Mogelpackung! Die möglicherweise gut gemeinte Verschärfung giesst nur Öl ins Feuer, als die Probleme wirklich zu lösen.

Eine sog. «Diskriminierungs-Strafnorm» ist unnötig & kontraproduktiv. Sowohl Strafgesetz- als auch das Zivilgesetzbuch bieten bereits heute ausreichende rechtliche Instrumente, die bei Hasskriminalität gegen LGBT-Personen angewendet werden können. Gerade Gewaltaufrufe und -Anwendung jeglicher Art sind selbstverständlich schon heute strafbar – sie müssen nur konsequent zur Anzeige gebracht werden. Die von LGBT-Verbänden reklamierte Gesetzes-Lücke besteht einzig darin, dass ein Gesetz fehlt, mit dem auch gegen allgemein gehaltene, für diskriminierend befundene Äusserungen vorgegangen werden kann, sowie, dass Vereinigungen berechtigt sind, Anzeige zu erstatten.

** Misstrauensvotum gegenüber dem eigenen Volk
Zusätzliche Artikel, die scheinbar vor Diskriminierung schützen, kommen einem Misstrauensvotum gegenüber mündigen Schweizer Bürgern gleich. Denn: Zum Wesen einer freien, pluralen Gesellschaft gehört die Meinungsvielfalt. Es gibt keinen Rechtsanspruch, vor jeder Äusserung und jedem Verhalten, das jemand als beleidigend bzw. diskriminierend empfindet, geschützt zu sein. Meinungs-Vielfalt muss auch das Recht einschliessen, sich mit Homo- und Bisexualität kritisch auseinanderzusetzen und das öffentlich äussern zu dürfen, sofern zwischen den Menschen an sich und der sexuellen Orientierung unterschieden wird.

Meinungsäusserungen aus dem demokratischen Diskurs zu verdrängen – auch wenn man sie als «irritierend» betrachten mag – ist brandgefährlich. Es war in diesem Land lange Zeit ein breit abgestützter Konsens, ein möglichst breites Meinungsspektrum zu akzeptieren statt bestimmte Aussagen zu kriminalisieren.

Angriff auf Gewissens- und Gewerbefreiheit. Entgegen den Behauptungen der Befürworter ist das neue Zensurgesetz kein reiner «Hate Crime»- und erst recht kein «Anti-Gewalt-Paragraph» – zu Gewalt aufzurufen od. diese anzuwenden, ist schliesslich bereits heute strafbar. will. Sie umfasst auch, nicht tun zu müssen, was man nicht will.

Eine Gesellschaft ist noch nie an zu viel Meinungsfreiheit gescheitert. Das Strafrecht darf nicht zu einem politischen Lenkungsinstrument verkommen, das mitunter subjektiv eingefärbten Richterentscheiden Tür und Tor öffnet und an den Grenzen einer Gesinnungsjustiz ritzt. Darum NEIN zu diesem Zensurgesetz!

SD-Thurgau


10.12.2019
***
Das schreibt heute Economiesuisse
an die Öffentlichkeit, ans Land und an jeden Bürger:


Bei Economiesuisse zählt nur der Gewinn - unser Land ist denen schnurz!!

09.12.19 - Heute hat der Ständerat über die Kündigungsinitiative beraten. Das Resultat lässt keine Zweifel offen: Mit 38 zu 4 Stimmen bei 3 Enthaltungen wird das Begehren der SVP mit klarer Mehrheit abgelehnt! Die Initiative sei zu radikal und würde die Weiterführung des bilateralen Weges riskieren. Wir sind erfreut über diesen Entscheid. Die Bilateralen sind für den Schweizer Werkplatz unersetzlich!
Damit ist der SR den Empfehlungen von Bundes- und Nationalrat gefolgt. Die Initiative fordert nach der Missachtung des Volksentscheides vom 09.02.14 nun die Kündigung des Personenfreizügigkeitsabkommens zwischen der Schweiz & den EU-/Efta-Staaten.
* economiesuisse weiter:
Die Konsequenzen im Falle einer Annahme sind jedoch weitreichender als auf den ersten Blick angenommen. Denn durch diese Kündigung wird die berühmte "Guillotine-Klausel ausgelöst. Sie besagt, dass 6 Monate nach der Beendigung eines Vertrages aus dem Paket der Bilateralen I sämtliche Abkommen wegfallen. Konkret würden die Schweizer Firmen per Ende 2021 auf einen Schlag den privilegierten Zugang zum mit Abstand wichtigsten Absatz-Markt verlieren..

** Wir meinen: 4 Gegenstimmen und 3 Enthaltungen sind äusserst mager für Volksvertreter im SR - zumal sie bis heute der Entscheid des Volkes v. 9.02.14 überhaupt nicht vollzogen haben! Im Gegenteil, das Volk wurde ausgelacht, die Einwanderung läuft weiter.. Das ist Verrat am Schweizervolk der übelsten Art! - Darum ist ja diese Kündigungs- od. Begrenzungsinitiative zustande gekommen - eben, um den angeblichen Volksvertretern endlich Dampf unter dem Hintern zu machen! Das Volk wurde mit 2014 "geleimt", nun geht die Unverschämtheit einfach weiter: Unsere Volksvertreter lehnen auch diesen 2. Möglichkeit einfach ab!

** Das bedeutet, unsere Demokratie funktioniert gar nicht mehr! Es gibt Kräfte und Mächte im Lande, die kümmert die Verfassung überhaupt nicht! Wen aber wunderts, wir haben doch die Landesverräter in Regierungen und Parlamenten, aber auch in der Justiz! Leute der Linken und Linksextremisten, der Grünen, die EU-Freunde und die blinden Wachstums-Prediger! Zudem sind an der Spitze von vielen, angeblichen Schweizer Unternehmen gar keine Schweizer mehr! Denen ist es doch Wurst, ob wie unsere Freiheiten und Demokratie und letztlich unser ganzes Land für "gute Geschäfte" verscherbeln! Pfui economiesuisse, pfui und nochmals pfui!

Schweiz. Demokraten, Kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch

09.12.2019
+++
Zur Existenz-Sicherung der Schweiz:

** Bargeld ist mehr - und wichtigere Freiheit, als viele ahnen!!
** PISA: 24% unserer Schüler verstehen auch einfache Texte nicht!
** WW: Die teuerste Schule der Welt (CH) produziert mittelmässige Schüler!
** Praktisch alle Einwanderer können ihren Heimat-TV-Sender empfangen..
** mittels Satellit od. Glasfaserkabel, alles in ihrer Muttersprache...
** Wo sollen also Ausländerkinder deutsch lernen, wo die Sprache üben?
** Der Deutsche Bundestag beschloss 362 Milliarden Euro-Etat fürs 2020...
** Weltweit gibt es bald 1,7 Milliarden (1'700 Mio.) Muslime auf der Welt!
** In Afrika wächst die Bevölkerung alle 12 Tage um ein Million Menschen!
** In Europa leben 30 Mio. Muslime (Zustrom via Asyl, EU, offene Grenzen)
** Vor Jahren baten wir den RR des TG: Der Schüler soll beim Betreten der
** Schule Handys abgeben, nach d. Schule wieder mitnehmen - Abgelehnt!
** Heute gibt es Lehrer & Schulleiter, die diese Regelung selber in ihrem
** Schulhaus eingeführt haben.. Sie sind zufrieden!

*** "Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun" ------ Molière


Schade, man könnte noch sehr viel machen.. Ihre SD-Thurgau


08.12.2019

«Freigeist Reimann und die strammen SVP-Kader» (Tagblatt-Zeitungen, Bund 1, Seite 23 vom Samstag, 07.12.19)

Bitte, Herr Chefred. Stefan Schmid, schauen Sie in den Spiegel!!!

«Schön», wie der Chefredaktor und Vordenker der Tagblatt-Publikationen in seiner grossen Meinungsspalte auf Seite 23 sich äussert und damit eigentlich festhält, was Demokratie ausmachen würde: «Zu einer lebendigen Demokratie gehört aber auch immer die Auseinandersetzung.. « und zwar auf allen Ebenen! Genau so will es die Bundesverfassung § 16! Diese Auseinandersetzungen heissen in der gesunden Demokratie «Debatten» und «breite Meinungsbildung» und die Möglichkeiten für diese nötigen Meinungsaustausche sollten die Medien bieten! Weiter schreibt Schmid «.. suchen heute uniforme Blöcke nur noch Applaus der eigenen Filterblase..» Auch da hat Herr Schmid genau und richtig analysiert! Leider ist Schmid, wie viele seiner Berufskollegen erblindet und hat gar nicht realisiert, dass er sich und den anderen Medien den Spiegel vorgehalten hat und es im Sinne unserer Demokratie wäre, wenn er wirklich einmal ohne Augenbinde die Realitäten und alle Meinungen publizieren würde!

Es sind nämlich die linken und keinesfalls breit und neutral informierenden Medien, die faire und nötige Auseinandersetzungen (demokratische Meinungsfindung) verhindern, denn diese Medien sehen sich nicht als Diener unserer Demokratie! Vielmehr steuern sie mittels Auswahl und Ausgrenzung von Meinungen, Berichten und Parteien die politische Meinungsbildung im ganzen Lande in ihrem Sinne! Dabei sind auch Herr Schmid vom Tagblatt und David Angst von der Thurgauer Zeitung, so wie viele andere bezahlte Meinungsmacher im «Raume» chmedia «politisch aktiv» und steuern die Volksmeinung in ihrem Sinne – das zeigen ganz eindrücklich die vielen Meinungsmacher in den NZZ-Samstags-Ausgaben eindrücklich! («Schweiz am Wochenende») Da gibt es keine Partei- oder Leserbrief-Stellungnahmen!

Offensichtlich haben Stefan Schmid und Co. noch nicht bemerkt, dass sie sich so und ihrem Gewerbe das eigene Grab schaufeln, denn immer weniger wollen Bürger eine Partei-Zeitung weder abonnieren, noch subventionieren! Die Zeiten der Partei-Zeitungen sind vorbei – Bürger wollen Information, möglichst breite, neutrale und umfassende Information. Denken kann jeder selber, da braucht es keine journalistische Einflüsterer! Ausgerechnet die TB-Zeitungen verhindern das freie Wort, so viele langjährige Abonnenten sind als Leserbriefschreiber offenbar auf einer roten oder schwarzen Liste, ihre Aussagen passen der Redaktion nicht! Aber auch Gemeinden, Vereine, Parteien, Politiker, Parteiparolen und Parteistellungnahmen werden unterdrückt und einfach nicht gebracht! (so zB. die Schweizer Demokraten, SD-Thurgau) Das ist, Herr Schmid, mit Blick auf Ihre Erkenntnis vom 07.12.19, Seite 23, irgendwie schizophren – ja unverständlich! Dabei haben doch so viele Zeitungen die ganze Konkurrenz «abstreifen» können und auch Sie sind heute in einer fürstlichen Lage (ohne grosse Konkurrenz) und trotzdem wollen viele Bürger nicht als Abonnenten und Leser einsteigen. Das müsste doch von Ihren Redaktionen einmal gründlich analysiert werden, denn es gibt den Grundsatz: Wenn die Leser und Bürger in der Zeitung gebracht werden, sind solche Zeitungen auch in jeder Stube… Freundliche Grüsse:

SD-Thurgau, Kantonale Parteileitung, 052 7651919, www.sd-tg.ch


07.12.2019
******
******
Advents-Gedanken zum Raubbau und Wahnsinn..

Unsere alten, historischen Städtchen vergammeln; wo sind die Retter?
(was raten Sie?)

** So viele Parteien, Vereine und Politiker haben ein ganz grosses Mundwerk! Sie retten die Natur, die Tiere, Blumen & natürlich auch die armen Menschen, sie lassen sich anpreisen als Problemlöser in Medien, Politik und sogar von Tür zu Tür - dabei geschieht gar nichts - im Gegenteil! Alles ist nur Show. Grosse Töne sind in; Medien manipulieren alles! Dabei müssten wir doch ruhiger, bescheidener und viel anspruchsloser werden! Vernunft wäre sehr gefragt und zwar mit Blick auf das Überleben dieser Welt, unseres Landes, unserer Kinder und der ganzen Schöpfung!

** Betrachten wir den Stapel seit Mitte November an Flugblättern, Werbungen, Kataloge und Kalender mit Sonderangeboten, werden viele nachdenklich, denn was nur all die Prospekte kosten.. Wieviel Bäume müssen gefällt werden, um nur das Papier dafür zu gewinnen, so: Die Post, Lidl, Migros, Coop, Aldi, Manor, Kaufland, Fressnapf, Consumo, Jysk, Braun, Jumbo, Jelmoli, Aligro, Blick, Fust, atlas, Conforama, Denner, Radikal, M-electronics, Carna, hausammann, Rofu, DHL, Otto, SWISS pur, Lehner und so weiter! Dazu kommen all die grossen Farbwerbeseiten in praktisch allen Zeitungen, Heften, im Radio, im TV & natürlich mit Plakaten am Strassenrand! Was für ein gigantischer Aufwand und bis zu 50 Prozent und mehr reduzierten Preisen .. (einfach faul & abstossend)

** Dazu kommen ganze Stapel von Bettelbriefen von Organisationen, Vereinen und Hilfswerken - alle wollen Geld! Da haben schlaue Manager sich mit den grossen Detailhändlern zusammen getan, um auch da im Namen der Hilfe für Arme und Bedrängte via Einkauf zu kassieren. Selbst das Rote Kreuz, Caritas und andere betteln und brauchen Geld, denn die Spenden versiegen, wenn der Rotkreuz-Präsident Maurer muslimische Massaker im Jemen mit unserem Geld stützen will - und gleichzeitig schiebt die Schweiz verfolgte Christen zurück in den Tod..

** Wo aber bleibt der Sinn unseres Lebens? Fressen, saufen und blöffen mit neuesten, möglichst grossen, 4-Rad-getriebenen Kutschen! Den Kohlen hinten her, die letztlich keiner mitnehmen kann? Ja nicht das Hirn einschalten oder vielleicht einmal über Grundsätze und den Sinn des Lebens nachdenken! Ach ja, da ist ja noch das Handy, das man zeigen und bedienen muss..

** Wo also bleibt der Sinn des Lebens, meines Lebens und des Lebens unserer Kinder und Enkel? Wo bleiben die alten, historischen Stadtteile im ganzen Land und wann wollen wir endlich einhalten? Jetzt, im Frühling 2020 kommt die Chance - wir müssen abstimmen! Sollen die Grenzen weiterhin - zur Freude der Umsatz-Bolzer und Spekulanten sperr-angel-weit offen bleiben? Sagen wir endlich NEIN zu diesem Irrsinn und JA zur Kündigung der "offenen Grenzen" - unseren Kindern zuliebe!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileit., www.sd-tg.ch, 052 7651919
(Willy Schmidhauser, Sekr.)


06.12.2019
+
Fragwürdige Umfragen von fragwürdigen Firmen.. zum Beispiel: Von der
Gross-Bank CS, Crédit Suisse - bezeichnet als neuestes Sorgenbarometer
der Schweizer Bevölkerung!


Wer bezahlt, kann (auch bei Umfragen) bestimmen.. oder doch mindestens mitreden. So heisst die gängige Formel in Wirtschaft, Gesellschaft, Medien und natürlich in der Politik! (auch in der ach so seriösen Schweiz)

Hier die "Rangliste" der Crédit Suisse CS (mit %-Angaben)

1.) Altersvorsorge/AHV ** 47% 2.) Gesundheit/Krankenkasse ** 41%
3.) Ausländer ** 30% 4.) Umweltschutz/Klima/Klimakatastrophen ** 29%
5.) Arbeitslosigkeit/Jugendarbeitslosigkeit ** 26% 6.) Persönliche Sicherheit ** 23% 7.) Neue Armut ** 21% 8.) EU/Bilaterale/Integration ** 21 9.) Flüchtlinge/Asyl ** 20% 10.) Meinungsverschiedenheiten mit der EU ** 16%

Natürlich ist die Banken- und Finanzwelt Ursache von vielen Problemen, die Banken sind für das ewige Wachstum, das masslose mehr und mehr, offene Grenzen und offene Märkte, steigende Preise und zunehmende Zahlen an Kunden und Konsumenten und damit für noch mehr Beton, Verkehr, Lärm, Dreck, Natur- und Umweltsterben, Staus, Abgase/Abfälle, Entsorgungen, Stress und Subventionen für Tierhaltungen und unsere Bauern! Ob der Völker-Vielstaat Schweiz dereinst anfängt zu brodeln und zu kochen, ist für CS und andere unwichtig, solange Geschäfte und Renditen stimmen..

++ Die gestellten Fragen könnten ganz anders heissen! ZB. Reicht die Zahl der Ausländer? Wollen wir noch mehr Einwanderung und Islamisierung? Wollen wir Asyl vor Ort? Wollen wir ein Rahmen Abkommen und demokratische Rechte dafür opfern? Haben wir nicht längst genug Beton, Lärm, hohe Lebens- & Produktions-Kosten, ist noch mehr Einwanderung nicht kontraproduktiv..? Ist die 5G-Antennen-Verstärkung nicht eine absolute Frechheit von Frau BR Doris Leuthard CVP? All dies wurde nicht gefragt... (Warum wohl)

+++ Immer mehr Betriebe sind ja verkauft an kapitalkräftige Ausländer, auch die CS hat einen schwarzen Direktor - wie in aller Welt wollen diese Manager Rücksicht auf unser Land und Volk nehmen - dazu sind sie doch gar nicht angestellt! (Wir werden von Schweizern verkauft... das ist die Wahrheit!)

SD-Thurgau, Parteileitung

05.12.2019
*
Aussichten fürs 2020:
Abstimmungen und Wahlen für den 9. Februar 2020:

Bundes-Vorlagen:
** Volks-Initiative "Mehr bezahlbare Wohnungen"
** Gesetzes-Änderung: "Diskriminierung und Aufruf zu Hass betreffend
** sexueller Orientierung" (bitte nachfolgenden Text beachten)

Kantonale Vorlagen:
** Steuergesetz (Behörden-Referendum vom Kantonsrat)
** Gesamterneuerungswahlen der Bezirksbehörden und der Friedensrichter

Noch mehr Maulkörbe und noch weniger "freies Wort"? (BV § 16)

Sollte das Stimmvolk am 09.02.20 die Erweiterung der Rassismus-Strafnorm um das Kriterium der sexuellen Orientierung annehmen, könnte künftig auch nur eine in Stammtischgesprächen geäusserte Kritik an der Homosexualität ins Visier der Strafverfolgung geraten.
Im Ständerat vom 28.11.19 beschwichtigte Claude Janiak SP, die Meinungsäusserungs-Freiheit an Stammtischen sei nicht in Gefahr. SR-Kollege Daniel Jositsch SP, auch Strafrechtsprofessor an der UNI ZH, betonte, nur öffentliche Äusserungen fielen unter die Strafnorm. Beide Genossen haben jedoch nicht bedacht, dass das Bundesgericht seit 2004 (BGE 130 IV 111) den für die Erfüllung des Straftatbestands notwendigen Öffentlichkeitscharakter nicht mehr über die Anzahl der Zuhörer, sondern über deren Vertrauensverhältnis definiert. Bezüglich Stammtischen bedeutet dies gemäss Argumentarium des Abstimmungs-Komitees "NEIN zu diesem Zensurgesetz":
"Auch wenn ein unbekannter Zuhörer vom Nebentisch mitbekommt, was am Stammtisch unter Vertrauten geredet wird, ist nach der Gerichtspraxis des Bundesgerichtes der Öffentlichkeits-Charakter gegeben!"

aus Zukunft/CH

PS. Was aber sagen die Christen, denn schon im alten Testament ist die Rede von Sodom & Gomorra! Aber auch Christus spricht von Sünde und Laster und wie sagen es Priester, Bischöfe, Kardinäle und Papst den Katholiken? Müsste bei einem JA das Evangelium von Jesus Christus verboten werden? Ach ja, der Islam verfolgt Schwule und Lesben bis aufs Blut!



04.12.2019
*
*
> Was wir schon seit vielen Jahren anmahnen.. bei Parteien, Regierenden und vor allem den Medien, zeigt Pisa heute! Auch heute wird alles abgewürgt, nicht erwähnt, nicht beantwortet, verleumdet - ähnlich wie in vielen EU-Staaten!

> Schrittweise wird die Schweiz bildungsmässig zum Entwicklungsland!

> Soweit sind wir heute, nicht nur in Deutschland - auch in der ach so schönen Schweiz, denn auch da sind Verfassungsfeinde in Legislative, Exekutive und Judikative! Echt schlimm aber sind die Verweigerer des "freien Wortes" in den Medien. Unter dem Deckmantel "die Elektronik ist die Ursache des Medien-Abo-Schwundes" kaschieren sie das total sinkende Vertrauen der Bürger in unsere Medien und die Kündigungen der Abos zu tausenden und zehntausenden...

> Dabei wollen ganz einfach viele von den verlogenen Medien gar nichts mehr wissen! Sie wollen sich nicht täglich ärgern, haben die Nase gestrichen voll!

> Die Pisa-Studien haben es gezeigt und die neueste Pisa-Studie kann es nicht mehr verheimlichen: Die Massen-Einwanderung hat schon vor Jahren dazu geführt, dass ganze Klassen ohne Schweizer Kinder auskommen mussten! Die sprachliche, aber auch die gesellschaftlich-kulturelle Integration wurde immer fragwürdiger. Dazu ist das TV-Angebot heute derart, dass zB. in türkischen od. anderen Familien den ganzen Tag, den ganzen Abend das türkische Programm am Laufen ist und zudem die Eltern dann auch mit den Kindern türkisch reden!

> Natürlich haben unsere lieben Miteidgenossen und Einwanderungsfreunde alles getan, um diesen Nachteil zu kompensieren und zu verstecken. "Neue" Schulkonzepte (Lehrplan-21) wurden ausgeheckt, durchgepaukt! In so vielen Klassen stehen heute nebst dem Lehrer noch 2 bis 4 Helfer und Hilfslehrkräfte, um so auch die sprachlichen Mankos der Einwanderer zu kompensieren..

> "Das ging mächtig in die Hosen" - dies beweist die neue Pisa-Studie und die nimmersatten Idioten & Wachstums-Prediger von Gewerbe und Industrie sind voller Sorgen mit Blick auf die kommenden, "qualifizierten" Arbeitskräfte, die bald von den Schulen und Lehrbänken kommen sollten - eben jene mit dem tieferen Pisa-Index - das kann ja schön werden ..

> Doch all die dreckigen, fiesen und undemokratischen Schachzüge am Volk vorbei - um die angeblichen Rassisten und Mahner in ein schiefes Licht zu stellen, haben gar nichts gebracht - nebst Kosten, Ärger, Misstrauen und Wut! Nicht zu vergessen sind die gewaltigen Kosten und der kommende Schaden für unsere Wirtschaft und das wirtschaftliche Ansehen der Schweiz weltweit! Aber auch unsere Demokratie hat gelitten, die Glaubwürdigkeit der Medien und der Schulen - aber die Medien sind am Ende und das ist ein Verbrechen! In einem anderen Jahrhundert würden heute viele am Galgen hangen!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteilei., 052 7651919, www.sd-tg.ch


03.12.2019
***
Das macht Angst!

Die heutige Demokratie-Katastrophe Deutschlands haben wir in der Schweiz schon seit Jahren - keiner merkt es... !

Deutschland:

Millionen von Deutschen haben Kandidaten der AfD gewählt! Es sind kluge und grösstenteils weitsichtige Volksvertreter. Ihre Aussagen und Stellungnahmen im Bundestag zu Berlin sind überzeugend, fundiert, anständig und ganz im Sinne des Landes Deutschland und seiner Demokratie - oft, zu oft ganz im Gegensatz zu Aussagen der SPD, Grünen, CDU, CSU ua. Alle Parteien in diesem Landesparlament - egal ob ganz links oder die christlichen Parteien - ausser die AfD - halten zusammen gegen einen, grossen "Feind", die AfD und verhindern so, dass die AfD überhaupt etwas einbringen oder bewirken kann! So eine Saubande, kann man da nur sagen! Dazu kommen die ebenfalls total einäugig wirkenden Medien mit Verleumdungen, Unterdrückungen der Wahrheit und mit totaler Irritation des Bürgers!

Schweiz:

Genau das haben wir in unserer Eidgenossenschaft schon vor Jahren erleben müssen - Hauptakteure waren und sind in unserem Lande die Medien! Alle Medien bis auf Einzelne, die Printmedien, Radio, Fernsehen und Lokalsender!
Diese feinen Demokraten haben einfach angefangen, rechtsbürgerliche Parteien und Politiker zu unterdrücken und nicht mehr zu bringen! Thurgauer Zeitung, aber auch Gratis-Wochenzeitungen (heute sogar jene von Verleger Christoph Blocher) bringen nicht einmal mehr die Parolenfassungen für Abstimmungen, keine Stellungnahmen zu aktuellen Fragen der Parteien und der Parteileiter! Sogar Leserbriefe mit bürgerlichen oder rechtsbürgerlichen Meinungen werden unterdrückt und die Anschläge so stark reduziert (1'200), dass damit kaum eine politische Meinung begründet und erläutert werden kann!

"Sie sollen doch verrecken... "

Sagen viele jahrzehnte-lange Abonnenten und Inserenten, ja der Zorn und die totale Ablehnung dieser Manipulatoren geht soweit, dass viele heute nicht einmal mehr eine Zeitung überhaupt in die Hände nehmen. In Frauenfeld etwa hat heute von 4 Haushaltungen (vor Jahren) noch eine Einzige die Thurgauer Zeitung abonniert! Das sagt doch alles! Ganz bedenklich ist die Tatsache, dass Verleger Blocher nicht bereit ist, wenigstens in seinem Einfluss-Bereich der Gratis-Wochenzeitungen demokratische Regeln gemäss BV § 16, 17 & 137 durchzusetzen!

** Furchtbare Folgen für alle!

Deutschland, wie die Schweiz und alle anderen Europäischen Staaten werden von einer Seuche heimgesucht! Es ist die einäugige, linke, internationalistische Ideologie von Marx, Lenin und Engels! Über 50 Millionen wurden in sibirischen Todeslagern bestialisch umgebracht und noch heute herrscht Verfolgung welt-weit, vor allem in China, Nordkorea und in vielen sozialistischen Staaten! Die verseuchten Medien reden häufig von den Nazi-Todeslagern und verschweigen die Verbrechen der kommunistischen und marxistischen Terrorstaaten! Ziel ist immer eine "UNION", wo alle Länder einem zentralistischen "Zentralkomitee" unterstellt sind - letztmals die Sowjet-Union und heute die Europäische Union mit der zentralistischen Diktatur Brüssel! Wenn die Bürgerlichen und rechts-bürgerlichen Parteien unterdrückt werden, rutscht eine Regierung, ein Land automatisch mehr nach links und die Bürger klagen über die linken Medien... Genau so wie heute in der Schweiz und in Europa...

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileitung, 052 7651919



02.12.2019
Die totale Unfähigkeit in der CH-Justiz grassiert - Medien versagen; sie sind Partei, sympathisieren mit Linken, Grünen, Muslimen und EU-Predigern ...

Heute wieder Schlagzeilen:
(Morgen kommen neue dazu ..)

* Ein Messerstecher in Den Haag verletzt 3 Minderjährige in offener, belebter Einkaufsstrasse. Der Täter sei 35 Jahre alt, ohne festen Wohnsitz...
* Ein Messerstecher in London verletzt Menschen und tötet 2 Personen - die Polizei hat ihn erschossen. Er war der Polizei als Islamist bekannt, hat eine Strafe von 16 Jahren abgesessen und kam frei nach 6 Jahren...

** Wann endlich begreifen die Richter, Staatsanwälte und Gefängnisse? Da helfen doch keine Therapien, keine Psychologen, keine Schulungsprogramme und gar nichts, denn im Koran ist alles festgeschrieben. Dort finden diese IS-Kämpfer, aber auch jeder ganz normale Moslem die Aufträge des Propheten Mohammed, der auf die Frage "Meister, wie kommen wir ins Paradies?" auch heute noch verbindlich antwortet: "Übet den Djihad!" - also tötet die Kuffar! (Ungläubigen)

** Anstatt zu informieren, was im Koran aufgetragen und geschrieben steht, tun unsere Medien und die Politiker alles, um genau diesen mörderischen Text und Auftrag dem Land und den Menschen zu verheimlichen! Die Frage muss erlaubt sein: "Wozu?"

*** In Zürich (Café Sphères), wo die Weltwoche-Redaktion ihre Themen-Sitzung jeweils abhält, haben Linksextremisten SVP-NR Roger Köppel und WW-Autor Christoph Mörgeli mit Getränken überschüttet und attakiert. Die "Revolutionäre Jugend Zürich" schrieb auf Instagram "antirassistische und wütende Cafégäste" hätten die beiden aus dem Café vertrieben. Mit der Milchshake-Dusche wurde ihnen klar gemacht, dass sie nicht toleriert werden und nicht überall ohne Widerstand auftauchen können." - Das ist die Handschrift von JUSO-Banden & antiautoritären Elementen aus den linken "Kulturzentren" und Besetzerszene!! Am 20.10.19 wurden viele JUSO-Extremisten in den National- und Ständerat gewählt; allen voran Ex-JUSO-Präs. Tamara Funiciello .. Na dann, Prosit!

*** In Weinfelden haben Einsatzkräfte der KP-TG am 29.11.19 beim Bahnhof einen Kosovaren (20) kontrolliert. Er trug eine Waffe im Hosenbund mit gefülltem und geladenem Magazin. (Schreckschuss-Pistole) Wann werden diese Typen Waffen im Hosengurt mit echter Munition tragen? Er wurde angezeigt...

*** In Rickenbach LU wurde ein Schmutzli (Schweizer, 17) von einem Albaner 15 mit einem Klappmesser auf offener Strasse angegriffen. Nach Verhaftung und Einvernahme wurde der Täter bereits wieder auf freien Fuss gesetzt.. Wie in aller Welt soll das mit unserer "Bereicherung" noch weitergehen? Wie bitte? Ihr Idioten!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileitung, www.sd-tg.ch


01.12.2019
Das grosse Energie-Palaver 2019!
Herr Gieri Cavelti, Chefred. Sonntags Blick:

** Alle reden von Energie-Wende - kein Einziger vom Verzicht!

Wir brauchen in erster Linie eine Rückbesinnung: Weg von "Immer mehr" und täglichen "immer besser" - Parolen von Nimmersatten, einäugigen Profiteuren in dieser oft viel zu masslosen Welt! Beispiel gefällig?

* Jetzt soll jeder Fotozellen installieren, auf dem Dach, an der Gartenmauer, in Gemeinschafts-Anlagen und ach so kluge Medien beschwören sogar die Bauern, zusammen mit BR Sommaruga, die grosse SP-Vordenkerin! Aber auf die Idee, dass mittels kontrollierter Grenzen die Einwanderung massiv reduziert werden sollte - wollen beide nicht kommen ..
** Doch keiner weiss, wohin mit den alten Foto-Zellen! Ist es wie bei der Atomkraft; keiner weiss, wohin mit den Abfällen? Letztlich sind Enkel und Urenkel zuständig.. Recycling-Möglichkeiten für Fotozellen oder Carbon-armierte Plastik-Teile (Flügel) von Windmühlen sind kaum in Sicht; arme Enkel!

* Jetzt soll jeder E-Autos kaufen, für Privat, fürs Geschäft, für die Öffentlichkeit und selbst für Lastwagen und Sattelschlepper ..
** Doch keiner weiss offensichtlich, dass E-Antriebe miese Gesamtwirkungs-Grade haben, keiner weiss, dass die Basisstoffe für Akkus beschränkt sind und wie überhaupt all die alten Akkus dereinst - nach ein paar 100 oder 1000 Lade-Zyklen - recycelt werden könnten und was dies kosten würde; arme Enkel!

* Sie wollen immer weiter wursteln, mit noch mehr Belastung dieser Erde und mit weiteren Torturen für Grund, Boden, Fauna und Flora - anstatt endlich die Zahl der Zweibeiner weltweit zu stabilisieren und schrittweise zu reduzieren..
** Doch offensichtlich weiss keiner, dass wir 1,7 Mia. Muslime haben, die vier Frauen heiraten! In vielen Ländern kommen 30 und mehr Kinder auf einen Mann - dazu "Sklavinnen für Sex und Arbeit" (so der Koran-Auftrag) ..
** Doch offensichtlich weiss kaum einer, dass Afrikas Bevölkerung dank den Kinderehen (ab 9 J.) und den Muslimen, alle 12 Tage um 1 Mio. Menschen wächst ..

Es gibt doch für die Medien nichts leichteres, als Infos und Medien mit dicken Katastrophen-Zeilen zu füllen, um so im Geschäft zu bleiben und es gibt für heuchlerische Politiker nichts leichteres, als den Teufel an die Wand zu malen und sich selber als Problem-Löser anzubieten - ohne als Mit-Verursacher rot - oder sogar verlegen zu werden! Super!


Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch


30.11.2019

Der Koran ist ein mehr als mörderisches Lehrbuch!
Wichtig und richtig wäre...

Immer wieder werden moslemische Schwätzer (Imame ua.) zur Auslegung von Koran-Texten befragt! Da wird dann beschönigt, um die Sache herumgeredet und relativiert! Doch genau das ist ein gewaltiger Unsinn, denn jedes Lehrbuch (Bibel, Talmud, Koran…) muss und soll so gelesen werden, wie es geschrieben ist! Der Koran verstösst diametral gegen die Menschenrechte und verspricht nur dann das Paradies, wenn die Muslime Ungläubige bekehren und die Nicht-Muslime sich unterwerfen. Alle, die dies ablehnen, sind umzubringen. Wie es zu geschehen hat, kann eindrücklich und mit klaren Anweisungen hundertfach im Koran nachgelesen werden - da wird Klartext geredet, das versteht jeder! Es ist Teil des «freien Wortes» in einer Demokratie und gehört ins Kapitel «breite Meinungsbildung»! Der Koran ist ein verbrecherisches Buch aus «grauer Zeit» und es ist total unsinnig, diese Lehre als Religion mit Handschuhen zu behandeln. In Tat und Wahrheit ist der Koran eine ganz klare Ideologie mit dem Auftrag des Propheten, die ganze Welt zu unterwerfen. Der Koran verstösst aber auch total gegen die Religionsfreiheit – die UNO-Charta haben praktisch alle Länder dieser UNO-Weltorganisation mit Sitz in USA – unterzeichnet und sie müssten sich daran halten! Das tun sie aber ganz und gar nicht, denn im Koran ist der Auftrag, Abtrünnige durch alle Welt zu verfolgen und dann zu töten. Als Belohnung werden im Koran paradiesische Freuden mit 72 Jungfrauen versprochen. In afrikanischen und asiatischen Ländern gibt es tausende von Muslimen, die sich jahrelang auf die «Suche» begeben – vorwiegend in christlichen Gemeinden und zwar nach ehemaligen Muslimen. Diese werden dann irgend wann einmal ermordet aufgefunden.. Schliesslich zeichnet und verlangt der Koran ein ganz trauriges Los für alle Frauen; sie sind gegenüber dem Manne minderwertig, unrein und müssen geschlagen werden! Muslime sollten 4 Frauen ehelichen und dazu Sklavinnen halten für Sex und Arbeit – so heisst es wörtlich im Koran! Der Prophet Mohammed hat es klar und deutlich aufgetragen: Die Welt soll über den Uterus der Frau moslemisch werden! Muslimische Männer mit 4 Frauen und über 30 Kindern sind in vielen Ländern Alltag!

Frauen haben keine Gleichstellung mit Männern, keine Rechte an den Kindern, keine Rechte am Vermögen und wenn sie ausser Haus wollen, brauchen sie die Einwilligung durch den Gatten und dann muss ein Mann mitgehen… Zu all diesen moslemischen Machenschaften kommen weitere, verheerende Entwicklungen: Während hier Mädchen heute vermehrt zwischen 25 und 35 eine Ehe eingehen und sich dann noch fragen, ob sie es verantworten können, ein Kind auf die Welt zu bringen, ist in sehr vielen moslemischen und teil-moslemischen Ländern die Kinderehe und der Brautpreis üblich! Je früher ein Mädchen verheiratet wird, um so höher ist der Brautpreis, den ihr Vater verlangen kann! Kinderehen sind mehr als üblich, Mädchen mit 9-14 Jahren werden verehelicht! Noch am gleichen Tage muss sodann die Jungfräulichkeit der Braut öffentlich gemacht werden. Das blutige Leintuch wird aufgehängt und der Beischlaf umgehend vollzogen! Auch das hat seine Gründe, denn wenn eine Braut nicht schwanger wird, muss der Vater den Brautpreis zurück geben oder eine andere Tochter «offerieren»! So gibt es auch in der heutigen Zeit viele, viele Länder und Völker, wo 18-jährige Mütter bereits 4-5 Kinder haben und auch diese Faktoren tragen dazu bei, dass die Weltbevölkerung in unverantwortlicher Weise zunimmt. So wächst die afrikanische Bevölkerung alle 12 Tage um eine weitere Million Menschen! Das alles sind Tatsachen und Faktoren, über die eine UNO-Völkerfamilie in New York reden müsste – aber bitte mit den Fakten und den wirklichen Argumenten dieser Zeit und dazu gehören auch die Auflagen des Korans an alle Muslime!

SD-Thurgau, 052 7651919, www.sd-tg.ch Kant. Parteileitung


29.11.2019
?
??
Hast Du das, haben Sie das - lieber Freund & Mitbürger überhaupt gewusst?
Denn wir wissen so viel einfach nicht, es wird uns vorbehalten, es wird uns einfach verschwiegen - mit anderen Worten: wir werden angelogen ohne Buchstaben, ohne Worte!
?
?
Bauen wie verrückt.. (aber für wen, um Himmels willen??)
"Die Schweizer Bauwirtschaft boomt: Im dritten Quartal 2019 erzielte die Bau- Branche einen rekordhohen Umsatz von 6,1 Milliarden Franken. Das sei der höchste Quartalsumsatz seit 30 Jahren, hält der schweizerische Baumeister-Verband (SBV) in einer Mitteilung fest. Besonders gut läuft es im Tiefbau. Der erzielte 1,8 Milliarden Franken. Für 2020 rechnen die Baumeister mit einem weiteren Umsatz-Anstieg!" SDA

** Wir meinen: Es hat ja noch soo.. viel Bauland...
?
?
Wieder drängeln einäugige Idioten fürs Botschafts-Asyl!
"Die Beobachtungsstelle für Asyl- und Ausländerrecht fordert unter anderem, dass es wieder möglich ist, auf einer Schweizer Botschaft im Ausland ein Asyl-Gesuch zu stellen.." SDA

** Wir meinen: Arme u. Verfolgte wissen nicht einmal, was eine Botschaft ist und wo sie in ihrem armen Lande zu finden ist. Sie kommen kaum in die Haupt-Stadt und haben schon gar kein Geld mit Kind und Kegel in einem Verfolger-Staat eine Schweizer Botschaft zu suchen... Unsere einäugigen, linken Idioten meinen doch nicht, den Verfolgten zu helfen! Ihnen geht es um Einwanderung und Ausbeutung unserer Asyleinrichtung und der Sozialwerke!
?
?
Katholische Kirche: Auf einen Eintritt kommen 20 Austritte.. (2018)
Die Schweiz hat 2,9 Mio. Katholiken! Im 2018 sind 25'366 und im 2017 sind 20'014 ausgetreten. Als Gründe nennt das SPI (Schweiz. Pastoralsoziologisches Institut) die Nachrichten über Missbrauch und Vertuschung weltweit - Auf einen Eintritt kommen also 20 Austritte..

** Wir meinen: Es liegt nicht nur am sexuellem Missbrauch von Kindern, Frauen & Mitbrüdern - es liegt vor allem an der theologischen Unfähigkeit von Priestern, Bischöfen, Kardinälen und nicht zuletzt vom Papst selber, der nicht nur die Christen an die Muslime verraten hat, sondern der auch über Dinge redet und predigt, von denen er offensichtlich keine Ahnung hat! (zB. Koran)
?
?
Kölner Stadt-Anzeiger: Laut seinem Bericht beten Moscheegemeinden der Türkisch-Islamischen Union Ditib in Deutschland für einen Sieg der türkischen Armee nach dem Einmarsch in Syrien: "Oh Allah, führe unsere glorreiche Armee zum Sieg" (bezugnehmend auf Sure 48) Auch die Gläubigen würden aufgerufen, für den Erfolg der türkischen Armee zu beten, die von Staaatspräs. Recep Tayyip Erdogan in Marsch gesetzt wurde, um gegen die bislang mit den USA verbündete, kurdische YPG-Miliz zu kämpfen. Erdogan schimpft die Angehörigen der YPG als Terroristen!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch



28.11.2019
An: transparence@justice.ge.ch und eva.meier@justice.ge.ch


Bitte, hohes Genfer Gericht, machen Sie sich nicht lächerlich!
(Verfassungsgericht des Kantons Genf)

Das Kopftuch der Muslime ist kein religiöses Symbol! Das Kopftuch ist eine Demonstration gemäss der Moslemischen Universität in Kairo! Das Kopftuch ist der Männer-Terror im Islam gegen die Frauen und gemäss Koran ist die Frau minderwertig, unrein und muss geschlagen werden! (alles orginale Koran-Aussage) Wir müssen uns vor aller Welt schämen, wenn die Genfer Richter nicht einmal die grundsätzlichen Dinge über den Islam wissen und verstehen können.

Wenn Sie das immer noch nicht glauben, gehen Sie in die Welt hinaus, es gibt viele moslemische Völker und Gemeinden, die keine Verschleierung kennen, aber genau den gleichen Koran als Lehrbuch haben! Das sagt einem denkenden Menschen alles! Peinlich ist aber ganz besonders, dass dieser neueste Gerichts-Entscheid im Grunde das Volk (mit seinem Volksentscheid) belehren will und dabei der ganzen Welt beweist, dass es von der Materie (Koran) kaum eine Ahnung hat! Traurig, liebe Genfer. Bei uns im Thurgau sind vor allem die Flüchtlinge betroffen, so die Assyrischen Christen, die vertriebenen Orthodoxen, aber auch die muslimischen Kurden! Schade! Mit freundlichen Grüssen:

Schweizer Demokraten, SD-Thurgau, Parteileitung,
Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch (Willy Schmidhauser, Sekr.)


27.11.2019
>
USA & Kanada:
Warnung an Amerika, sich nicht wie England durch den Islam unterwandern zu lassen - (aus dem Englischen für die Schweiz übersetzt) England passt es bekanntlich nicht, dass die USA Jerusalem als Hauptstadt ISRAELS anerkannt hat! Aber bitte, die Briten sind im eigenen Lande der mosl. Invasion erlegen:

> Der Bürgermeister v. London ist Moslem, der Bürgermeister v. Birmingham ist Moslem, der Bürgermeister v. Blackburn ist Moslem, der Bürgermeister v. Luton ist Moslem, der Bürgermeister v. Sheffield ist Moslem, der Bürgermeister v. Oxford ist Moslem, der Bürgermeister v. Oldham ist Moslem, der Bürgermeister v. Rochdale ist Moslem!

> Alle folgenden Dinge haben die lediglich 4 Mio. Muslime von einer englischen Gesamtbevölkerung von 66 Mio. erreicht: Über 3000 Moscheen, über 130 Scharia-Gerichte (die über d. engl. Verfassung & Gesetzen stehen..), über 50 Scharia-Räte (Sharia-Councils wie in islamischen Staaten), Moslem. No-Go Areas, wo nur Muslime Zugang haben. Im Vereinigten Königreich UK: Moslem. Frauen - 78% arbeiten nicht, leben von kostenlosen Leistungen & kostenlosem Wohnen. Moslem. Männer - 63% arbeiten nicht, leben von kostenlosen Leistungen & kostenlosem Wohnen!

> Moslem. Familien - mit 6-8 Kinder, die alle planen, v. kostenlosen Leistungen und kostenlosem Wohnen zu profitieren. Mittlerweile wird in allen Schulen im Vereinigten Königreich nur HALAL-Fleisch (Essen) serviert!

> "Und wir, USA & Kanada sollten nicht über die Einwanderungspolitik reden und entscheiden dürfen?"
Wie aber steht es mit der Schweiz und den vielen, vielen einfältigen und unwissenden Gutmenschen, wie steht es mit den vielen verantwortungslosen, unwissenden - ja irritierenden Medien, Universitäten und ganz besonders die Staatsanwälte und Gerichte auf allen Ebenen??? Von den fragwürdigen Volksvertretern bis hinauf zu den Bundesräten - wollen wir gar nicht reden..


SD-TG, kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch, 052 7651919


26.11.2019
+
++
So wird unser Land und Volk von Linken, Grünen & Nimmersatten betrogen!
+
+
Das beginnt ganz oben!
Eine Volksbetrügerin ist seit Jahren BR Simonetta Sommaruga (SP)!

* Wo die Justiz-Ministerin hätte einschreiten sollen, um unsere Verfassung und den Volkswillen umzusetzen, hat sie nichts getan und die Entscheide auf die Kantons-, Stadt- und Gemeinde-Ebenen delegiert! So eine Unverschämtheit und dies in Bereichen, die das ganze Land, die Bundesverfassung betreffen...
Typisch ist die Sache mit den Kopftüchern und der Verschleierung, denn die Frauenrechte sind Sache des Bundes und diese Rechte können nicht auf die Gemeinden, Städte und Kantone delegiert werden! Sommaruga hat bewusst gar n i c h t gehandelt im Wissen, dass langfristig die Muslime gewinnen - sie, als angebliche u. stolze Linke, die immer wieder jubeln, sie würden die Frauen- Rechte verteidigen - sie alleine...

* So können in gewissen Ortschaften Verschleierte herumlaufen und in anderen Orten ist es verboten! Dies tat Sommaruga im klaren Wissen, dass solche Zustände nicht haltbar sind und zudem gibt die BV einen ganz klaren Befehl, Frauen haben die gleichen Rechte wie die Männer, sie brauchen sich nicht zu verstecken - diesen Terror muslimischer Männer darf es hier nicht geben! Da aber zB. Interlaken auf die Gelder von moslemischen Gästen setzt, lassen sie die moslemischen Männer gewähren...

Eine Schande!

* Ähnlich läuft es in vielen Schulen mit den Weihnachtsliedern oder mit halal-Essen, kein baden und turnen für moslemische Mädchen etc. Was sind wir doch für Idioten, denn heute melden die Medien, dass in Genf die Weihnachtslieder gestrichen wurden.. Was für ein Frust, was für ein Ärger - dabei steht in der Verfassung die Präambel und dass unser Land ein christliches Land sei und alle sagen es: "Integration heisst, die Gäste passen sich an!"

Auch da haben Sommarugas Parteifreunde wieder ein grosses Maul!

* Also die Linken, Grünen und supertoleranten Einwanderungs-Freunde und Wachstums-Prediger - in der Hoffnung, dass sie noch weitere Millionen (ohne Arbeit, aber mit Spekulation) "erwirtschaften" können - einfach dank der Steigerung der Nachfragen in allen Bereichen mittels noch mehr Einwanderung - kontraproduktiver Massen-Einwanderung!

Was sind wir doch für Idioten?
SD-Thurgau, Kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch 052 7651919


25.11.2019
TA von heute:
«Europa heult mit den antiisraelischen Wölfen»
v. Auslandred. Clemens Wergin, Allianz führender europ. Zeitungen LENA

Heiko Maas, der deutsche (linke) Wunderknabe..

Viele, ja immer mehr fragen sich, wie es kommt, dass EU-Staaten gegen Israel auftreten und mit den Palästinensern in ein antisemitisches Heulen der Wölfe einstimmen – allen voran die Deutschen mit ihrem linken Aussenminister Heiko Maas an der Spitze! Dazu muss unbedingt hervorgehoben werden, dass die Palästinenser zu 90% Muslime sind und die Muslime haben in ihrem Lehrbuch, dem Koran, ganz klar den Auftrag, die Juden (und Christen) zu vernichten! So Koran 8, 14 / 9, 30 / 3, 60 / 9, 29 / 8, 40 / 47, 4 / 4, 89 / 8, 56 / 8, 14 - In der Verfassung des Gaza ist der klare Auftrag festgeschrieben, die Juden, also Israel ins Meer zu werfen!
Dank den Öl-Milliardären und auch Dank Erdogan ist die vom Propheten Mohammed beauftragte Islamisierung der Welt auf bestem Wege! Bald sind 2 Milliarden der Weltbevölkerung Muslime! Besonders intensiv, ja mit allen Mitteln (Völkerwanderung) wird die Islamisierung Europas voran getrieben. Moscheen werden mit viel Geld der reichen Moslemstaaten in ganz Europa zu tausenden aufgebaut, Imame von der Türkei und anderen Staaten entsandt und entlöhnt – aber sicher auch entsprechend instruiert!

Zwischen dem Islam und den Rotgrünen gibt es grosse Übereinstimmung und ähnliche Zielsetzungen. Diese verfassungs-feindlichen Parteien (EU-Beitritt, Abschaffung der Armee & der Neutralität – alles in allem, JA zur EU-Diktatur) haben in ihrem Parteiprogramm die Multikulti vorgesehen, um so den National-Staat mit den gemeinsamen Zielen (Siehe Verfassung) auseinander zu reissen und letztlich zu zerstören, denn Viele ziehen in eine ganz andere Richtung, als die Anderen! Genau da ist die Wirkung des Islam ideal! Dank den Muslimen und dank dem Koran entstehen in vielen Ländern Parallel-Gesellschaften, die ganz sicher das Ende des Landes und das Ende der gemeinsamen Ziele bringen werden.

Darum arbeitet Rotgrün mit Muslimen zusammen und macht den «dummen» Bürger glauben, es gebe ein Einverständnis mit Muslimen und diese Muslime würden der Verfassung und den Gesetzen folgen – weit gefehlt! Doch nach einiger Zeit ist es für alle zu spät, auch für Rotgrün, denn auch Atheisten sind Ungläubige und auch die haben sich zu unterwerfen! Sich unterwerfen und Allah anzubeten oder zu sterben! Dieses Morden nennt sich Djihad und bringt dem Mörder das Paradies – so versprochen im Koran!

Freundliche Grüsse: Schweizer Demokraten, SD-Thurgau, Kantonale Parteileitung, Sekretariat, www.sd-tg.ch 052 7651919



24.11.2019
Flugblätter im Thurgau: "Gewalt gegen Frauen"

16 Tage gegen die Gewalt an Frauen* 25.11.-10.12.2019

.. endlich - sagen sich Viele spontan, geht etwas gegen das Elend von vielen Frauen! Was nie gesagt wird, über 80% der Täter sind Ausländer od. Schweizer mit Migrations-Hintergrund! Aber auch die Anteile der Muslime würde mehr als stark interessieren.. Die Frage unter der Liste des Flugblattes mit den vielen Anlässen im ganzen TG heisst:

"Warum kommt es zur Gewalt? Warum zur Gewalt an älteren Frauen?" Als Mitwirkende dieser 16 Tage sind aufgeführt: WoA Weg ohne Angst, UBA Unabhängige Beschwerdestelle für das Alter, Spitex Thurgau, Konflikt Gewalt- Beratung & Therapie, Bildungszentrum für Gesundheit und Soziales Thurgau, Kantonspolizei Thurgau Fachstelle Häusliche Gewalt, Pro Senectute Gemeinsam stärker, BENEFO Soziale Beratungen, SRK Kanton Thurgau, CURAVIVA Thurgau - also 10 Organisationen und Dienststellen!

Reden, Vorträge und Anlässe gibt es an 9 verschiedenen Orten und Plätzen: So im Alterszentrum Bussnang, in d. Säntishalle Arbon, in der Passage Frauenfeld, am Rainweg 3 Weinfelden, im Schulhaus Oberhofen Münchwilen, Stadtgarten Frauenfeld, in der alten Thomas-Bornhauser-Turnhalle Weinfelden, im Berufs-Bildungszentrum Weinfelden und im BfGS Weinfelden.

Ja, da gibt es viele kluge und mahnende Reden über Ursachen, Verhalten und Abwehr und wie man sich als Bekannte, Nachbarin oder sogar als Betroffener verhalten soll! Es ist die Rede von "Friedensförderung", Integration, Sicherheit und Ursachen.. Einfach erstaunlich, was da alles besprochen wird! Mit wieviel Herzblut soll Besserung erreicht werden?

Kein Wort wird und wurde verloren gegen die ..

** Massen-Einwanderung v. total verschiedenen & mörderischen Kulturen!
** bereits über 500'000 CH-Muslime mit einem klar frauenfeindlichen Koran!
** heimliche, massive & konsequente Islamisierung der Schweiz mit Ölgeld!
** Koran-Lehre für Vielweiberei, das Schlagen d. Frauen & deren Minderwert!

Aber - alle diese scheinheiligen - oft linken oder kirchlichen Organisationen sind nicht bereit, gegen die Massen-Einwanderung zu stimmen! Viele haben sogar für die Minarette gekämpft; dabei von angeblicher Religionsfreiheit der Muslime gelabert.. - was für ein Versagen! Die Linken haben einmal mehr auch diese Frauen verraten, denn sie machen ja mit Muslimen gemeinsame Sache - diese Anfänger!

SD-Thurgau


23.11.2019
Wir beweisen es...
der türkische Präsident Erdogan ist nichts weiter als ein IS-Terrorist,
vor allem aber auch ein Kurdenhasser durch und durch - ein Extremist!

Erdogan:
"Ein IS-Kämpfer ist nichts anderes, als ein Moslem, der den Koran auch lebt.."

Erdogan ist ein moslemischer Extremist!
Genau das ist er, denn er arbeitet mit all diesen "Extremisten" in der Türkei und in all den Krisengebieten zusammen - ganz besonders eklatant ist seine Verfolgung der Kurden, der Assyrer & anderer, christlichen Gruppen vor allem im Grenzbereich und im ganzen Norden von Syrien! Der Koran verlangt, Nicht-Muslime, die sich dem Islam nicht unterwerfen, sind zu töten! Mohammed auf die Frage "Meister, wie kommen wir ins Paradies?" - "Übet den Djihad!" (also tötet die Ungläubigen)

Erdogan ist also ein Massenmörder!
Er hat in der Türkei die letzten Christen vertrieben (ausgerottet), Klöster ganz oder schrittweise enteignet, Kirchen (zB. auch auf Zypern) abgerissen, total entweiht, in ganz Nahost morden seine IS-Extremisten, zerstören Kirchen und christliche Gemeinden, vertreiben, morden und vergewaltigen die Menschen, Frauen und Mädchen, stehlen und "übernehmen" die Güter und das Eigentum von vertriebenen Christen!

Erdogan ist ein durchtriebener Fuchs!
Viele Schweizer & Europäer wissen es gar nicht, die tausenden von Moscheen in unserem Lande und in praktisch allen EU-Staaten sind direkt od. indirekt von den Ölstaaten oder von der Türkei finanziert! Es heisst dann oft, es würde mit Spenden-Geldern der moslemischen Gemeinde gebaut.. Erdogan ist aber auch besorgt für einen Grossteil der in Europa wirkenden Imame, die auch von ihm ausgewählt und bezahlt werden! Selbst deren Ausbildung erfolgte in der Türkei! So kommen viele Imame ins christliche Abendland, die kein Wort unserer Sprachen kennen - dh. in den Moscheen wird türkisch od. arabisch gesprochen - ein grosses Erschwernis, um diese Aktivitäten überhaupt zu überwachen!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch


22.11.2019
TG:

Es gibt keinen Grund, auf Kurt Egger, G, stolz zu sein!

Eschlikon im Hinterthurgau hat ihn gefeiert und die "Thurg. Zeitung" bringt den "Gefeierten" auf Seite 1 & 37 - von anderen Blättli wollen wir gar nicht reden!
* Doch die meisten Wähler wissen doch gar nicht, wen sie mit dem Kantonal-Präsidenten der Grünen im Thurgau, Kurt Egger (63) wirklich gewählt haben!
Dieser Grüne ist voller Widersprüche - schlimmer könnte es gar nicht sein: Er plädiert für "offene Grenzen", will nichts v. Volkswillen (kontrollierte Grenzen) gemäss Abstimmung vom 09.02.14 wissen! Was ist das für ein Demokrat? Er klagt über Strassen, Beton, Verluste von Flora & Fauna und ist bereit, pro Jahr 55'000 bis 86'000 neu ins ohnehin schon übervölkerte Land zu lassen! Was soll denn da gefeiert werden, Herr Gemeindepräsident Hans Mäder?

* Kurt Egger will mittels CO-2-Abgaben in der ohnehin zu teuren Schweiz - Leben und Produzieren weiter verteuern (Flüge, Heiz- & Treibstoffe, usw.) bis 2050 soll die CO-2-Abgabe erreicht werden, obwohl wir nicht einmal 1/1000 der weltweiten CO-2-Belastung verursachen! So ein Wahnsinn feiert Eschlikon?

* Kurt Egger will das Rahmen-Abkommen zeichnen und verhandeln, obwohl es gemäss EU nichts mehr zu verhandeln gibt; der EU-Beitritt sei logisch. Damit entmündigt er unser Land und schafft Demokratie und Selbstbestimmung ab!

* Kurt Egger will nicht 2 Wochen Vaterschafts-Urlaub, lieber 1 Jahr, sagte er am TV! Er ist gegen BTS, für Wolf, Luchs, Biber, Bär, Renaturierungen & Hochwasserschutz mit verantwortungslosen Kulturland-Verschleiss. Kurt Egger ist doch gar kein Grund zum Feiern. Verantwortungsvolle Bürger aber müssen fragen, wie ist es gekommen, das so viele Wähler getäuscht wurden?

Schweiz. Demokraten, SD-Thurgau, Parteileitung, www.sd-tg.ch


21.11.2019
+

Das dürfen wir Schweizer n i e vergessen: 9. Februar 2014 !!
+
Das Volk sagt JA zur Initiative: Die Schweiz will die Einwanderung selber regeln und bestimmen - ohne EU - ohne "offene Grenzen" und Dublin - ohne die feinen Herren von Brüssel - ohne die eigenen Verräter! (Grüne, Linke, EU-Fans)
Doch Bundesrat - allen Voran die Juncker-Küsserin Sommaruga und Leuthard - haben uns verraten, nichts getan im Sinne des Volks-Entscheides - im Gegenteil, sie haben zusammen mit dem Parlament den Volkswillen mit Füssen getreten und weltweit lächerlich gemacht!
+
Darum hat wohl der Trinker und Küsser von Brüssel kalkuliert, was die in "Bern" können, können wir in Brüssel doch sicher auch und frech hat er es gewagt! Jetzt müssen wir Bern & Brüssel zeigen, wo "Bartli den Most holt!" Wir lassen uns doch nicht für dumm verkaufen...

***

Bundesgericht überzeugt einmal mehr nicht bei einer Frau!
++
Das linke Berner Rapkollektiv Chaostruppe von der Berner Reitschule (Woher denn sonst??) hatte NR Natalie Rickli SVP als "Sexobjekt" dargestellt, das "den Männern rund um die Uhr" sexuell zu Diensten stehe. Explizit werden Christoph Blocher und Christoph Mörgeli erwähnt, die ihr deshalb eine politische Karriere ermöglicht hätten..
++
Das Bundesgericht BG bestätigt, die Songs seien keine sexuelle Belästigung, da das Opfer nicht anwesend sei.. (die Chaostruppe hatte den Rap auf ihre Web-Seite gestellt) und das Opfer müsse direkt adressiert und direkt konfrontiert sein - was für ein Wahnwitz eines Bundes-Gerichtes! Einfach zum Heulen!
++
Nicht nur Frauen sind betroffen von soviel Justizbürokratie und faulen Ausreden, auch wir Schweizer Demokraten können von Bundesrichtern ein Liedlein singen! Wir erinnern an den grünen Bundesrichter von Lausanne, Kanton Waadt. Er heisst Christian Denys, Jahrgang 1967 und hat unseren Rekurs aus politischen Gründen abgewiesen beziehungsweise ist darauf nicht eingetreten - aber die Gebühr von 3'000 Franken hat der brave, grüne Bundes-Richter (Parteienrichter) eingesackt - ja klar, "im Namen des Volkes" - armes Volk!

Schweizer Demokraten, SD-Thurgau, Kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch


20.11.2019
**
Radio SRF-1 "Morgengast" (Dr. Prof. Dirk Baier, Leiter Institut ZHAW)

Morgengast vom 20.11.19: Dirk Baier, Leiter ZHAW

Halbe Information = faule Information!
Die häusliche Gewalt generell ist ausgeprägt bei Einwanderern und vor allem bei Muslimen! Natürlich gibt es auch Schweizer und andere Einwanderer, aber der Anteil der Muslime ist 2-3 mal höher! Auch hier hat SRF wieder geflunkert und das Volk angelogen, denn der Koran (das heilige Buch aller Muslime) sagt klipp und klar, Frauen sind minderwertig (gegenüber dem Manne), Frauen sind unrein, Frauen müssen geschlagen werden! (wörtlich im Koran) Frauen haben keine Rechte, sie werden ganz jung eingekauft (Brautpreis), müssen mit 10 einen Mann heiraten, den der Vater ausgesucht hat! Frauen haben keine Rechte an den Kindern und schon gar nicht am Erbe! Frauen müssen für alles den Mann fragen, wenn sie einen Gang machen müssen auf ein Amt oder eine Bank, muss immer ein Mann dabei sein, der garantieren kann..

Wann endlich wird SRF bei der Wahrheit bleiben und aufhören, unser Volk anzulügen?

MfG: SD-Thurgau, Sekretariat, www.sd-tg.ch, 052 7651919



19.11.2019
**
*
Wussten Sie?

Europa stellt mit 711 Millionen Einwohner - 7% der Weltbevölkerung! Tendenz bezüglich europäischer Bevölkerung sinkend, bezüglich aus Nahost und Afrika eingewanderter Bevölkerung markant und täglich steigend. (bei total offenen und unkontrollierten Grenzen zur Schweiz)
Europa erbringt noch 17% der gesamten, weltwirtschaftlichen Produktion mit sinkender Tendenz! Europa trägt jedoch heute 50% der weltweit anfallenden Soziallasten mit deutlich steigender Tendenz - als Konsequenz der Massen-Einwanderung …

SZ 21

18.11.2019
+++
Es drohen der Schweiz französische Verhältnisse...
Das Ende der Banken ist vorprogrammiert!
Negativ-Zinsen machen alles zunichte - auch die Wirtschaft, einfach alles!

Guy Lachappelle, Präs. Raiffeisen:
"Bei Negativzinsen auf Sparkonti ist die Gefahr gross, dass die Sparer ihr Geld von den Banken holen" - Raiffeisen wird keine Negativzinsen auf Spargelder erheben - ganz im Gegensatz zu Grossen (UBS, CS) und auch zu den Kantonal-Banken! Zudem ist jede 5. Hypothek von Raiffeisen - so Dir. Lachappelle!

Was aber, wenn die Nationalbank die Negativzinsen weiter erhöht, da muss doch auch Lachappelle nachziehen - früher od. später ..

Sparguthaben,
.. Kapitalien und Sozialwerke (AHV, Pensionskassen ua.) sollten mittels Zins wachsen können! Heute aber werden Guthaben immer kleiner dank Negativ-Zins, Steuern und immer höheren Gebühren! Alle diese Faktoren, lassen Guthaben schrumpfen, anstatt grösser werden! Es droht der Bankrott aller Gelder - früher oder später!

Wen wunderts,
.. dass immer mehr Bankkunden schrittweise Geld abziehen, sie in Schliess-Fächern od. privaten Tresoren einbunkern - wohlwissend, dass sie keine Zinsen erhalten, aber auch keine Gebühren zahlen müssen und die Steuern wegfallen!

Banken ohne Geld..
.. sind die Folge, Gemeinden und Städte mit sinkenden Steuererträgen können ihre Aufgaben nicht mehr bewältigen, Private haben schlechte Gefühle, denn Steuer-Hinterziehung ist strafbar! Wer Geld braucht, geht zum Nachbarn oder Kollegen. Der hat Geld und er darf sogar noch einen Zins erwarten.

Ist das unsere Zukunft?
Bitte denken wir daran, dieses Fiasko haben wir EU & USA zu verdanken! Euros und Dollars werden wie verrückt gedruckt, denn so sollen neue Arbeits-Plätze und Firmen entstehen.. Leider zeigt sich ein äusserst bescheidenes Resultat! Sie haben die Notenpressen Tag und Nacht laufen lassen, um so die Wirtschaft anzukurbeln - doch das hat kaum geholfen!

Wo aber bleibt die ganze Wirtschaftswissenschaft, wo sind die Herren Doktoren und Professoren unserer Universitäten? Haben die denn nicht immer u. immer wieder die "Weisheit mit Löffeln gefressen" und kassieren die grossen Löhne? Dafür blenden und irritieren sie die Studenten, faseln vom ewigen Wachstum und dozieren mit geschwellter Brust...

SD-TG, Parteileitung, www.sd-tg.ch 052 7651919


17.11.2019
°

Der Islam ist ein Verbrechen - der Koran verlangt Völkermord!

Es ist wichtig, dass sich die europäischen u. andere Länder der tatsächlichen Natur der Aktivitäten der sogenannten "Organisation für Islam. Zusammen-Arbeit" (OIC) bewusst werden. Diese gewaltige Lobby umfasst 57 islam. Länder aus der ganzen Welt sowie Akteure, die deren Ideologie widergeben, wie zB. das Schweizerische Zentrum für Islam und Gesellschaft (SZIG). Die OIC verfügt über immense Mittel. Ihr Sitz ist im saudiarab. Dschidda und geniesst Beobachter-Status bei der UNO.

Sie übt einen permanenten Druck auf westliche Länder aus, über die institutionalisierten Verfolgungen und Diskriminierungen in der islamischen Welt zu schweigen. So legt die OIC unter dem Deckmantel des "antirassistischen Kampfes gegen Islamophobie" eine Bleidecke über die Lehre von Hass-Elementen gegenüber Nicht-Muslimen (Kufar) im Koran und den Gründungstexten des Islam!

Das Schweigen westlicher Länder und internat. Organisationen (UNO, Menschen-Rechtsrat, EU etc.) über die Verse in Koran und Hadithen, die zu Gewalt, Mord und Hass anstiften, ist inakzeptabel - um nicht zu sagen komplizenhaft. Indoktriniert durch die OIC behaupten sie gebetsmühlenartig, dass es keinen Kausal-Zusammenhang zwischen diesen muslimischen Texten und dem Terror gäbe, der die Welt regelmässig in Trauer versetzt od. den Diskriminierungen, unter denen Millionen Opfer in islamischen Ländern leiden. Welcher Politiker od. Staatschef hat es je gewagt, die Aktivitäten der OIC anzuprangern? Für Staaten, die sich auf Menschenrechte berufen, ist dieses Schweigen völlig inakzeptabel - ja eine echte Schande!

Zukunft CH 6/19


16.11.2019
++
Rund 430 europäische IS-Kämpfer, also Muslime, die den Koran leben...

.. sind nach einer Studie von Mitte Oktober 2019 des Egmont Institute aus Brüssel noch mit ihren Familien in Nordost-Syrien, im Irak oder in der Türkei! Trotz wachsender Gefahr (unkontrollierte oder sogar heimliche Rückkehr in die Heimatländer) ringen die europäischen Regierungen um einen Entscheid, wie sie mit ihren abtrünnigen und kriminellen Staatsbürgern umgehen sollen...

Egmont schreibt, 2011 seien rund 5'300 Europäer in die Levante gereist, um sich dem IS anzuschliessen. Ein Drittel sei zwischenzeitlich zurück, ein Drittel gestorben - der Nachrichtendienst des Bundes meint, aktuell seien noch rund 20 Extremisten mit Schweizer Bürgerrecht im syrisch-irakischen Gebiet! Man gewinnt den Eindruck, hört man die zuständigen Departemente und sogar die zuständige Bundesrätin KKS, dass sich die Probleme nur um diese Extremisten drehe - der Rest sei zu vernachlässigen!

Was für eine Irreführung der Schweiz!

** Denn jeder Moslem ist aufgerufen, den Djihad zu üben, will er dereinst ins Paradies kommen! "Übet den Djihad!" lehrte Mohammed auf die Frage, Meister wie kommen wir ins Paradies? Es kann also in der nächsten Minute ein Moslem aufbrechen oder es können hunderte aufbrechen - alle mit dem gleichen Ziel: Er hat genug von dieser Welt und strebt nach höherem - quasi über Nacht und ist bereit zu töten!

Diese Lehre, also der Koran ist das Verbrechen! Er muss dringend, ohne wenn und aber den Menschenrechten, der UNO-Charta und der Verfassung angepasst werden. Nur so kann das Elend für Nicht-Muslime, Frauen, Konvertiten und somit für ganz Europa und die ganze Welt abgestellt werden! Nur so kann Friede zwischen den Völkern eintreten!

SD-Thurgau

15.11.2019
+

BR Simonetta Sommaruga, SP, macht das Gegenteil der Volksmeinung!


Der Transit-Verkehr über die Alpen sollte schon längst und massiver auf die Schienen verlagert sein! Dies ist ein Anliegen der Schweiz namens der Umwelt, der Menschen und der Sicherheit mit Blick auf den immer dichteren Verkehr von Süden nach Norden und umgekehrt! Schon heute sind die bezahlten Tarife kaum kostendeckend und trotzdem hat Verkehrs-Ministerin S. Sommaruga ein neues Massnahmen-Paket geschnürt! Damit sollen mehr Fuhr-Unternehmer animiert werden, den Verlad zu benutzen, denn auch die Trassenpreise für Züge werden per 2021 gesenkt! Auch der Zahlungsrahmen soll um 90 Millionen Franken erhöht werden. Dabei hat unser Land dutzende von Millionen an ital. & deutsche Anschluss-Linien beigesteuert, um die CH-internen Verbesserungen und Investitionen (Ceneri) auch nutzen zu können.

Das alles passt hervorragend in das faule Konzept von milliardenschweren Kohäsionsmilliarden der Schweiz an die EU für nichts und wieder nichts! Dabei hätte unser Land die Gebühren für Lastwagen & Sattelschlepper ohne weiteres erhöhen dürfen, die Umweltbelastungen hätten dies zu 100% gerechtfertigt!
Zudem müsste der Alpentransit endlich zum Faustpfand der Schweiz gegenüber der EU und den Machenschaften von Brüssel gegen unser Land werden! Wenn es der EU nicht passt, schliessen wir die Alpen-Passagen für EU-Lastwagen und Personenwagen aus der EU und zwar solange, bis alle Benachteiligungen für die Schweiz beseitigt sind. Und was macht SP-Frau Sim. Sommaruga? Richtig, sie kommt den mehrheitlich linken Regierungen in den führenden EU-Staaten entgegen – offensichtlich eigenmächtig und ohne das eigene Volk zu fragen!

Das ist einfach super! Wen wunderts, dass ein EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker unsere Politiker so behandelte und so mit ihnen umgeht, als müssten sie dem Schweizervolk nur sagen, jetzt sei ein Rahmen-Abkommen RA oder ein EU-Beitritt der Schweiz abzunicken! Frau Sommaruga hat auf unsere Kosten die Konditionen für den Alpentransit reduziert und dazu niemand gefragt! Das ist doch wirklich eine Zumutung und eine Frechheit von einem Bundesrat und schliesslich vom Gesamt-Bundesrat! So kann und darf es nicht weiter gehen, Frau BR Sommaruga! Schon im letzten Departement haben Sie viele Bürger und Steuerzahler mehr als verärgert und jetzt fangen Sie damit auch wieder in Ihrem neuen Departement an! Wir protestieren und weisen Ihr Vorgehen als Ansinnen zurück! Mit freundlichen Grüssen:

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch



15.11.2019
°°
Ex-Bundesrätin Doris Leuthard, CVP, hat viel "Geschirr" zerschlagen ..

.. obwohl
ihr die Medien meistens den Schmus bringen und die Dinge oft ganz "fein und zart" beim Namen nennen! So zB.:

Postauto-Skandal: Es ist jetzt erwiesen, dass Frau Leuthard Bescheid wusste über die Schiebereien und faulen Händel der Verantwortlichen im Bereich Post-Auto. Was hat Sie dagegen unternommen - immerhin war sie die zuständige Exekutive, die im Namen des Volkes hätte agieren müssen und geschworen hat!

14 Millionen Einwohner für die Schweiz sind kein Problem - so Leuthard - also können wir weiter bauen, weiter einwandern, weiter wachsen.. Wir machen die Autobanen einfach 6- und 8-spurig, die Eisenbahnen ebenfalls mit mehr Spuren und fahren auf 2 Ebenen! Alles gar kein Problem, typisch CVP seit Furgler!

G5-Antennen montieren vorwärts marsch! Kein OK des Volkes, kein OK der Parlamente, kein OK der Ärzte - wozu auch, die Frequenzen hat sie den meist-bietenden Gesellschaften für über 350 Mio. Franken verscherbelt! Dabei war Bundesrätin Leuthard so sympathisch und die Medien zeigen sie im schönsten Lichte! Vielleicht findet sich für DL noch ein schönes Plätzchen in Wirtschaft od. Verwaltung mit Millionen-Salär...

Sekretariat, Schweizer Demokraten, SD-TG, www.sd-tg.ch


14.11.2019
+
++
Der türkische Präsident Erdogan ..
.. arbeitet mit jeder Faser, um den Nahen und Mittleren Osten - vor allem aber Europa - islamisch zu machen und den Einfluss der Muslime in allen Lebens-Bereichen tonangebend zu machen! Deutschland hat über 6 Mio. Muslime! Viele davon sind in der Politik & ausgezeichnete Helfer/Handlanger Erdogans! Sie führen grosse Töne in allen Lebensbereichen und verlangen Toleranz, ja Religionsfreiheit für ihren mittelalterlichen und menschen-feindlichen Koran und vor allem gegenüber ihrer total frauen-feindlichen Lehre des Propheten!

In der Türkei gibt es gar keine Toleranz!
.. schon gar nicht für Christen und nicht einmal für Gäste! In Istanbul war das Europaleague-Spiel Borussia Mönchengladbach gegen Basaksehir Istanbul vor wenigen Tagen! Wegen christlicher Symbole - einem Kreuz, einem Abts-Stab & einer Abbildung des heiligen Vitus - mussten Borussia-Fans im Stadion ihre Fahnen abgeben, wurden verbal, körperlich angegriffen und bedroht!

Sportlich unentschieden und geistiges Mittelalter!
.. Bei der Einlasskontrolle mussten die deutschen Fans ihre Fahnen abgeben, der Einlass ins Stadion wurde ihnen verweigert! Viele wurden bedroht. Das Stadion gilt als Prestigeobjekt von Erdogan...

Interview sollte auch "Sportlern" die Augen öffnen ..
Fan Simon bringt es auf den Punkt: Fans mit Zaunfahnen wurden angeschrien, an Wände gedrückt, aber auch körperlich bedroht! Mönchengladbach ist eng mit dem christl. Mönchtum verbunden, die Benediktiner-Abtei, im heutigen Stadtwappen mit einem Abtsstab symbolisiert, war massgeblich für die ganze Entwicklung der Stadt massgebend.

Insbesondere die Darstellung des heiligen Vitus, des Schutzheiligen der Abtei, soll den Unmut der Sicherheitskräfte erregt haben. Er ist auf dem alten Wappen von Gladbach abgebildet, aber auch auf Fahnen der Fans! Schliesslich wurde mitgeteilt, dass die Fahne aufgrund des christlichen Symbols nicht erlaubt sei, aber auch den betroffenen Fans wurde der Einlass ins Stadion verwehrt!

Das ist ein weiteres Anzeichen dafür, wie schwer es Christen in d. Türkei haben und es kann doch nicht sein, dass wir in Deutschland Moscheen bauen, aber deutsche Fans in der Türkei ihre Flaggen und Fahnen abgeben müssen..


SD Thurgau


13.11.2019
^^^^
Warum..
Warum ist Basel die gewalttätigste Stadt der Schweiz? (20Min 12.11.19)
Warum sucht, sucht & sucht ein SRF-Film noch immer nach Antworten?
Warum wohl, liebe Freunde?

Richtig,
.. es ist die Ideologie - nicht aber die Ideologie von Basel oder etwa von den Gewalttätern ist hinderlich und immer wieder hinderlich für den SRF-Film und die SRF-Regie! Oh nein, der Hemmschuh ist einmal mehr SRF und seine linke, ja linksextreme Redaktion - also die Tonangeber des Projektes...

Man darf dem SRF-Publikum nicht sagen und schon gar nicht zeigen, wie sehr Basel ein unglaublicher "Misch-Kübel" balkanischer, afrikanischer, arabischer und asiatischer Völker ist! Das könnte die Schweiz und das Schweizer-Volk aufwecken, ja ernüchtern! Dazu kommen noch ganz schlimme Wahrheiten, denn viele der besagten Beglücker des Rheinknies verehren zudem eine mittel-alterliche Lehre! Es ist der Koran, der verlangt, Nicht-Muslime zu liquidieren, um ins Paradies zu kommen und Frauen zu schlagen!

Alle diese Fakten und weltpolitischen Fragen darf der SRF-Hörer und -seher nie erfahren; schon gar nicht erfassen - denn die Leute könnten doch realisieren, was mit Land und Volk getrieben wird!

Schweiz. Demokraten, kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch, 052 7651919


coach outlet online coach bags cheap coach outlet coach bags outlet store coach handbags outlet store coach outlet coach bags outlet coach factory outlet store coach bags outlet coach handbag outle coach outlet online