H O M E

78799 Besucher
seit 1.4.2006

Aktuelle Stellungnahmen
Aktuelle Anlässe
Kontakte
Links

© 2003 SD-TG

Aktuelle Fragen

09.12.2019
+++
Zur Existenz-Sicherung der Schweiz:

** Bargeld ist mehr und wichtigere Freiheit, als viele ahnen!!
** PISA: 24% unserer Schüler verstehen auch einfache Texte nicht!
** WW: Die teuerste Schule der Welt (CH) produziert mittelmässige Schüler!
** Praktisch alle Einwanderer können ihren Heimat-TV-Sender empfangen..
** mittels Satellit oder Glasfaserkabel und alles in ihrer Muttersprache...
** Wo sollen also die Ausländerkinder deutsch lernen und sprechen? Wo?
** Der Deutsche Bundestag beschloss 362 Milliarden Euro-Etat fürs 2020...
** Weltweit gibt es bald 1,7 Milliarden (1'700 Mio.) Muslime auf der Welt!
** In Afrika wächst die Bevölkerung alle 12 Tage um ein Million Menschen!
** In Europa leben 30 Mio. Muslime (Asyl, EU-Zustrom, offene Grenzen)
** Vor Jahren baten wir den RR des TG, der Schüler soll beim Betreten der
** Schule das Handys abgeben, nach d. Schule wieder mitnehmen - NEIN!
** Heute gibt es Lehrer und Schulleiter, die diese Regelung auf "die eigene
** Faust" eingeführt haben.. eine Schande!

*** "Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun" ------ Molière

Schade, SD-Thurgau


08.12.2019

«Freigeist Reimann und die strammen SVP-Kader» (Tagblatt-Zeitungen, Bund 1, Seite 23 vom Samstag, 07.12.19)

Bitte, Herr Chefred. Stefan Schmid, schauen Sie in den Spiegel!!!

«Schön», wie der Chefredaktor und Vordenker der Tagblatt-Publikationen in seiner grossen Meinungsspalte auf Seite 23 sich äussert und damit eigentlich festhält, was Demokratie ausmachen würde: «Zu einer lebendigen Demokratie gehört aber auch immer die Auseinandersetzung.. « und zwar auf allen Ebenen! Genau so will es die Bundesverfassung § 16! Diese Auseinandersetzungen heissen in der gesunden Demokratie «Debatten» und «breite Meinungsbildung» und die Möglichkeiten für diese nötigen Meinungsaustausche sollten die Medien bieten! Weiter schreibt Schmid «.. suchen heute uniforme Blöcke nur noch Applaus der eigenen Filterblase..» Auch da hat Herr Schmid genau und richtig analysiert! Leider ist Schmid, wie viele seiner Berufskollegen erblindet und hat gar nicht realisiert, dass er sich und den anderen Medien den Spiegel vorgehalten hat und es im Sinne unserer Demokratie wäre, wenn er wirklich einmal ohne Augenbinde die Realitäten und alle Meinungen publizieren würde!

Es sind nämlich die linken und keinesfalls breit und neutral informierenden Medien, die faire und nötige Auseinandersetzungen (demokratische Meinungsfindung) verhindern, denn diese Medien sehen sich nicht als Diener unserer Demokratie! Vielmehr steuern sie mittels Auswahl und Ausgrenzung von Meinungen, Berichten und Parteien die politische Meinungsbildung im ganzen Lande in ihrem Sinne! Dabei sind auch Herr Schmid vom Tagblatt und David Angst von der Thurgauer Zeitung, so wie viele andere bezahlte Meinungsmacher im «Raume» chmedia «politisch aktiv» und steuern die Volksmeinung in ihrem Sinne – das zeigen ganz eindrücklich die vielen Meinungsmacher in den NZZ-Samstags-Ausgaben eindrücklich! («Schweiz am Wochenende») Da gibt es keine Partei- oder Leserbrief-Stellungnahmen!

Offensichtlich haben Stefan Schmid und Co. noch nicht bemerkt, dass sie sich so und ihrem Gewerbe das eigene Grab schaufeln, denn immer weniger wollen Bürger eine Partei-Zeitung weder abonnieren, noch subventionieren! Die Zeiten der Partei-Zeitungen sind vorbei – Bürger wollen Information, möglichst breite, neutrale und umfassende Information. Denken kann jeder selber, da braucht es keine journalistische Einflüsterer! Ausgerechnet die TB-Zeitungen verhindern das freie Wort, so viele langjährige Abonnenten sind als Leserbriefschreiber offenbar auf einer roten oder schwarzen Liste, ihre Aussagen passen der Redaktion nicht! Aber auch Gemeinden, Vereine, Parteien, Politiker, Parteiparolen und Parteistellungnahmen werden unterdrückt und einfach nicht gebracht! (so zB. die Schweizer Demokraten, SD-Thurgau) Das ist, Herr Schmid, mit Blick auf Ihre Erkenntnis vom 07.12.19, Seite 23, irgendwie schizophren – ja unverständlich! Dabei haben doch so viele Zeitungen die ganze Konkurrenz «abstreifen» können und auch Sie sind heute in einer fürstlichen Lage (ohne grosse Konkurrenz) und trotzdem wollen viele Bürger nicht als Abonnenten und Leser einsteigen. Das müsste doch von Ihren Redaktionen einmal gründlich analysiert werden, denn es gibt den Grundsatz: Wenn die Leser und Bürger in der Zeitung gebracht werden, sind solche Zeitungen auch in jeder Stube… Freundliche Grüsse:

SD-Thurgau, Kantonale Parteileitung, 052 7651919, www.sd-tg.ch


07.12.2019
******
******
Advents-Gedanken zum Raubbau und Wahnsinn..

Unsere alten, historischen Städtchen vergammeln; wo sind die Retter?
(was raten Sie?)

** So viele Parteien, Vereine und Politiker haben ein ganz grosses Mundwerk! Sie retten die Natur, die Tiere, Blumen & natürlich auch die armen Menschen, sie lassen sich anpreisen als Problemlöser in Medien, Politik und sogar von Tür zu Tür - dabei geschieht gar nichts - im Gegenteil! Alles ist nur Show. Grosse Töne sind in; Medien manipulieren alles! Dabei müssten wir doch ruhiger, bescheidener und viel anspruchsloser werden! Vernunft wäre sehr gefragt und zwar mit Blick auf das Überleben dieser Welt, unseres Landes, unserer Kinder und der ganzen Schöpfung!

** Betrachten wir den Stapel seit Mitte November an Flugblättern, Werbungen, Kataloge und Kalender mit Sonderangeboten, werden viele nachdenklich, denn was nur all die Prospekte kosten.. Wieviel Bäume müssen gefällt werden, um nur das Papier dafür zu gewinnen, so: Die Post, Lidl, Migros, Coop, Aldi, Manor, Kaufland, Fressnapf, Consumo, Jysk, Braun, Jumbo, Jelmoli, Aligro, Blick, Fust, atlas, Conforama, Denner, Radikal, M-electronics, Carna, hausammann, Rofu, DHL, Otto, SWISS pur, Lehner und so weiter! Dazu kommen all die grossen Farbwerbeseiten in praktisch allen Zeitungen, Heften, im Radio, im TV & natürlich mit Plakaten am Strassenrand! Was für ein gigantischer Aufwand und bis zu 50 Prozent und mehr reduzierten Preisen .. (einfach faul & abstossend)

** Dazu kommen ganze Stapel von Bettelbriefen von Organisationen, Vereinen und Hilfswerken - alle wollen Geld! Da haben schlaue Manager sich mit den grossen Detailhändlern zusammen getan, um auch da im Namen der Hilfe für Arme und Bedrängte via Einkauf zu kassieren. Selbst das Rote Kreuz, Caritas und andere betteln und brauchen Geld, denn die Spenden versiegen, wenn der Rotkreuz-Präsident Maurer muslimische Massaker im Jemen mit unserem Geld stützen will - und gleichzeitig schiebt die Schweiz verfolgte Christen zurück in den Tod..

** Wo aber bleibt der Sinn unseres Lebens? Fressen, saufen und blöffen mit neuesten, möglichst grossen, 4-Rad-getriebenen Kutschen! Den Kohlen hinten her, die letztlich keiner mitnehmen kann? Ja nicht das Hirn einschalten oder vielleicht einmal über Grundsätze und den Sinn des Lebens nachdenken! Ach ja, da ist ja noch das Handy, das man zeigen und bedienen muss..

** Wo also bleibt der Sinn des Lebens, meines Lebens und des Lebens unserer Kinder und Enkel? Wo bleiben die alten, historischen Stadtteile im ganzen Land und wann wollen wir endlich einhalten? Jetzt, im Frühling 2020 kommt die Chance - wir müssen abstimmen! Sollen die Grenzen weiterhin - zur Freude der Umsatz-Bolzer und Spekulanten sperr-angel-weit offen bleiben? Sagen wir endlich NEIN zu diesem Irrsinn und JA zur Kündigung der "offenen Grenzen" - unseren Kindern zuliebe!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileit., www.sd-tg.ch, 052 7651919
(Willy Schmidhauser, Sekr.)


06.12.2019
+
Fragwürdige Umfragen von fragwürdigen Firmen.. zum Beispiel: Von der
Gross-Bank CS, Crédit Suisse - bezeichnet als neuestes Sorgenbarometer
der Schweizer Bevölkerung!


Wer bezahlt, kann (auch bei Umfragen) bestimmen.. oder doch mindestens mitreden. So heisst die gängige Formel in Wirtschaft, Gesellschaft, Medien und natürlich in der Politik! (auch in der ach so seriösen Schweiz)

Hier die "Rangliste" der Crédit Suisse CS (mit %-Angaben)

1.) Altersvorsorge/AHV ** 47% 2.) Gesundheit/Krankenkasse ** 41%
3.) Ausländer ** 30% 4.) Umweltschutz/Klima/Klimakatastrophen ** 29%
5.) Arbeitslosigkeit/Jugendarbeitslosigkeit ** 26% 6.) Persönliche Sicherheit ** 23% 7.) Neue Armut ** 21% 8.) EU/Bilaterale/Integration ** 21 9.) Flüchtlinge/Asyl ** 20% 10.) Meinungsverschiedenheiten mit der EU ** 16%

Natürlich ist die Banken- und Finanzwelt Ursache von vielen Problemen, die Banken sind für das ewige Wachstum, das masslose mehr und mehr, offene Grenzen und offene Märkte, steigende Preise und zunehmende Zahlen an Kunden und Konsumenten und damit für noch mehr Beton, Verkehr, Lärm, Dreck, Natur- und Umweltsterben, Staus, Abgase/Abfälle, Entsorgungen, Stress und Subventionen für Tierhaltungen und unsere Bauern! Ob der Völker-Vielstaat Schweiz dereinst anfängt zu brodeln und zu kochen, ist für CS und andere unwichtig, solange Geschäfte und Renditen stimmen..

++ Die gestellten Fragen könnten ganz anders heissen! ZB. Reicht die Zahl der Ausländer? Wollen wir noch mehr Einwanderung und Islamisierung? Wollen wir Asyl vor Ort? Wollen wir ein Rahmen Abkommen und demokratische Rechte dafür opfern? Haben wir nicht längst genug Beton, Lärm, hohe Lebens- & Produktions-Kosten, ist noch mehr Einwanderung nicht kontraproduktiv..? Ist die 5G-Antennen-Verstärkung nicht eine absolute Frechheit von Frau BR Doris Leuthard CVP? All dies wurde nicht gefragt... (Warum wohl)

+++ Immer mehr Betriebe sind ja verkauft an kapitalkräftige Ausländer, auch die CS hat einen schwarzen Direktor - wie in aller Welt wollen diese Manager Rücksicht auf unser Land und Volk nehmen - dazu sind sie doch gar nicht angestellt! (Wir werden von Schweizern verkauft... das ist die Wahrheit!)

SD-Thurgau, Parteileitung

05.12.2019
*
Aussichten fürs 2020:
Abstimmungen und Wahlen für den 9. Februar 2020:

Bundes-Vorlagen:
** Volks-Initiative "Mehr bezahlbare Wohnungen"
** Gesetzes-Änderung: "Diskriminierung und Aufruf zu Hass betreffend
** sexueller Orientierung" (bitte nachfolgenden Text beachten)

Kantonale Vorlagen:
** Steuergesetz (Behörden-Referendum vom Kantonsrat)
** Gesamterneuerungswahlen der Bezirksbehörden und der Friedensrichter

Noch mehr Maulkörbe und noch weniger "freies Wort"? (BV § 16)

Sollte das Stimmvolk am 09.02.20 die Erweiterung der Rassismus-Strafnorm um das Kriterium der sexuellen Orientierung annehmen, könnte künftig auch nur eine in Stammtischgesprächen geäusserte Kritik an der Homosexualität ins Visier der Strafverfolgung geraten.
Im Ständerat vom 28.11.19 beschwichtigte Claude Janiak SP, die Meinungsäusserungs-Freiheit an Stammtischen sei nicht in Gefahr. SR-Kollege Daniel Jositsch SP, auch Strafrechtsprofessor an der UNI ZH, betonte, nur öffentliche Äusserungen fielen unter die Strafnorm. Beide Genossen haben jedoch nicht bedacht, dass das Bundesgericht seit 2004 (BGE 130 IV 111) den für die Erfüllung des Straftatbestands notwendigen Öffentlichkeitscharakter nicht mehr über die Anzahl der Zuhörer, sondern über deren Vertrauensverhältnis definiert. Bezüglich Stammtischen bedeutet dies gemäss Argumentarium des Abstimmungs-Komitees "NEIN zu diesem Zensurgesetz":
"Auch wenn ein unbekannter Zuhörer vom Nebentisch mitbekommt, was am Stammtisch unter Vertrauten geredet wird, ist nach der Gerichtspraxis des Bundesgerichtes der Öffentlichkeits-Charakter gegeben!"

aus Zukunft/CH

PS. Was aber sagen die Christen, denn schon im alten Testament ist die Rede von Sodom & Gomorra! Aber auch Christus spricht von Sünde und Laster und wie sagen es Priester, Bischöfe, Kardinäle und Papst den Katholiken? Müsste bei einem JA das Evangelium von Jesus Christus verboten werden? Ach ja, der Islam verfolgt Schwule und Lesben bis aufs Blut!



04.12.2019
*
*
> Was wir schon seit vielen Jahren anmahnen.. bei Parteien, Regierenden und vor allem den Medien, zeigt Pisa heute! Auch heute wird alles abgewürgt, nicht erwähnt, nicht beantwortet, verleumdet - ähnlich wie in vielen EU-Staaten!

> Schrittweise wird die Schweiz bildungsmässig zum Entwicklungsland!

> Soweit sind wir heute, nicht nur in Deutschland - auch in der ach so schönen Schweiz, denn auch da sind Verfassungsfeinde in Legislative, Exekutive und Judikative! Echt schlimm aber sind die Verweigerer des "freien Wortes" in den Medien. Unter dem Deckmantel "die Elektronik ist die Ursache des Medien-Abo-Schwundes" kaschieren sie das total sinkende Vertrauen der Bürger in unsere Medien und die Kündigungen der Abos zu tausenden und zehntausenden...

> Dabei wollen ganz einfach viele von den verlogenen Medien gar nichts mehr wissen! Sie wollen sich nicht täglich ärgern, haben die Nase gestrichen voll!

> Die Pisa-Studien haben es gezeigt und die neueste Pisa-Studie kann es nicht mehr verheimlichen: Die Massen-Einwanderung hat schon vor Jahren dazu geführt, dass ganze Klassen ohne Schweizer Kinder auskommen mussten! Die sprachliche, aber auch die gesellschaftlich-kulturelle Integration wurde immer fragwürdiger. Dazu ist das TV-Angebot heute derart, dass zB. in türkischen od. anderen Familien den ganzen Tag, den ganzen Abend das türkische Programm am Laufen ist und zudem die Eltern dann auch mit den Kindern türkisch reden!

> Natürlich haben unsere lieben Miteidgenossen und Einwanderungsfreunde alles getan, um diesen Nachteil zu kompensieren und zu verstecken. "Neue" Schulkonzepte (Lehrplan-21) wurden ausgeheckt, durchgepaukt! In so vielen Klassen stehen heute nebst dem Lehrer noch 2 bis 4 Helfer und Hilfslehrkräfte, um so auch die sprachlichen Mankos der Einwanderer zu kompensieren..

> "Das ging mächtig in die Hosen" - dies beweist die neue Pisa-Studie und die nimmersatten Idioten & Wachstums-Prediger von Gewerbe und Industrie sind voller Sorgen mit Blick auf die kommenden, "qualifizierten" Arbeitskräfte, die bald von den Schulen und Lehrbänken kommen sollten - eben jene mit dem tieferen Pisa-Index - das kann ja schön werden ..

> Doch all die dreckigen, fiesen und undemokratischen Schachzüge am Volk vorbei - um die angeblichen Rassisten und Mahner in ein schiefes Licht zu stellen, haben gar nichts gebracht - nebst Kosten, Ärger, Misstrauen und Wut! Nicht zu vergessen sind die gewaltigen Kosten und der kommende Schaden für unsere Wirtschaft und das wirtschaftliche Ansehen der Schweiz weltweit! Aber auch unsere Demokratie hat gelitten, die Glaubwürdigkeit der Medien und der Schulen - aber die Medien sind am Ende und das ist ein Verbrechen! In einem anderen Jahrhundert würden heute viele am Galgen hangen!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteilei., 052 7651919, www.sd-tg.ch


03.12.2019
***
Das macht Angst!

Die heutige Demokratie-Katastrophe Deutschlands haben wir in der Schweiz schon seit Jahren - keiner merkt es... !

Deutschland:

Millionen von Deutschen haben Kandidaten der AfD gewählt! Es sind kluge und grösstenteils weitsichtige Volksvertreter. Ihre Aussagen und Stellungnahmen im Bundestag zu Berlin sind überzeugend, fundiert, anständig und ganz im Sinne des Landes Deutschland und seiner Demokratie - oft, zu oft ganz im Gegensatz zu Aussagen der SPD, Grünen, CDU, CSU ua. Alle Parteien in diesem Landesparlament - egal ob ganz links oder die christlichen Parteien - ausser die AfD - halten zusammen gegen einen, grossen "Feind", die AfD und verhindern so, dass die AfD überhaupt etwas einbringen oder bewirken kann! So eine Saubande, kann man da nur sagen! Dazu kommen die ebenfalls total einäugig wirkenden Medien mit Verleumdungen, Unterdrückungen der Wahrheit und mit totaler Irritation des Bürgers!

Schweiz:

Genau das haben wir in unserer Eidgenossenschaft schon vor Jahren erleben müssen - Hauptakteure waren und sind in unserem Lande die Medien! Alle Medien bis auf Einzelne, die Printmedien, Radio, Fernsehen und Lokalsender!
Diese feinen Demokraten haben einfach angefangen, rechtsbürgerliche Parteien und Politiker zu unterdrücken und nicht mehr zu bringen! Thurgauer Zeitung, aber auch Gratis-Wochenzeitungen (heute sogar jene von Verleger Christoph Blocher) bringen nicht einmal mehr die Parolenfassungen für Abstimmungen, keine Stellungnahmen zu aktuellen Fragen der Parteien und der Parteileiter! Sogar Leserbriefe mit bürgerlichen oder rechtsbürgerlichen Meinungen werden unterdrückt und die Anschläge so stark reduziert (1'200), dass damit kaum eine politische Meinung begründet und erläutert werden kann!

"Sie sollen doch verrecken... "

Sagen viele jahrzehnte-lange Abonnenten und Inserenten, ja der Zorn und die totale Ablehnung dieser Manipulatoren geht soweit, dass viele heute nicht einmal mehr eine Zeitung überhaupt in die Hände nehmen. In Frauenfeld etwa hat heute von 4 Haushaltungen (vor Jahren) noch eine Einzige die Thurgauer Zeitung abonniert! Das sagt doch alles! Ganz bedenklich ist die Tatsache, dass Verleger Blocher nicht bereit ist, wenigstens in seinem Einfluss-Bereich der Gratis-Wochenzeitungen demokratische Regeln gemäss BV § 16, 17 & 137 durchzusetzen!

** Furchtbare Folgen für alle!

Deutschland, wie die Schweiz und alle anderen Europäischen Staaten werden von einer Seuche heimgesucht! Es ist die einäugige, linke, internationalistische Ideologie von Marx, Lenin und Engels! Über 50 Millionen wurden in sibirischen Todeslagern bestialisch umgebracht und noch heute herrscht Verfolgung welt-weit, vor allem in China, Nordkorea und in vielen sozialistischen Staaten! Die verseuchten Medien reden häufig von den Nazi-Todeslagern und verschweigen die Verbrechen der kommunistischen und marxistischen Terrorstaaten! Ziel ist immer eine "UNION", wo alle Länder einem zentralistischen "Zentralkomitee" unterstellt sind - letztmals die Sowjet-Union und heute die Europäische Union mit der zentralistischen Diktatur Brüssel! Wenn die Bürgerlichen und rechts-bürgerlichen Parteien unterdrückt werden, rutscht eine Regierung, ein Land automatisch mehr nach links und die Bürger klagen über die linken Medien... Genau so wie heute in der Schweiz und in Europa...

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileitung, 052 7651919



02.12.2019
Die totale Unfähigkeit in der CH-Justiz grassiert - Medien versagen; sie sind Partei, sympathisieren mit Linken, Grünen, Muslimen und EU-Predigern ...

Heute wieder Schlagzeilen:
(Morgen kommen neue dazu ..)

* Ein Messerstecher in Den Haag verletzt 3 Minderjährige in offener, belebter Einkaufsstrasse. Der Täter sei 35 Jahre alt, ohne festen Wohnsitz...
* Ein Messerstecher in London verletzt Menschen und tötet 2 Personen - die Polizei hat ihn erschossen. Er war der Polizei als Islamist bekannt, hat eine Strafe von 16 Jahren abgesessen und kam frei nach 6 Jahren...

** Wann endlich begreifen die Richter, Staatsanwälte und Gefängnisse? Da helfen doch keine Therapien, keine Psychologen, keine Schulungsprogramme und gar nichts, denn im Koran ist alles festgeschrieben. Dort finden diese IS-Kämpfer, aber auch jeder ganz normale Moslem die Aufträge des Propheten Mohammed, der auf die Frage "Meister, wie kommen wir ins Paradies?" auch heute noch verbindlich antwortet: "Übet den Djihad!" - also tötet die Kuffar! (Ungläubigen)

** Anstatt zu informieren, was im Koran aufgetragen und geschrieben steht, tun unsere Medien und die Politiker alles, um genau diesen mörderischen Text und Auftrag dem Land und den Menschen zu verheimlichen! Die Frage muss erlaubt sein: "Wozu?"

*** In Zürich (Café Sphères), wo die Weltwoche-Redaktion ihre Themen-Sitzung jeweils abhält, haben Linksextremisten SVP-NR Roger Köppel und WW-Autor Christoph Mörgeli mit Getränken überschüttet und attakiert. Die "Revolutionäre Jugend Zürich" schrieb auf Instagram "antirassistische und wütende Cafégäste" hätten die beiden aus dem Café vertrieben. Mit der Milchshake-Dusche wurde ihnen klar gemacht, dass sie nicht toleriert werden und nicht überall ohne Widerstand auftauchen können." - Das ist die Handschrift von JUSO-Banden & antiautoritären Elementen aus den linken "Kulturzentren" und Besetzerszene!! Am 20.10.19 wurden viele JUSO-Extremisten in den National- und Ständerat gewählt; allen voran Ex-JUSO-Präs. Tamara Funiciello .. Na dann, Prosit!

*** In Weinfelden haben Einsatzkräfte der KP-TG am 29.11.19 beim Bahnhof einen Kosovaren (20) kontrolliert. Er trug eine Waffe im Hosenbund mit gefülltem und geladenem Magazin. (Schreckschuss-Pistole) Wann werden diese Typen Waffen im Hosengurt mit echter Munition tragen? Er wurde angezeigt...

*** In Rickenbach LU wurde ein Schmutzli (Schweizer, 17) von einem Albaner 15 mit einem Klappmesser auf offener Strasse angegriffen. Nach Verhaftung und Einvernahme wurde der Täter bereits wieder auf freien Fuss gesetzt.. Wie in aller Welt soll das mit unserer "Bereicherung" noch weitergehen? Wie bitte? Ihr Idioten!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileitung, www.sd-tg.ch


01.12.2019
Das grosse Energie-Palaver 2019!
Herr Gieri Cavelti, Chefred. Sonntags Blick:

** Alle reden von Energie-Wende - kein Einziger vom Verzicht!

Wir brauchen in erster Linie eine Rückbesinnung: Weg von "Immer mehr" und täglichen "immer besser" - Parolen von Nimmersatten, einäugigen Profiteuren in dieser oft viel zu masslosen Welt! Beispiel gefällig?

* Jetzt soll jeder Fotozellen installieren, auf dem Dach, an der Gartenmauer, in Gemeinschafts-Anlagen und ach so kluge Medien beschwören sogar die Bauern, zusammen mit BR Sommaruga, die grosse SP-Vordenkerin! Aber auf die Idee, dass mittels kontrollierter Grenzen die Einwanderung massiv reduziert werden sollte - wollen beide nicht kommen ..
** Doch keiner weiss, wohin mit den alten Foto-Zellen! Ist es wie bei der Atomkraft; keiner weiss, wohin mit den Abfällen? Letztlich sind Enkel und Urenkel zuständig.. Recycling-Möglichkeiten für Fotozellen oder Carbon-armierte Plastik-Teile (Flügel) von Windmühlen sind kaum in Sicht; arme Enkel!

* Jetzt soll jeder E-Autos kaufen, für Privat, fürs Geschäft, für die Öffentlichkeit und selbst für Lastwagen und Sattelschlepper ..
** Doch keiner weiss offensichtlich, dass E-Antriebe miese Gesamtwirkungs-Grade haben, keiner weiss, dass die Basisstoffe für Akkus beschränkt sind und wie überhaupt all die alten Akkus dereinst - nach ein paar 100 oder 1000 Lade-Zyklen - recycelt werden könnten und was dies kosten würde; arme Enkel!

* Sie wollen immer weiter wursteln, mit noch mehr Belastung dieser Erde und mit weiteren Torturen für Grund, Boden, Fauna und Flora - anstatt endlich die Zahl der Zweibeiner weltweit zu stabilisieren und schrittweise zu reduzieren..
** Doch offensichtlich weiss keiner, dass wir 1,7 Mia. Muslime haben, die vier Frauen heiraten! In vielen Ländern kommen 30 und mehr Kinder auf einen Mann - dazu "Sklavinnen für Sex und Arbeit" (so der Koran-Auftrag) ..
** Doch offensichtlich weiss kaum einer, dass Afrikas Bevölkerung dank den Kinderehen (ab 9 J.) und den Muslimen, alle 12 Tage um 1 Mio. Menschen wächst ..

Es gibt doch für die Medien nichts leichteres, als Infos und Medien mit dicken Katastrophen-Zeilen zu füllen, um so im Geschäft zu bleiben und es gibt für heuchlerische Politiker nichts leichteres, als den Teufel an die Wand zu malen und sich selber als Problem-Löser anzubieten - ohne als Mit-Verursacher rot - oder sogar verlegen zu werden! Super!


Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch


30.11.2019

Der Koran ist ein mehr als mörderisches Lehrbuch!
Wichtig und richtig wäre...

Immer wieder werden moslemische Schwätzer (Imame ua.) zur Auslegung von Koran-Texten befragt! Da wird dann beschönigt, um die Sache herumgeredet und relativiert! Doch genau das ist ein gewaltiger Unsinn, denn jedes Lehrbuch (Bibel, Talmud, Koran…) muss und soll so gelesen werden, wie es geschrieben ist! Der Koran verstösst diametral gegen die Menschenrechte und verspricht nur dann das Paradies, wenn die Muslime Ungläubige bekehren und die Nicht-Muslime sich unterwerfen. Alle, die dies ablehnen, sind umzubringen. Wie es zu geschehen hat, kann eindrücklich und mit klaren Anweisungen hundertfach im Koran nachgelesen werden - da wird Klartext geredet, das versteht jeder! Es ist Teil des «freien Wortes» in einer Demokratie und gehört ins Kapitel «breite Meinungsbildung»! Der Koran ist ein verbrecherisches Buch aus «grauer Zeit» und es ist total unsinnig, diese Lehre als Religion mit Handschuhen zu behandeln. In Tat und Wahrheit ist der Koran eine ganz klare Ideologie mit dem Auftrag des Propheten, die ganze Welt zu unterwerfen. Der Koran verstösst aber auch total gegen die Religionsfreiheit – die UNO-Charta haben praktisch alle Länder dieser UNO-Weltorganisation mit Sitz in USA – unterzeichnet und sie müssten sich daran halten! Das tun sie aber ganz und gar nicht, denn im Koran ist der Auftrag, Abtrünnige durch alle Welt zu verfolgen und dann zu töten. Als Belohnung werden im Koran paradiesische Freuden mit 72 Jungfrauen versprochen. In afrikanischen und asiatischen Ländern gibt es tausende von Muslimen, die sich jahrelang auf die «Suche» begeben – vorwiegend in christlichen Gemeinden und zwar nach ehemaligen Muslimen. Diese werden dann irgend wann einmal ermordet aufgefunden.. Schliesslich zeichnet und verlangt der Koran ein ganz trauriges Los für alle Frauen; sie sind gegenüber dem Manne minderwertig, unrein und müssen geschlagen werden! Muslime sollten 4 Frauen ehelichen und dazu Sklavinnen halten für Sex und Arbeit – so heisst es wörtlich im Koran! Der Prophet Mohammed hat es klar und deutlich aufgetragen: Die Welt soll über den Uterus der Frau moslemisch werden! Muslimische Männer mit 4 Frauen und über 30 Kindern sind in vielen Ländern Alltag!

Frauen haben keine Gleichstellung mit Männern, keine Rechte an den Kindern, keine Rechte am Vermögen und wenn sie ausser Haus wollen, brauchen sie die Einwilligung durch den Gatten und dann muss ein Mann mitgehen… Zu all diesen moslemischen Machenschaften kommen weitere, verheerende Entwicklungen: Während hier Mädchen heute vermehrt zwischen 25 und 35 eine Ehe eingehen und sich dann noch fragen, ob sie es verantworten können, ein Kind auf die Welt zu bringen, ist in sehr vielen moslemischen und teil-moslemischen Ländern die Kinderehe und der Brautpreis üblich! Je früher ein Mädchen verheiratet wird, um so höher ist der Brautpreis, den ihr Vater verlangen kann! Kinderehen sind mehr als üblich, Mädchen mit 9-14 Jahren werden verehelicht! Noch am gleichen Tage muss sodann die Jungfräulichkeit der Braut öffentlich gemacht werden. Das blutige Leintuch wird aufgehängt und der Beischlaf umgehend vollzogen! Auch das hat seine Gründe, denn wenn eine Braut nicht schwanger wird, muss der Vater den Brautpreis zurück geben oder eine andere Tochter «offerieren»! So gibt es auch in der heutigen Zeit viele, viele Länder und Völker, wo 18-jährige Mütter bereits 4-5 Kinder haben und auch diese Faktoren tragen dazu bei, dass die Weltbevölkerung in unverantwortlicher Weise zunimmt. So wächst die afrikanische Bevölkerung alle 12 Tage um eine weitere Million Menschen! Das alles sind Tatsachen und Faktoren, über die eine UNO-Völkerfamilie in New York reden müsste – aber bitte mit den Fakten und den wirklichen Argumenten dieser Zeit und dazu gehören auch die Auflagen des Korans an alle Muslime!

SD-Thurgau, 052 7651919, www.sd-tg.ch Kant. Parteileitung


29.11.2019
?
??
Hast Du das, haben Sie das - lieber Freund & Mitbürger überhaupt gewusst?
Denn wir wissen so viel einfach nicht, es wird uns vorbehalten, es wird uns einfach verschwiegen - mit anderen Worten: wir werden angelogen ohne Buchstaben, ohne Worte!
?
?
Bauen wie verrückt.. (aber für wen, um Himmels willen??)
"Die Schweizer Bauwirtschaft boomt: Im dritten Quartal 2019 erzielte die Bau- Branche einen rekordhohen Umsatz von 6,1 Milliarden Franken. Das sei der höchste Quartalsumsatz seit 30 Jahren, hält der schweizerische Baumeister-Verband (SBV) in einer Mitteilung fest. Besonders gut läuft es im Tiefbau. Der erzielte 1,8 Milliarden Franken. Für 2020 rechnen die Baumeister mit einem weiteren Umsatz-Anstieg!" SDA

** Wir meinen: Es hat ja noch soo.. viel Bauland...
?
?
Wieder drängeln einäugige Idioten fürs Botschafts-Asyl!
"Die Beobachtungsstelle für Asyl- und Ausländerrecht fordert unter anderem, dass es wieder möglich ist, auf einer Schweizer Botschaft im Ausland ein Asyl-Gesuch zu stellen.." SDA

** Wir meinen: Arme u. Verfolgte wissen nicht einmal, was eine Botschaft ist und wo sie in ihrem armen Lande zu finden ist. Sie kommen kaum in die Haupt-Stadt und haben schon gar kein Geld mit Kind und Kegel in einem Verfolger-Staat eine Schweizer Botschaft zu suchen... Unsere einäugigen, linken Idioten meinen doch nicht, den Verfolgten zu helfen! Ihnen geht es um Einwanderung und Ausbeutung unserer Asyleinrichtung und der Sozialwerke!
?
?
Katholische Kirche: Auf einen Eintritt kommen 20 Austritte.. (2018)
Die Schweiz hat 2,9 Mio. Katholiken! Im 2018 sind 25'366 und im 2017 sind 20'014 ausgetreten. Als Gründe nennt das SPI (Schweiz. Pastoralsoziologisches Institut) die Nachrichten über Missbrauch und Vertuschung weltweit - Auf einen Eintritt kommen also 20 Austritte..

** Wir meinen: Es liegt nicht nur am sexuellem Missbrauch von Kindern, Frauen & Mitbrüdern - es liegt vor allem an der theologischen Unfähigkeit von Priestern, Bischöfen, Kardinälen und nicht zuletzt vom Papst selber, der nicht nur die Christen an die Muslime verraten hat, sondern der auch über Dinge redet und predigt, von denen er offensichtlich keine Ahnung hat! (zB. Koran)
?
?
Kölner Stadt-Anzeiger: Laut seinem Bericht beten Moscheegemeinden der Türkisch-Islamischen Union Ditib in Deutschland für einen Sieg der türkischen Armee nach dem Einmarsch in Syrien: "Oh Allah, führe unsere glorreiche Armee zum Sieg" (bezugnehmend auf Sure 48) Auch die Gläubigen würden aufgerufen, für den Erfolg der türkischen Armee zu beten, die von Staaatspräs. Recep Tayyip Erdogan in Marsch gesetzt wurde, um gegen die bislang mit den USA verbündete, kurdische YPG-Miliz zu kämpfen. Erdogan schimpft die Angehörigen der YPG als Terroristen!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch



28.11.2019
An: transparence@justice.ge.ch und eva.meier@justice.ge.ch


Bitte, hohes Genfer Gericht, machen Sie sich nicht lächerlich!
(Verfassungsgericht des Kantons Genf)

Das Kopftuch der Muslime ist kein religiöses Symbol! Das Kopftuch ist eine Demonstration gemäss der Moslemischen Universität in Kairo! Das Kopftuch ist der Männer-Terror im Islam gegen die Frauen und gemäss Koran ist die Frau minderwertig, unrein und muss geschlagen werden! (alles orginale Koran-Aussage) Wir müssen uns vor aller Welt schämen, wenn die Genfer Richter nicht einmal die grundsätzlichen Dinge über den Islam wissen und verstehen können.

Wenn Sie das immer noch nicht glauben, gehen Sie in die Welt hinaus, es gibt viele moslemische Völker und Gemeinden, die keine Verschleierung kennen, aber genau den gleichen Koran als Lehrbuch haben! Das sagt einem denkenden Menschen alles! Peinlich ist aber ganz besonders, dass dieser neueste Gerichts-Entscheid im Grunde das Volk (mit seinem Volksentscheid) belehren will und dabei der ganzen Welt beweist, dass es von der Materie (Koran) kaum eine Ahnung hat! Traurig, liebe Genfer. Bei uns im Thurgau sind vor allem die Flüchtlinge betroffen, so die Assyrischen Christen, die vertriebenen Orthodoxen, aber auch die muslimischen Kurden! Schade! Mit freundlichen Grüssen:

Schweizer Demokraten, SD-Thurgau, Parteileitung,
Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch (Willy Schmidhauser, Sekr.)


27.11.2019
>
USA & Kanada:
Warnung an Amerika, sich nicht wie England durch den Islam unterwandern zu lassen - (aus dem Englischen für die Schweiz übersetzt) England passt es bekanntlich nicht, dass die USA Jerusalem als Hauptstadt ISRAELS anerkannt hat! Aber bitte, die Briten sind im eigenen Lande der mosl. Invasion erlegen:

> Der Bürgermeister v. London ist Moslem, der Bürgermeister v. Birmingham ist Moslem, der Bürgermeister v. Blackburn ist Moslem, der Bürgermeister v. Luton ist Moslem, der Bürgermeister v. Sheffield ist Moslem, der Bürgermeister v. Oxford ist Moslem, der Bürgermeister v. Oldham ist Moslem, der Bürgermeister v. Rochdale ist Moslem!

> Alle folgenden Dinge haben die lediglich 4 Mio. Muslime von einer englischen Gesamtbevölkerung von 66 Mio. erreicht: Über 3000 Moscheen, über 130 Scharia-Gerichte (die über d. engl. Verfassung & Gesetzen stehen..), über 50 Scharia-Räte (Sharia-Councils wie in islamischen Staaten), Moslem. No-Go Areas, wo nur Muslime Zugang haben. Im Vereinigten Königreich UK: Moslem. Frauen - 78% arbeiten nicht, leben von kostenlosen Leistungen & kostenlosem Wohnen. Moslem. Männer - 63% arbeiten nicht, leben von kostenlosen Leistungen & kostenlosem Wohnen!

> Moslem. Familien - mit 6-8 Kinder, die alle planen, v. kostenlosen Leistungen und kostenlosem Wohnen zu profitieren. Mittlerweile wird in allen Schulen im Vereinigten Königreich nur HALAL-Fleisch (Essen) serviert!

> "Und wir, USA & Kanada sollten nicht über die Einwanderungspolitik reden und entscheiden dürfen?"
Wie aber steht es mit der Schweiz und den vielen, vielen einfältigen und unwissenden Gutmenschen, wie steht es mit den vielen verantwortungslosen, unwissenden - ja irritierenden Medien, Universitäten und ganz besonders die Staatsanwälte und Gerichte auf allen Ebenen??? Von den fragwürdigen Volksvertretern bis hinauf zu den Bundesräten - wollen wir gar nicht reden..


SD-TG, kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch, 052 7651919


26.11.2019
+
++
So wird unser Land und Volk von Linken, Grünen & Nimmersatten betrogen!
+
+
Das beginnt ganz oben!
Eine Volksbetrügerin ist seit Jahren BR Simonetta Sommaruga (SP)!

* Wo die Justiz-Ministerin hätte einschreiten sollen, um unsere Verfassung und den Volkswillen umzusetzen, hat sie nichts getan und die Entscheide auf die Kantons-, Stadt- und Gemeinde-Ebenen delegiert! So eine Unverschämtheit und dies in Bereichen, die das ganze Land, die Bundesverfassung betreffen...
Typisch ist die Sache mit den Kopftüchern und der Verschleierung, denn die Frauenrechte sind Sache des Bundes und diese Rechte können nicht auf die Gemeinden, Städte und Kantone delegiert werden! Sommaruga hat bewusst gar n i c h t gehandelt im Wissen, dass langfristig die Muslime gewinnen - sie, als angebliche u. stolze Linke, die immer wieder jubeln, sie würden die Frauen- Rechte verteidigen - sie alleine...

* So können in gewissen Ortschaften Verschleierte herumlaufen und in anderen Orten ist es verboten! Dies tat Sommaruga im klaren Wissen, dass solche Zustände nicht haltbar sind und zudem gibt die BV einen ganz klaren Befehl, Frauen haben die gleichen Rechte wie die Männer, sie brauchen sich nicht zu verstecken - diesen Terror muslimischer Männer darf es hier nicht geben! Da aber zB. Interlaken auf die Gelder von moslemischen Gästen setzt, lassen sie die moslemischen Männer gewähren...

Eine Schande!

* Ähnlich läuft es in vielen Schulen mit den Weihnachtsliedern oder mit halal-Essen, kein baden und turnen für moslemische Mädchen etc. Was sind wir doch für Idioten, denn heute melden die Medien, dass in Genf die Weihnachtslieder gestrichen wurden.. Was für ein Frust, was für ein Ärger - dabei steht in der Verfassung die Präambel und dass unser Land ein christliches Land sei und alle sagen es: "Integration heisst, die Gäste passen sich an!"

Auch da haben Sommarugas Parteifreunde wieder ein grosses Maul!

* Also die Linken, Grünen und supertoleranten Einwanderungs-Freunde und Wachstums-Prediger - in der Hoffnung, dass sie noch weitere Millionen (ohne Arbeit, aber mit Spekulation) "erwirtschaften" können - einfach dank der Steigerung der Nachfragen in allen Bereichen mittels noch mehr Einwanderung - kontraproduktiver Massen-Einwanderung!

Was sind wir doch für Idioten?
SD-Thurgau, Kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch 052 7651919


25.11.2019
TA von heute:
«Europa heult mit den antiisraelischen Wölfen»
v. Auslandred. Clemens Wergin, Allianz führender europ. Zeitungen LENA

Heiko Maas, der deutsche (linke) Wunderknabe..

Viele, ja immer mehr fragen sich, wie es kommt, dass EU-Staaten gegen Israel auftreten und mit den Palästinensern in ein antisemitisches Heulen der Wölfe einstimmen – allen voran die Deutschen mit ihrem linken Aussenminister Heiko Maas an der Spitze! Dazu muss unbedingt hervorgehoben werden, dass die Palästinenser zu 90% Muslime sind und die Muslime haben in ihrem Lehrbuch, dem Koran, ganz klar den Auftrag, die Juden (und Christen) zu vernichten! So Koran 8, 14 / 9, 30 / 3, 60 / 9, 29 / 8, 40 / 47, 4 / 4, 89 / 8, 56 / 8, 14 - In der Verfassung des Gaza ist der klare Auftrag festgeschrieben, die Juden, also Israel ins Meer zu werfen!
Dank den Öl-Milliardären und auch Dank Erdogan ist die vom Propheten Mohammed beauftragte Islamisierung der Welt auf bestem Wege! Bald sind 2 Milliarden der Weltbevölkerung Muslime! Besonders intensiv, ja mit allen Mitteln (Völkerwanderung) wird die Islamisierung Europas voran getrieben. Moscheen werden mit viel Geld der reichen Moslemstaaten in ganz Europa zu tausenden aufgebaut, Imame von der Türkei und anderen Staaten entsandt und entlöhnt – aber sicher auch entsprechend instruiert!

Zwischen dem Islam und den Rotgrünen gibt es grosse Übereinstimmung und ähnliche Zielsetzungen. Diese verfassungs-feindlichen Parteien (EU-Beitritt, Abschaffung der Armee & der Neutralität – alles in allem, JA zur EU-Diktatur) haben in ihrem Parteiprogramm die Multikulti vorgesehen, um so den National-Staat mit den gemeinsamen Zielen (Siehe Verfassung) auseinander zu reissen und letztlich zu zerstören, denn Viele ziehen in eine ganz andere Richtung, als die Anderen! Genau da ist die Wirkung des Islam ideal! Dank den Muslimen und dank dem Koran entstehen in vielen Ländern Parallel-Gesellschaften, die ganz sicher das Ende des Landes und das Ende der gemeinsamen Ziele bringen werden.

Darum arbeitet Rotgrün mit Muslimen zusammen und macht den «dummen» Bürger glauben, es gebe ein Einverständnis mit Muslimen und diese Muslime würden der Verfassung und den Gesetzen folgen – weit gefehlt! Doch nach einiger Zeit ist es für alle zu spät, auch für Rotgrün, denn auch Atheisten sind Ungläubige und auch die haben sich zu unterwerfen! Sich unterwerfen und Allah anzubeten oder zu sterben! Dieses Morden nennt sich Djihad und bringt dem Mörder das Paradies – so versprochen im Koran!

Freundliche Grüsse: Schweizer Demokraten, SD-Thurgau, Kantonale Parteileitung, Sekretariat, www.sd-tg.ch 052 7651919



24.11.2019
Flugblätter im Thurgau: "Gewalt gegen Frauen"

16 Tage gegen die Gewalt an Frauen* 25.11.-10.12.2019

.. endlich - sagen sich Viele spontan, geht etwas gegen das Elend von vielen Frauen! Was nie gesagt wird, über 80% der Täter sind Ausländer od. Schweizer mit Migrations-Hintergrund! Aber auch die Anteile der Muslime würde mehr als stark interessieren.. Die Frage unter der Liste des Flugblattes mit den vielen Anlässen im ganzen TG heisst:

"Warum kommt es zur Gewalt? Warum zur Gewalt an älteren Frauen?" Als Mitwirkende dieser 16 Tage sind aufgeführt: WoA Weg ohne Angst, UBA Unabhängige Beschwerdestelle für das Alter, Spitex Thurgau, Konflikt Gewalt- Beratung & Therapie, Bildungszentrum für Gesundheit und Soziales Thurgau, Kantonspolizei Thurgau Fachstelle Häusliche Gewalt, Pro Senectute Gemeinsam stärker, BENEFO Soziale Beratungen, SRK Kanton Thurgau, CURAVIVA Thurgau - also 10 Organisationen und Dienststellen!

Reden, Vorträge und Anlässe gibt es an 9 verschiedenen Orten und Plätzen: So im Alterszentrum Bussnang, in d. Säntishalle Arbon, in der Passage Frauenfeld, am Rainweg 3 Weinfelden, im Schulhaus Oberhofen Münchwilen, Stadtgarten Frauenfeld, in der alten Thomas-Bornhauser-Turnhalle Weinfelden, im Berufs-Bildungszentrum Weinfelden und im BfGS Weinfelden.

Ja, da gibt es viele kluge und mahnende Reden über Ursachen, Verhalten und Abwehr und wie man sich als Bekannte, Nachbarin oder sogar als Betroffener verhalten soll! Es ist die Rede von "Friedensförderung", Integration, Sicherheit und Ursachen.. Einfach erstaunlich, was da alles besprochen wird! Mit wieviel Herzblut soll Besserung erreicht werden?

Kein Wort wird und wurde verloren gegen die ..

** Massen-Einwanderung v. total verschiedenen & mörderischen Kulturen!
** bereits über 500'000 CH-Muslime mit einem klar frauenfeindlichen Koran!
** heimliche, massive & konsequente Islamisierung der Schweiz mit Ölgeld!
** Koran-Lehre für Vielweiberei, das Schlagen d. Frauen & deren Minderwert!

Aber - alle diese scheinheiligen - oft linken oder kirchlichen Organisationen sind nicht bereit, gegen die Massen-Einwanderung zu stimmen! Viele haben sogar für die Minarette gekämpft; dabei von angeblicher Religionsfreiheit der Muslime gelabert.. - was für ein Versagen! Die Linken haben einmal mehr auch diese Frauen verraten, denn sie machen ja mit Muslimen gemeinsame Sache - diese Anfänger!

SD-Thurgau


23.11.2019
Wir beweisen es...
der türkische Präsident Erdogan ist nichts weiter als ein IS-Terrorist,
vor allem aber auch ein Kurdenhasser durch und durch - ein Extremist!

Erdogan:
"Ein IS-Kämpfer ist nichts anderes, als ein Moslem, der den Koran auch lebt.."

Erdogan ist ein moslemischer Extremist!
Genau das ist er, denn er arbeitet mit all diesen "Extremisten" in der Türkei und in all den Krisengebieten zusammen - ganz besonders eklatant ist seine Verfolgung der Kurden, der Assyrer & anderer, christlichen Gruppen vor allem im Grenzbereich und im ganzen Norden von Syrien! Der Koran verlangt, Nicht-Muslime, die sich dem Islam nicht unterwerfen, sind zu töten! Mohammed auf die Frage "Meister, wie kommen wir ins Paradies?" - "Übet den Djihad!" (also tötet die Ungläubigen)

Erdogan ist also ein Massenmörder!
Er hat in der Türkei die letzten Christen vertrieben (ausgerottet), Klöster ganz oder schrittweise enteignet, Kirchen (zB. auch auf Zypern) abgerissen, total entweiht, in ganz Nahost morden seine IS-Extremisten, zerstören Kirchen und christliche Gemeinden, vertreiben, morden und vergewaltigen die Menschen, Frauen und Mädchen, stehlen und "übernehmen" die Güter und das Eigentum von vertriebenen Christen!

Erdogan ist ein durchtriebener Fuchs!
Viele Schweizer & Europäer wissen es gar nicht, die tausenden von Moscheen in unserem Lande und in praktisch allen EU-Staaten sind direkt od. indirekt von den Ölstaaten oder von der Türkei finanziert! Es heisst dann oft, es würde mit Spenden-Geldern der moslemischen Gemeinde gebaut.. Erdogan ist aber auch besorgt für einen Grossteil der in Europa wirkenden Imame, die auch von ihm ausgewählt und bezahlt werden! Selbst deren Ausbildung erfolgte in der Türkei! So kommen viele Imame ins christliche Abendland, die kein Wort unserer Sprachen kennen - dh. in den Moscheen wird türkisch od. arabisch gesprochen - ein grosses Erschwernis, um diese Aktivitäten überhaupt zu überwachen!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch


22.11.2019
TG:

Es gibt keinen Grund, auf Kurt Egger, G, stolz zu sein!

Eschlikon im Hinterthurgau hat ihn gefeiert und die "Thurg. Zeitung" bringt den "Gefeierten" auf Seite 1 & 37 - von anderen Blättli wollen wir gar nicht reden!
* Doch die meisten Wähler wissen doch gar nicht, wen sie mit dem Kantonal-Präsidenten der Grünen im Thurgau, Kurt Egger (63) wirklich gewählt haben!
Dieser Grüne ist voller Widersprüche - schlimmer könnte es gar nicht sein: Er plädiert für "offene Grenzen", will nichts v. Volkswillen (kontrollierte Grenzen) gemäss Abstimmung vom 09.02.14 wissen! Was ist das für ein Demokrat? Er klagt über Strassen, Beton, Verluste von Flora & Fauna und ist bereit, pro Jahr 55'000 bis 86'000 neu ins ohnehin schon übervölkerte Land zu lassen! Was soll denn da gefeiert werden, Herr Gemeindepräsident Hans Mäder?

* Kurt Egger will mittels CO-2-Abgaben in der ohnehin zu teuren Schweiz - Leben und Produzieren weiter verteuern (Flüge, Heiz- & Treibstoffe, usw.) bis 2050 soll die CO-2-Abgabe erreicht werden, obwohl wir nicht einmal 1/1000 der weltweiten CO-2-Belastung verursachen! So ein Wahnsinn feiert Eschlikon?

* Kurt Egger will das Rahmen-Abkommen zeichnen und verhandeln, obwohl es gemäss EU nichts mehr zu verhandeln gibt; der EU-Beitritt sei logisch. Damit entmündigt er unser Land und schafft Demokratie und Selbstbestimmung ab!

* Kurt Egger will nicht 2 Wochen Vaterschafts-Urlaub, lieber 1 Jahr, sagte er am TV! Er ist gegen BTS, für Wolf, Luchs, Biber, Bär, Renaturierungen & Hochwasserschutz mit verantwortungslosen Kulturland-Verschleiss. Kurt Egger ist doch gar kein Grund zum Feiern. Verantwortungsvolle Bürger aber müssen fragen, wie ist es gekommen, das so viele Wähler getäuscht wurden?

Schweiz. Demokraten, SD-Thurgau, Parteileitung, www.sd-tg.ch


21.11.2019
+

Das dürfen wir Schweizer n i e vergessen: 9. Februar 2014 !!
+
Das Volk sagt JA zur Initiative: Die Schweiz will die Einwanderung selber regeln und bestimmen - ohne EU - ohne "offene Grenzen" und Dublin - ohne die feinen Herren von Brüssel - ohne die eigenen Verräter! (Grüne, Linke, EU-Fans)
Doch Bundesrat - allen Voran die Juncker-Küsserin Sommaruga und Leuthard - haben uns verraten, nichts getan im Sinne des Volks-Entscheides - im Gegenteil, sie haben zusammen mit dem Parlament den Volkswillen mit Füssen getreten und weltweit lächerlich gemacht!
+
Darum hat wohl der Trinker und Küsser von Brüssel kalkuliert, was die in "Bern" können, können wir in Brüssel doch sicher auch und frech hat er es gewagt! Jetzt müssen wir Bern & Brüssel zeigen, wo "Bartli den Most holt!" Wir lassen uns doch nicht für dumm verkaufen...

***

Bundesgericht überzeugt einmal mehr nicht bei einer Frau!
++
Das linke Berner Rapkollektiv Chaostruppe von der Berner Reitschule (Woher denn sonst??) hatte NR Natalie Rickli SVP als "Sexobjekt" dargestellt, das "den Männern rund um die Uhr" sexuell zu Diensten stehe. Explizit werden Christoph Blocher und Christoph Mörgeli erwähnt, die ihr deshalb eine politische Karriere ermöglicht hätten..
++
Das Bundesgericht BG bestätigt, die Songs seien keine sexuelle Belästigung, da das Opfer nicht anwesend sei.. (die Chaostruppe hatte den Rap auf ihre Web-Seite gestellt) und das Opfer müsse direkt adressiert und direkt konfrontiert sein - was für ein Wahnwitz eines Bundes-Gerichtes! Einfach zum Heulen!
++
Nicht nur Frauen sind betroffen von soviel Justizbürokratie und faulen Ausreden, auch wir Schweizer Demokraten können von Bundesrichtern ein Liedlein singen! Wir erinnern an den grünen Bundesrichter von Lausanne, Kanton Waadt. Er heisst Christian Denys, Jahrgang 1967 und hat unseren Rekurs aus politischen Gründen abgewiesen beziehungsweise ist darauf nicht eingetreten - aber die Gebühr von 3'000 Franken hat der brave, grüne Bundes-Richter (Parteienrichter) eingesackt - ja klar, "im Namen des Volkes" - armes Volk!

Schweizer Demokraten, SD-Thurgau, Kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch


20.11.2019
**
Radio SRF-1 "Morgengast" (Dr. Prof. Dirk Baier, Leiter Institut ZHAW)

Morgengast vom 20.11.19: Dirk Baier, Leiter ZHAW

Halbe Information = faule Information!
Die häusliche Gewalt generell ist ausgeprägt bei Einwanderern und vor allem bei Muslimen! Natürlich gibt es auch Schweizer und andere Einwanderer, aber der Anteil der Muslime ist 2-3 mal höher! Auch hier hat SRF wieder geflunkert und das Volk angelogen, denn der Koran (das heilige Buch aller Muslime) sagt klipp und klar, Frauen sind minderwertig (gegenüber dem Manne), Frauen sind unrein, Frauen müssen geschlagen werden! (wörtlich im Koran) Frauen haben keine Rechte, sie werden ganz jung eingekauft (Brautpreis), müssen mit 10 einen Mann heiraten, den der Vater ausgesucht hat! Frauen haben keine Rechte an den Kindern und schon gar nicht am Erbe! Frauen müssen für alles den Mann fragen, wenn sie einen Gang machen müssen auf ein Amt oder eine Bank, muss immer ein Mann dabei sein, der garantieren kann..

Wann endlich wird SRF bei der Wahrheit bleiben und aufhören, unser Volk anzulügen?

MfG: SD-Thurgau, Sekretariat, www.sd-tg.ch, 052 7651919



19.11.2019
**
*
Wussten Sie?

Europa stellt mit 711 Millionen Einwohner - 7% der Weltbevölkerung! Tendenz bezüglich europäischer Bevölkerung sinkend, bezüglich aus Nahost und Afrika eingewanderter Bevölkerung markant und täglich steigend. (bei total offenen und unkontrollierten Grenzen zur Schweiz)
Europa erbringt noch 17% der gesamten, weltwirtschaftlichen Produktion mit sinkender Tendenz! Europa trägt jedoch heute 50% der weltweit anfallenden Soziallasten mit deutlich steigender Tendenz - als Konsequenz der Massen-Einwanderung …

SZ 21

18.11.2019
+++
Es drohen der Schweiz französische Verhältnisse...
Das Ende der Banken ist vorprogrammiert!
Negativ-Zinsen machen alles zunichte - auch die Wirtschaft, einfach alles!

Guy Lachappelle, Präs. Raiffeisen:
"Bei Negativzinsen auf Sparkonti ist die Gefahr gross, dass die Sparer ihr Geld von den Banken holen" - Raiffeisen wird keine Negativzinsen auf Spargelder erheben - ganz im Gegensatz zu Grossen (UBS, CS) und auch zu den Kantonal-Banken! Zudem ist jede 5. Hypothek von Raiffeisen - so Dir. Lachappelle!

Was aber, wenn die Nationalbank die Negativzinsen weiter erhöht, da muss doch auch Lachappelle nachziehen - früher od. später ..

Sparguthaben,
.. Kapitalien und Sozialwerke (AHV, Pensionskassen ua.) sollten mittels Zins wachsen können! Heute aber werden Guthaben immer kleiner dank Negativ-Zins, Steuern und immer höheren Gebühren! Alle diese Faktoren, lassen Guthaben schrumpfen, anstatt grösser werden! Es droht der Bankrott aller Gelder - früher oder später!

Wen wunderts,
.. dass immer mehr Bankkunden schrittweise Geld abziehen, sie in Schliess-Fächern od. privaten Tresoren einbunkern - wohlwissend, dass sie keine Zinsen erhalten, aber auch keine Gebühren zahlen müssen und die Steuern wegfallen!

Banken ohne Geld..
.. sind die Folge, Gemeinden und Städte mit sinkenden Steuererträgen können ihre Aufgaben nicht mehr bewältigen, Private haben schlechte Gefühle, denn Steuer-Hinterziehung ist strafbar! Wer Geld braucht, geht zum Nachbarn oder Kollegen. Der hat Geld und er darf sogar noch einen Zins erwarten.

Ist das unsere Zukunft?
Bitte denken wir daran, dieses Fiasko haben wir EU & USA zu verdanken! Euros und Dollars werden wie verrückt gedruckt, denn so sollen neue Arbeits-Plätze und Firmen entstehen.. Leider zeigt sich ein äusserst bescheidenes Resultat! Sie haben die Notenpressen Tag und Nacht laufen lassen, um so die Wirtschaft anzukurbeln - doch das hat kaum geholfen!

Wo aber bleibt die ganze Wirtschaftswissenschaft, wo sind die Herren Doktoren und Professoren unserer Universitäten? Haben die denn nicht immer u. immer wieder die "Weisheit mit Löffeln gefressen" und kassieren die grossen Löhne? Dafür blenden und irritieren sie die Studenten, faseln vom ewigen Wachstum und dozieren mit geschwellter Brust...

SD-TG, Parteileitung, www.sd-tg.ch 052 7651919


17.11.2019
°

Der Islam ist ein Verbrechen - der Koran verlangt Völkermord!

Es ist wichtig, dass sich die europäischen u. andere Länder der tatsächlichen Natur der Aktivitäten der sogenannten "Organisation für Islam. Zusammen-Arbeit" (OIC) bewusst werden. Diese gewaltige Lobby umfasst 57 islam. Länder aus der ganzen Welt sowie Akteure, die deren Ideologie widergeben, wie zB. das Schweizerische Zentrum für Islam und Gesellschaft (SZIG). Die OIC verfügt über immense Mittel. Ihr Sitz ist im saudiarab. Dschidda und geniesst Beobachter-Status bei der UNO.

Sie übt einen permanenten Druck auf westliche Länder aus, über die institutionalisierten Verfolgungen und Diskriminierungen in der islamischen Welt zu schweigen. So legt die OIC unter dem Deckmantel des "antirassistischen Kampfes gegen Islamophobie" eine Bleidecke über die Lehre von Hass-Elementen gegenüber Nicht-Muslimen (Kufar) im Koran und den Gründungstexten des Islam!

Das Schweigen westlicher Länder und internat. Organisationen (UNO, Menschen-Rechtsrat, EU etc.) über die Verse in Koran und Hadithen, die zu Gewalt, Mord und Hass anstiften, ist inakzeptabel - um nicht zu sagen komplizenhaft. Indoktriniert durch die OIC behaupten sie gebetsmühlenartig, dass es keinen Kausal-Zusammenhang zwischen diesen muslimischen Texten und dem Terror gäbe, der die Welt regelmässig in Trauer versetzt od. den Diskriminierungen, unter denen Millionen Opfer in islamischen Ländern leiden. Welcher Politiker od. Staatschef hat es je gewagt, die Aktivitäten der OIC anzuprangern? Für Staaten, die sich auf Menschenrechte berufen, ist dieses Schweigen völlig inakzeptabel - ja eine echte Schande!

Zukunft CH 6/19


16.11.2019
++
Rund 430 europäische IS-Kämpfer, also Muslime, die den Koran leben...

.. sind nach einer Studie von Mitte Oktober 2019 des Egmont Institute aus Brüssel noch mit ihren Familien in Nordost-Syrien, im Irak oder in der Türkei! Trotz wachsender Gefahr (unkontrollierte oder sogar heimliche Rückkehr in die Heimatländer) ringen die europäischen Regierungen um einen Entscheid, wie sie mit ihren abtrünnigen und kriminellen Staatsbürgern umgehen sollen...

Egmont schreibt, 2011 seien rund 5'300 Europäer in die Levante gereist, um sich dem IS anzuschliessen. Ein Drittel sei zwischenzeitlich zurück, ein Drittel gestorben - der Nachrichtendienst des Bundes meint, aktuell seien noch rund 20 Extremisten mit Schweizer Bürgerrecht im syrisch-irakischen Gebiet! Man gewinnt den Eindruck, hört man die zuständigen Departemente und sogar die zuständige Bundesrätin KKS, dass sich die Probleme nur um diese Extremisten drehe - der Rest sei zu vernachlässigen!

Was für eine Irreführung der Schweiz!

** Denn jeder Moslem ist aufgerufen, den Djihad zu üben, will er dereinst ins Paradies kommen! "Übet den Djihad!" lehrte Mohammed auf die Frage, Meister wie kommen wir ins Paradies? Es kann also in der nächsten Minute ein Moslem aufbrechen oder es können hunderte aufbrechen - alle mit dem gleichen Ziel: Er hat genug von dieser Welt und strebt nach höherem - quasi über Nacht und ist bereit zu töten!

Diese Lehre, also der Koran ist das Verbrechen! Er muss dringend, ohne wenn und aber den Menschenrechten, der UNO-Charta und der Verfassung angepasst werden. Nur so kann das Elend für Nicht-Muslime, Frauen, Konvertiten und somit für ganz Europa und die ganze Welt abgestellt werden! Nur so kann Friede zwischen den Völkern eintreten!

SD-Thurgau

15.11.2019
+

BR Simonetta Sommaruga, SP, macht das Gegenteil der Volksmeinung!


Der Transit-Verkehr über die Alpen sollte schon längst und massiver auf die Schienen verlagert sein! Dies ist ein Anliegen der Schweiz namens der Umwelt, der Menschen und der Sicherheit mit Blick auf den immer dichteren Verkehr von Süden nach Norden und umgekehrt! Schon heute sind die bezahlten Tarife kaum kostendeckend und trotzdem hat Verkehrs-Ministerin S. Sommaruga ein neues Massnahmen-Paket geschnürt! Damit sollen mehr Fuhr-Unternehmer animiert werden, den Verlad zu benutzen, denn auch die Trassenpreise für Züge werden per 2021 gesenkt! Auch der Zahlungsrahmen soll um 90 Millionen Franken erhöht werden. Dabei hat unser Land dutzende von Millionen an ital. & deutsche Anschluss-Linien beigesteuert, um die CH-internen Verbesserungen und Investitionen (Ceneri) auch nutzen zu können.

Das alles passt hervorragend in das faule Konzept von milliardenschweren Kohäsionsmilliarden der Schweiz an die EU für nichts und wieder nichts! Dabei hätte unser Land die Gebühren für Lastwagen & Sattelschlepper ohne weiteres erhöhen dürfen, die Umweltbelastungen hätten dies zu 100% gerechtfertigt!
Zudem müsste der Alpentransit endlich zum Faustpfand der Schweiz gegenüber der EU und den Machenschaften von Brüssel gegen unser Land werden! Wenn es der EU nicht passt, schliessen wir die Alpen-Passagen für EU-Lastwagen und Personenwagen aus der EU und zwar solange, bis alle Benachteiligungen für die Schweiz beseitigt sind. Und was macht SP-Frau Sim. Sommaruga? Richtig, sie kommt den mehrheitlich linken Regierungen in den führenden EU-Staaten entgegen – offensichtlich eigenmächtig und ohne das eigene Volk zu fragen!

Das ist einfach super! Wen wunderts, dass ein EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker unsere Politiker so behandelte und so mit ihnen umgeht, als müssten sie dem Schweizervolk nur sagen, jetzt sei ein Rahmen-Abkommen RA oder ein EU-Beitritt der Schweiz abzunicken! Frau Sommaruga hat auf unsere Kosten die Konditionen für den Alpentransit reduziert und dazu niemand gefragt! Das ist doch wirklich eine Zumutung und eine Frechheit von einem Bundesrat und schliesslich vom Gesamt-Bundesrat! So kann und darf es nicht weiter gehen, Frau BR Sommaruga! Schon im letzten Departement haben Sie viele Bürger und Steuerzahler mehr als verärgert und jetzt fangen Sie damit auch wieder in Ihrem neuen Departement an! Wir protestieren und weisen Ihr Vorgehen als Ansinnen zurück! Mit freundlichen Grüssen:

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch



15.11.2019
°°
Ex-Bundesrätin Doris Leuthard, CVP, hat viel "Geschirr" zerschlagen ..

.. obwohl
ihr die Medien meistens den Schmus bringen und die Dinge oft ganz "fein und zart" beim Namen nennen! So zB.:

Postauto-Skandal: Es ist jetzt erwiesen, dass Frau Leuthard Bescheid wusste über die Schiebereien und faulen Händel der Verantwortlichen im Bereich Post-Auto. Was hat Sie dagegen unternommen - immerhin war sie die zuständige Exekutive, die im Namen des Volkes hätte agieren müssen und geschworen hat!

14 Millionen Einwohner für die Schweiz sind kein Problem - so Leuthard - also können wir weiter bauen, weiter einwandern, weiter wachsen.. Wir machen die Autobanen einfach 6- und 8-spurig, die Eisenbahnen ebenfalls mit mehr Spuren und fahren auf 2 Ebenen! Alles gar kein Problem, typisch CVP seit Furgler!

G5-Antennen montieren vorwärts marsch! Kein OK des Volkes, kein OK der Parlamente, kein OK der Ärzte - wozu auch, die Frequenzen hat sie den meist-bietenden Gesellschaften für über 350 Mio. Franken verscherbelt! Dabei war Bundesrätin Leuthard so sympathisch und die Medien zeigen sie im schönsten Lichte! Vielleicht findet sich für DL noch ein schönes Plätzchen in Wirtschaft od. Verwaltung mit Millionen-Salär...

Sekretariat, Schweizer Demokraten, SD-TG, www.sd-tg.ch


14.11.2019
+
++
Der türkische Präsident Erdogan ..
.. arbeitet mit jeder Faser, um den Nahen und Mittleren Osten - vor allem aber Europa - islamisch zu machen und den Einfluss der Muslime in allen Lebens-Bereichen tonangebend zu machen! Deutschland hat über 6 Mio. Muslime! Viele davon sind in der Politik & ausgezeichnete Helfer/Handlanger Erdogans! Sie führen grosse Töne in allen Lebensbereichen und verlangen Toleranz, ja Religionsfreiheit für ihren mittelalterlichen und menschen-feindlichen Koran und vor allem gegenüber ihrer total frauen-feindlichen Lehre des Propheten!

In der Türkei gibt es gar keine Toleranz!
.. schon gar nicht für Christen und nicht einmal für Gäste! In Istanbul war das Europaleague-Spiel Borussia Mönchengladbach gegen Basaksehir Istanbul vor wenigen Tagen! Wegen christlicher Symbole - einem Kreuz, einem Abts-Stab & einer Abbildung des heiligen Vitus - mussten Borussia-Fans im Stadion ihre Fahnen abgeben, wurden verbal, körperlich angegriffen und bedroht!

Sportlich unentschieden und geistiges Mittelalter!
.. Bei der Einlasskontrolle mussten die deutschen Fans ihre Fahnen abgeben, der Einlass ins Stadion wurde ihnen verweigert! Viele wurden bedroht. Das Stadion gilt als Prestigeobjekt von Erdogan...

Interview sollte auch "Sportlern" die Augen öffnen ..
Fan Simon bringt es auf den Punkt: Fans mit Zaunfahnen wurden angeschrien, an Wände gedrückt, aber auch körperlich bedroht! Mönchengladbach ist eng mit dem christl. Mönchtum verbunden, die Benediktiner-Abtei, im heutigen Stadtwappen mit einem Abtsstab symbolisiert, war massgeblich für die ganze Entwicklung der Stadt massgebend.

Insbesondere die Darstellung des heiligen Vitus, des Schutzheiligen der Abtei, soll den Unmut der Sicherheitskräfte erregt haben. Er ist auf dem alten Wappen von Gladbach abgebildet, aber auch auf Fahnen der Fans! Schliesslich wurde mitgeteilt, dass die Fahne aufgrund des christlichen Symbols nicht erlaubt sei, aber auch den betroffenen Fans wurde der Einlass ins Stadion verwehrt!

Das ist ein weiteres Anzeichen dafür, wie schwer es Christen in d. Türkei haben und es kann doch nicht sein, dass wir in Deutschland Moscheen bauen, aber deutsche Fans in der Türkei ihre Flaggen und Fahnen abgeben müssen..


SD Thurgau


13.11.2019
^^^^
Warum..
Warum ist Basel die gewalttätigste Stadt der Schweiz? (20Min 12.11.19)
Warum sucht, sucht & sucht ein SRF-Film noch immer nach Antworten?
Warum wohl, liebe Freunde?

Richtig,
.. es ist die Ideologie - nicht aber die Ideologie von Basel oder etwa von den Gewalttätern ist hinderlich und immer wieder hinderlich für den SRF-Film und die SRF-Regie! Oh nein, der Hemmschuh ist einmal mehr SRF und seine linke, ja linksextreme Redaktion - also die Tonangeber des Projektes...

Man darf dem SRF-Publikum nicht sagen und schon gar nicht zeigen, wie sehr Basel ein unglaublicher "Misch-Kübel" balkanischer, afrikanischer, arabischer und asiatischer Völker ist! Das könnte die Schweiz und das Schweizer-Volk aufwecken, ja ernüchtern! Dazu kommen noch ganz schlimme Wahrheiten, denn viele der besagten Beglücker des Rheinknies verehren zudem eine mittel-alterliche Lehre! Es ist der Koran, der verlangt, Nicht-Muslime zu liquidieren, um ins Paradies zu kommen und Frauen zu schlagen!

Alle diese Fakten und weltpolitischen Fragen darf der SRF-Hörer und -seher nie erfahren; schon gar nicht erfassen - denn die Leute könnten doch realisieren, was mit Land und Volk getrieben wird!

Schweiz. Demokraten, kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch, 052 7651919


12.11.2019
°
Nach vielen Fussball-Spielen wüteten die Fans vom FC-Hinterhausen…
.. oder vom FC-Zürich ..

.. so melden oft unsere Medien im Nachhinein von Fussball-Spielen mit vielen, oft tausenden von Zuschauern. So auch wieder in Zürich. FCZ-Spinner und Chaoten haben nach dem Spiel FC Zürich gegen den FC Sion am Sonntag in Zürich gewütet! Dabei musste ein Extra-Tram herhalten, das demoliert und die Fensterscheiben zertrümmert wurden.
VBZ meldet, es handle sich um ein Extra-Tram, das den Fans zur Verfügung gestellt werde. Die herausgedonnerten Scheiben hätten auch Passanten beinah verletzt, sagt der VBZ-Sprecher Oliver Obergfell. Das beschädigte Tram werde repariert und dringend gebraucht!

Was muss es für junge Fussball-Freunde für eine Befriedigung sein, wenn sie nach einem Fussballspiel möglichst viel zerstören können. Dieses Denken und Handeln zeugt von einem mehr als bescheidenen Niveau - ist aber von uns selber so herbeigeführt worden. Wir haben so viele eingekaufte, ausländische Fussballer in den verschiedenen FC's von allen grösseren Städten! Reiche Sponsoren "kaufen" sich Fussballer aus aller Welt zusammen!

VBZ hat Strafanzeige beim linksextremen Stadtpolizeichef eingereicht.. Ob das wohl etwas bringt? Der zuständige Regierungsrat heisst Richard Wolff von der Alternativen Linken, AL (Linksextremisten) Wer es glaubt, zahlt einen Taler! Natürlich sind die Randalierer meist Freunde oder sogar Landsleute der für viel Geld eingekauften Fussball-Legionäre aus aller Welt! Auch während dem Spiel haben sie und ihre Fans "Verbindungen" in ihrer Muttersprache und die - weiss Allah - ist nicht gerade freundschaftlich, sportlich oder zimperlich..

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileitung, 052 7651919, www.sd-tg.ch


11.11.2019
%%%

Wie weiter mit unseren Krankenkassen? (KK)
Immer mehr Menschen können die steigenden Prämien nicht mehr zahlen!


Wo aber liegt die Ursache der seit Jahren und Jahrzehnten steigenden Kosten für Gesundheit, Arztpflege, Spital-Aufenthalte und medizinische Hilfsmittel wie Medizin, Chemos, Verfahren und Behandlungen aller Art?

Zu viele realisieren gar nicht, dass die KK wirtschaftlich gar keine Sozialwerke sind, sondern im Grunde "private Firmen", die von uns leben und möglichst viel verdienen wollen (+/-) Ein Preisvergleich kann mühsam sein!

Es zählen:
*Je nach Kanton sind die Prämien verschieden! Es gelten die kant. Angaben!
*Jede KK hat fürs Gleiche oder ähnliche Leistungen andere Prämien!
*Wichtig: Gleiche Versicherungsmodelle vergleichen! zB. "Hausarztmodell"
*Nicht vergessen: Auf die Franchise (Selbstbehalt) kommt es an!


Hinweise: K-Kipp 16 & 17, 2019 od. unter Ktipp.ch/praemien2020



10.11.2019
°
Schweizer Medien sind Teil der linken Manipulations-Medien Deutschlands und der ganzen EU! -- Beispiel gefällig?

"Sonntagsblick" 10.11.19, sS 28, Cartoon v. Igor Kravarik, Titel: "Meinung"

** Die linke Zeichnung ist angeschrieben "Ostdeutschland vor 30 Jahren" - da ist eine Ziegelmauer zu sehen, auf der DDR steht! Dahinter ist ein Wacht-Turm hinter der Grenzmauer zu sehen...

** Die rechte Zeichnung ist angeschrieben "... und heute" - da sieht man die Rückseite eines Mannes (Oberkörper+Kopf). Auf seiner Lederjacke gleich hinter dem Jacken-Kragen steht gross das Parteizeichen AfD und im Hinterkopf des Mannes wird ein Hirn-Ausschnitt gezeigt! (linker und rechter Hirnflügel) Beide bestehen aus roten Ziegelsteinen, analog einer Ziegelsteinmauer!

*** Der Zeichner will zeigen, was vor 30 Jahren die DDR-Mauern waren, sind heute die Maurern in den Köpfen der AfD-Volksvertreter Deutschlands! Beide hindern offensichtlich (gemäss Igor Kravarik und Sonntags Blick) die ach so schöne Demokratie...

**** Doch das ist eine Lüge, eine Irreführung von "Blick"/Ringier! Die vielen, von über 6 Millionen Deutschen gewählten AfD-Volksvertreter im Bundes-Parlament, Berlin und die vielen AfD-Vertreter in den Landes-Parlamenten, sind die einzigen Volksvertreter im Deutschen Bundestag, die sich für ihre Wähler und ihr Land im demokratischen Sinne einsetzen! Alle anderen Parteien, von Links, Grün, Linken Extremisten, Gewerkschaften, CDU, CSU & Liberalen halten zusammen, um ein Mitreden und eine Mitarbeit der AfD zu verhindern - also völlig undemokratisch und praktisch ein Boykott der AfD-Wähler und damit gegen einen Viertel der Deutschen Wähler!

***** Warum aber werden solch faule Aussagen v. CH-Medien übernommen?


Schweiz. Demokraten, SD-TG, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch



09.11.2019
+++
BR Karin Keller-Sutter schickt ausgerechnet Christen in den Tod!
Protestieren auch Sie bei KKS! (karin.keller-sutter@gs-ejpd.admin.ch)


Sehr geehrte Frau Bundesrätin Keller-Sutter

Im ideaSpektrum 22/2019 ist unter der Schlagzeile IRAN: GERICHTS-VERFAHREN GEGEN ABGESCHOBENE CHRISTIN ERÖFFNET : Folgendes zu lesen:

„Die iranische Justiz hat gegen eine 58-jährige Christin, die am 8. Mai 2019 aus Deutschland abgeschoben wurde, ein Gerichtsverfahren eröffnet. Das teilte die Flüchtlingsbeauftragte im Pommerschen Evangelischen Kirchen-Kreis, Christine Deutscher, mit:
Wie Deutscher sagte, wertet der Iran den Übertritt vom Islam zum Christentum als "Abfall vom islamischen Glauben" - "Wenn sie offen bekennt und zugibt, dass sie konvertiert ist, steht darauf die Todesstrafe" - so Deutscher. Um im Ausland weniger Aufsehen zu erregen, verurteile der Iran teilweise Konvertiten zum Schein für andere Vergehen, wie etwa "Hochverrat .."

Diese Meldung geben wir Ihnen weiter, weil auch Sie einen konvertierten Mann aus dem Iran, der in der Schweiz gut integriert war und trotz mehr als 10'000 Unterschriften für sein Verbleiben in der Schweiz - trotzdem abschieben wollten oder abgeschoben haben! Dies offensichtlich ohne Rücksicht darauf, dass Sie ihn in den Tod schicken!! Spontan wenden hier viele zur Asylpolitik der Schweiz ein: "Christen werden abgeschoben; Muslime (also zumeist die weltweiten Verfolger) können bleiben und ihre Frauen und Gross-Familien nachziehen... "

Das ist doch mehr als stossend - in Deutschland, der Schweiz, aber auch in vielen anderen, europäischen (zudem christlichen) Staaten! Wo bleibt die ach so viel bemühte Härtefall-Klausel, wo unsere Verantwortung?

Schweiz. Demokraten
Viele Christen in aller Welt!

08.11.2019
*
Total inkonsequente, linke Politik, Innenstädte werden geopfert...
*
Die linken, linksextremen Brüder (Genossen) sind nicht nur Landesverräter (sie wollen in die EU & damit ein Ende unserer Eigenständigkeit), sie sind borniert, einäugig und taub - oder stellen sich so - natürlich mit Hilfe ihrer Freunde in den Medien und in der Politik...


Beispiel: Innenstadt - 770 Parkplätze streichen!

Die linke Zürcher Regierung und der linksextremistische Tiefbau-Vorsteher von der AL, Richard Wolff, planen die ersatzlose Streichung v. rund 770 Parkplätzen in der Innenstadt von Zürich! Bisher galt die (politische) Regelung zwischen SP und FDP vom 1996, wenn oberirdische Parkplätze verschwinden, müssen sie durch unterirdische wett gemacht werden. Doch bereits melden Linke & Grüne weitere Verschärfungen zu den 770 PP an...

Aber kein Grüner und kein Linker - von den EU- und Wachstumsfreunden gar nicht zu reden - sehen eine Notwendigkeit, die sperrangelweit offenen Grenzen endlich wieder zu überwachen! Jahr für Jahr kommen 55'000 bis 86'000 neu & oft ohne Papiere ins Land! Alle wollen profitieren, nach oben und natürlich mit Auto! Alle! Aber da spielen sich Grüne, Linke und Profiteure aus FDP, GLP & CVP als die Volks-Erzieher auf - Natürlich sind die Dummen in erster Linie und einmal mehr die Einheimischen...

Wann endlich wird der Volkswille vom 09.02.2014 umgesetzt und wann werden endlich wieder unsere Grenzen kontrolliert - Im Frühling 2020 kommt die neue Initiative vor's Volk; sagen wir JA, dass der Bundesrat endlich umsetzen muss, was das Volk will! So viele, schöne, wertvolle Altstadt-Teile im ganzen Lande verlieren ihre Existenz, weil Grüne und andere Heuchler die Autos zumeist total verbannen - wie aber weiter, weiss keiner der Schlauberger!


Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch


07.11.2019
>>>
Carlos,
der 24-jährige "Intensivstraftäter" ist eine unglaubliche Bereicherung..


Wie oft wurden mahnende Bürger als Fremden- & Ausländerhasser von Medien und ruchlosen Profiteuren & Politikern dieses Landes in den Schmutz gezogen und dabei ging es doch gar nie um eine heuchlerisch bemühte Menschlichkeit; Carlos Vater war Schweizer und Architekt in Paris, seine Mutter Afrikanerin aus Kamerun und Carlos kam in die Mühle von zwei sich streitenden Eltern, dann kam er mit Vater in die Schweiz, seine Mutter zog aus - ein grosses Hin & Her und kein Elternteil hatte Zeit für das Kind!

Sehr bald und in jungen Jahren wurde Carlos straffällig und war in einer Gang, wurde verurteilt, zu Therapien und Jugendarrest! Nun hat er in Zürich eine neue Strafe kassiert: Eine sogenannte kleine Verwahrung von rund 5 Jahren, die je nach Überprüfung weitere 5 Jahre dauern könnte ..

Was Carlos unseren Staat und den armen Steuerzahler bisher schon gekostet hat, ist sagenhaft: Pro Tag kostet das Gefängnis rund 390.-- Fr. - dazu kamen in all den Jahren Zusatz-Therapien und Zusatz-Behandlungen aller Art. Es darf ganz sicher ein Kostensatz v. 500 und mehr Fr. pro Tag angenommen werden!

Die kommenden 5 Jahre werden uns Steuerzahler auf mehr als 1 Million Fr. zu stehen kommen! Je nach Entwicklung und je nach Verlauf, kann es noch viel teurer werden! Wer also lästert, ja wettert, den Carlos sollte man.. - dem sei gesagt: "Am billigsten wäre ein Freispruch und eine Entlassung"! Aber eben, da kommt sogleich das grosse Klagen der Mitmenschen über die fehlende Sicherheit...

Bitte, zu Erinnerung soviel: In den Haftanstalten sind über 70% Ausländer bei einem Ausländeranteil in der Schweiz von 25,1% - Wie viele Milliarden könnten wir sparen, wenn wir unsere Familien gefördert hätten, anstatt die Grenzen für die masslose Einwanderung zu öffnen! Wie viele Kosten und Sorgen wären uns erspart geblieben, wenn Carlos Eltern ihre Elternpflicht wahrgenommen hätten und sicher wäre Carlos heute in einer anderen Lage..


Schweiz. Demokraten, SD-TG, www.sd-tg.ch


06.11.2019
*
Reformierte Kirche der Schweiz wird marxistisch-internationalistisch..

In Bern hat die Abgeordnetenversammlung des Schweizerischen Evang. Kirchenbundes SEK gestern, am 05.11.19 beschlossen "JA zur Ehe für alle" zu sagen. Eine Mehrheit des Kirchenparlamentes folgte dem Antrag des sogenannten SEK-Rates mit 45 zu 10 Stimmen bei 4 Enthaltungen.

Es gehe aber nicht um einen Entscheid zur Einführung der kirchlichen Ehe für Homosexuelle, betonte SEK-Ratsmitglied Sabine Brändlin. Diese Kompetenz liege weiterhin bei den Kantonalkirchen. Und wie bei der Kopftuchfrage oder der Einbürgerung von Muslimen werden staatspolitisch entscheidende Fragen auf die lokale Ebene verwiesen; wohl in der Hoffnung, dass so das Rechtschaos grotesk werden könnte und schlussendlich die oberen Organe nicht darum herum kommen, die "fortschrittlichste" Version für alle absegnen zu müssen.. (so wird das Volk manipuliert!)

Homosexualität in allen Formen, Gender-Idioten-Gelaber und viele Neben-Schauplätze dienen doch nur den Rotgrünen, um sich aufzuspielen und Anderen linke, marxistische Ideologien aufzudrängen! So soll die Ethik, die Moral und so sollen die christlichen 10 Gebote - die Basis unserer Verfassung - zu Schanden geritten werden! Wir erinnern an die Linksextremistin und ex.-Juso-Präsidentin Tamara Funiciello! Dank dem Schwindel der SP mit SR Levrat, der Hilfe und der unermüdlichen Manipulation der Sensationsmedien - allen voran Ringier und Tamedia/20 Minuten wurde sie nun in den NR gewählt. Rechtzeitig vor den Herbstwahlen hat sie lauthals verkündet, bi-sexuell zu sein! Zudem klagte die arme, rundliche Schwätzerin über unflätige Männer .. Dabei hat sie diese Reaktionen doch regelrecht mit ihren fragwürdigen Auftritten provoziert!

Zurück zur Kirche: Wir fragen uns, gelingt es den internationalistischen Medien auch noch, bei den Kirchen die Werte zu kehren, gut und böse zu tauschen und die weise Schöpfung auf den Kopf zu stellen???

Schweiz. Demokraten, SD-TG, www.sd-tg.ch 052 7651919


05.11.2019
+++
E-Mail ans Radio SRF-1


Bitte die Verhältnisse wahren… zur Biodiversität!

Grüne und andere klagen und belehren uns! Die Biodiversität ist am Niedergang, Vögel sterben aus, überall Pestizide, Beton, Stau, Strassen, verdichtetes Bauen – und Sie predigen den «Umbau» von Balkonen, Gärten etc. Sind Sie blind, oder tun Sie nur so? Dank den «offenen Grenzen» und der «Dublin»-Abmachung mit der EU sind unsere Grenzen sperrangelweit offen, der Volkswille (heute in der Verfassung) vom 09.02.14 wird seit 5 Jahren mit Füssen getreten und Jahr für Jahr kommen 56'000 bis 86'000 neu in unser Land – natürlich zur Freude der Spekulanten und der Linken, Grünen und der EU-Freunde!

Immer mehr Menschen in einem kleinen, dicht überbauten Lande wie die Schweiz, werden immer mehr zur Last für die ganze Natur (Flora & Fauna), sie verteuern die Böden und jede Art Existenz, also das Wohnen, das Produzieren und nicht zu vergessen, die ganzen Touristik-Angebote! Immer mehr Arbeits-plätze müssen in billigere Länder ausgelagert werden. Wir werden letztlich so teuer, dass nur noch die Reichsten dieser Welt den Wohnort Schweiz überhaupt bezahlen können und wollen! – Wohin aber soll letztlich unser Volk?

Immer mehr Menschen leben auch auf der ganzen Welt, sie belasten alle Kreisläufe, die ganze Natur und wieder die ganze Tierwelt, also Flora & Fauna! Dabei toleriert die Welt und die Weltorganisation UNO eine Religion mit über 1,6 Milliarden Gläubige (Islam), die ihren Mitgliedern (dem Manne) vorschreibt, unbedingt zu heiraten und vier Frauen zu ehelichen, dazu «Sklavinnen für Sex und Arbeit» zu halten - entgegen allen Rechten der Frau! Gleichzeitig praktizieren die Muslime und andere Völker die unsinnige, menschenverachtende Kinderehe! Mädchen im Alter ab 9 Jahren werden an Männer verkauft und der Brautpreis ist umso höher, je jünger das Mädchen! Sofort nach der Ehe wird das Kind geschwängert, denn wenn keine Schwangerschaft möglich ist, kann die Braut zurück gegeben werden und auch der Brautpreis wird erstattet! So gibt es in diesen Ländern 18-jährige Frauen, die schon 4-5 Kinder haben und Männer mit 4 Ehefrauen und über 30 Kinder – das habe ich überall zB. in Afrika erleben müssen…

Und Sie reden von Biodiversität auf Balkonen – wohl verstanden, ich habe gar nichts dagegen, aber es gäbe unter kundigen Menschen ganz andere Prioritäten.. Junge Frauen in der Schweiz und Europa sinnieren oft Tag und Nacht, ob sie überhaupt ein Kind haben sollten und dürfen.. Ein Irrsinn, eine ganz grosse Lüge, eine Fehl-Info der Medien! Meinen Sie nicht auch? MfG:

Willy Schmidhauser, Sekretär SD-Thurgau, www.sd-tg.ch, 052 7651919



04.11.2019
+ zum 20 Minuten von heute, 04.11.19


Seite 1 und Seite 8: «Jeder Achte befriedigt sich bei der Arbeit»

Ja, Ihre redaktionelle Arbeit ist bald auf dem Niveau des «Blick» und der deutschen Sensationsblätter – hirnlos, nieder und elend! Offensichtlich haben wir sonst keine Probleme! (Vielleicht sind die Redaktoren und Journalisten nicht oder viel zu wenig ausgelastet..) Der Abstieg des 20 Minuten hat schon mit der Einführung von «People» und anderer Spalten eingesetzt, die offensichtlich bessere Renditen und Inserate-Voluminas bringen sollten! Vorsicht, liebe 20 Minütler! Wir stellen fest, immer mehr Gratis-Zeitungen 20 Minuten bleiben im Kasten… Mit freundlichen Grüssen:

SD-Thurgau, Sekretariat, 052 7651919



03.11.2019
°°°
Deutsche Sänger zeigen ihr wahres Gesicht und enttäuschen viele sehr!


° Der Rocker & Hamburger Sänger/Schlagzeuger Udo Lindenberg (1946)
° Der raubeinige Sänger Herbert Grönemeyer (1956) v. Bochum ex. DDR

Beide kritisieren den Wahlerfolg der bürgerlichen Opposition AfD in Deutschland so Udo Lindenberg die Landtagswahl in Thüringen: "Das Grauen geht um im Land, nicht nur an Halloween" sagte er und wettert weiter "Wir brauchen keine rückwärtsgewandten Rassisten, Hetzer und menschen-feindliche Brandstifter mehr in unserem schönen Land, wir brauchen neue Visionen, Kreativpower für die Zukunft, echte Lösungen für die ganz krassen Herausforderungen unserer Zeit!"

Am Konzert von Grönemeyer in der Wiener Stadthalle schreibt die BZ: "Die Stimme kippte, das Mikro scherbelte, H.G. gab vor ein paar Tagen ein Konzert in der ausverkauften Stadthalle u. posaunte: "Wenn Politiker schwächeln, dann liegt es an uns, zu diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat.." - Wer versuche, so eine Situation der Unsicherheit zu nutzen für rechtes Geschwafel, für Ausgrenzung, Rassismus & Hetze, der sei fehl am Platze. "Keinen Millimeter nach rechts!" In ihrem gebellten Ton mutete die Tirade von H. G. an wie eine Hetzrede aus dem Dritten Reich!

Die stellvertretende Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Beatrix v. Storch, twitterte: "Das ist die furchterregendste, übelste, totalitärste Hassrede, die ich je gehört habe"! Das sei im Ton und in der Art "der neue Terror von Links! Auch Aussenminister Heiko Maas, SP, hat darauf hin H. G. zugejubelt und den Herrn "Dröhnemeyer" in allen Tönen gelobt...

Schweiz. Demokraten, SD-TG, www.sd-tg.ch 052 7651919


02.11.2019
Halloween in Mainz - Grauenhafter Polizei-Rapport...

Im Orginal:
Gegen 02.04 Uhr war eine Zivilstreife im Umfeld der Veranstaltung im Einsatz, als es im Foyer der Veranstaltungshalle zu einem Streit zwischen einer 10-köpfigen Personengruppe und dem Sicherheitspersonal kam, wobei auch Möbelstücke geworfen wurden. Der 32-jährige Polizeikommissar und seine Streifenpartnerin versuchten die Situation zu schlichten & wollten der Personengruppe im Anschluss einen Platzverweis erteilen. Diesem leisteten die jungen, aggressiven Männer keine Folge, sondern umzingelten die Beamten & griffen den 32-Jährigen unvermittelt an!
Trotz Pfefferspray und Hilfe der Kollegin wurde der Kommissar von mehreren Personen aus der Gruppe massiv zusammengeschlagen. Als der Beamte bereits am Boden lag, wurde er weiter getreten, so auch am Kopf und dabei verlor er das Bewusstsein. Als eine zweite Streife anrückte, konnten die Täter flüchten, wurden aber später gestellt und identifiziert...

Diese Brutalität ist typisch für Balkani's und Muslime!

Im TG hatten wir dies schon vor 15 Jahren! Ein junger Schweizer Demokrat wurde in Kreuzlingen am Seenachts-Fest invalide geschlagen, von einer ganzen Bande! Als er am Boden lag, schloss sich der Kreis, damit keiner von aussen etwas sehen konnte! Jeder hat auf Kopf und Weichteile eingetreten; das Opfer wäre gestorben, wenn nicht Hilfe gekommen wäre .. Die ganze Bande aber hat sich so schuldig gemacht & keiner wird den anderen verraten! Keiner weiss, wer letztlich den Todestritt verpasst hat! Jeder könnte es sein! So halten diese Banden zusammen, verraten niemals irgend etwas an die Polizei!

Typisch für Balkanis ua.! Oft sind es Muslime, denn die Lehre des Koran sagt klar, Ungläubige sind unwert, müssen vernichtet werden und in über 100 Suren wird klar erläutert, wie das gemacht werden soll..

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch


01.11.2019
°
TB-, NZZ- & AZ-Blätter: Zum Kommentar von Patrik Müller: sS. 2

«Ein ungesundes Staatswachstum»

Staatswachstum, Bürokratie-Monster und immer höhere Kosten mit immer weniger Freiheit und dazu dem Zwang zu Anwälten und Verfahren für jeden Lebensschritt – das sind die logischen Ergebnisse für ein dicht bevölkertes Land wie die Schweiz mit täglich noch mehr Einwanderung und offenen Grenzen! (Pro Jahr dank Missachtung des Volkswillens vom 09.02.2014 - 55'000 bis 86'000 Einwanderer aller Art) Dabei zerstören wir auch schrittweise unsere wirtschaftliche Existenz-Basis und bald können nur noch die Reichsten und Grössten dieser Welt in unserem Lande leben – wohin aber mit dem Volk, Herr Müller? Schuld an dieser Entwicklung sind ganz klar die Medien – alle Medien! Denn diese Medien sollten a.) breit, neutral und fair informieren und b.) endlich aufhören, das Volk mittels einseitiger Info in eine politische Richtung zu steuern, die der Redaktoren- und Verlegergilde ins Konzept passt! Also: Wir verlangen endlich ein Ende dieser kriminellen Manipulation! (Das beste Beispiel hat der 20.10.2019 einmal mehr gezeigt)

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch


31.10.2019
**
Tages Anzeiger v. Mittwoch, 30.10.19, Seite 2, "Meinungen" ("Kommentar")

Herr Pelda

Sagen und schreiben Sie doch endlich, warum unsere Richter & Staatsanwälte nicht begreifen, welche Gefahren vom islamischen Terror ausgehen! Da müssen Sie vor allem die Ober-Versagerin BR Sommaruga erwähnen! Sie und die Medien haben nichts getan, um Land, Volk, Richter und SA darüber zu informieren, was der Koran vom Moslem wirklich verlangt! Jeder in diesem Lande, vor allem die mit der grossen Röhre oder sogar jene mit der Justiz-Waage in der Hand, sollten endlich erfahren, dass diese Religion keine Religion ist, sondern eine Kampf-Ideologie, die dem Gläubigen das Paradies verspricht, wenn er Nicht-Muslime umlegt…
Der Islam ist eine mörderische Lehre, die gegen die Menschenrechte (Djihad), gegen die Religionsfreiheit (UNO-Charta) verstösst und die Vielweiberei (4 Ehe-Frauen, sowie «Sklavinnen für Sex & Arbeit») propagiert! Prophet Mohammed verlangt von den Muslimen die Welt-Eroberung. (blutig und über den Uterus der moslemischen Frauen) Auch Sie Herr Pelda, dürfen an die Brust klopfen und mea culpa, mea maxima culpa bekennen und ganz besonders natürlich der oberste TA-Boss, Herr Supino!
Herr Peldas Titel "Wenn Terroristen einfach weitermachen" TA 30.10.19 zeigt eindrücklich, wie wenig Spezialist Pelda, noch schlimmer - die TA-Redaktion, vom Koran & Islam überhaupt versteht! MfG:


Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileit., 052 7651919, www.sd-tg.ch


30.10.2019
**
Heutige "Frauenfelder Woche" (Nr. 44 vom 30.10.19, Seite 1)


Wo bleiben die grünen Konsequenzen?

Mit Recht beklagen Vogelschützer, Naturschützer und Grüne das schrittweise Sterben der Fauna – diesmal auf Seite 1 unter dem Titel «Leises Sterben der Vögel»! Diese Ausführungen sind dokumentiert und ausgewiesen und jeder vernünftige Mensch wird nachdenklich und möchte etwas ändern! Nun, eben wurde ein Präsident der Grünen des Thurgau in den Nationalrat gewählt, sein Name ist Kurt Egger! Im Podium vor den Wahlen hat Egger für weiterhin total offene Grenzen plädiert und den Anschluss an die EU. Da weiss man nicht mehr, wie das alles zusammen passt, denn dank Dublin und den «offenen Grenzen» (freier Personenverkehr) kommen Jahr für Jahr zwischen 55'000 und 86'000 Einwanderer in unser Land zum Wohle der Bauwirtschaft und zum Schaden von Flora und Fauna. Richtig, auch die Vögel werden verdrängt, dafür haben wir täglich neue Bauvisiere, Beton, Staus, steigende Preise und viele andere Erscheinungen! Grün ist grün, meinen viele Wähler und machen sich das Leben leicht: Sie wählen Grüne! Eine Bundesrätin meinte: dann machen wir einfach 6- und 8-spurige Autobahnen, mehr Geleise, längere Züge und bauen «verdichtet», wir haben Platz für 14 Millionen! Auch das hilft wenig, denn dank kleinen Grenzabständen gibt es auch keine Bäume und hohe Tannen mehr – genau das aber brauchen viele Vögel und Lebewesen.

Seit Jahren & Jahrzehnten werden wir Schweizer Demokraten drangsaliert, als «Fremdenfeinde» tituliert und unterdrückt; dabei wäre der Stopp des weltweiten Bevölkerungswachstums und der Vielweiberei in vielen Staaten sofort anzustreben! Noch nie hat uns ein Vogel-, Natur- und Umweltschützer unterstützt im Bestreben, die Einwanderung in unser längst übervölkertes Land zu stoppen – im Gegenteil! Wie also funktioniert die Denkweise der Schützer tatsächlich und wie ehrlich sind all die Klagelieder – besonders zu Wahlzeiten? Was nützt also die Wahl eines Grünen unserem Lande und der Natur tatsächlich?

Schweizer Demokraten, SD-TG, Willy Schmidhauser, Sekr., www.sd-tg.ch


29.10.2019
*
Thüringen, das einstige DDR-Land hat den Landtag gewählt.. (27.10.19)

*
Wo aber bleibt die Demokratie im Jahre 2019 - nach den Wahlen??

AfD, "Alternative für Deutschland" gewinnt trotz gewaltigen, linken Medien-Terror und Aktionen an der Grenze der Kriminalität - von Belästigungen, Sach-Beschädigungen, Verleumdungen und primitivsten, Unterdrückungen auf Anhieb 23,5% Wählerstimmen (2014: 10,6%) und CDU verliert 11,7%, SPD 4,2%, Grüne 0,6% - alles in Allem wird der linke und beliebte Ministerpräsident Bodo Ramelow seine Regierung total umstellen müssen.. (wenn überhaupt)

Eines ist klar, in Thüringen gibt es keine Demokratie, denn alle Parteien - egal welchen Couleurs - wollen nichts, ja gar nichts mit der AfD zu tun haben! Dies haben ganz klar und seit Jahren die total einäugigen und ober-linken Medien dem Lande eingebrockt! Soweit kann es dereinst auch in der Schweiz kommen, denn auch in Helvetien wird total einseitig "informiert" durch linke, einäugige Monopol-Medien, die seit Jahren bürgerliche und rechts-bürgerliche Parteien total zensurieren und meist zu 100% unterdrücken!

Wenn diese Manipulatoren & Verleger auch in der Schweiz nicht sehr bald gestoppt und in die Würste getrieben werden, wird auch unsere Demokratie untergehen! In Thüringen haben rund 1/4 der ganzen Wähler die AfD gewählt und die anderen Parteien haben die Frechheit, den Willen eines ganzen Volks-Teils mit Füssen zu treten! Das ist wirklich ein "dicker Hund" - zumal die AfD, hört man sich die Voten im Deutschen Bundestag, Berlin an - bald jene Volks-Vertreter sind, die eine echte Demokratie und Volksvertretung überhaupt noch pflegen...

Schweiz. Demokraten, SD-TG, 052 7651919, www.sd-tg.ch


25.10.2019
**
In Sachen Deutschland werden wir von unseren Medien betrogen!

**
Über 6 Millionen deutsche Stimmbürger haben bei den letzten Wahlen die AfD gewählt und diese Parlamentarier vertreten eine korrekte, bürgerlich-nationale Politik und wollen die aktuelle Regierung von Oma Merkel ablösen, da CDU und CSU mit der Demokratie und mit dem C nichts mehr gemein hätten...

**
Wer sich die Mühe macht und im Internet die Videos der Voten in Deutschen Parlament in Berlin anhört, ist wirklich erschrocken, denn da ist eine einzige, linke Hetze, voller Hass, total undemokratisch - alle gegen die AfD - gegen alle demokratischen Spielregeln und das Schlimmste daran ist die Tatsache, dass die Medien wirklich einseitig darüber berichten mit einer einäugigen, erneut ganz klaren Linkstendenz und dem erkennbaren, schockierenden Ziel, diese AfD-Volksvertreter und damit eine ganze Volksgruppe in Deutschland v. 6 Mio. Deutschen zu vernichten! Den Beobachter überkommt das Schaudern und Erinnerungen werden wach aus jenen Hitler- oder Stalin-Zeiten... voller Hass und Terror, der in Blut und Elend endet!

**
Schlimm an dieser Entwicklung ist nicht alleine der ausweglose Weg einer bewusst gepflegten Hass-"Kultur" gegen andere (bürgerliche) Meinungen, echt schlimm ist das erneute Versagen der "kritischen Medien", denn sie sind auch in diesem Falle Partei und linke Verschwörung gegen das eigene Volk und ein freies Deutschland! Es zeigt sich - welche Schande - dass Schweizer Medien, allen voran SRF/SRG-Medien (Radio & TV) nur zu gerne solch einseitigen und skandalösen, deutschen Medien und Berichterstattern Platz einräumen, um auch unser Land in die lügenhafte Berichterstattung einbinden zu können...

**
Was für eine Schande für die Demokratie Schweiz!


Schweiz. Demokraten, SD-TG, www.sd-tg.ch, 052 7651919


24.10.2019
++
Die Post-Chefin R u o f f hat in ihrer Amtszeit nicht nur ein Millionen-Salär bezogen, sondern auch die Post regelrecht den Menschen, Gemeinden, dem Gewerbe und dem Bürger - vor allem den älteren Menschen, den Land- und den Bergregionen gestohlen! Dieses Weib ist und war ein abschreckendes Beispiel zur medial hochgejubelten Frage.. "Wir brauchen mehr Frauen in den Chef-Etagen" - wir meinen NEIN-danke, es reicht!
++
Der Post-Chef und Verwaltungspräsident S c h w a l l e r zeigt nun auch sein wahres Gesicht! In der neu erbauten Post in Frauenfeld bedient am Schalter eine Muslima mit Kopftuch zum grossen Ärger vieler Bürger, Postkunden und nicht zuletzt auch von Muslimen selber!
Die SD-Thurgau ist an Schwaller und die Konzernleitung Post getreten mit der Forderung, dass landesweit ein Erlass der Direktion an alle Poststellen ergehen sollte, mit dem Entscheid, dass niemand die Post als Werbebühne für irgend etwas missbrauchen dürfe! Wenn Muslimas verschleiert auftreten, so dürfe sicher auch ein Heilsarmee-General in seiner Uniform die Postkunden bedienen oder Christen könnten sich im Postdienst grosse Holzkreuze vorhängen! (so geschehen in Deutschland)! Schwaller sieht keinen Grund, Schritte zu tun, obwohl ausgerechnet Muslime die grossen, weltweiten Verfolger von Christen & Juden gemäss UNO sind! (100'000 Christen werden pJ. weltweit von Muslimen ermordet)
++
Was für ein Hohn ein derartiger CVP-Versager für unser Land darstellt, ein C wie Christus, der aber von den Realitäten in der Welt keine Notiz nimmt und davon nichts wissen will - vom Recht gemäss Verfassung gar nicht zu reden! Aber in Frauenfeld ärgern sich nicht nur Christen, Muslime und andere, auch die Kurden können diese Post nicht verstehen!

Eine Schande ist aber auch das schnöde Abseitsstehen der linken Post-Gewerkschaften, die grossgekotzt die "Rechte der Frauen" proklamieren - vor allem zu Wahl-Zeiten und offensichtlich nichts davon wissen wollen, dass die Verschleierung der Frau ein reiner, islamischer Männerterror ist.. oder ist es linker, bewusster Verrat an den Frauen?

Schweiz. Demokraten, SD-TG, 052 7651919, www.sd-tg.ch


23.10.2019
°
10vor10 v. 22.1019 mit Frau Andrea Vetsch & Prof. Dr. Roland Müller, ETH

Sehr geehrte Frau Vetsch
Sehr geehrte 10vor10-Redaktion
Sehr geehrter Hr. Prof. Dr. Rol. Müller der ETH (Dir. CH-Arbeitgeberverband)

In Ihrer 10vor10-Sendung vom 22.10.19 brachten Sie die neuen, statistischen Umfrage-Ergebnisse zur steigenden Arbeitslosigkeit der Ü-50 und erschreckten damit, dass diese Entwicklung neuerdings sogar bei Arbeitnehmern ab 46 vorkommt – Tendenz steigend! Politik und Wissenschaft sollten doch, das sagten schon die Griechen, von der Wahrheit getragen sein – von den Medien wollen wir gar nicht reden! Entsprechend hätte Frau Vetsch fragen müssen und Herr Müller, als Professor ETH hätte korrekt und wahr antworten müssen – beides wurde nicht gemacht und das zeigt der Welt für die Wissenschaft und die Medien ein mehr als betrübliches Bild. Sie verspielen ihre Glaubwürdigkeit und die Folgen für Land & Volk sind bedenklich!

Nun, am 09.02.14 hat das Volk JA gesagt, dass wir die Einwanderung eigenständig und ohne Einmischung der EU (offene Grenzen / Dublin) bestimmen und regeln wollen! Das haben Linke, Unternehmer und Medien hintertrieben und die Verfassung ist bis heute nicht umgesetzt – dh. Jahr für Jahr haben wir einen Zustrom von 56'000 bis 85'000 Einwanderer aller Art! (man beachte die Angaben der Statistik) Selbst bei Nieder-Qualifizierten bestehen für unsere Unternehmer grosse Versuchungen: Sie stellen die älteren Mitarbeiter auf die Strasse und nehmen junge, arbeitsame und vielleicht sogar deutsch sprechende Einwanderer in ihre Teams auf! Gleichzeitig ergeben sich viele Vorteile: Tiefere Sozialbeiträge für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, tiefere Löhne, leichtere Führung (Einwanderer wissen, es gibt noch andere Einwanderer.. ), weniger Krankentage, weniger Kritik und Einmischung in Führungsfragen usw. Kein Wort und keine Frage erging in diese Richtung – wo bleibt da die 10vor10-Redaktion?

Dem nicht genug, schon bald – voraussichtlich im März 2020 – kommt die Einwanderungs-Beschränkungs-Initiative vors Volk; eine Vorlage, die endlich den Volkswillen vom 09.02.14 umsetzen möchte und Schluss machen will mit den «offenen Grenzen» und dem «Dublin-Abkommen» mit der EU! Die Arbeitgeber haben schon massiv «die Trommel gerührt» und wollen den Volkswillen verhindern und zusammen mit Linken, Linksextremen, EU-Freunden und den linken Medien das Volk auf ihre Seite «bringen» und so wie es aussieht, ist selbst ein ETH-Professor namens Dr. Roland Müller nicht bereit, mit offenen Karten und demokratiekonform (ehrlich) zu spielen! Das hat die gestrige Sendung bewiesen! Dumm an der ganzen Geschichte ist nur der grosse Haken, denn ein ETH-Professor in keinem Falle übersehen sollte: Wer lügt, indem er wichtige Zusammenhänge und Wahrheiten übergeht und gar nicht erwähnt, betrügt sich letztlich auch selbst, beziehungsweise die Arbeitgeber und Firmen der Schweiz, denn Lasten (Kosten) und sinkende Glaubwürdigkeit haben langfristig grosse Auswirkungen!

Schweizer Demokraten, SD-TG, Parteileitung, 052 7651919, www.sd-tg.ch



22.10.2019

E-Mail an BR KKS:
Ihre Aussage zur Übernahme von Türkei-Flüchtlingen in der NZZ am Sonntag (SDA)

Grüss Gott Frau Bundesrätin Keller-Sutter
Grüss Gott Herr Gattiker

Wieder sehen viele rot (heutige Meldung im 20 Minuten mit Hinweis auf SDA und «NZZ am Sonntag»), denn niemand versteht die ÜBERNAHME von angeblichen Flüchtlingen aus der Türkei und erst recht nicht, wenn sie vom UNHCR ausgewählt wurden! Wir bitten Sie intensiv, endlich diese Rosinen-Pickerei für wenige «Auserwählte» zu unterlassen und unsere sauer verdienten Steuerfranken in Kombination mit der milliarden-schweren Entwicklungs-Hilfe «vor Ort» einzusetzen und zwar zum Wohle aller und nicht nur für jene Reichen und Kriminellen, die tausende von Euros oder Dollars für die Schlepper aufbringen können.
Bei der Selektion durch das UNHCR und ganz speziell von der Türkei fällt auf, dass «verfolgte» Muslime mit Kopftüchern «geliefert» werden, was ja genau dem Sinn der türkischen Regierung entspricht! (Islamisierung von Europa) Zudem ist das UNHCR ganz klar und zu oft Partei – nämlich pro islamisch und tut alles, um dem Auftrage des Propheten nachzukommen! Aber ausgerechnet die UNO deklariert, dass weltweit pro Jahr über 100'000 Christen und Juden durch Muslime teils bestialisch umgebracht werden .. Wir danken Ihnen für Ihren Einsatz in einer mehr als delikaten Welt und Sachfrage. Mit freundlichen Grüssen:

SD-Thurgau, Kant. Parteileitung, 052 7651919, www.sd-tg.ch


21.10.2019
+
+
+
NEIN
Nicht die Grünen, Klima-Schwätzer und Volksvertreter haben gewonnen...
GEWONNEN
Haben die Medien und täglichen Manipulatoren der Information & des Landes!
+
+
BEWEIS
LINKS-Extremistin und Linksautonome Tamara Funiciello von den JUSO
ist dank Ringier- & Supino-Medien gewählt worden...
(Sie ist: Linksextremistin mit Karl-Marx, Randalierer, mediengeil ohne BH auf B-Platz, Bisexuell, Feministin, linke Demonstrantin und überall "kompetent.. ", verfassungs-feindlich, EU- & RA-Freund etc.)
?
G-Präs. TG Kurt Egger ist dank den Medien gewählt worden - denn die Grünen politisieren total widersprüchlich & verfassungsfeindlich!
(EU- & RA-freundlich, Vaterschaftsurlaub bis zu einem Jahr, für total offene Grenzen, Asylleerlauf, für neue Abgaben, Verfassungsfeind - Ende der Freiheit mit dem EU-Diktat usw. usw.)
?
20. Oktober 2019 - Eine traurige Bilanz!
?
?

20.10.2019
++
Abstimmungssonntag National- & Ständeräte vom 20. Oktober 2019

E-Mail an die Blick- und Sonntagsblick-Redaktoren:

Verliert Cassis sein EDA? --- Lieber Sonntags Blick

Einmal mehr macht Ihre Auswahl von Volksvertretern Ärger! Molina ist ein Verfassungsfeind und war jahrelang ein linksextremer Juso – zu oft nah beim Schwarzen Block, bei linksautonomen «Truppen» und beim Gesindel, die hunderttausende von Franken Schäden in einer Nacht (zB. Bern) mit 11 verletzte Polizisten angerichtet haben. Heute ist er in der Reinwaschpartei SP, die den EU-Beitritt zum Ziele hat, also bei einer Truppe, die verfassungs-feindlich agiert! Ebenso ist der Herr Glättli von den Grünen ein Verfassungs-Feind, denn auch die Grünen haben als politisches Ziel letztlich den EU-Beitritt.

Was soll also Ihr Gehabe, Herr Marti? Auch die GLP (Martin Bäumle) will ohne grosses Federlesen in die EU – also ein weiterer Verfassungsfeind! Von der Frau Bundesrätin Viola Amherd CVP wollen wir hier nicht reden. Aber dieses Beispiel zeigt doch eindeutig, wie verknüpft und vereint gewisse Parteien und Medien wunderbar zusammen arbeiten und das nennen Sie, Herr Marti, «Information» und Sie und Verleger Ringier wundern sich, dass immer mehr auf solche Manipulationsblätter ganz einfach verzichten wollen… Muss man doch irgendwie verstehen – oder haben Sie auch da Ihre liebe Mühe, Herr Marti? Mit vielen Grüssen: Ihr Abonnent:

Willy Schmidhauser, Sekr. SD-Thurgau, www.sd-tg.ch 052 7651919



19.10.2019

** Noch 2 Tage bis zu den Herbstwahlen 2019 ..

.. und so viel ist uns von den Kandidierenden überhaupt nicht bekannt ..

DABEI WÄREN VIELE FRAGEN LEBENSWICHTIG FÜR DIE KINDER+ENKEL ..

** Da wäre die Frage, die praktisch nie von den Medien gefragt wurde: "Was sagen Sie zum Islam, zur Einbürgerung v. Muslimen, zum Bau v. Moscheen? Ist das der richtige Weg? Steht der Koran bei den Muslimen nicht über all unseren Gesetzen und unserer Verfassung?"

** "Wie sehen Sie die lausige Integration der Muslime in der Schweiz, welche Schritt für Schritt ihre Bedingungen durchdrücken und sogar das Kopftuch als "Freiheit der Frauen" dem unwissenden Schweizer aufschwatzen, natürlich mit Hilfe der nie informierenden, linken Medien und der roten und grünen Genossen - allen voran der langjährigen Justiz-Ministerin BR S. Sommaruga von der SP! Diese Frau ist in höchstem Masse schuldig, denn sie hätte realisieren müssen, dass Bundesverfassung und Koran nie und nimmer verträglich sind ..

** Schweizerland, uns graut vor Dir! Jetzt werden viele gewählt, die uns, unsere Kinder und unser Land verraten werden, an ausländ., wirtschaftliche Mächte, an den Islam und an internationalistische Ideologen! Es müsste heut noch ein Wunder geschehen....

SD-Thurgau


18.10.2019
** Noch 3 Tage bis zu den Herbstwahlen 2019 ..

.. und hier jene Leute/Parteien, die Sie in keinem Falle wählen sollten ..

LASSEN SIE SICH NICHT BLENDEN !!

** Bitte KEINE Verfassungsfeinde, die JA sagen zu: Rahmenabkommen RA, EU-Beitritt, EU-Annäherung! EU sagt klar: es gibt keine weiteren Verhandlungen!
* FDP, JFDP, CVP, JCVP, SP, JUSO, GEWERKSCHAFTEN, GRÜNE, GLP ua.

** Bitte KEINE NEIN-Sager zu selbst kontrollierten Grenzen u. damit NEIN zur Einwanderungsbeschränkungs-Initiative der SVP (Abstimmung März 20)
* FDP, JFDP, CVP, JCVP, SP, JUSO, GEWERKSCHAFTEN, GRÜNE, GLP ua.

** Bitte KEINE Befürworter der "offenen Grenzen" (Dublin), denn dank dem Zustrom v. 55'000 - 86'000 pJ. kommen viele junge/billige Arbeiter - Ältere Ü-50 werden entlassen! BR Karin Keller-Sutter macht schnell ein neues Sozial-Werk, das wir alle bezahlen sollen, um das Unrecht aufzufangen..
* FDP, JFDP, CVP, JCVP, SP, JUSO, GEWERKSCHAFTEN, GRÜNE, GLP ua.

** Bitte KEINE Total-Widersprüchler in den Ständerat! Kurt Egger G will offene Grenzen, kein Beton, keine neuen Strassen, sagt ja zu Biber, Wolf, Bär, Luchs!
** Bitte KEIN Ulrich Fisch, GLP in den SR! Will EU, RA, sieht unsere Rechte und Demokratie nicht in Gefahr. Wichtig sind ihm Wirtschaft u. Beziehungen..
** Bitte keine linksextreme Dame namens Nina Schläfli, SP - sie betrügt die Wähler, denn sie war jahrelang linksextreme JUSO-Aktivistin, jetzt gibt sie sich als demokratisch gesinnte Sozialdemokratin - das ist ein Schwindel! Sie vertritt alle Links-Anliegen, will alles elektrifizieren, einen langen Vaterschaftsurlaub!
** Bitte keine CVP-Ständerätin wieder in den SR - CVP, die JA-ABER-Partei! Sie will vor allem offene Grenzen und die SVP Einwanderungs-Beschränkung vom März 2020 resolut bekämpfen; nimmt demzufolge das Elend der Ü-50 jährigen Arbeitslosen als "Gott-gegeben" in Kauf! NEIN-danke!

*** In den Ständerat empfehlen wir Jakob Stark, SVP (ohne Enthusiasmus)
*** und schreiben Sie dazu einen beliebigen Namen - zB. Peter Müller
*** In den NR empfehlen wir Liste 05 (SVP) mit 2 Löschungen:
*** Gutjahr Diana 05.02 > und < Strupler Manuel 05.05 streichen
*** An Stelle dieser Streichungen folgende Namen (handschriftlich) setzen:
*** Huber Curdin M. 02.02 (JSVP) > und < Schenk Peter 03.04. EDU

PS. Natürlich kann man der Einfachheit halber nur die Liste 02 JSVP einlegen

SD-Thurgau


17.10.2019
** Noch 4 Tage bis zu den Herbstwahlen 2019 ..

.. und wählen Sie, wähle Du keinen einzigen FDP-ler - keinen!!!


Diese Partei und diese Leute haben gar nichts dazu gelernt und viele CVP-ler sind im Grunde auch "Liberale": Richtig, sie sind für ewiges Wachstum und eine schrankenlose Einwanderung, alles wird sogar eingebürgert - wichtig ist nur das: Es sind neue Kunden, neue Mieter und die Geschäfte können weitergehen! Diese Leute würden dem Teufel die eigene Grossmutter verkaufen, wenn sie dafür Geld bekämen... und sie schlafen, denn sie haben noch nicht gemerkt, dass in einem kleinen, dicht bevölkerten Raume jeder Einwanderer die Lebens-, Produktions- und Kosten für die Touristen ansteigen lässt - das aber ist kontra-produktiv für alle!

Wählen Sie keinen FDP-ler, denn sie wollen offene Grenzen, den EU-Beitritt und das Rahmen Abkommen RA! Alles wird für diese Ziele zurecht gebogen, Petra Gössi, FDP-Präsidentin hat sogar die FDP zur Klima-Partei gemacht.. und im TG kandidiert der Stadtpräs. von Frauenfeld A. Stokholm für den NR! Wir fragen, was wollen diese Typen in Bern? Stokholm hat es nicht einmal fertig gebracht, dass in seiner Hauszeitung "Frauenfelder Woche" auch die Parolen der SD-TG gebracht werden - was also will er in Bern ?? Doch ganz gewiss nur Ziele für eine gewisse Gruppe, das Volk ist ihm doch schnuppe... und er hat noch nie gen Himmel geschaut, denn da wird klar: "Kein Baum wächst in den Himmel!"

SD-Thurgau


16.10.2019
** Noch 5 Tage bis zu den Herbstwahlen 2019 ..

.. und Du weisst noch nicht, wen Du wählen solltest ..

vielleicht die ..

CVP (christlich-demokratische Volkspartei)
Seit Jahren und Jahrzehnten wird das Schweizervolk von CVP-Politikern für dumm verkauft! Wir erinnern an Kurt Furgler, Joseph Deiss und Doris Leuthard, denn so viele fühlten und fühlen sich heute noch betrogen! Ausländerhasser wurden jene genannt, die gegen die Einwanderung eintraten! Fremdenfeinde waren jene, die gegen die Massen-Einbürgerungen vor allem auch v. Muslimen agierten und vor ihrem Abtritt hat die feine Frau Leuthard die 5G-Lizenden an die Meistbietenden versteigert (für rund 350 Mio.) - Das Volk, das Parlament & die Ärzte wurden nicht gefragt! Auch die CVP gehört zu den Landesverrätern, wie andere auch! Ziel der CVP: Noch mehr Profit und es soll immer so weiter gehen. Auch in die EU wollen sie, aber es wird darum herumgeredet! Frau SR Brigitte Häberli (61) vom Hinterthurgau will prioritär die SVP-Initiative vom März 2020 (Einwanderungs-Beschränkung) abschmettern, dann über das RA reden - obwohl es gar nichts zu reden gibt - gemäss EU! Frau Häberli meint, die Schweiz müsse "selbstbewusst" mit der EU verhandeln - darum CVP - NEIN danke!

SVP (Schweiz. Volkspartei)
JSVP (Junge Schweiz. Volkspartei)
EDU (Eidgenössische Demokratische Union)
Das sind die einzigen Parteien, die im TG gewählt werden können, aber auch da gibt es Nieten, die man besser nicht wählt! Nur Wenige haben Bildung, Mut und Weitsicht, um mit faulen Medien umgehen zu können! Da wäre der EDU-Mann Peter Schenk von der Liste 3, oder von der JSVP Curdin M. Huber, Liste 2 und von der SVP, Liste 5 empfehlen wir : Herzog Verena, 2x Schmid Pascal, Strupler Manuel und 2x Vetterli Daniel! Natürlich kann man auch d. ganze Liste Nr. 2 einlegen und so die Junge SVP massiv fördern, denn die meisten Jung-Parteien sind kaum brauchbar. Darum SVP, JSVP und EDU - JA danke!

SD-TG

15.10.2019
.. noch 6 Tage bis zu den Wahlen...

Deutschland quo vadis?

Es macht Angst, wie sehr das linke Pack vor allem in Deutschland alles dirigiert und solche Leute leben und regieren an unseren Nordgrenzen und mit solchen Ländern haben wir offene Grenzen, wo bus-weise in die Schweiz eingewandert (eingefahren) werden kann – einfach so, ohne Papiere, ohne Kontrolle, ohne Wissen des Schweizervolkes – ein echter Wahnsinn! Darum können wir am Sa/So höchstens EDU und SVP wählen! Aber auch da mit Sorgfalt & Bedacht, denn auch bei diesen Parteien gibt es Nieten, die unserer Heimat mehr schaden als nutzen!
Vielen wird beinah schlecht, wenn sie an die Aussagen und politischen Ziele all jener denken, die nach Bern ins Parlament wollen – als die Vertreter des CH-Volkes! Wohl eher als Volksvertramper müsste man sagen, so wollten praktisch alle Thurgauer Kandidaten für den Ständerat beim Podium der Thurg. Zeitung mit David Angst das RA (Rahmen Abkommen) annehmen! Und beinah alle wollten längerfristig (mit einigen wenn und aber) in die EU - wohlwissend, dass Verhandlungen kaum Sinn machen! (die EU will nicht weiter verhandeln) Wir erinnern an das jahrelange Theater mit England und seinem Brexit...

Schweizer Demokraten, SD-Thurgau, 052 7651919, www.sd-tg.ch


14.10.2019
**
60 Jahre Medien-Zerstörungswerk der Ringier-Gruppe:


60 Jahre und kein Bisschen Wahrheit...
Von Weisheit wollen wir gar nicht reden...

Wie und auf was wollen Sie alle stolz sein? Diese Frage ist match-entscheidend! Ogi war und ist für viele immer abschreckend. Nun auf der Titelseite ist der Mann passend: Mediengeil, oberflächliches Blabla und kaum überzeugend! Auf Ihrem Gruppenfoto fehlt der grosse Verantwortliche, der Sponsor und Motor Ihrer Publikationen: Frau und Herr Ringier! Beachten wir auch die Leserzahlen vom 2019/2 so zeigt das Bild: -8,1% für Blick und -11,2% für den SoBli! Da helfen auch all die 60 Persönlichkeiten auf Seite 4 und 5 kaum weiter! Es liegt auf der Hand: Noch ist nicht alles verloren – auch nach 60 Jahren nicht - aber Leitung und Personal müsste grösstenteils ausgewechselt werden! Eine Redaktion und deren Leitung müsste auch in der modernen Zeit der Wahrheit und der Verfassung verpflichtet sein und zwar nach dem Motto: Wir bringen eine Dienstleistung für Volk und Land – basierend auf der Wahrheit - zum Wohle aller! Doch davon sind Sie leider und seit 60 Jahren meilenweit entfernt! Leider! MfG:

SD-Thurgau, Parteileitung, 052 7651919, www.sd-tg.ch


12.10.2019
Ein Grünliberaler glp in den Ständerat??


Ueli Fisch (56) , GLP (grünliberal) verrät die Verfassung – wie andere «liberale» (zum Beispiel FDP) auch!

Fisch würde das Rahmen Abkommen RA wie es jetzt vorliegt 1:1 gut heissen, offensichtlich auch den EU-Beitritt, denn das sei wichtig für die Wirtschaft. Wo aber bleiben unsere verfassungsmässigen Rechte? Unsere Mobilität müsse auf E umgestellt werden, auch Gebäude-Sanierungen seien eine Chance für die Wirtschaft. Diese dürfe aber nicht zu sehr belastet werden. Den Apfel der SVP mit Würmern findet er eine "Zumutung, Menschen als Würmer darzustellen .."

Auch Fisch will nicht wahrhaben, dass es beim Apfel um den Volkswillen, also die Verfassung geht, der von verfassungsfeindlichen Würmern zerfressen wird. Offene Grenzen, Massen-Einwanderung, EU-Anschluss und der Bau der Auto-Strassen BTS im TG sind richtig, meint er – doch wo bleibt unsere Freiheit und unsere Selbstbestimmung? Herr Fisch als SR - Nein danke!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, 052 7651919, Kant. Parteileitung

11.10.2019
+
+
Ex-Juso-Aktivistin - Nina Schläfli - kandidiert für die SP-TG, lächelt an allen Strassen.. aber sie ist ganz klar eine Verfassungsfeindin, das beweisen wir..
*
Sie ist SP-Thurgau-Kandidatin für den Ständerat, kommt von Kreuzlingen, studiert seit vielen Jahren - jetzt doktoriert die Aktivistin an der UNI B e r n !

Aber..
diese ex-Juso-Extremistin, Marxistin, EU-Freundin und Feministin - in diesem Sinne auch Genderistin muss sehr gute Freunde haben, die das alles bezahlen und finanzieren. Sicher hat die Dame Freunde bei den Medien, denn auch das angeblich bürgerliche Tagblatt hat das SD-Inserat zensuriert und verlangt, dass wir die Bezeichnung, Schläfli sei eine Verfassungsfeindin, streichen mussten! Doch sie ist eine Verfassungsfeindin, sie will unser Land in die EU führen und die Verfassung sagt zum EU-Beitritt ausdrücklich NEIN! Sie handelt und agiert also gegen unsere Verfassung, gegen unser Volk!

Dem nicht genug! Sie sagt JA zum Rahmen-Abkommen RA, weil dieses mehr Rechtssicherheit bedeute.. Wir fragen, ist in der EU Rechtssicherheit und wo denn? - Sie war am Frauenstreik und kämpft für 38 Wochen Vaterschafts-Urlaub - ohne die Frage zu beantworten, wer dies denn zahlen soll und ob so unsere Wirtschaft nicht noch teurer wird und wir nicht noch mehr Arbeitsplätze verlieren?

Zum Klima meint die linke Frau Schläfli: "Eine Vielzahl von Schritten sind nötig so das Setzen auf ÖV" - natürlich bei total offenen Grenzen! Dabei sind heute schon Bahnen und Busse total überlastet, Sitzplätze rar und Passagiere werden nicht mitgenommen! Die Elektrifizierung der Autos sei entscheidend - dabei sind die Rohstoffe für Batterien kaum unbegrenzt vorhanden, der Gesamt-Wirkungsgrad für E-Wagen ist miserabel und niemand kann sagen, wie die alten Akkus entsorgt und rezikliert werden müssen!

Alles in allem, eine erbärmliche Vorstellung!
Das meinen die SD-Thurgau, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch


10.10.2019
*
*
Geifernde "Würmer" im SVP-Wahl-Apfel geifern, wo's nichts zu geifern gibt!


"Das ist doch eine Unverschämtheit und typisch SVP, andere Parteien und Parteileute als Maden und Würmer zu verunglimpfen! Das ist eine Missachtung der Persönlichkeiten und der Integrität" - meinte ausgerechnet eine SP-Linke, vormals Links-Extremistin (JUSO-Dame, wahrscheinlich auch oft vermummte Randale-Dame?)
Dabei ist doch der Apfel symbolisch für unsere Nation und Verfassung; wenn Würmer in der Verfassung, also im Apfel Löcher bohren & den Apfel zerfressen, heisst das, die Verfassung wird zerfressen, ausgehöhlt, zerstört, ja missachtet! Die Verfassung ist aber der Wille des Volkes und genau um das geht es!

Ausgerechnet Linke, Grüne und EU-Freunde melden sich als Betroffene - aber genau sie sind auch gemeint als Würmer und die Würmer sind mit den Partei-Kürzeln angeschrieben. Sie wollen in die EU und so unsere Demokratie auflösen und die Schweiz den Diktatoren in Brüssel ausliefern! Sie sind sprichwörtlich und nachweislich Verräter des Landes, die Würmer im Apfel! Es sind auch jene, die niemals nach Bern gewählt werden dürften!

Warum also die Aufregung, die Entrüstung, liebe Verfassungsfeinde? Glaubt ihr wirklich, die Wähler merken euren Schwindel und eure Heuchelei nicht??

SD-Thurgau


09.10.2019
Rasante Talfahrt!!!!!
Hier ist der aktuelle Beweis!

Die Leser-Zahlen der gedruckten Zeitungen (in tausend) nehmen weiter ab!
(erste Zahl: 2019-2, zweite Zahl: 2018-2, dritte Zahl: Differenz in %)

Blick ..……………………………...…434...……….472...………… - 8,1%
Nordwestschweiz ……………….392...………..387...……….. + 1,3%
Tages Anzeiger...………………..357...………..388...……….. - 8,0%
Luzerner Zeitung ……………….282...………..284...……….. - 0,7%
St. Galler Tagblatt …………….260...………..269...……….. - 3,3%
NZZ …………………………………..215...………...253...………. - 15,0%
Sonntags-Zeitung...…………..518...………..549...……….. - 5,6%
Sonntags-Blick...………………..501...………..564...………. - 11,2%
NZZ am Sonntag...…………….352...………..395...………. - 10,9%

Nun - liebe Leser und Mitbürger - ist da wirklich die Elektronik schuld?
Wir wissen es besser und beweisen es! In dem wir auf die Menschen hören
und diese Aussagen sind eindeutig: "Wir wollen uns doch nicht täglich ärgern und dafür auch noch hunderte von Franken zahlen..."

Aus der Volks-Basis... (Wer's nicht glaubt, frage selber nach!)


08.10.2019
<<>>

Bitte machen Sie keine Fehler!

Heute berichten die Medien, dass die Staatsanwaltschaft Luzern eine Untersuchung gegen den Imam Abdulrahman O. Kriens eröffne wegen öffentlichen Aufrufen zu Verbrechen in der Darassalem-Moschee! Auf Grund dieser Meldung muss man annehmen, dass die Staatsanwaltschaft drauf und dran ist, einen gewaltigen Fehler zu machen, der dem Land und der Welt aufzeigt, dass unsere Justiz gar nicht weiss, um was es wirklich geht und die Glaubwürdigkeit unserer Justiz noch mehr leiden wird!

Begründung:
Ein Imam hat die Aufgabe, das islamische Lehrbuch, den Koran unter die Muslime zu bringen und sie anzuhalten, dass die Aufträge des Propheten beachtet und hochgehalten werden! Das ist ein analoges Vorgehen wie bei christlichen, jüdischen oder buddistischen Predigern, die sich immer auf ihre Lehre und ihr Lehrbuch beziehen müssen. Nun sagt aber der Koran klipp und klar in Sure 4, Vers 34 (und anderen): «Männer sollen vor Frauen bevorzugt werden, weil Allah die einen vor den anderen begabt» .. « und jene, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet, ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie!» Es gibt noch ganz andere Suren und Verse, die total gegen unsere Verfassung und die Frauen verstossen, sowie gegen die Menschenrechte und die UNO-Charta!

Wenn nun Ihre SA gegen diesen «braven Imam» Anklage erhebt, muss gefragt werden, hat den die Justiz unseres Landes und hat BR S. Sommaruga jahrelang geschlafen, denn es wäre ihre Pflicht gewesen, den Koran vor Einbürgerungen und Eröffnungen von Moscheen auf seine Verfassungsmässigkeit zu prüfen!
Das alles wurde aus politischen Gründen bei Seite geschoben und Mahner als Hetzer und Rassisten verfolgt! Nun, hochverehrte Staatsanwälte, werden Sie vom eigenen Versagen eingeholt und Ihre Glaubwürdigkeit und jene unseres Landes unter zu gehen!

SD-Thurgau

08.10.2019
°
Jahrelanges Ärgernis & Grossmaul Schawinski ist endlich auf dem SRG-Müll!


Bravo Frau Natalie W a p p l e r (SRF-Direktorin)

Wie Viele hat die SRF-Talk-Sendung mit "Allein-Unterhalter Roger Schawinski" (74) immer und immer wieder geärgert! Viele wollten von diesem Schwätzer und Besserwisser mit klarem Linkstrend gar nichts mehr wissen & vermieden jede Einschaltung!
Seine Zeit ist längstens abgelaufen - zusammen mit anderen SRF-"Grössen" - auf sein Gerede kann man getrost verzichten, er hat offensichtlich seine Pension verpasst! In Erinnerung bleibt: "Nur seine (linke) Meinung war die Richtige und diese Arroganz, verbunden mit dem Totreden anderer Sichten - auf all das, kann unser Land gerne verzichten!"

Schweiz. Demokraten, SD-TG, kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch


07.10.2019
Thurgau: Wahl der SR:


Die Aussagen – vor allem der SP-Kandidatin Nina Schläfli – halten nie und nimmer stand!

Auf die Frage von Redaktor D. Angst der «Thurgauer Zeitung» antwortete die an allen Strassen als SP-Kandidatin für den Ständerat propagierte Nina Schläfli auf die Frage, wie denn ihre «Klimaschritte» im Parlament aussehen würden? Schläfli, die in Bern studiert, meinte als Erstes «mit der Umstellung auf E-Betrieb» und dachte dabei zweifellos an den Verkehr! Dass aber Abgänger von UNI’s – mitbezahlt vom einfachen Arbeiter – etwas mehr von der Technik verstehen sollten, dürfte doch auch bei einer SP-Frau (vormals JUSO) erwartet werden! Eine Umstellung auf E bedeutet, dass noch mehr verdichtet gelebt und noch teurer produziert werden kann, ohne dass die Menschen in den Abgasen ersticken!

Aber die Ökobilanz ist so wesentlich schlechter, denn bei E-Antrieben ergeben sich wesentlich schlechtere Gesamt-Wirkungsgrade, als etwa bei Benzin oder Diesel! Ebenso sind die Entsorgungsfragen in keiner Art gelöst! Wohin mit den alten, giftigen Akkus, wohin mit den gebrauchten Fotozellen, die zum Sonder-Müll zu zählen sind? Wohin mit den Tonnen von C-armierten Plastik-Teilen der Windmühle, wenn diese ersetzt werden muss?

Überall sind offene Fragen, die bisher kein Umweltschützer gelöst hat – zudem sind die Rohstoffe für Akkus begrenzt, genauso die «seltenen Erden»! Vieles wird in Afrika unter bedenklicher Missachtung von Natur, Menschen und afrikanischen Völkern von einem kommunistischen China ausgebeutet, das meistens mit wenigen Diktatoren in den ärmsten Ländern gemeinsamen Verrat an den armen Völkern betreibt! SP-Frau Schläfli hat wohl auch vergessen, dass unser Land am 09.02.14, für die eigenständige Kontrolle und Reduzierung der Massen-Einwanderung JA gesagt hat – doch davon will die stramme Sozialistin offenbar nichts wissen! Schade, dass Redaktor Angst die Chance verpasste, genau hier nachzufragen: Wer Land und Natur schützen will, muss Herr über das eigene «Haus» sein – aber Linke, Grüne und Liberale wollen weiterhin «offene Grenzen» mit einem jährlichen Zustrom von 50'000 bis 85'000 Einwanderern aus aller Welt! Schade auch, dass die bedrängte Tier- und Pflanzenwelt nicht reden kann!


Schweizer Demokraten, SD-TG, Sekretariat, www.sd-tg.ch, 052 7651919



06.10.2019
SonntagsZeitung Seite 5:

«Meidet sie im Ehebett und schlagt sie!»
Eine faule Schlagzeile, eine faule, verlogene Sonntags Zeitung!

Wie faul diese Schlagzeile vom «Islam-Experten» Kurt Pelda – in Verbindung mit dem anschliessenden Lead vom Leser verstanden wird, zeigt die heutige Sonntagszeitung auf Seite 5. Dort titelt Kurt Pelda wie schon erwähnt, «Meidet sie im Ehebett und schlagt sie!» und im Lead fährt er fort: «Der Imam der Krienser Moschee rät seinen Zuhörern, Ehefrauen notfalls mit Schlägen zu disziplinieren. Der Mann fiel früher durch Kontakte mit Terrorhelfern auf, wurde aber vom Bundesstrafgericht freigesprochen» Titel und Lead auf Seite 5 ergeben einen total falschen Wahrheitsgehalt!

«Meidet sie im Ehebett und schlagt sie!» ist nicht eine angeblich mörderische These eines Imams, oh nein, es ist der echte Text aus dem Koran, gelehrt vom Propheten Mohammed! Dieser Auftrag ergeht an jeden Moslem und ist in keinem Falle eine Fragwürdigkeit eines Imams! Kurt Pelda müsste unbedingt den Titel klar definieren, denn ein Moslem muss den Koran umsetzen – ein Imam erinnert ihn nur ordnungsgemäss daran, was der Koran verlangt! Wer also als Moslem seine Frauen (der Koran verlangt 4 Frauen) nicht schlägt, verstösst somit gegen das «heilige Lehrbuch» den Koran! Das aber ist etwas ganz anderes, als das, was Kurt Pelda in Titel und Lead formuliert!

Alle diese Aufträge im Koran hätten unsere Medien schon vor 10 Jahren publizieren müssen, denn sie sind grundsätzlich gegen die Menschenrechte (Djihad), gegen UNO–Charta (Religionsfreiheit) und gegen unsere Verfassung (Vielweiberei, Minderwert der Frauen etc.) die Medien haben versagt oder absichtlich geschwiegen! Der Islam ist für alle Nationalstaaten und vor allem für die Schweiz eine hoch gefährliche Lehre - verfassungsfeindlich, frauenfeindlich und gegen die Religionsfreiheit! Zusammen mit den Linken, Grünen, Internationalen und Multinationalen kann mittels Parallelgesellschaften ein Nationalstaat auseinander dividiert werden und der Koran verlangt ganz genau diese gefährliche Parallel-Gesellschaft! Diese Entwicklung haben viele Staaten in aller Welt dank dem Islam/Koran durchlaufen, die Christen und Juden sind dort praktisch auf nahezu Null Prozente reduziert worden! (verfolgt, vertrieben, entrechtet, ermordet usw.) Geblieben ist ein Moslem-Staat mit staatlichen Strukturen aus dem Mittelalter, wie er im Koran 1:1 verlangt wird!

SD-Thurgau, Willy Schmidhauser, Sekretär, www.sd-tg.ch, 052 7651919


06.10.2019

Schweizer Demokraten, SD-Thurgau, 6. Oktober 2019
+++
Wir sind wieder da! Erfahren Sie über www.sd-tg.ch Fakten und Einblicke, die linke Monopol-Medien dem Volk, dem Bürger verheimlichen! Geben Sie unsere www.sd-tg.ch-Adresse weiter! Lesen Sie die Beiträge, die Sie in der letzten Zeit nicht lesen konnten! Das gibt Ihnen eine bessere und demokratische Übersicht!
+++
Heute sind die Sonntags-Zeitungen wieder zum Kotzen! Wo breit über Parteien & Kandidaten, so wie deren Meinungen (JA/NEIN) zu den wichtigsten Fragen der Zukunft informiert werden sollte - wird grauenhaft irritiert, in den Schmutz gezogen, einseitig hochgejubelt und von "freier Meinungsbildung" wie sie von der Bundesverfassung (BV) vorgeschrieben ist - keine Rede! Wieder bringen diese Umwelt-Verschmutzer jene gross und mit faulen Argumenten, die in ihr (rot-grünes-EU-freundliches und landesverräterische) Konzept passen! Wieder reden diese Heuchler in den Redaktionen von Umwelt & Klimawandel & muten dem Leser hunderte von (absolut unnötigen) Seiten und Werbungen zu! Ganz schlimm ist wieder Ringier mit ihrem fiesen, breit verhassten stellvertretenden Chef-Redaktor Reza Rafi... (was für ein Name - woher stammt der stramme Hetzer wohl?)

SD-Thurgau

27.09.2019

Achtung!

Technische Umstände zwingen uns, in der kommenden Woche - trotz Wahlzeit 2019 - bis zum Sonntag, 06.10.19 unseren Dienst und unsere Informationen einzustellen! Wir versprechen aber, sehr bald die Arbeit & die Beiträge wieder aufzunehmen und hoffen...

.. dass Sie zwischenzeitlich selber aktiv werden! Da wäre es "höchste Zeit" für einen Leserbrief oder eine Frage an all die vielen Kandidaten, die kaum offen-legen, was sie als gewählte Volksvertreter anstreben wollen! Da gibt es auch im TG Kandidaten, die nach Bern wollen, dabei haben sie im TG nicht einmal ganz einfache und simple Fragen lösen können zum Beispiel als Kantonsräte oder auch als Regierungsräte..

Alles Gute, eine schöne Woche: SD-Thurgau, Sekretariat, W. Schmidhauser, Sekretär - bitte lesen Sie unter www.sd-tg.ch - da gibt es viel zu finden...


27.09.2019
*
Extremismus & Radikalisierung auch in SG, "Farex" soll beruhigen..
An: RR SG Fässler Fredy (fredy.faessler@sg.ch)


Grüss Gott Herr Regierungsrat Fässler (SP)

Offenbar haben auch Sie die Verfassung vergessen, denn gegen Extremismus unter den Bürgern dieses Landes kennt die Bundes-Verfassung BV ein sehr erprobtes und billiges «Hausmittel»: Es ist in BV § 16, 17 & 137! Aber in den letzten Jahren, ja Jahrzehnten wurden «freies Wort»+«freie Meinungsbildung» konstant abgebaut! Einerseits wurden die Printmedien von grossen Firmen (zB. Tamedia) aufgekauft, geschlossen und geblieben ist eine zentral gesteuerte TB-/NZZ-Zentrale, wo seitenweise Meinungen gebracht und Debatten geführt werden – aber alle von «Experten» - von der Redaktion ausgewählt & bezahlt!

Leserbrieflein werden auf wenige Anschläge reduziert, Parteien und Politiker haben kaum eine Chance und wenn, dann nur ganz kurz! Dazu kommen die politisch links agierenden Redaktoren (nach eigenen Angaben über 70%) und der Chef der Tamedia und Präsident der Verleger ist Supino, ein Mustersozi und Pate der ober-linken Medien wie TA & SZ – nebst anderen wie 20 M. Wir haben also – wenn Extremisten in unserem Lande erstarken, dies eindeutig Linken & schlafenden Bürgerlichen zu verdanken, die unsere BV vergessen haben..

Wie unfähig die Initiatoren der neuen Fachstelle Farex wirklich sind, zeigt die zweite Stossrichtung dieser Einrichtung: Im Radio hiess es, es gehe auch um den IS, also gegen radikalisierte Muslime.. Was für ein Unsinn und was für ein Unwissen hinter solchen Aussagen stecken! Alle Muslime sind im «heiligen Buche», aufgerufen, ja aufgefordert, den Djihad zu üben! Mohammed wurde x-mal gefragt: «Meister, wie kommen wir ins Paradies?» Er sagte immer wieder – siehe Koran – «übet den Djihad!» dh. entweder unterwerfen sich die Kuffar (das sind die Nicht-Muslime) oder sie sind zu töten! Gegen eine derartige Lehre hilft keine FAREX! Wir müssten die Muslime zwingen, endlich den Koran den Menschenrechten anzupassen! (UNO) Sie wiegen also unser Volk in eine Sicherheit, die gar nie eine sein kann, denn in jeder Minute kann ein Moslem aufbrechen zum Weg ins Paradies! Da hilft keine Therapie und keine Fachstelle Farex, kein Zureden und keine Mahnung – das habe ich auf der ganzen Welt gesehen und erleben müssen! Es ist darum auch Unsinn, solche Leute ins Land zu holen und sogar noch einzubürgern.. Aber wieder haben die Linken versagt, ich erinnere an BR S. Sommaruga! Sie hätte aufklären müssen über das, was im Koran aufgetragen wird! Aber offenbar kann die Dame nicht lesen…

Tut mir leid, Herr RR Fässler – so viele wären froh, wenn unsere Exekutiven endlich beim Verfassungs-Auftrag bleiben würden! Die Fakten sind einsehbar, man muss es nur wollen! Freundliche Grüsse:

SD-Thurgau, 052 7651919, www.sd-tg.ch (Willy Schmidhauser, Sekr.)



26.09.2019
Das Traditions-Unternehmen "Weidmann" (Rapperswil)..
… muss rund 120 Arbeitsplätze ins billigere Ausland auslagern..
.. warum?

** Wann endlich gehen unseren Universitäten die Augen auf!
** Wann endlich realisieren Parteien & Politiker die totale Sackgasse?
** Wann endlich stoppen sie die kontraproduktive, masslose Einwanderung?

Jeder neue Einwanderer steigert zur Freude der Spekulanten jede Art von Nachfragen - dh. Leben, Produktion, Tourismus, Landwirtschaft, Schulen, Staat und Gesundheitswesen werden immer teurer! Wir sind nicht mehr konkurrenz-fähig, unsere Dienstleistungen und Produkte sind zu teuer, beste Arbeitsplätze gehen verloren - dazu meist auch das Know-how...

Weidmann bringt das Problem auf den Punkt: "Schwierige Marktlage" heisst ganz klar, zu teuer! "Starker Schweizer Franken" zeigt die unglückselige Nähe zur EU und ihrem maroden Euro! (Noch) Nicht betroffen sind die Sparten von "Weidmann" wie die Unternehmensbereiche Medical Technology und die Fiber Technology - aber auch das ist nur eine Frage der Zeit! Wann endlich gehen den Universitäten (zB. HSG), den Parteien & Politikern die Augen auf? Muss noch das ganze Land drauf gehen?

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileit., 052 7651919, www.sd-tg.ch


25.09.2019
GB
Auch England - ist beherrscht von linken Monopol-Medien!
Das Volk wird nicht informiert, sondern wie überall, total manipuliert!


Sogar der Englische Adel kommt ins Straucheln..
Herzogin Meghan, die Frau von Prinz Harry war in Süd-Afrika! (Kapstadt)
Dort hat sie mit Ehemann Prinz Harry die "Auwal-Moschee" besucht!

Journalisten & Fotographen der welt-bekannten Agentur Reuters haben sie begleitet und heute bringt 20 Minuten ein Foto von Meghan und Prinz Harry auf Seite 2/3: Meghan kauert auf einem Teppich. Ihr gegenüber im Schneidersitz ein junges, verschleiertes Mädchen. Auch Meghan ist verschleiert. Sie kuscheln und lachen diskret miteinander.

20 Minuten schreibt zum Foto: "Lob von den britischen Medien erhielt Meghan für das Kopftuch, das sie als Zeichen des Respekts trug.." und "Chic sehe sie darin aus.. "

Solche Medien sind Verbrecher! Denn sie verdrehen den moslemischen Männer-Terror (Verschleierung) in angebliche Frauenrechte und Meghans Schleier sei ein Symbol des Respektes... Was für ein Wahnsinn! Nirgends im Koran gibt es einen Auftrag zur Verschleierung! Verschleierung ist die Knechtung der mosl. Frauen, ein furchtbarer und unmenschlicher Hebel, um den Minderwert der Frau im Islam, ihre totale Abhängigkeit vom Manne zu dokumentieren! Wenn ein Journalist - egal von Reuters oder BBC solchen Unsinn schreibt und von "chic" faselt, sollte man ihn in die Wüste jagen, damit er endlich Zeit hat, den Koran zu lesen!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Sekretariat, 052 765 19 19 www.sd-tg.ch


24.09.2019
+
+
+
1940 bis 1980 - eine Schande für den Thurgau; und heute???

Im "Narrenhaus" oder "Irrenhaus" oder in der "Seeseite" sind von 1940 bis 1980 viele wehrlose und kranke Menschen missbraucht worden - sie wurden ungefragt und in totaler Missachtung der Menschenrechte und menschlicher Fairness und Unantastbarkeit für medizinische Versuche missbraucht!

Wohl verstanden, viele haben grosse Schmerzen erlitten, haben vielleicht die Chemie knapp überstanden - andere sind gestorben! Wie viele das sind und waren, ist von öffentlichem Interesse, liebe Regierungsräte - auch heute! So konnte in diesem Spital jahrzehntelang gewurstelt werden! Das ist doch ganz sicher ein Skandal!
An der Medienkonferenz hat RR Jakob Stark lapidar gemeint, man mache keine Wiedergut-Machung, es wäre sehr schwierig, aber im Spital-Areal werde ein Gedenkbrunnen errichtet... Irgendwie ist man ab solchen Reden peinlich berührt und betroffen...

SD-Thurgau, Sekretariat, 052 7651919
+
+
+

23.09.2019
°°° Die Muslime sind schuld!
Was ist heute, morgen & übermorgen zu tun, um das Klima zu retten?
Was, ihr einäugigen Schul-Schwänzer, grosse, geniale Retter - was hilft da?


Da müssten die "heilige Greta" mit ihren Hintermännern früher aufstehen, denn soviel Unsinn, ja Schwachsinn wie bisher dem Bürger zugemutet wurde, ist kaum haltbar!

* Allein in Afrika wächst die Einwohnerzahl in 12 Tagen um eine Million...
* Weltweit wächst die Einwohnerzahl in 12 Tagen um rund zwei Millionen...

Aber das kommt nicht von ungefähr! Der gewaltige Geburten-Überschuss hat Ursachen! Diese Ursachen sind dringend weltweit anzugehen! Doch das wäre Sache der UNO - aber diese UNO ist oft abstimmungstechnisch in den Händen der Verursacher! Es sind die Muslime - sie haben oft in UNO-Abstimmungen eine Mehrheit..

Prophet Mohammed hat 645 n.Chr. den Auftrag erteilt, die Welt zu islamisieren - militärisch, mit dem Djihad und biologisch mit 4 Frauen pro Mann und mit zusätzlichen - "Sklavinnen für Sex & Arbeit" - So sind in vielen Gegenden der Welt moslemische Väter mit 30 und mehr Kindern üblich! Aber auch die Kinder-Ehen tragen zum Bevölkerungswachstum bei: Mädchen mit 10 bis 14 Jahren werden von ihren Vätern (für einen namhaften Brautpreis) verkauft! Bei einer ausstehenden Schwangerschaft muss der Brautpreis zurückbezahlt werden und so gibt es viele Frauen, die noch keine zwanzig sind und trotzdem viele Kinder haben!
°°°
Aber das alles wird von den vorbildlichen Medien nie und nimmer aufgezeigt! diese Zusammenhänge können unsere fff-Jungen gar nicht wissen, sie wollen ja nur Parolen schreien, schulfrei haben und sich als Retter aufspielen!

SD-Thurgau, kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch, 052 7651919


23.09.2019
+++
Entweder..

.. sind die Grünen, Linken & EU-Freunde dumm oder verlogen!

+ Denn sie plädieren & werben (auch im Partei-Programm) für den EU-Beitritt und in jedem Falle für ein JA zum Rahmen-Abkommen RA mit der EU in Brüssel!

Merke: Brüssel hat x-mal verkündet: "Es gibt keine Nachverhandlungen" und das RA sagt klar, die Schweiz hat alle Gesetze der EU-Diktatur zu übernehmen ohne wenn & aber! Gerichtlich entscheidet die EU-Justiz, also die EU! Will die Schweiz nicht spuren und das Volk entscheidet anderst, drohen milliarden-schwere Strafzahlungen und harte Konsequenzen!

+ Alle Volksvertreter - egal ob im NR oder SR haben den Eid auf unsere BV (Verfassung) geleistet. Darin verpflichteten sie sich zu Freiheit, Neutralität und Unabhängigkeit für unser Land, sowie für eigene Richter und CH-Gerichte!

Also: Wer trotzdem als CH-Volksvertreter in die EU will, ist so oder so und im vollen Bewusstsein ein Landesverräter! dh. Die Dummheit kann ausgeklammert werden und die Verlogenheit ist heute der grosse Faktor in Politik und Medien! Was für eine Schande!

q.e.d.


22.09.2019
Wahlen 209: «Die Schweizer Demokraten sind nicht am Ende!»
(Medien-Mitteilung an alle Redaktionen)


Jetzt zu Wahlzeiten fragen sich viele Bürger, wo sind die so wichtigen und beliebten Debatten mit Pro & Kontra direkt von der Volksbasis? Diese kritischen und zumeist ehrlichen Stimmen wurden und werden vom Stimmbürger sehr geschätzt, denn sie erlauben eine breite Information und einen tiefen Einblick in die Probleme der einzelnen Volksschichten und Volksgruppen. Sie zeigen aber auch die Schwächen und Mängel der Regierenden, von Amtsinhabern, Amtsstellen, der Justiz und anderen Mechanismen, die gut und gerne – auch in der Schweiz – von Vetternwirtschaft und Vitamin-B insgeheim beeinflusst und missbraucht werden. Hier liegen die Gründe, warum bestimmte Regierungs-Parteien, Amtsinhaber und Medien über eine bürgerliche Opposition wie die Schweizer Demokraten das «Tuch des Schweigens» ausbreiten möchten!

An den Herbstwahlen 2019 vermissen viele Bürger die Schweizer Demokraten. Es gibt landesweit nur noch wenige Sektionen, denn ohne das «freie Wort» macht die Arbeit einer Opposition keinen Sinn! Wer wie die SD-Thurgau Opposition und zugleich bürgerlich ist, hat gleich zwei Nachteile: Bürgerlich und Opposition! Ohne die Debatte und die breite Meinungsbildung gemäss Bundesverfassung § 137 in den vier Jahren zwischen den Wahlen, macht es keinen Sinn, einfach eine Liste aufzustellen! Die Wahlen sollten die Notengebung des Volkes für die geleistete Parteienarbeit in den vergangenen 4 Jahren abbilden. Das aber kann nur funktionieren, wenn die Verfassung (BV § 16 & 17) Gültigkeit hat. Es ist darum bezeichnend, dass wir in der heutigen Zeit viele Einzelpersonen haben, die kandidieren und solche, die weder privat noch in einer Partei jahrelang Partei- und Öffentlichkeitsarbeit geleistet haben. Möglichst Junge wollen viele Medien-Herren fördern; wohl im klaren Wissen, dass sie so wenig zu befürchten haben und sogar Druck ausüben könnten! Aber auch die Flut von Inseraten dürfte bei weniger bekannten Namen so grösser sein.

Wiedersinnig ist darum die heutige Lage. Ohne die Öffentlichkeitsarbeit während der vier Jahre vor der Wahl, macht eine Kandidatur für ein Amt keinen Sinn, denn eine Öffentlichkeitsarbeit ohne die Medien und damit ohne das «freie Wort» für alle, kann kein Vertrauen und kein gegenseitiges Lernen aufgebaut werden. In den alten Kulturen und grossen Völkern waren die alten und weisen Menschen hoch geachtet, ihr Rat war kostbar und kaum belächelt, wie heute! Die Schweizer Demokraten kandidieren im Herbst 2019 kaum mehr und bedauern dies sehr. Wir möchten uns bei den Menschen entschuldigen und halten nochmals fest: Ohne das «freie Wort» (BV § 16) ist Demokratie eine zerfallende Ruine!
Allerdings, wir Schweizer Demokraten, SD-Thurgau, sind nicht am Ende, jetzt ginge es darum, die Hellebarde vom Hacken zu nehmen. Doch dazu sind wir im Moment noch nicht bereit!

SD-Thurgau, 052 7651919, www.sd-tg.ch (Willy Schmidhauser, Sekretär)



21.09.2019
+++
Die oberfaulen Tricks der Glückskette mit Hilfe von SRF!

Dani Fohrler
der Präsentator von Radio SRF hat es immer wieder erläutert und erklärt, jetzt läuft die 250. Sammlung, genannt "Glückskette" - meistens sammelte SRF für Menschen in Not, für Erdbebenopfer, Überschwemmungen und andere Geisseln der Menschheit! Total wurden bisher 1,8 Milliarden Franken gesammelt - das sind 1'800 Millionen Franken und mit dabei war meistens der Name Roland Jeanneret von Radio DRS/SRF!

Dani Fohrler
erklärt den heutigen Sammelzweck: Die Sammlung ist für die Frauen und im Fernsehen werden auch Bilder von diesen Frauen mit Kindern gezeigt - Fohrler präzisiert den Sammelzweck so: "Für Frauen in vergessenen Krisen" - und schon fragen Skeptiker, was wohl dahinter stecken könnte, hinter dieser so komischen Formulierung, denn alles tönt zu sehr nach Dreh, linkes Konstrukt!

Das Rote Kreuz..
.. sein Direktor Peter Maurer war schon mehrmals persönlich im kriegs-geschüttelten Jemen unterwegs, um Hilfs-Pläne für die Hilfe durch sein IKRK zu machen. Mehrfach wurden auch Sammlungen gestartet - doch die Spenden waren bescheiden, kaum der Rede wert!

Die Bilder sagen alles..
Frauen, Kinder und Gruppen - alles sind offensichtlich Muslime, tief verschleiert ganz in schwarz und ohne Mann! Wer über den Jemen ein Wenig informiert ist, weiss ganz genau, das ist ein Religionskampf, besser noch ein Kampf unter den moslemischen Brüdern.. Die Bomben kommen von den Arabern rund um die Saudis und im Jemen haben sich auch die Muslime aus dem Iran festgesetzt - und wir dummen Christen haben die Ehre, den Bruderkampf oder besser den Kampf gegen Frauen und Kinder erträglich zu machen!

IKRK-Chef Peter Maurer ist nicht ganz dicht!
Eine Sammlung für den Jemen - Nein danke! Helfen wir Christen doch zunächst einmal den verfolgten Christen in aller Welt - verfolgt durch die Muslime.. Und so hat der brave IKRK-Präsident einen Schuh voll raus gezogen! Aber die linken Freunde von SRF sind schlau und wollen das Volk erneut manipulieren...

"Für Frauen in vergessenen Krisen"
heisst die heutige Sammlung! So muss die Glückskette SRF keine Farbe bekennen und SRF hofft, so doch noch die dummen und einfältigen Schweizer Rappenspalter überlisten zu können, damit Millionen in die Kassen kommen... Soweit sind wir in unserem Lande! Bravo Dani Fohrler! Bravo SRF, Bravo Maurer helfen Sie doch mit unseren Spenden den weltweit verfolgten Christen, denn sie werden ja gemäss UNO von Muslimen massakriert...

SD-Thurgau, Parteileitung, Sekretariat, www.sd-tg.ch, 052 7651919


20.09.2019
++
vor den Herbstwahlen 20.102019 (National- und Ständerat)

Die aktuellen Fragen werden nicht gefragt, nicht diskutiert..
Die Medien fragen praktisch gar nichts, was die Zukunft betrifft..
Sie fragen Banales, machen so eine gewaltige Demokratie-Manipulation

Sie bringen die "heilige Greta" von Schweden und lafern vom CO-2, Elektro-Antrieben, von Verboten von Verbrennungsmotoren & Ölheizungen, immer strengeren, neuen Auflagen & Steuern! (Sehen Sie die Fragen auf Aktuelle Stellungnahmen an)

Auch zum UNO-Migrationspakt werden die NR-& SR-Kandidaten praktisch nie gefragt! Dabei wäre gerade hier die Meinung von Kandidaten für die Wähler sehr, sehr wichtig! Viele wissen gar nicht, was der UNO-Migrationspakt will und verlangt: Er verlangt die weltweite Personen-Freizügigkeit für alle Einwohner dieser Erde! Jeder soll berechtigt sein, sich dort und in jenem Lande nieder zu lassen, wo es ihm gefällt und wo er will! Niemand darf ihm diese freie Wahl seines Wohnsitzes streitig machen.

Das Zielland des Migranten wird als dafür verantwortlich erklärt, dass es allen Einwanderern gut geht.. Bei der Schweiz kann man sich vorstellen, dass eines Tages Millionen in Afrika auf die Reise gehen und einfach vor unserer Haustüre, unserem Garten stehen bleiben, weil es ihnen hier gefällt und sie hier leben und wohnen möchten.. Das ist doch nichts anderes als linke Multi-Kulti und am Ende werden die Schwachen (zahlenmässig sind wir das) erneut von Starken und Brutalen vertrieben!

Dem nicht genug, wir können so unsere Nation, unsere Demokratie und unsere Heimat definitiv vergessen. Die Welt wird in einem Chaos enden, wo jeder nach noch besserem, noch schönerem jagt, ohne dafür arbeiten zu müssen - der Weg zu Mord und Totschlag, letztlich für die ganze Welt, ist logisch und sicher konsequent, denn es wird Jeder gegen Jeden kämpfen - logo.. Es wäre also so wichtig und nötig, dass wir wüssten, welcher Kandidierende und welche Partei für was kämpfen wird.. logo!

SD-Thurgau, Kant. Parteileitung, 052 7651919

19.09.2019
RA - eine grosse Schweinerei!

Seit einiger Zeit liegt der Rahmenvertrag RA zwischen der Europäischen Union & der Schweiz vor. Viele Politikerinnen und Politiker im Bundeshaus setzen sich für die Unterzeichnung des Rahmenvertrages ein, obwohl sie den Vertrag offensichtlich nicht gelesen haben und auch den Hintergrund der Forderungen der EU nicht kennen. Gerne geben wir einen Überblick über den Stand der Dinge und die Hintergründe des Abkommens.

Stand der Dinge:
Nach vielen Jahren Verhandlungen liegt seit Ende 2018 das Rahmenabkommen auf dem Tisch. Dieser Vertrag lässt keinen allzu grossen Interpretations- und Diskussionsspielraum für die Schweiz zu. Im Frühling 2019 befragte der Bundesrat die wichtigsten politischen und wirtschaftlichen Akteure. Aus dieser Konsultation hat der Bundesrat nur drei Punkte aufgenommen, die er mit der EU «präzisieren» möchte. Nachverhandlungen sind ausgeschlossen. Es handelt sich dabei um die Themen staatliche Beihilfen, Lohnschutz und Unions-Bürgerrecht. Die weiteren Vertragspunkte (z.B. Rechtsübernahme, EuGH, Strafmassnahmen und Guillotine-Klauseln) nimmt der Bundesrat ohne Wenn und Aber an. Seither hat sich der Bundesrat nicht öffentlich zum Rahmenvertrag geäussert. Er wartet nun offenbar die nationalen Wahlen und deren Verlauf sowie den Wechsel der EU-Kommission ab.

Blick zurück:
Die Frage stellt sich, warum die Schweiz eigentlich ein Rahmenabkommen mit der EU ausgehandelt hat. 1972 hatte die Schweiz mit der EU das Freihandelsabkommen abgeschlossen und in den Jahren 1999 sowie 2004 sagte das Schweizer Volk Ja zu den beiden Vertragspaketen Bilaterale I und II. Nichtsdestotrotz versucht die EU schon seit Jahren die Schweiz zu vereinnahmen. Die EU geht seit neuster Zeit sogar mit Drohungen auf die Schweiz los. Vor allem mit Volksentscheiden hat die EU Mühe. Unter dem Deckmantel, dass sich das Recht ständig weiterentwickelt und die Schweiz sich nicht schnell genug anpasse, brauche es Lösungen jenseits der Bilateralen, so die EU. Aus Sicht Brüssel besteht die Lösung darin, dass die Schweiz sich anpassen muss. Es brauche «Mechanismen», also Automatismen für diese Anpassung. Folglich sollte ein einziges Rahmenabkommen die Beziehungen zur Schweiz regeln. Durch diesen einen Vertrag will die EU die Schweiz gleichschalten oder wie es kürzlich der ehemalige Präsident des EFTA-Gerichtshofes Prof. Dr. Baudenbacher gesagt hatte, unterjochen.

Keine Rechtssicherheit mit der EU:
Die Krux beim vorliegenden Rahmenabkommen liegt neben der automatischen Rechtsübernahme und der Unterstellung unter den Europäischen Gerichtshof (EuGH) auch der Passus, dass alle zukünftigen Verträge mit der EU unter die Zuständigkeit dieses vorliegenden Rahmenabkommens stehen werden. Darunter auch ganz explizit das «modernisierte» Freihandelsabkommen 1972. Es wäre eine Wundertüte. Wir wissen nicht, wie es mit der EU weitergeht und was sie zukünftig mit der Schweiz vorhat. Wir verlieren damit die Kontrolle. Was wir wissen, ist, dass der Rahmenvertrag der EU einen Blankoscheck geben wird. Wir könnten nicht mehr selber bestimmen. Um diese Tatsache der Schweiz zu verkaufen, behauptet die EU, dass wir frei in der Rechtsannahme bleiben würden. Das Schweizer Volk bleibt aber nur «pseudo frei», das Volk könnte gegen gewisse Rechtsübernahmen sein, muss aber mit Vergeltungsmassnahmen von seitens der EU rechnen. Das ist keine Freiheit. Das ist keine Demokratie. Das Abkommen ist ein schleichender EU-Beitritt.

EU-No


18.09.2019
Wahlen 2019: (20.10.19 NR/SR)

4 Nieten für die dummen Thurgauer Wähler???
NEIN danke!

* von der FDP, Anders Stokholm, Frauenfeld in den NR:
er ist Stadtpräsident von Frauenfeld, jede Woche in den Medien, allen voran in der Frauenfelder Woche - während wir nicht einmal unsere Parolen einrücken können. Wir haben ihn gebeten, uns im Sinne der Bundesverfassung zu helfen, wir haben nicht einmal eine Antwort bekommen! Dafür wird gebaut wie wahn-sinnig und auch die Moschee samt Imam hat Stokholm amtlich beehrt und so viel wir wissen Duzis gemacht... Dabei ist er ein Theologe und müsste genau wissen, welche Verbrechen den Muslimen im Koran aufgetragen werden...

* von der SVP, Jakob Stark, RR/TG in den SR:
er ist Regierungsrat des Kantons Thurgau und Finanzminister. Er hat sich, so war es zu vernehmen, wegen dem SVP-Apfel aufgeregt, denn er rechnet mit Stimmen der FDP & CVP! Unsere Bitte, persönlich mit einer Delegation im RR-Büro vorgetragen, doch bei David Angst vorstellig zu werden (für das freie Wort in d. Thurg. Zeitung) beantwortete er mit einem Achselzucken und sprach von "Dave" (Chefred. David Angst, TZ)! Da könne er nicht viel machen.. Mit "Dave" habe er eine gute Beziehung und früher mit ihm redaktionell zusammen gearbeitet.. Doch wo bleiben unsere Rechte? Wo unsere BV?

Was wollen Stokholm und Stark in Bern, wenn sie nicht einmal im Thurgau die einfachsten Probleme lösen können????????????????

* von der SP Edith Graf-Litscher, Nationalrätin, wieder in den NR:
sie fällt auf durch eine wunderliche Art, ins Mikro oder in die Kamera zu reden und offensichtlich ist sie eine stramme Sozialistin und EU-Befürworterin! Vor der Abstimmung zur neuen Waffenregelung nach EU-Diktat hat sich die Dame in vielen Inseraten zur Behauptung verstiegen, mit einem JA könnten wir die "häusliche Gewalt" reduzieren! So ein Schwachsinn, denn da sind die Täter und vor allem die nicht verfolgten Akteure zu beinah 90% Ausländer oder Schweizer mit Migrationshintergrund! Zudem kommen in diesen Fällen keine amtlichen und registrierten Waffen zum Einsatz - praktisch alle Waffen sind auf dem Schwarzmarkt erworben, Frau Graf..

* von der SP Nina Schläfli, Studentin und ex JUSO-Frau:
Schläfli ist eine klare Extremistin, die sich das SP-Mäntelchen (Arb.-Vertreter) umgebunden hat zur Tarnung, und um den unwissenden Bürger zu täuschen! Das ist der landesweite Trick der linken Landesverräter u. EU-Freunde der SP-Schweiz von SR Ch. Levrat, der grosse Islam-Kenner und Islam-Lehrer, der aber noch nie einen Koran gelesen hat.. aber alle Medien auf seiner (linken) Seite kennt und schätzt, denn sie schonen ihn und all seine Genossen grosszügig und auf Kosten der Wahrheit..

Was wollen Graf-Litscher & Schläfli in Bern, denn im SP-Parteiprogramm steht der EU-Beitritt fest geschrieben und damit das Ende der Nation Schweiz und unserer Demokratie; was also will ein Landesverräter im Rat zu Bern? Weiterhin den Arbeiter-Vertreter mimen???????

SD-Thurgau, kant. Parteileitung, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch

17.09.2019
+
Junge, "moderne" Schweizer dröhnen sich zu - mit dem Clip im Ohr!


Sie laufen, hören nichts, grüssen nicht und wollen nicht angesprochen werden, denn sie wandeln durch die Strassen dieser Welt & wollen ihre Ruhe haben, werden von Passanten gegrüsst, hören es gar nicht, sehen kein freundliches Lächeln, hören kein Hallo oder eine Hupe, wenn sie einfach auf den Streifen tappen...

Dann, angekommen im Zug, am Arbeitsplatz oder im Cafe - zücken sie das Handy oder sonst eine elektronische "Waffe", erledigen ihr Büro, führen Anrufe in alle Welt mit allerlei Freunden, Kunden oder Firmen. So viele hören mit und sehen das alles; wissen nicht, ob sie schweigen oder doch versuchen sollten, diese Einzelgänger irgendwie "ins Boot" zu holen!

Die Musik im Clip kann zwar wertvoll sein; aber sie ist eine Einbahn-Sprache, die oft sogar miserable Botschaften enthält! Wo aber bleibt der Austausch, das Miteindander, Rede und Gegenrede, das Zuhören, aufeinander eingehen, wo bleibt die menschliche Gemeinschaft, die uns soviel geben kann? Wie in aller Welt soll so ein Alleingänger eine Partnerschaft beleben und bereichern, einer Frau, einem Manne Stütze sein,

Schweiz. Demokraten, Kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch


16.09.2019
°°
Die JUSO, deren Vermummte, Randalierer, Sachbeschädiger und Parolen-Schreier sind keine Demokraten, es sind Saboteure & Kriegs-Anzettler !!


Sie sähen blinden Hass, denn es geht nicht um demokratische Lösungen unter kultivierten & einander achtenden Menschen und Bürger des Landes - oh nein!
Es geht darum, andere Meinungen nieder zu schlagen, es geht darum, Gewalt und Zerstörung anzuwenden, um Mitmenschen mit anderen Meinungen fertig zu machen und total einzuschüchtern! Das ist reiner, sozialistischer Terror!

Wo jemand seine Meinung offen legt, eine Rede hält oder öffentlich auftritt, da kommen diese Marxisten-Leninisten und wollen das "freie Wort" verhindern mit Niederschreien, mit brutaler Gewalt und Einschüchterung! Es geht also nicht um eine Debatte, um eine "breite Meinungsbildung" gemäss Verfassung - oh nein, es ist die Vorstufe des Tötens! (Und willst Du nicht mein Bruder sein, dann schlag ich Dir den Schädel ein!)

Der Hass dieser JUSO ist offensichtlich gegen die Vertreter dieses Staates, die Polizei gerichtet! Dabei hat die Polizei ja nur die Aufgabe, dass alle Bürger zu ihren ordentlichen Rechten Zugang haben! NEIN, das wollen die JUSOs nicht! Den "Marsch fürs Läbe" hätten diese Horden wohl am liebsten existentiell in den Boden gestampft! Polizisten wurden brutal angegangen und so fragen sich immer mehr Menschen, woher dieser miserable Einfluss denn überhaupt auf die jungen Menschen gekommen sei? Ja, viele wollen es wissen, es sei der Marx und der Engels, sowie Lenin - doch, das glauben wir weniger!

Bekannt ist die Tatsache, dass in der Reitschule Bern & anderen sozialistischen "Kultuzentren" viele Ausländer ein Obdach haben, oft sind es auch Ausgewiesene, Abgewiesene oder Illegale. Sie kommen von Staaten mit muslimischen Gesinnungen und den Vorgaben des Korans. Zuhause in den Grossfamilien wird ihnen der Minderwert der Frauen eingeimpft, täglich vorgeführt und in der Moschee vom Imam gepredigt! Daher kommt wohl die pure Gewalt und die unsinnige Zerströrung! Aber eben, unsere Medien predigen, die Gewalt käme von der unterdrückten Jugendzeit...

> JUSO demonstrieren & wollen verhindern, dass andere auch demonstrieren; > JUSO nehmen demokratische Rechte in Anspruch, sprechen sie aber anderen ab - das ist blanker Terror!


SD-Thurgau

15.09.2019
"Blick wehrt sich gegen Vorwürfe von Alice Weidel"
Sonntagszeitung vom 15.09.19 von Andreas Kunz

Hören Sie doch auf, Herr Kunz, die Medien, die Linken und am schlimmsten, die Linksextremisten und Randalierer von JUSO & Co sind doch alle unter einer Decke und es ist eine Schande, was da tagtäglich dem Volke vorgelogen und vorgegauckelt wird! Immer mehr Bürger haben die Nase bald von allen Medien und Redaktoren gestrichen voll und wollen einfach nichts mehr wissen, von diesen Machenschaften gegen Ethik, Anstand und Wahrheit! Herr Kunz, auch Ihre «Firma» gehört zu dieser Bande, denn auch Sie lassen eine Links-Extremistin Funiciello reden und schreiben – eine Dame von Karl Marx’s Gnaden und das wissen Sie ja ganz genau! Diese Dame hat Dreck am Stecken und mit Ihr sind viele Randalierer und Sachbeschädiger – viele Vermummte und primitives Hass-Gesindel (auch viele Ausländer und Asylanten zB. in der Reitschule) – gekoppelt!

Blick hat Hass geschürt und viele Primitivlinge in Biel und Umgebung aufgestachelt – eine Schande für unsere Schweiz und ein Zeichen, dass Ringier mit den deutschen, total einäugigen, linken Medien verbandelt sind und uns verkaufen! AfD und Frau Weidel sind hoch intelligente und anständige Leute – bürgerlich, aber nicht links und linksextrem. In Deutschland werden diese Menschen verfolgt, ihre Häuser beschädigt, verschmiert und ihre Autos abgefackelt! Ihre Kinder werden in den Schulen unglaublich geplagt, die Menschen beim Arbeitgeber verleumdet usw. Das Vorgehen von Blick in Biel ist eine absolute Schande! Ringier und seine holde Gattin sollte man anklagen und ihren Laden schliessen! Dann ist seine super Journalistin Lea Hartmann nach Schwyz gepilgert und startet erneut ein Drecksgeschäft gegen Frau Weidel und ihre Angehörigen! Solche Journi-Weiber sollte man in die sprichwörtliche Wüste jagen, vor allem, wenn sie am nächsten Tage wieder kommen und das Volk in Sachen Menschlichkeit belehren wollen! Diese Medien sind eine absolute Schande für unser Land! Darum wollen immer mehr Bürger nichts mehr wissen von diesen Medien und haben genug vom täglichen Ärger!

Aber auch die SonntagsZeitung kann ihre hässliche Fratze nicht verbergen! Zwar schreibt Andreas Kunz eine kleine Story heute auf Seite 13 und zeigt seinen Unwillen zum Vorgehen der Lea Hartmann und Ringier – aber das ist heuchlerisch, denn auf Seite 25 kann die ex. JUSO-Präsidentin Funiciello eine ganze Spalte lang heucheln und grosse Töne spucken.. Wie diese Dame denkt und letztlich handelt, hat sie jetzt seit Jahren dem Lande vorexerziert – mag sein, dass sie hofft, die Wähler würden allesamt an Demenz leiden und alles vergessen .. das hoffen ja auch unsere ach so lieben Journalisten.. MfG:

SD-Thurgau, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch



14.09.2019
Lügen, faule Argumente des Bundesrates, des Fernsehens, des Radios und aller Druck-Medien zu Organ-Spenden & Organspende-Register! (neu)


Hören Sie doch endlich auf, Herr Fischlin von der SRF-Tagesschau!

Wieder haben Sie wörtlich gesagt: (TS am 13.09.19/1930 Uhr) «Wer nach seinem Tode… » und danach war noch einmal war die Rede von «der Wille der verstorbenen Person..» So eine Lüge, so ein Unsinn! Nach dem Tode muss keiner mehr etwas wollen! Nach dem Tode ist kein einziges Organ überhaupt noch brauchbar! Wann endlich wird die volle Wahrheit dem Bürger ins "Gesicht gesagt"? Wann bitte und wie oft muss man sich diesen Stuss, diese Halblügen und die Verschleierung der Fakten noch anhören? Die Wahrheit, Herr BR Alain Berset, SP!
Es ist und bleibt eine Tatsache, wer JA sagt zur Organspende, sagt ja zur Abschaltung des Lebens nach der Organ-Entnahme! Darum verpassen die Ärzte dem Spender eine gewaltige Portion Schmerzmittel vor der Entnahme, denn selbst ein Mensch im Koma spürt den gewaltigen Schmerz, wenn ihm zB. der Bauch aufgeschlitzt wird oder eine Niere heraus geschnitten wird! Dabei hat es für die Chirurgen schon unliebsame "Reaktionen und Schläge" gegeben..

PS. Das besagte Koma war schon in vielen Fällen wieder der Start in ein neues Leben, oft nach Tagen, Wochen oder Monaten – das ist und bleibt die Wahrheit, ob Ihnen dies passt, oder nicht! MfG:

SD-Thurgau, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch



12.09.2019

++
Warum wird das alles die NR/SR-Kandidaten nicht gefragt?
(bei den Vorstellungen in der Zeitung, im Radio, im TV)

Zum Beispiel:

«Sind Sie für den EU-Beitritt? Für oder gegen den Rahmenvertrag? Sind Sie für noch mehr Einwanderung, für weiterhin offene Grenzen? Sind Sie für die Kopftücher, Burkinis und eine Anerkennung der Moschee-Gemeinden? Sind Sie für noch mehr Einbürgerungen? Für od. gegen Doppelbürger (Einwanderung)? Sind Sie für eine neue Rente für Arbeitslose Ü-50 von FDP-Karin Keller-Sutter oder soll endlich Schluss sein mit offenen Grenzen? Wollen Sie dafür sorgen, dass Ältere nicht höhere Sozial-Beiträge bezahlen müssen und so schlechtere Karten haben auf dem Arbeitsmarkt? Wollen Sie noch mehr Einwanderung, noch mehr Wachstum? Glauben Sie, dass jeder neue Einwanderer alle Preise und Kosten in der Schweiz erhöht und wir im Wohnen, im Produzieren und im Tourismus einfach viel zu teuer werden oder sind? Wollen Sie noch mehr Lärm, Beton, Strassen & Dreck? Wollen Sie noch mehr Fremde? Wollen Sie ein noch tiefer sinkendes Bildungsniveau, noch mehr Klassen mit einem oder keinem Schweizer Kind mehr.. usw, usw. usw.


Mehr unter www.sd-tg.ch SD-Thurgau, Parteileitung, 052 7651919

11.09.2019
Die faulen Machenschaften der Medien
.. und der EU-Freunde gegen Land & Volk vor den Herbstwahlen...

++ Ist es Dir/Ihnen aufgefallen, bei all dem Gequatsche und den vielen Radio- und TV-Interviews - von den Printmedien gar nicht zu reden - werden gewisse Themen gar nie angesprochen! Themen, wo gewisse Kreise, Parteien & Politiker das Land an die EU und an die Geschäftemacher verraten wollen! Wie gut, gibt es eine "heilige Greta" und eine E-Hysterie, die wirkungsgrad-mässig ohnehin absoluter Schwachsinn ist..

++ Am 09.02.14 hat das Volk klar JA gesagt, dass die CH die Einwanderung selber bestimmen will (endlich reduzieren will)! Schluss mit 55'000 bis 86'000 Einwanderer pro Jahr, Schluss mit dem Zustrom von Sozial-Schmarotzern und Schluss mit dem Zustrom von Leuten, die wir nie gerufen haben! Kein Wort, keine Fragen an die Kandidaten, was sie in dieser Frage meinen und wie sie dieses JA umsetzen wollen..

++ Mit dem RA (Rahmen-Abkommen) gibt es nichts mehr zu feilschen, meint die EU explizit - Medien und Regierende sagen und fragen kein Wort dazu! Sie wollen gewählt werden und nach der Wahl werden sie alles tun, um das Volk zu erpressen - nur damit ein paar kurzsichtige Nimmersatte die Taschen noch mehr füllen können soll unser Land Recht und Demokratie dem EU-Diktator in Brüssel opfern..

++ Die Medien-Diktatur Schweiz wünscht sich vor allem mehr Junge im NR+SR und sie wünschen sich auch parteilose und mehr Frauen! Das tönt doch modern und fortschrittlich - ist aber mehr als trügerisch! Warum? Parteilose sind hilflos, haben keine Macht im Rücken, sie werden leichter zum Spielball von fraglichen Medien- Manipulatoren! Junge haben nur wenig Erfahrung, kennen die Medien-Hasen und deren Machenschaften kaum - also auch da ein freies Spiel für die Medien-Diktatur Schweiz. Schliesslich zu den Frauen: Da sei einfach auf FDP-Frau & Präs. Petra Gössi verwiesen und wie sie in eine politische Sackgasse mit Hilfe der "heiligen Greta" getrieben wurde - arme FDP!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileitung, 052 7651919


10.09.2019
Warum
Warum
Warum... ?

Haben Sie die vielen Interviews und Vorstellungen von Kandidierenden im Wahl-Herbst 2019 auch schon im Radio, Fernsehen, in Zeitungen, auf Plakaten und in den ach so schönen Flugblättern gelesen, gehört und gesehen?

Ist Ihnen auch aufgefallen, dass all die wichtigen Fragen für die Zukunft gar nie gefragt, nie hinterfragt und schon gar nicht diskutiert werden? Die Radio- & TV-Leute fragen Banales, Faules und leider zu oft total Nebensächliches!

Wo sind die Fragen der "offenen Grenzen", wo Fragen zu den Arbeitslosen Ü-50, wo der Verrat unseres Landes an die EU, wo die Probleme mit 55'000 bis 86'000 Zuwanderern pro Jahr, wo bleiben die Probleme mit den steigenden Kosten in der Schweiz, wo die Fragen zu immer mehr Beton, Verkehr, fremd sein im eigenen Lande, Islamisierung, islamische Erpressungen und Diktate aller Art, sinkendes Bildungs-Niveau, Arbeitsplatz-Auslagerungen weil wir so zu teuer werden, Lärm, Abgase, Abfall und Belastungen aller Art!

Dafür bringen Sie dumme Fräglein zum CO-2 und wollen eine wahnsinnige, technische, bürokratische und teure "Umbau"-Vorlage portieren, dabei hat die Schweiz weniger als 0,1% der weltweiten CO-2-Belastung zu verantworten und das hoch industriealisierte Deutschland knapp 2% der weltweiten CO-2-Belastung!

Was aber ist zu tun gegen die Haupt-CO-2-Sünder dieser Welt? China, India, Russland, USA, Türkei und viele, viele andere? Wie können diese gewaltigen Anteile reduziert werden? - Danach fragt kein Einziger!

SD-Thurgau


10.09.2019
"Thurg. Zeitung" vom Samstag, 07.09.19
Artikel von Mathias Frei:

Ein schlimmer Vogel… (Bezirksgerichts-Präsident R. Fuchs, Frauenfeld)

Grüss Gott Herr Frei, ja, ich kenne diesen feinen Herrn Fuchs von der CVP! Er sei ein Richter mit Demut, ein harmoniebedürftiger Mensch und nicht auf Konfrontation aus und als Richter müsse man verständnisvoll sein.. Schöne Worte, Herr Frei! Bezirksgerichts-Präsident Rudolf Fuchs ist ein typischer Vetterli-Wirtschafter-Richter, der kräftig mithilft, das Vertrauen des Volkes in unsere Justiz zu untergraben! Ein richtiger Schwätzer mit hohem Salär!

Ich wurde von einem Polizisten eingeklagt, ihn bei einer Geschwindigkeits-Kontrolle in Pfyn behindert zu haben. Dies an einem 21. Dezember, also am kürzesten Tag des Jahres, abends um 18.00 Uhr! Die Behauptung des Pol. Nagel von Müllheim war unsinnig und so beantragte ich einen Augenschein, denn nur bei einem Augenschein am 21. Dezember (die Verhandlung war kurz zuvor im nächsten Jahr) konnte ich beweisen, dass die Anschuldigung faul war und niemals stimmen konnte! Über 10x habe ich diesen Antrag (auch schriftlich/eingeschrieben) eingebracht und begründet - Fuchs meinte achselzuckend, dies sei nicht nötig! Meine Rechte hat er mit Füssen getreten und hochnäsig von seinem Bürotisch aus - schliesslich sind ja Polizisten der lange Arm der Justiz.. und Freunde? Als Zivilist hatte ich keine Rechte und keine Chance. Bei der Urteilsverkündung am Abend, kurz vor 19.00 Uhr eröffnete Fuchs mit diesen Worten und malizös zu mir lächelnd «Ich glaube dem Polizisten»! Das war sein erster Satz. Da war mir klar, Fuchs musste ein CVP-ler sein, der "Glaube" war ihm wichtiger als die Wahrheit - aber was für ein Glaube? Das nennt sich doch Vetternwirtschaft! Ein Verfahren gegen diesen Versager wäre nötig – heute noch – denn im schriftlichen Urteil hat er prompt seinen 1. Satz weggelassen! Ein wirklich feiner Bezirksgerichts-Präsident - da kann der Bezirk Frauenfeld nur stolz sein...

Willy Schmidhauser, Sekr. SD-Thurgau, 052 7651919, www.sd-tg.ch


09.09.2019
+++
Die Schweiz hat eine faule Demokratie - auch im TG!


Viele meinen besänftigend, das ist doch etwas übertrieben.. Doch wir werden es Ihnen beweisen, heute noch; wenn Sie in den kommenden Wochen etwas kritisch und ganz bewusst die Thurgauer Zeitung od. eben alle anderen Blätter von der Zentral-Redaktion in St. Gallen oder in der NZZ-Zentrale mit dem Hrn. Publizistik-Chef Pascal Hollenstein betrachten...

Heute: Einmal mehr ein ganzseitiges Interview mit dem SP-Präsidenten u. SR Christian Levrat, der EU-Freund und Verfassungsfeind 1. Klasse (Abschaffung der Armee, der Neutralität und unserer Demokratie via EU-Beitritt)! Wer stellt die Fragen? Es ist die Bundeshaus-Redaktorin Doris Kleck (ehemals bei den Schaffhauser Nachrichten, dem Tages Anzeiger und bei der AZ); sie ist kaum eine SVP-Redaktorin und stellt auch dem Herrn SP-Oberheuchler recht schöne und Fragen, die im nützen - all die "Baustellen" umgeht die Dame...

Heute: Einmal mehr ein ganzseitiges Interview mit der SP-Präsidentin u. KR Nina Schläfli, sie kandidiert für den National- und Ständerat und war als links-extremistische JUSO-Chefin aktiv... Wer aber interviewt und stellt die Fragen? Natürlich ein seit Jahren bekannter, linker Redaktor des Tagblattes, Christian Kamm! Die Leser kennen ihn und seine Frau seit Jahren und alle wissen es mit grosser Sicherheit, er ist kein bürgerlicher Schreiber..

Wie gut, dass da auch noch eine SP-Nationalrätin Edith Graf-Litscher gewählt werden kann! Sie war es, die in Inseraten ein JA zur EU-Waffen-Kontrolle warm empfohlen hatte - damit könne "die häusliche Gewalt" reduziert werden.. Dabei sind bei der "häuslichen Gewalt" über 80% Ausländer oder Schweizer mit Migrationshintergrund! Eine "wunderbare", einäugige Volksvertreterin von SP Gnaden und mit dem Segen der linken Medien!

Wahl-Empfehlung SD-TG für den Herbst 2019

08.09.2019
Sommaruga, die grosse Schwätzerin von den Linken!


Der Angolaner Socrates Luambas ist im März 2013 gekommen...

.. einfach so in die Schweiz gekommen mit seiner Stiefmutter und zwei Halb-Schwestern! Er hat einen Asyl-Antrag gestellt und wurde dem sagenhaften u. «bekannten» Kanton Wallis zugeteilt.. Jetzt soll der 21-Jährige raus, sein Gesuch wurde 2016 abgewiesen, der Entscheid ist seit Sommer 2017 rechtskräftig! Mit dem "Härtefallgesuch" (wir erinnern an FDP-SR Müller: "pfefferscharfe" Umsetzung der Ausschaffungs-Initiative) und mit dem aktuellen Sonntagsblick auf Seite 12 (Red. Cyrill Pinto) hofft er trotzdem...

So ein Scheiss, Frau BR Simonetta Sommaruga!
Wo ist denn jetzt das gross proklamierte "schnelle Verfahren"? Wo sind die kurzen Wege und wo ist das grosse Versprechen von FDP-SR Philipp Müller? Wo bitte? - Nichts als teure Leerläufe und faule Reden Frau BR Sommaruga! Hätte BR Sommaruga den Volkswillen vom 09.02.14 erfüllt, kämen solche Leute nicht locker über die Grenzen und sind dann einfach im Lande! Das Volk hat Grenz-Kontrollen verlangt, damit unser Land bestimmen kann, wer kommt und wer geht! Sommaruga & Co. sowie das feine Parlament haben den Volksentscheid mit Füssen getreten, EU-Juncker hat SS den Verräter-Kuss medial verpasst - wirklich eine absolute Sauerei in unserer Demokratie, die nur dank Linken, Grünen und EU-geilen, bürgerlichen, einäugigen Wachstums-Spekulanten und Verrätern an unserer Verfassung möglich sind!

Was soll denn ein derartiges Asylgesetz? Das ist doch alles Hokuspokus mit Milliarden von sauer verdienten Steuerfranken - wir hätten besser eine Mauer errichtet & all die eingesparten Milliarden eingesetzt für direkte Hilfe "vor Ort" in Koordination mit der Milliardenschweren Entwicklungshilfe, die den Menschen in den Entwicklungsländern zu Gute kämen! Wenn nun diese Angolaner trotz allen Gesetzen bleiben können, stelle man sich den so programmierten Familiennachzug vor.. (was um Himmelswillen hat «Bern» aus unserer Humanität gemacht? und welcher Angolaner kann wohl mit einer Stiefmutter und zwei Halbschwestern in die Schweiz reisen? Ganz sicher nur ein Mitglied der angolanischen Oberklasse...

In jedem Falle haben wir BR Sommaruga viel, ja sehr viel zu verdanken, von Verrätern wie FDP-Müller & FDP-Fluri gar nicht zu reden! PS. Es geht doch beim SVP-Apfel gar nicht um «politische Konkurrenten, die als Maden in faschistischer Propagandagrafik» bezeichnet werden, Herr Frank A. Meyer von Ringier! (Seite 23) Es geht ganz klar und eindeutig um Landes- und Volksverräter, die unsere Verfassung (Wille des Volkes) mit Füssen treten – soweit sollten doch Ihre Erkenntnisse in Sachen Maden, Herr FAM - alleweil reichen… (IQ) Mit freundlichen und verärgerten Grüssen:

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileitung, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch (Willy Schmidhauser, Sekr.)


07.09.2019
???
Politische Handregel - vor allem für die Medien!

"Die Guten sind immer links: Solidarisch, offen, hilfsbereit, humanitär, vegan, genderkonform, gefühlvoll, umweltbewusst, autofrei, biologisch - ganz einfach: "lieb""!
"Die Bösen demgegenüber sind immer rechts: Fremdenhasser, Ausländer-Feinde, Abschotter, Mauerbauer, Fleischfresser, SUV-Fahrer, Schwulen-Hasser, Frauenhasser - ganz kurz: "die alten, weissen Männer"!

Hass ist immer rechts. Linke können überhaupt nicht hassen. Sie hassen höchstens die "Rechten" - und "Hass gegen rechts" ist legitim. So etwa brachte die NZZ am 03.08.19 einen gross aufgemachten Artikel unter dem Titel "Was bleibt ist purer Hass" (zu Frankfurt)
Immer mehr lassen Schweizer Medien Meinungen und Stimmen von deutschen Medien, Medienmachern und deutschen "Experten" - die alle den rot-grünen, deutschen Medienbrei vertreten - zu Worte kommen und das ärgert den Bürger und Leser in der Schweiz grauenhaft! Der Ärger über solch fiese Medien und Verräter unseres Landes wird greifbar und Folgen haben!

Spectrum 5/2019 / SD-Thurgau - wir danken

07.09.2019
Darum..
Darum sind unsere Medien verachtet..
Darum haben viele Medien auch wirtschaftliche "Probleme"..

++ JA, wo liegt es denn?
Ganz einfach, nehmen Sie heute einen Blick zur Hand - es fällt dem Bürger & Leser sofort auf: Da wird nicht neutral, breit und fair informiert! Da werden nicht Rede und Gegenrede der Bürger und Leser gebracht - NEIN, da wird nur bewertet, kommentiert und korrigiert! Wer aber tut das? Eine selbsternannte Redaktoren-Clique spielt sich als der grosse Schiedsrichter auf - unterdrückt aber gleichzeitig andere Meinungen und missbraucht so die demokratische, so wertvolle Funktion der Medien...

++ Die Redaktoren-Clique nimmt Einfluss!
JA, mit Kommentaren, Bewertungen, faulen Aussagen und Experten-Stimmen (Experten von der Redaktion ausgesucht und bezahlt) versuchen diese Cliquen, Einfluss auf Parteien, Bundesräte, Justiz und natürlich das Fussvolk zu nehmen! Sogar Leserbriefe werden missbraucht, indem nur jene gebracht werden, die Ansichten der Redaktoren-Clique verherrlichen und hochleben lassen - andere Aussagen und Meinungen landen im Abfall!

++ Darum werden jetzt parteilose Kandidaten hochgejubelt!
NEIN, "gewisse Parteien" haben in den Herbst-Wahlen weniger Chancen, wird dem Bürger suggeriert - "vergessen Sie die bisherigen Volksvertreter, wählen Sie Junge, Neue und Partei-Unabhängige.. " Warum denn das, fragen viele - machen Neue in jeder Berufs-Sparte nicht automatisch mehr Fehler? JA, sie sind auch unsicher und lassen sich von den Medien einfacher manipulieren - JA genau um das geht es..

+++ Redaktoren zerstören unser Land!
In den Hochkulturen der Geschichte dieser Welt waren die weisen Männer (alt, erfahren, schweigsam) hoch geschätzt und hoch geehrt - ihr Rat war gefragt und Lehrstoff für die Jungen! Die heutigen Redaktoren-Cliquen missbrauchen unsere vorschnelle Handy- und Besserwisser-Jugend für Sensationsmeldungen (heilige Greta) und die medialen Heuchler präsentieren dafür Sex, Crime und billigste Sensation und die Gehirn-Leeren zu füllen; weit haben wir es gebracht!

SD-Thurgau, Parteileitung, 052 7651919, www.sd-tg.ch


06.09.2019
+++
Papst Franziskus besucht das afrikanische Land Mocambique..

Bei einer grossen Messe ruft er die Menschen (Katholiken) auf zur Versöhnung und zum Frieden - er beweist damit, dass der Papst nicht viel oder gar nichts verstanden hat und dazu gelernt hat der Gute schon ganz und gar nichts, nichts!
Warum?
Mocambique hat 30 Mio. Einwohner, liegt im Osten Afrikas am indischen Ozean und ist eines der ärmsten Länder dieser Welt! Von 188 Ländern belegt es den 181. Platz. 1975 ist es unabhängig geworden und die UNO rechnet 2050 mit 67 Mio. Einwohner und 2100 mit 135 Mio. - 28,4% sind römisch-katholisch, 17,9% Muslime (Sunniten), 15,5% Zionist. Christen, 12,2% Protestanten, 12,3 % sind HIV-positiv - also ca. 1,5 Mio.
Das Land hat viele Bodenschätze: Diamanten, Edelsteine, Gold, Kupfer, Bauxit, Granite, Marmor, Zinn, Seltene Erden, Niob, Tantal, Erdgas, hochwertige Stein-Kohle (gewaltige Lager) - Aktiv sind vor allem China, Indien, auch Aluminium-Industrien. Eine Eisenbahn zum Kohle-Transport ans Meer wollen die Inder...

Wie schon in anderen moslemischen oder teil-moslemischen Ländern ruft der Papst auf zur Versöhnung - kennt er denn das moslemische Lehrbuch (Koran) ganz und gar nicht oder will er es nicht kennen? Für Muslime gibt es mit Ungläubigen niemals Frieden! Ungläubige sind alle Nicht-Muslime! Der Auftrag des Propheten Mohammed ist der Djihad. Das heisst, die Ungläubigen bekennen sich zum Islam und unterwerfen sich oder sie sind zu töten! Das ist der Djihad und Mohammed sagte auf die Frage: "Meister, wie kommen wir ins Paradies?" - "Übet den Djihad!" Also tötet die Ungläubigen! Der Islam ist damit praktisch die einzige "Religion", die für Mord das Paradies verspricht...

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileitung, www.sd-tg.ch, 052 7651919


05.09.2019
Radio SRF-1
Studio Ostschweiz, Regionalsendungen aus St. Gallen..
sascha.zürcher@srf.ch

Fünf Personen wollen den frei werdenden Ständeratssitz des Kantons Thurgau in Bern in den Herbstwahlen holen: RR Stark SVP, KR Fisch glp, Kurt Egger G, Nina Schläfli SP, Gabi Coray parteilos. Auch heute Abend hat Regional-Radio SRF-1 ein Interview mit einem Kandidaten (K. Egger G) gemacht! Einmal mehr hat SRF-Red. Sascha Zürcher schöne Fragen gestellt - so zum Klima, was denn sonst????

Was aber viele wissen möchten:
Warum sind die Grünen für «offene Grenzen», wo jedes Jahr 55'000 bis 87'000 neu einwandern dank den "Bilateralen"? Diese Leute brauchen doch von allem und jeder neue Zuwanderer – egal wer – steigert die Nachfragen; genau das aber macht alles von der und in der Schweiz noch teurer!!!!

Das CH-Volk hat am 09.02.14 JA gesagt, dass wir selber die Einwanderung kontrollieren & bestimmen wollen, nicht die EU! Aber Parlament und Bundesrat haben den Volkswillen mit Füssen getreten – Herr Zürcher, sind Sie blind oder taub oder haben Sie Hemmungen, nach der Wahrheit zu fragen?

Noch ein Wort zur morgigen SR-Kandidatin Nina Schläfli: Sie, einst JUSO-Extremistin, hat sich in der Tagesschau aufgespielt als die grosse und edle Kämpferin gegen die damalige Minarett-Initiative! Mit grossen Worten hat sie ihren Einsatz für die Religionsfreiheit auch für Muslime herausgestrichen und gezeigt, dass sie vom Koran überhaupt keine Ahnung hat und nicht weiss, wie verbrecherisch diese Lehre ist und dass sie gegen die Menschenrechte, die UNO-Charta und die Verfassungen diametral verstösst! Es darf gefragt werden, wie lauten morgen Abend um 17.30 Uhr die Fragen von Radio-SRF-1 an diese (einstige) Juso-Extremistin Nina Schläfli, heute SP-Kandidatin für den SR...
nina.schlaefli@hist.unibe.ch

SD-TG, Parteileitung, Sekretariat, 052 7651919 www.sd-tg.ch



04.09.2019
°°
So viele lügen das Volk und uns alle einfach brandschwarz an..

Die Gewalt in den Schulen nimmt zu - ist schlimmer als viele glauben!

Die Gewalt in Schweizer Klassenzimmern & auf Pausenhöfen löst zunehmende Besorgnis aus. Laut Beat Zemp, Präsident des Dachverbandes Lehrerinnen und Lehrer Schweiz, kommt es immer wieder zu verbalen u. körperlichen Attacken auf Lehrerinnen und Lehrer.
Laut Zemp soll die Gewalt gegen Lehrpersonen nun mit einer Studie untersucht werden, denn gesamtschweizerische Zahlen gebe es nicht. Der Hauptgrund für gewalttätiges Verhalten gegen Lehrpersonen sei gesellschaftlicher Art, meinte Zemp: "Aggressives Verhalten wird in der heutigen Gesellschaft immer mehr toleriert und die Sprache wird gewalttätiger." Im Trend liege auch eine Ghetto-Ästhetik und Gangsterpose...

Diese Worte sagen doch wirklich alles!

Die Gewalt geht vor allem gegen Lehrerinnen - wir haben ja auch bis zu 80% Frauen im Lehrkörper - vor allem in den Primarklassen! Frauen sind auch für die Kinder der Muslime minderwertig und unrein, das lernen und sehen sie in den Familien und Moscheen. Man gibt ihnen darum auch nie die Hand. Das bringen die jungen Muslime mit in die Schulen! Je nach den Ausländer-Anteilen werden diese Zustände für Lehrerinnen zum Alptraum. Darum sagt Zemp auch kein Wort dazu, dass in grossen oder gewissen Städten die Ausländer-Anteile in den Klassen 90% und mehr ausmachen können. Einzelne Schweizerkinder sind ausgegrenzt und werden gehänselt, ja geplagt und geschlagen. Während dem Unterricht reden, schimpfen & fluchen Ausländerkinder in ihrer Mutter-Sprache auch über die Lehrerin, rufen sie Hure und machen oft ganz miese, menschen-verachtende Witze! (in ihrer Sprache)
Darum gibt es Schulleitungen, die den Lehrerinnen Hosen-Anzüge empfehlen - wie gross aber der Lern-Erfolg in Klassen mit vielen bis sehr vielen Migranten sein muss, kann sich jeder selber vorstellen!

Zemp sagt, die Probleme seien "gesellschaftlicher Art" - dabei ist das mehr als eine faule Aussage. Die Probleme kommen vom Islam und seinem Lehrbuch Koran. Darin werden die Frauen als unrein, minderwertig und ohne Rechte der ganzen Welt mittels Kopftuch vorgeführt, wer auftritt wie westliche Frauen, wird als Hure beschimpft, ja verachtet. Frauen müssen vom Manne geschlagen werden, sie sind weniger wert als Männer. Der Mann kann jederzeit über sie verfügen!

SD-Thurgau, kant. Parteileitung


03.09.2019
Schweizer Medien sind in Sachen Transparenz die schlimmsten...

Wieder...

.. haben die Medien verkündet (so heute Morgen Radio SRF-1 um 06.30 Uhr), dass oh Wunder, die Parteien mit ihren Spenden transparenter würden .. diese grossen Heuchler! Schade, dass unser "freies Wort" gemäss Bundesverfassung § 16 längst von diesen gleichen Medien langsam abgemurkst wurde! Dabei wird dem Bürger soviel vorgelogen:
1.) Praktisch bei fast allen Medien haben die verschiedenen Parteien ganz unterschiedliche Rechte, Auftritte, Stellungnahmen und sogar die Leserbriefe werden zensiert! Gewisse Aussagen und politische Richtungen werden selten bis gar nicht gebracht! Das gilt vor allem für bürgerliche und rechts-bürgerliche Parteien (so eine SVP, EDU, SD)
2.) Linke, Linksextreme, Grüne und EU-freundliche Parteien & Stimmen haben Möglichkeiten, von denen rechtsbürgerliche und EU-skeptische Gruppen und Parteien nur träumen können! Selbst die Leserbriefe werden total missbraucht, um die politische (linke) Richtung der Redaktion hoch zu jubeln! Selbst lang-jährige Abonnenten kommen nie zu einem publizierten Leserbrief - dies ist real und dokumentiert von vielen Abonnenten!
3.) Die Medien versuchen mit einseitigen Aussagen über die Spendengelder gewisse Parteien in eine Schmuddelecke zu drücken, um so ihre Glaubwürdig-keit und ihren Wahl-Erfolg zu mindern! Dabei ist doch redaktioneller Goodwill und Bevorzugung mehr wert als viele Spenden-Millionen!

Doch auch diese Wahrheiten dürfen nicht gesagt werden..
Soweit sind wir!

SD-Thurgau


02.09.2019
+++
Tagesschau vom Sonntagabend, 01.09.19 / 19.30 Uhr
an: tagesschau@srf.ch; 10v10@srf.ch; studio@srf.ch; srf@srf.ch


Bald deutsche Medien-Missbrauchszustände wie in Deutschland?

Heute ist der TS-Sprecher auf die Herbstwahlen zu sprechen gekommen und meinte, es habe nur wenige, junge Kandidaten. Dann wurde eine junge Frau aus dem Thurgau gezeigt, sie heisst Nina Schläfli, studiert an der UNI Bern, ist bei der SP-Thurgau und kandidiert für die SP-Thurgau! Genau genommen ist die Dame eine linke Extremistin; Sie war nämlich bei den JUSO aktiv! JUSO sind in vielen Kantonen bekannt als Randalierer, Demonstranten, Sachbeschädiger (zB. Reithalle Bern) und als Vermummte! Die gerissenen Linken machen JUSO-Präsidenten und JUSO-Aktivisten dann über Nacht zu SP-Mitgliedern und SP-Parteigängern und setzen diese meist grossmäuligen JUSO’s auf ihre beinah’ bürgerlichen SP-Listen in der Hoffnung, dass sie vom dummen Volk gewählt werden.

Nina Schläfli wurde heute Abend als engagierte Kämpferin gegen die Minarett-Vorlage vorgestellt und sie erklärte dann die Gründe – wohl in der Hoffnung, dass alle Wähler gleich dumm und unwissend einfach die SP-Liste einwerfen würden… Dabei wurde kein Wort darüber verloren, dass der Koran absolut und total frauenfeindlich ist, grundsätzlich gegen unsere Verfassung verstösst, auch gegen die Menschenrechte und gegen die UNO-Charta! Solch einäugige SP-Kandidaten – egal ob jung oder alt, braucht unser Land niemals! Wir protestieren gegen diese Machenschaft vom Fernsehen/Tagesschau SRF/SRG! Falls nötig werden wir weitere Schritte ergreifen!

SD-TG, Parteilei., Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch


01.09.2019
"Thurgauer Zeitung – Schweiz am Wochenende"
Wochenkommentar zum Kriegsbeginn vor 80 Jahren "Wir Kinder des Zweiten Weltkriegs" von Pascal Hollenstein (TB- und andere Publikationen v. 31.08.19 Seite 23 unter "Debatte")


Um Ihrem Blatt «Debatte/Meinung» gerecht zu werden, erlauben wir uns diese Stellungnahme. (als 2. Meinung) Wir bitten höflich um Ihre Publikation – und danken!

** Bekanntlich gab es in den letzten Jahren zwei Gewaltsysteme auf dieser Welt, die hunderte von Millionen Ermordeter gefordert haben! Es sind dies die Marxisten-Leninisten-Internationalisten-Kommunisten, genannt Unionisten. Sie sind zuständig für weit über 60 Millionen bestialisch ermordeter Menschen in Kerkern, Lagern und ganz besonders unter den Gewaltherrschern wie Stalin, Mao und viele andere – nicht zu vergessen die sibirischen Arbeitslager! Ihr Ziel, eine UNION zu installieren (Sowjetunion) ist gescheitert, aber das will gar nichts heissen; China, Internationalisten in aller Welt – auch in der Schweiz - und andere machen weiter! Im rotgrünen Brüssel ist man daran, eine neue Union, die Europäische Union EU auf die Beine zu stellen.

** Bekanntlich ist das zweite Gewaltsystem aus einer Nation, einem Nationalstaat (Deutschland) hervorgegangen – genannt Nationalsozialismus. (Hitler) Auch hier sind weit über 60 Millionen bestialisch ermordet worden! Bei den Marxisten waren die Totfeinde die Kapitalisten, bei den Nationalsozialisten die Christen und vor allem die Juden! Seit Jahrzehnten wird im öffentlichen Leben, vor allem in der Politik mit grossem Eifer nach national-sozialistischen, rassistischen Anzeichen gespürt! Gesetze gegen Rassismus wurden auf allen Stufen geschaffen! Praktisch alle Medien sind bemüht, jede Art Rassismus zu entlarven und anzuprangern! Der besagte Kampf gegen Rassismus dient dazu, bürgerliche und rechtsbürgerliche Politik zu unterdrücken und politische Forderungen zu kriminalisieren! Diese angebliche Sensibilität, ist eine äusserst einseitige, fragwürdige Geschichte! Sie wird gezüchtet von Linken in allen Lebens- und Politikbereichen mit dem einen Ziel, die Länder Richtung Internationale zu verschieben. In Schulen und Universitäten zeigt sich die Linkslastigkeit und Einäugigkeit, die den Schülern und Studenten, nach der Internationalen eingeimpft wird. Eine analoge rassistische Kontrolle gegen Links gibt es nicht! Linksextremisten «lehren» öffentlich von Marx, Engels, Mao, der Internationalen und der Überwindung des Kapitals – absolut problemlos und verfassungswidrig!

Die Europäischen Staaten waren einst in der Europäischen Gemeinschaft EG, um wirtschaftlich zusammen zu arbeiten. Jeder Nationalstaat sollte seine Eigenständigkeit in allen Bereichen behalten! Doch immer mehr tendieren vor allem die linken EU-Staaten (Europäische Union) dazu, alle EU-Nationalstaaten zentralistisch vom diktatorischen Gebilde Brüssel aus – zu steuern und somit die Völker in ihrer Eigenständigkeit zu entrechten! Aus der EU (Europäische Union) soll eine politische Union mit klarem Linkskurs entstehen, die den nationalen Regierungen immer mehr Entscheidungen abnehmen soll! Dadurch verlieren die Nationalstaaten Rechte und Eigenständigkeit! Genau diese aber waren bisher die Grundwerte des prosperierenden Abendlandes! Triebfeder dieser undemokratischen Manipulation in Europa sind nebst Rotgrün auch diffuse Kräfte und Geldgeber – aber ganz sicher Linke, Linksextreme, Grüne und Grössenwahnsinnige in Brüssel; sogar eine EU-Armee soll entstehen! Am Umbau des «christlichen Abendlandes» wirken aber noch ganz andere Elemente mit: Auffallend sind die vielen moslemischen (Kopftuch-) «Flüchtlinge», obwohl die UNO klar deklariert, dass vor allem Christen und Juden verfolgt und vertrieben werden. Linke und fragwürdigste Elemente (Soros, Obama, Bilderberger?) betreiben auf dem Mittelmeer für viele Millionen «Rettungsdienste», erpressen mit den «Geretteten» und den «Ertrunkenen» ganz Europa und via Dublin auch die Schweiz, Leute aus aller Welt aufzunehmen, die gar nicht verfolgt sind, aber unsere Länder und Kulturen zerreissen werden!

Also Herr Hollenstein, hören Sie endlich auf mit Ihrem Gefasel und «unserer Schuld für 80 Millionen Tote»! Wenn wir weiter auf Redaktoren und Medien Ihres Zuschnittes hören werden, haben wir sehr bald überhaupt keine «Zukunft» mehr! MfG:

SD Thurgau, Parteileitung, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch


30.08.2019
*
Afrika
Afrika Afrika
Afrika Afrika Afrika


Hunderte von Millionen sind bereit, den Weg nach Norden (Europa) zu starten und die fragwürdige (?) UNO bestärkt die Wanderung von Millionen Migranten in das Wunschland ihrer Träume, wo alle Wünsche und Rechte augenblicklich real werden.. (so der UNO-Migrationspakt)

1,2 Milliarden leben heute in Afrika (alle 12 Tage gibt's 1 Mio. mehr)
2,4 Milliarden leben 2050 in Afrika (so die Schätzungen der Experten)
4,3 Milliarden leben 2050 in Afrika (so die Schätzungen der Experten)

Das alles ist möglich vor allem dank der Muslime: Sie ehelichen gemäss Koran 4 Frauen und "halten Sklavinnen für Sex & Arbeit" - sie zahlen Brautpreise, die höher sind, je jünger das Mädchen (Braut: 9-13 J.) - das ist die Rente für die Alten! Sofort nach der Eheschliessung erfolgt die Begattung, denn wenn die Braut nicht schwanger wird, kann sie zurück gegeben werden, der Brautpreis muss zurückbezahlt werden. Das Ganze kann mit einer anderen Braut von vorn beginnen..
Wenn nun Mädchen schon mit 10, 11 oder 12 Jahren Mütter werden, kann sich jeder vorstellen, wie schnell eine Bevölkerung eines solchen Landes wachsen wird und bei uns in der Schweiz, in Europa überlegen die Eheleute, die nicht selten 30 J. alt sind, ob sie überhaupt noch ein Kind zeugen wollen... (Klima-Schutz-Bedenken.. )
Da kommt doch die Frage auf: "Was wird da gespielt, wer zieht die Fäden?"

Schweiz. Demokraten, SD-Thurgau, Parteileitung, Sekretariat


29.08.2019
Von: SD-Thurgau
Gesendet: Donnerstag, 29. August 2019 15:22 An:
michael.sahli@ringier.ch; johannes.hillig@ringier.ch; leserbriefe@blick.ch


Blick 29.08.19 Seite 5: «Opfer werden in der Schweiz im Stich gelassen»

Blick, andere Medien und gewisse Parteien sind an diesem Desaster und am Elend der Menschen mit schuldig oder oft sogar hauptschuldig! Vor kurzem haben wir über das EU-Waffendiktat abgestimmt und eine Nationalrätin hat in Inseraten behauptet, ein JA reduziere und verhindere die häusliche Gewalt! Die ach so kluge SP-Volksvertreterin Edith Graf-Litscher hat offenbar keine Ahnung, dass in den Gefängnissen meist 80% Ausländer oder Schweizer mit Migrationshintergrund sitzen! Bei der «häuslichen Gewalt» sind diese Anteile noch höher! Auch da wird praktisch gar nie wirklich informiert, denn die kriminellen Einwanderer gehören oft dem Islam an und der Koran sagt klipp und klar:
«Die Frau ist minderwertig, unrein und muss geschlagen werden!» All das wird dem Bürger verschwiegen und hinter einem Mäntelchen versteckt! Also, liebe Blick-Tätige, geht in die Einsamkeit, macht endliche einmal eine Gewissens-Erforschung, bereut Euer Versagen und verspricht Besserung! Eine Besserung könnte ganz gewiss nicht schaden und zwar bis hinauf zur Verlegerfamilie Ringier! MfG:

SD-Thurgau, Parteileitung, Sekretariat, 052 761919, www.sd-tg.ch


***


Von: SD-Thurgau
Gesendet: Donnerstag, 29. August 2019 16:15 An:
hans.hess@swissmem.ch; seven.zaugg@ringier.ch;

Grüss Gott Ihr grossen Experten! (Blick heute: "Schalten auf Kurzarbeit?"

Die Schweiz wird seit Jahren teurer, weil wir ein kleines Land mit mehr als beschränkten Reserven sind! Je dichter wir leben und produzieren, umso intensiver und teurer werden Entsorgungen und Schutzmassnahmen für Mensch, Tier und Natur! Herr Hess, Sie sind blind und das wissen Sie im Grunde ganz genau! Denn Sie predigen mit anderen die «immer mehr Philosophie» und mit jedem neuen Menschen, der in unser Land kommt – ganz egal, was für ein Mensch es ist – wird unser Land teurer! Wenn Sie also über einen gewissen IQ verfügen sollten, helfen Sie, den «freien Personenverkehr» und die «offenen Grenzen» zu stoppen! Sagen Sie JA zur SVP-Initiative und arbeiten wir mit den Menschen, die hier sind und versuchen unser Bestes! PS. Auch in der Natur kann kein Baum in den Himmel wachsen! MfG:

SD-Thurgau, Willy Schmidhauser, Sekr. 052 7651919, www.sd-tg.ch


28.08.2019
===
.. am kommenden Wochenende wird in ex. ostdeutschen Ländern
gewählt und viele Deutsche befürchten sogar öffentlich Wahlfälschungen!

Frage:
Ist dies möglich, ist dies denkbar?

Als Kenner der Deutschen "Demokratie" und der Deutschen, staatspolitischen Lage, muss ganz klar & spontan mit einem JA geantwortet werden. Bedenken wir die Vorkommnisse, den Hass und die tägliche undemokratische Handhabe des Bundestages in Berlin und die Unterdrückung der von Millionen gewählten AfD-Volks-Vertreter, muss wieder und eindeutig mit einem JA geantwortet werden!
Als Kenner der Deutschen Strasse und der demokratischen Volksrechte und des "freien Wortes" und der freien Meinungsbildung auf Plätzen und an Podien, muss ebenfalls JA gesagt werden! Da werden Frauen und Kinder von AfD-Volks-Vertretern angerempelt, geschlagen und deren Eigentum beschädigt, Häuser verunstaltet und besprayt, Autos abgefackelt und AfD-Vertreter auf der Strasse körperlich angegriffen, geschlagen und hingestreckt!

JA, Wahlfälschungen aller Art und aller Variationen sind zu erwarten. Die Wahl-Resultate werden sicher nicht stimmen - davon sind leider viele überzeugt!

SD-Thurgau


27.08.2019
***
Wochenend-Ausgabe: Tagblatt-, NZZ-, AZ- und Innerschweizer Zeitungen vom Samstag, 24.08.19 / Seiten 22/23

Pedro Lenz, Schriftsteller: Ohne Serben

Ist es nicht typisch, dass auserwählte und bezahlte Medienmacher in den Monopolzeitungen - so auch in der Thurgauer Zeitung und in den Tagblatt-Zeitungen – ihre Meinung ohne jede Begrenzung kund tun können, ohne Gegenstimme, ohne Gegenmeinung und in der Gewissheit, dass die Redaktoren auch noch die Leserreaktionen steuern oder ganz einfach unterdrücken können! Das ist doch für uns alle ein richtiger Aufsteller auf das Wochenende hin. «Die selbsternannten Eidgenossen sind weitgehend unter sich..» Der Schriftsteller Lenz als Rassist gegen die eigenen Landsleute! Dabei müsste dieser superkluge Debatter von Hollensteins Gnaden doch nur einmal in unsere Klassenzimmer gehen und dort die Verhältnisse still und leise betrachten: Vielleicht hat er Glück und er kommt in eine Klasse, wo noch 3 oder 4 Schweizerkinder lernen oder versuchen zu lernen! Es könnte aber auch sein, dass überhaupt kein Schweizerkind mehr da ist und nur noch der Lehrer und seine 3-4 Assistenten deutsch sprechen können.. Das ist doch wirklich erbärmlich, Herr Lenz!

Christian Mensch: Die Revolution bleibt (vorerst) aus

Sein letzter «Schnauf» bezeugt und wünscht mehr Transparenz in Sachen Werbegeld für das Verbreiten der Parteibotschaften. Mensch singt das alte Liedlein und will wahrscheinlich auf den kleinen Werbeeinsatz der Linken, Grünen und «guten» Parteien verweisen… Das alte Lied, Mensch Mensch, denn Linke und Grüne bräuchten überhaupt kein «Werbegeld», denn die Journalisten tun alles, um diese Parteien und deren Politik Richtung EU zu fördern und schön zu reden! Gleichzeitig werden national denkende und agierende Parteien unterdrückt, einseitig dargestellt, in den Schmutz gezogen und wenn nötig verleumdet – da würden auch x Millionen kaum helfen, um den Schaden wett zu machen, Herr Mensch!

Stefan Schmid: Die Schweiz gehört auf die Weltbühne

So ein Bockmist kann nur ein linker Journalist von sich geben! Wir sind ein neutrales Land und sollten uns nicht in die Händel der Welt einmischen. Es reich vollauf mit dem Roten Kreuz! «Machet den Hag nicht zu weit!» hat ein weiser Mann gemahnt.. und zudem, Herr Schmid, ist der Sicherheitsrat ja auch in vielen Fällen militärisch eingebunden! Der UNO-Beitritt reicht vollauf, dieser Leerlauf-Verein kostet hunderte von Millionen für nichts und gar nichts. Denken wir nur an den Jemen, wo Muslime mit viel Geld andere Muslime massakrieren und wir dummen Schweizer senden Essens-Pakete, während weltweit Christen von Muslimen massakriert werden! (Gemäss UNO über 100'000 pro Jahr) Zudem werden UNO und UNO-Organisationen immer moslemischer oder moslemfreundlich – entsprechend können Entscheide der Weltorganisation einseitig ausfallen! Denken wir nur an den Migrationspakt! Sie und viele Journalisten in unserem Lande haben das Ansehen unserer Demokratie schon massiv geschädigt – betrachten wir nur die Maulkörbe im ganzen Lande – es reicht schon lange, Herr Schmid!

Patrik Müller: Klaus Schwab ist schweizerischer als mancher Bundesrat

Es mag ja alles stimmen, was Patrik Müller hier als seine Meinung zum Besten gibt! Aber die Meinung eines Journalisten ist demokratisch die Meinung eines Einzelnen und wo sind denn auf diesen Seiten die tausenden Leser und Bürger Ihrer Zeitungen, Herr Müller? Wann können die etwas sagen oder vielleicht ein Wort erwidern? Es wäre schon anständig, wenn nur alle Parteien (im Auftrage der Bürger) etwas sagen könnten! Wohl kaum, wenn es den hohen Herren Redaktoren nicht passt. Sagen Sie doch dem Volk, was das für eine Einrichtung ist und was das mit unserer Verfassung überhaupt noch zu tun hat! Wenn der Herr Schwab Schweizer werden will, bitte, der Weg steht ihm frei und Widerstände wird es kaum geben, da haben Sie recht! Aber wozu das Bürgerrecht verschenken? PS, Herr Müller, es gibt auch Menschen, die das WEF nicht nur über den grünen Klee loben... oder haben Sie das schon wieder vergessen, Herr Schmid?

Anna Wanner: Gesundheitsreform..

Immer höhere Krankenkassen-Kosten und höhere Prämien; Ihre Argumente in Ehren, aber wichtige Aspekte haben Sie nicht erwähnt! Während vielen Jahren sind immer neue Heere eingewandert, viele mit gesundheitlichem «Nachholbedarf»! Sie wurden ohne Bedingungen aufgenommen und haben profitiert vom ersten Tage an! Dazu kommen viele Asylanten, Familien-Nachzug und Migranten aus aller Welt – ebenfalls mit «Nachholbedarf» und oft werden zudem die Prämien vom Steuerzahler berappt! Dies, Frau Wanner, ist nur ein ganz kleiner Aspekt, den Sie grosszügig übergangen haben – warum denn Frau Wanner? Ist es Ihnen peinlich?

SD-TG, Parteileitung, Sekretariat, 052 7651919 www.sd-tg.ch (Willy Schmidhauser, Sekr.)


26.08.2019
Balsthal:
Polizei-Einsatz gegen Muslima mit Burkini in der Badi...
Danke Frau Sommaruga..

Darum SP - NEIN danke in den Herbstwahlen 2019 - NEIN & nochmals NEIN!

Anstatt BR Simonetta Sommaruga von der SP hätte sich rechtzeitig gegen die Islamisierung eingesetzt und juristische Schritte gegen die Erpressungen der Muslime unternommen, hat die feine, oberste Justiz-Direktorin der Schweiz beide Augen in praktisch allen Belangen zugedrückt und verkündet, dies seien lokale Entscheide, die gefällt werden müssten.

Gleiches Vorgehen wählte die linke Versagerin auch in Sachen Kopftuch, Tourismus, Schule und praktisch in allen Lebensbereichen! Ein Wahnsinn auf gut deutsch gesagt, denn so ermöglichte die feine, verräterische Bundesrätin den linken Gremien in Gemeinden, Kantonen und Organisationen - lokal den Forderungen der Muslime nach zu geben und zu entsprechen - alles unter dem perfiden Hinweis: "Wir haben Religionsfreiheit.. "
So haben wir landesweit komplett unterschiedliche Handhabungen! In den einen Badis baden die Muslimas frisch fröhlich in ihren Säcken und die Gäste ärgern sich, andere reklamieren oder verlassen spontan das Bad. Dabei sollten alle sofort die Badi verlassen und den Eintritt zurück verlangen. Nur schon mit Blick auf die Hygiene müssten Burkinis überall verboten werden, denn diese Säcke sind eine Zumutung, können voll geschiessen sein und eine Dusche vor dem Bad bringt kaum etwas - alles in allem eine Zumutung!

Die Muslime brauchen sich so nie zu integrieren! Extremisten wie die IZRS nutzen die unterschiedlichen "Rechte" aus wie in Balsthal und können sagen "ja aber die Badi in der Nachbargemeinde erlaubt den Burkini.. " und schon haben wir im ganzen Lande total unterschiedliche Rechte & die Islamisierung des Landes kann so wunderbar erzwungen werden - Reklamierer sind die dummen - mehr und mehr Menschen machen die Faust im Sack und die linken Medien helfen den Jüngern Allah's munter weiter... so wie SS..

Danke, Frau Sommaruga - viele, viele Bürger könnten Sie auf den Mond schiessen und es ist ein Wunder, dass Sie einfach das Departement wechseln konnten - völlig zu Unrecht, denn Sie sind ein Versager - nicht weil das Wissen fehlt, sondern weil Sie unser Land bewusst verraten wollen!

Schweiz. Demokraten, Kant. Parteileit. SD-TG, 052 7651919, www.sd-tg.ch


25.08.2019
Typisch Ringier
Typisch Ringier Redaktoren
Typisch Ringier Redaktoren Terror

So heisst im SoBli vom 25.08.19 (sS. 19) der Titel "Behinderungen stören das perfekte Bild" - Die Antwort der Umfrage heisst: Ja, Leute mit Behinderung werden ausgeschlossen, finden 2'815 der 3'752 online Abstimmenden! Auf die Frage "Werden Leute mit Behinderung von der Gesellschaft ausgeschlossen?" - haben 75% Ja gesagt und 25% Nein!

Dieses Ringier-Vorgehen zeigt das wahre Gesicht von Verleger und Redaktoren dem kritischen Bürger deutlich: Es geht immer um das Gleiche: Das Land spalten, verunsichern, irritieren, keiner soll dem Anderen über den Weg trauen, jeder soll sich betrogen fühlen, um letztlich den so gezüchteten und kultivierten Ärger ganz gezielt gegen Bürger und Parteien einsetzen zu können; vor allem zu Wahlzeiten!

Da wird eingewandert über "0ffene Grenzen", obwohl das Volk längst verlangt hat, die Grenzen zu kontrollieren! (09.02.14) Da wird Asyl gewährt, wo es gar kein Asyl geben kann, da werden sozial Schwache unterstützt, die es gar nie verdient haben bis schliesslich Parteien Schritte dagegen verlangen! Wo aber eine Schraube angezogen wird, trifft es meistens die Falschen! Diesen Ärger leiten und manipulieren dann wiederum die Medien so, dass damit jener Partei geschadet werden kann, die sich für den Bürger eingesetzt hatte..

Auch im Falle der Behinderten ist es klar, Behinderungen sind sicher nicht normal, das kann man wenden und drehen wie man will. Aber, man könnte mehr machen und weniger reden.. Das gilt vor allem für die Redaktoren!

SD-Thurgau, Parteileitung, Sekretariat, 052 7651919


coach outlet online coach bags cheap coach outlet coach bags outlet store coach handbags outlet store coach outlet coach bags outlet coach factory outlet store coach bags outlet coach handbag outle coach outlet online