H O M E

82647 Besucher
seit 1.4.2006

Aktuelle Stellungnahmen
Aktuelle Anlässe
Kontakte
Links

© 2003 SD-TG

Aktuelle Fragen

15.07.2020
+
Maulkörbe und Politfilz bis in die Gerichte...


"für ausländische Zigeuner" - für diesen Satz auf einem Plakat der JSVP erhielt der Basler Polizist Adrian Spahr (26) Innendienst - das war im 2018 - jetzt hat das Obergericht des Kantons Bern den Polizisten ebenfalls wegen Rassendiskriminierung in gleicher Sache verurteilt! Offensichtlich ist Spahr heute kein Polizist mehr - er hat also auch seinen Job verloren - Darum herzlichen Dank an unsere Linken, Grünen und alle Maulkorb-Freunde - insbesondere der SP-BR Sommaruga und ihrer Nachfolgerin FDP-BR Keller-Sutter!

Zwei Jugendliche haben am 14.07.20 in Bulle FR im Bus der TPF die Masken nicht angezogen und den Fahrer mit einer Dritt-Person beschimpft! Schliesslich hat einer den Fahrer angegriffen - als die Polizei einschritt, wurde auch gegen sie geprügelt. Während des Einsatzes versammelten sich mehrere Personen in "feindseliger Stimmung", sodass die Polizei eine Verstärkung (mit Hundeführer) anfordern musste. 4 Personen wurden verhaftet, der 15-jährige Angreifer wurde in U-Haft genommen...
Wenn wir fragen, waren dies Ausländer und woher stammen sie, ist das sicher auch rassistisch! Der 15-Jährige ist ja minderjährig nach unseren Gesetzten, aber real kann er ein volljähriger Verbrecher sein - vielleicht sogar einer, der das Klappmesser nicht scheut! Danke an BR Sommaruga und BR Keller-Sutter - danke, vielen Dank, ihr feinen Volksvertreterinnen...

"Blick" bringt es am 14.07.20 auf den Punkt: "Einbrecher (14) bleibt in Türe stecken" - Ein Teenager aus Algerien brach in der Nacht in eine Coop-Filiale ein. Auf der Flucht blieb er in einer Türe stecken. Polizisten mussten den "Nachwuchs-Verbrecher" befreien und verhaften. Ein Komplize aus Marokko (16) wurde kurze Zeit später auch verhaftet...
Wenn wir die beiden Super-Bundesrätinnen Sommaruga & Keller-Sutter fragen, ob denn Kinder überhaupt verhaftet werden können - diese beiden seien ja minderjährig und vielleicht mit dem Schub minderjähriger Flüchtlinge von Keller-Sutter eben in die Schweiz gebracht worden - werden die beiden Bundesrätinnen sicher die Augen verdrehen und fragen, wie man denn so unmenschlich sein könne...

Schweizer Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch, 052 7651919



14.07.2020
Keine Meldung in den Schweizer Medien!
- warum wohl?

Der italie­ni­sche Konter­ad­miral Nicola De Felice veröf­fent­lichte auf Face­book einen offenen Brief an den deut­schen Botschafter in Italien, Victor Elbling, in welchem er den Botschafter auffor­dert, dieser möge „auf die deut­sche Regie­rung einwirken, die deut­sche Flagge von dem Skla­ven­schiff SEA WATCH 3 zu entfernen, welches ständig ille­gale Migranten nach Italien ausspuckt“ (wört­li­ches Zitat aus der Face­book-Nach­richt des Konter­ad­mi­rals).

„Stoppt die ille­galen Akti­vi­täten Sea Watch 3“
Zu Handen Seiner Exzel­lenz des deut­schen Botschaf­ters in Italien, Victor Elbling.

Sehr geehrter Herr Botschafter,
Ich bitte Sie, alle notwen­digen Schritte zu unter­nehmen, um die Akti­vi­täten von Sea Watch 3 im Hinblick auf die Ausschif­fung ille­galer Einwan­derer in Italien einzu­stellen. Ich möchte Sie daran erin­nern, dass Deutsch­land der Flag­gen­staat dieses Schiffes ist und daher gemäß Artikel 13 der EU-Verord­nung von Dublin und des Seerechts­über­ein­kom­mens der Vereinten Nationen (UNCLOS) für die poli­ti­schen Asyl­an­träge und den inter­na­tio­nalen Schutz der ille­galen Migranten an Bord seines eigenen Hoheits­ge­biets verant­wort­lich ist. Wenn für Sie die Bezie­hung zwischen Italien und Deutsch­land nicht nur eine Tatsache des Herzens sondern auch für die gemein­same Zukunft Europas wichtig ist, können Sie sicher zustimmen, dass das deut­sche Schiff Sea Watch 3 unter deut­scher Gerichts­bar­keit die Migranten nur in Deutsch­land von Bord gehen lassen sollte, wobei der von Ihrem Parla­ment rati­fi­zierte Dublin-Vertrag zu respek­tieren ist und das Soli­da­ri­täts­prinzip von Lissabon zur Anwen­dung zu kommen hat.

Darüber hinaus werden Sie wissen, dass die Kapi­tänin der Sea Watch 3 (Rackete) eine Reihe inter­na­tio­naler Verbre­chen gegen Seever­kehrs­re­geln, UNCLOS, sowie deut­sche und italie­ni­sche Gesetze begangen hat; ferner kam es zu verschie­denen tech­ni­schen und betrieb­li­chen Unre­gel­mä­ßig­keiten, wodurch nicht nur die Sicher­heit der Besat­zung, sondern auch der Migranten gefährdet wurde, sowie zu Verstößen gegen die Vorschriften zum Schutz der Meeres­um­welt. Diese Hand­lungen stellen keine Ehre für Ihre Nation und Ihre Flagge dar und versetzen Deutsch­land und die christ­lichste deut­sche evan­ge­li­sche Kirche in die Lage, „unwis­sent­lich“ mit Menschen­händ­lern zusam­men­zu­ar­beiten.
Abschlie­ßend erwarte ich, dass Ihre Regie­rung die ehren­werte deut­sche Flagge so bald wie möglich vom Mast des Skla­ven­schiffs Sea Watch 3 entfernt. Ich vertraue darauf, dass Sie die Situa­tion verstehen und die großen Tradi­tionen unserer gemein­samen Seege­schichte respek­tieren. Ich bin mir sicher, Exzel­lenz, dass Sie das Rich­tige tun werden, und deshalb möchte ich diese Gele­gen­heit nutzen, um Ihnen auch meinen höchsten Respekt zum Ausdruck zu bringen. Freund­liche Grüße, Nicola De Felice, Konter­ad­miral (aD)


13.07.2020
°
°°
Sie haben von der Schweiz keine Ahnung...


Auch da wieder beglücken uns zu viele Einwanderer – es ist Zeit am 27. Sept. 20 einen Punkt zu setzen: JA zur Begrenzungs-Initiative!

Viele Balkanesen, aber auch andere Einwanderer aus 192 Staaten wollen in den Sommer-Ferien nach Hause – wie gewohnt sind sie oft mit dem Auto unterwegs und sie freuen sich! Jeder hat seine Pläne, vielleicht Eltern und Verwandte, ja ganze Dörfer und Sippen, die er besuchen will! Natürlich machen das auch viele unter dem Jahr, aber in den Schulferien ist es toll, die Grosseltern und Anverwandten zu besuchen und mit der Familie oder auch im Clan zu feiern!

Das gilt natürlich nicht nur für Einwanderer aus dem Balkan, das gilt auch für andere Länder und Menschen! Doch jetzt, in der Zeit der Corona-Viren, ist das gar nicht so einfach und es lockt eine grosse Gefahr, zu schummeln! Zudem haben viele in der Schweiz wenig oder nur rudimentäre Sprachkenntnisse, sie haben kaum den Schweizer Sender SRF eingeschaltet – meist haben sie dank Satellit und Glasfaser die Möglichkeit, den Heimatsender in der Muttersprache einschalten zu können. So leben viele Gäste in unserem Lande, die gar nie hören oder erfahren, um was es bei Corona wirklich geht und was hier zu beachten ist. Auch ihre Kinder hören und sehen zum Beispiel die türkischen Nachrichten und die türkische Kinderstunde...

Was für ein besseres Beispiel braucht es noch, um dem Schweizer Volk zu zeigen, dass die Massen-Einwanderung längst auch in diesem Bereiche absolut kontraproduktiv ist. Zudem ist das Risiko sehr gross, dass Heimkehrer den Virus unbemerkt mit in die Schweiz bringen und zudem alles tun, um eine nötige Quarantäne zu umgehen. (man tut, was man kann...)

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileitung, www.sd-tg.ch


12.07.2020
++
"Das ist Sünd' und schade..."
Blocher hat ein Eigentor geschossen, das nicht sein müsste...
schade...

+ Christoph Blocher (79) hat doch genau das gleiche Recht, seine Bundesrats-Rente zu bekommen, wie alle anderen Bundesräte auch - ganz egal, ob er gross oder klein, reich oder arm, links oder rechts ist! Das ist unser Gesetz! Alles andere ist dummes (Medien-)Geschwafel und Manipulation - schade ist nur, dass ihm das erst nach 13 Jahren eingefallen ist - er wurde 2007 abgewählt dank SVP-Verräterin aus Graubünden und rot-grünen Machenschaften (Hämmerli)

+ Von 2007 - 2019 hatten wir eine Massen-Einwanderung von über 1 Million Menschen - zu verdanken vor allem seiner Nachfolgerin Eveline Widmer-Schlumpf, SVP/GR, die ihn verraten hat! In der Folge wurde am 01.11.2008 extra eine Partei für diese saubere Dame gegründet - namens BDP (Bürgerlich-Demokratische Partei) mit dem aktuellen Präsidenten Martin Landolt, GL. Heute ist die BDP auf dem Kriechgang - Präs. Landolt & Vice Lorenz Hess versuchen eine Not-Koppelung mit einer CVP ohne C (??)

+ Für den Bürger liegt es auf der Hand: 1 Million mehr Menschen in der übervölkerten Hochpreis-Insel-Schweiz vom 2007-2019 verdanken wir direkt oder indirekt vor allem dieser Dame und ihren Machenschaften in der "ältesten Demokratie der Welt"! Darum keine Roten, keine Grünen und schon gar keine BDP! (mail@bdp.info)

+ So wird Blocher immer wieder zum "Fressen" der Landesverräter auch und vor allem in den Medien, so im heutigen "SonntagsBlick" - wie schön, dass Reza Rafi, der Super-Schreiber seinen Senf dazu geben kann und der Zeichner unter der Spalte "Meinung" faule Stimmung machen darf, anstatt politische Angaben zum Referendum gegen die Not-Rente der liberalen FDP-Tante Karin Keller-Sutter aufzuzeigen... Das wäre doch die Aufgabe einer Zeitung, lieber SonntagsBlick! Wir brauchen keine Ratgeber und einseitig-rot-grüne-EU-geile Vorschwätzer aus den Ringier-Schreibstuben!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileitung, 052 7651919


11.07.2020
Blick vom 11. Juli 2020: Unser E-Brief:


Sehr geehrte Redaktion
Sehr geehrter Herr Dorer, sehr geehrte Frau Faki, sehr geehrter Herr Studer

Warum bringen Sie von der christlichen Basilika Hagia Sophia in Istanbul nur ein Bild und 4 Linien Text? Haben Sie keine Argumente für Ihre Leser? Traurig, wenn sie wenigstens die 4 Minarette (Hass- & Hetze-Schleudern mittels Gebetsruf) weg retuschiert hätten, denn diese haben die moslemischen Massenmörder und allen voran der osmanische Sultan Ahmet – der «Freund» von Erdogan – errichtet, um der Welt zu zeigen, der Islam ist der mörderische Herrscher über alle anderen Religionen! (Djihad) In der Basilika Hagia Sophia hat es nämlich wertvolle Bilder und künstlerische Darstellungen von unbezahlbarem Wert – genau das aber passt den Muslimen ganz und gar nicht in ihre Lehre wo verlangt wird: «du sollst dir kein Bildnis machen» und darum werden die Muslime die Bilder, Fresken und Darstellungen in der Hagia Sophia mit Sicherheit zerstören!

Sofort hat Erdogan den Vollzug des Gerichtsbeschlusses angeordnet: Schluss mit dem Museum und das erste Freitagsgebet sei am Freitag, 24.07.20 – Sein heuchlerischer Nebensatz, «das Gebäude solle allen Menschen offen stehen..» sagt mehr als tausend Worte! Es ist kein Gebäude im üblichen Sinne und offenbar will er die über 3 Millionen Eintritte der Touristen pro Jahr auch noch kassieren! Schläuling Erdogan will also den Fünfer und das Weggli: Moslemisches Diktat, moslemischer Terror und moslemische Zerstörung und dazu die Millionen Eintritte der dummen Christen aus aller Welt!

Herr Chefredaktor Dorer, wozu also ein «Blickpunkt» auf Seite 3 und Ihr Blabla zur «Ehre» von Herrn Blocher? Die Ehre aller Schweizer zieht doch «Blick» immer wieder in den Schmutz – dieses Privileg haben die Monopol-Medien widerrechtlich an sich gerissen und das wissen Sie ganz genau! Wie oft schon haben Sie von oben herab Menschen und Bürger abgekanzelt – mit grossen, hehren Worten – als wären die Ringier-Redaktoren lauter Engel auf Erden! Wann endlich bringen Sie Information – breite, neutrale und umfassende Information? Wir brauchen keine Ringier-Vordenker! Das gilt auch für Sermin Faki, die heuchlerisch Frau Martullo Blocher dem Leser näher bringt, um bei der nächsten Gelegenheit die gleiche Frau wieder in den Dreck zu ziehen – ohne jede Rücksicht auf die Ehre der Menschen! JA, es ist einfach so, die Medien und ihre Könige, die Redaktoren, dürfen alles… Wir aber sagen klipp und klar, «Der Krug geht zum Brunnen, bis er bricht» und wann endlich liefern Sie dem Land jene Info, die nötig wäre???? – ohne tägliche Manipulation???? MfG:

Schweizer Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileit./Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch
(Willy Schmidhauser, Sekr.)



10.07.2020
*
**
WWf und Naturschützer im Medranertal...

Überall spielen sie sich auf, als Schützer der Natur, als Anwälte der Biodiversität und der Tier- und Pflanzenwelt im ganzen Lande - Überall haben sie ihre Finger drin und kämpfen als Idealisten gegen den Raubbau der Menschen gegen die hilflose Natur! Sie mahnen vor dem Raubbau, der Nutzung von Natur, Wasserkraft, Holz, Luft und Trinkwasser und verweisen auf Windenergie, Fotovoltaik und aufs Energie-Sparen mit neuer Technik, Nach-Isolierung und neuen Systemen! Um eben die Welt zu schonen...

WWf ist doch wunderbar, WWf lebe hoch, hoch!!!

JA, das könnte man meinen, wenn man nur mit einem Ohr zuhört und WWf von den Medien nicht kritischer hinterfragt werden, denn die Biodiversität in der Schweiz und weltweit nimmt ab, weil immer mehr Menschen hier Ansprüche geltend machen! Von 2007 bis 2019 sind 1 Million eingewandert! Hat WWf JA zur Begrenzungs-Initiative gesagt? (Abstimmung 27. September) Hat WWf je die Menschen zur Bescheidenheit ermahnt? Hat WWf die Abschaffung der Handys verlangt und vor immer neuen Ansprüchen, Wünschen und Verrücktheiten gemahnt? Ist WWf also doppelbödig?

WWf - doch alles Heuchler??

.. denn es ist die grosse Masse von Menschen mit all ihren steigenden Ansprüchen, die alles überlastet! Alle 12 Tage hat nur schon Afrika 1 Million mehr Afrikaner und immer noch wachsen die Muslime doppelt so schnell wie alle anderen Völker und Religionen - dank Vielweiberei (4 Frauen gemäss Koran) und Kinderehen (Mädchen werden mit 8-12 Jahren verheiratet)! 18-jährige Frauen haben meist schon 4-5 Kinder! Mohammed beauftragte seine Gläubigen, die Welt zu islamisieren mit dem Uterus der Frau... Aber davon wissen die ach so klugen WWf-Leute natürlich gar nichts...!

WWf - unser Traum oder doch Alptraum?
Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileitung, www.sd-tg.ch, 052 7651919


09.07.2020



Hören Sie doch endlich auf… - an die Blick-Redaktion!

Oder nehmen Sie den Spiegel und analysieren Sie den Umgang der Familie Ringier! Da gäbe es einiges auszupacken und aufzudecken… ! Dann können Sie die «Vergangenheit» von vielen Redaktoren offenlegen und ihre Beziehungen zu gewissen Staats- und Verfassungsfeinden – oder muss ich Ihnen helfen? Natürlich darf auf keinen Fall das Ehepaar Ringier ausgeklammert werden! Blocher hat Geld, ihm wurde dreckig und übel mitgespielt – nicht zuletzt von Ringier! Wenn Blocher die Vergangenheit anschaut und den Fluss der Politik bis heute, so kann ich verstehen, dass er die Kohlen auf keinen Fall einem Lumpenpack schenken will – denn einem System, das seine Menschen mit Hilfe von Medien betrügt, sollte man sogar die Steuern vorenthalten! Also hören Sie endlich auf mit diesem Blabla! Es interessiert doch nicht, was Ringier meint! Wieviel «leere Worte» hat Ringier in all seinen Publikationen schon von sich gegeben! «Leere Worte» - also rufen Sie mea culpa, mea maxima culpa…

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileit./Sekr., 052 765 1919, www.sd-tg.ch


07.07.2020
SGB - quo vadis?

Sind die Gewerkschafter (SGB) nicht niederträchtige Heuchler?

Oder sind diese angeblichen «Arbeiter-Vertreter» am verblöden? NEIN, das glaubt real keiner! NEIN, die Gewerkschafter haben auch kein Brett vor dem Kopfe – sie sind ganz einfach ideologisch zugedröhnt und dadurch total unglaubwürdig! Frage, wie viele Schweizer sind bei diesem fragwürdigen Verein noch Mitglied? Richtig, nach Insidern sind vor allem eingefleischte Marxisten und Links-Extremisten dabei - vor allem aber Ausländer aus aller Herren Länder! (192) Dank dem Volksbetrug vom 09.02.14 und den «offenen Grenzen» haben wir seit 2007 eine Zunahme der Bevölkerung von über 1 Million und dabei sind nur ein kleiner Bruchteil jene gepriesenen «Hochqualifizierten», die wir so dringend bräuchten ..

NEIN, dank den «offenen Grenzen» sind vor allem Illegale, Hilfskräfte, Nieder-Qualifizierte und Sozialfälle ins Land gekommen! Gerne werden junge, billige und arbeitsame Leute eingestellt und langjährige Mitarbeiter über 50 (Ü-50) auf die Strasse abgeschoben! Aber immer noch sind die Gewerkschaften für «offene Grenzen» - ja sie haben sogar mit den «Kapitalisten» zusammen gespannt, um ganz schnell und mit 150 Steuer-Millionen unter Führung der «liberalen» FDP-Bundesrätin Karin Keller-Sutter ein neues Sozial-Werk für ältere Arbeitslose zu basteln.. Was für eine Schmach für Mitarbeiter, die sich ein Leben lang für ihre Firma und deren Wohlergehen eingesetzt haben. Wo aber bleibt das gross-maulige Versprechen und Gewerkschafts-Ziel der «Arbeiter-Vertreter» SGB?

Heuchlerisch wird an den unkritischen Medien Radio, Fernsehen und Printmedien das Lied von den leidenden Kurzarbeitern gesungen, die ohnehin niedere Löhne hätten und in dieser Zeit wirklich zu den Armen zählen würden! Kein Wort dazu, dass der Schweizerische Gewerkschaftsbund SGB diese Zustände und dieses Elend ja bewusst herbeigeführt haben und am 27. September JA zu Begrenzungs-Initiative sagen müssten.. Aber aus ideologischen Gründen tun sie das nicht, weil sie die Arbeiterschaft und damit unser Land verraten! SGB-Präsident Pierre-Yves Maillard verlangt mehr Geld bei Kurzarbeit mit tiefen Löhnen – statt 80% den vollen Ansatz, also 100%! Auch die teuren Krankenkassen-Prämien werden beklagt und eine «Rückzahlung» von 500 Franken an die Versicherten vorgeschlagen – dabei sind doch auch im Bereiche der ärztlichen Betreuung die Massen-Einwanderung von Hilfskräften, Billigarbeitern, Ungelernten und Sozialfällen das Problem. Sie belasten die Krankenkassen und die ordentlichen Prämienzahler in einer Art und Weise, die einmal mehr dem Menschen vorenthalten und kaum offen gelegt wird. Die SGB als Verräter des Volkes und als Team-Player mit den «Kapitalisten»?

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileit./Sekr., 052 7651919, www.sd-tg.ch


06.07.2020
An Ringier & Co: Zum heutigen...

«Kommentar»
Guten Tag Herr Ballmer, Ueli Maurer ist ein Vorbild für Zivilcourage und das «freie Wort» gemäss BV § 16! Er drückt nicht nur das schlechte Gefühl rund um die ganze Corona-Seuche aus, sondern auch den Wahnsinn rund um die kontraproduktive Elektronik ab dem Wiegen-Alter und sicher auch das Unwohlsein vieler Mitbürger gegen den ganzen G5-Terror! Haben Sie das verstanden, Herr Ballmer – Sie als Redaktor einer Sensationszeitung, die nicht einmal die minimalsten Freiheitsrechte der Bürger gemäss BV § 16, 17 & 137 beachtet und keinen Aufschrei von sich gibt, wenn Volksentscheide mit Füssen getreten werden (so das JA vom 09.02.14) – eine Schande! Wir bewundern Ihren «Mut» aber den können Sie sich nur leisten, weil sie auch jede Opposition und andere Meinung täglich unterdrücken!

«VBS streckt die Waffen»
Warum gehen Sie immer wieder auf Aussagen und Aktionen unserer linken und marxistischen Verfassungs- und Landesfeinde ein! Solche Leute, die gegen unsere Verfassung (= Wille des Volkes) arbeiten und agieren, gehören weder in die Medien, noch in die Legislativen, Exekutiven oder Judikativen! Reissen Sie diesen Typen doch endlich die Masken von ihren Köpfen – oder sind Sie von der gleichen Sorte?

«Wir Schweizer reden uns gern schöner, als wir sind»
Merken die ach so schlauen und mit unserem Steuergeld studierten Journalisten und Redaktoren denn nicht, dass alles eine Frage des Masses ist – auch die Massen-Einwanderung seit Jahrzehnten in einen beschränkten Lebensraum! (2007-2019 über 1 Million mehr Menschen in der Schweiz) In den Klassen sind oft nur noch wenige oder gar keine Schweizerkinder mehr, dafür 8-10 verschiedene Nationen, Sprachen und Religionen – das Niveau sinkt trotz 3 Hilfslehrern.. Von der Massen-Einwanderung profitieren nur das Baugewerbe, Spekulanten und Umsatz-Klotzern – unser Land ist seit Jahren auf dem Weg zur total kontraproduktiven Hochpreis-Insel! Arbeitsplätze werden ausgelagert, überall Beton und verdichtet – kein Platz für Biodiversität, Leben und Produzieren, aber auch der Tourismus sind unerschwinglich… Und Sie, was reden Sie da für einen Stuss? Wissen Sie nicht, dass der praktizierte Meinungsterror und das Mediendiktat nur eines fördert – die Extremen!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, www.sd-tg.ch Sekretariat, 052 7651919



05.07.2020
Radio SRF-1 Nachrichten-
Sonntagabend um 18.00 Uhr:

Sieges-Sure und die Hagia Sophia in Istanbul…

Lassen Sie doch künftig solche Berichte, Frau Nicoletta Cimmino! Ich vermute wohl richtig, dass Philipp Scholkmann den mündlichen Bericht nach den 18-Uhr-Nachrichten gemacht hat und SRF – also Sie – haben den moslemischen Kampfschreier als Background abgespielt! Dies wohl, um den Bericht «auszuschmücken» und zur Freude vieler Muslime! Nun, das war nicht geschickt, denn Sie hätten sich das Gesungene übersetzen und erklären lassen müssen, bevor sie es verwenden! Es ist das gleiche Elend wie beim «Gebetsruf» von den Minaretten in aller Welt – heute vor allem in europäischen Ländern! Von den vielen Sätzen sind nur deren ganz kurze zwei ein Ruf zum Gebet – alles andere ist religiöse Hetze gegen die Ungläubigen und alle anderen Religionen dieser Welt – aber auch gegen jeden Atheisten! (um bei den Journalisten zu bleiben) Es ist also reine Hetze und der Koran ist ein einziger Mord-Auftrag an allen Ungläubigen – also an allen Nicht-Muslimen!

Diese Hagia Sophia müsste wieder Kirche sein, denn die Muslime haben das wunderbare Bauwerk den Christen gestohlen und tausende bestialisch umgebracht! Erdogan ist ein mieser, moslemischer Heuchler, der in Europa und auch in der Schweiz viele Moscheen errichtet und bezahlt hat! Gemäss dem Koran will er heute Europa islamisieren und dank schlafenden und atheistischen Medien-Schaffenden kann er sich hinter einer mörderischen Maske verbergen! Islam ist keine Religion, Islam ist eine mörderische Ideologie, die sich im religiösen Mäntelchen verstecken kann dank dem Umstand, dass auch Sie wahrscheinlich den Koran nie gelesen haben – aber trotzdem über diese Themen Berichte machen!

Die Türkei und alle Mittelmeer-Anrainerstaaten waren einst zu 100 % jüdisch und christlich. Dank den millionenfachen Morden durch die Muslime haben wir heute rein moslemische Staaten – ausgerechnet in Länder, wo die Apostel als erstes das Evangelium der Liebe verkündet haben – auch in der Türkei werden die letzten Christen verfolgt! Die Hagia Sophia ist eine christliche Kirche, ihre wunderbare, künstlerische Ausstattung ist ein unermesslicher Schatz. Ich bin sicher, dass Erdogan diese wundervollen Kunstschätze als Erstes vernichten wird! Zudem ist er ja auch ein wirtschaftlicher Trottel, denn diese Baute und deren Schätze werden jedes Jahr von über 3 Mio. Besuchern besichtigt – was bringen 3 Mio. Touristen für Gelder in sein Land? Wie viele türkische Menschen und Familien können davon leben und haben dadurch eine Existenz!

Sie müssten ja auch daran erinnern, dass der Mörder und Kriminelle namens Erdogan hunderte, ja tausende von jungen Extremisten aus aller Welt in all den Jahren und bis heute angeheuert hat! In der Türkei und vielen anderen IS-Stützpunkten werden mit seinem Geld und seiner Hilfe diese Leute zu Kämpfern mit modernsten Waffen ausgebildet. Sie werden von Erdogan ausgerüstet, aufmunitioniert und in die verschiedenen Länder infiltriert! Dort verbreiten sie im Namen Allahs Mord und Totschlag, kämpfen gleichzeitig aber auch gegen andere Muslime und töten arme, unschuldige Menschen. Viel vom Elend in diesen und afrikanischen Ländern haben wir ihm, den Saudis und natürlich den Iranern zu verdanken – und wir Christen schlafen! Ach nein, Sie lassen zur Freude der Muslime in der Schweiz die Sieges-Sure über den SRF-1-Sender ertönen… Bravo! MfG:

Willy Schmidhauser, Sekretär SD-TG, 052 7651919, www.sd-tg.ch



04.07.2020
Einfach toll!

Wieder ein grosses Lob an "unsere" Zeitung!
(und Chefred. David Angst)

* Die "Thurgauer Zeitung", alle mit ihr verbundenen "Tagblatt Zeitung-Titel in der Ostschweiz" und natürlich die vernetzten NZZ-Zeitungs-Titel in der Zentralschweiz, im Mittelland bis fast nach Bern und Basel zeigen auch heute, in der Wochenend-Ausgabe, wie wenig volksnah sie sind...

* Anstatt dem Leser das Lesen und sich zu informieren - zu erleichtern, werden wichtige, politische Sachfragen und Sachgebiete in der Samstags-Ausgabe möglichst reduziert - dafür aber "Kultur & Leben" im Extra-Bund beigelegt - ebenso ein "Freizeit & Reisen"-Heft! Dazu kommen Beiträge von betriebseigenen Redaktoren, die mit ihren Texten offenbar den Leser bilden und unterhalten sollen - oder ist der Begriff "politisch manipulieren" treffender? Sicher ist nur soviel, viele Leser übergehen diese Texte und Weisheiten - sie wissen warum! Es sind meist nutzlose, banale oft kontraproduktive Aussagen und Texte, die wenig hergeben und nicht selten ärgern! Es ist viel Blabla, das letztlich der Journalistik und ganz sicher auch der Zeitung schadet - von der Umwelt gar nicht zu reden! (warum muss sich ein Journalist überhaupt zum Schiedsrichter in allen Lebensfragen aufspielen? Sollte er nicht vielmehr die Bürger und Parteien reden lassen; das wäre doch die besagte Debatte..)

* Warum werden in der Wochenend-Ausgabe keine Leserbriefe gebracht? Erfahrungsgemäss lesen vor allem die Politiker, aber auch viele Bürger als Erstes die Leserbrief-Seiten? Die Vielfalt wäre interessant und gewisse "Märchenerzähler" in Politik und Wirtschaft bangen um ihren Ruf, ihr Image.. Aber auch die Leserbrief-Schreiber selber sehen in ihren Beiträgen ein Mittragen in der Demokratie und einen wichtigen Teil der Freiheit in der Demokratie!

* Viele wechseln dann auch von den Leserbrief-Seiten leichter auf politische Seiten und Artikel! Genau das aber ist der Sinn der ganzen Debatten-Kultur innerhalb immer grösserer Volkskreise, die eine Zeitung mit korrekter Leitung erreichen kann - sicher zum Wohle der Verleger, der Angestellten und Redaktoren. Leser und Abonnenten reden dann gerne von "meiner Zeitung" - ganz im Gegensatz zu heutigen Aussagen, wo viele mit ihrer Zeitung nichts mehr zu tun haben wollen .. denn die so wichtige Debatten-Kultur ist dank den Redaktoren längst unter die Räder gekommen.. Leider!


Schweizer Demokraten, SD-Thurgau, Sekretariat, 052 7651919


03.07.2020
*
Grüne und "Pro Natura" -
Schindluder mit der Natur, der Flora & Fauna und mit dem Bürger..

* Da reden väterlich-professorale Stimmen von «Pro Natura» zur besten Mittagszeit am Radio SRF-1 kurz vor den Mittags-Nachrichten um 12.30 Uhr von der Natur, die wir schützen sollten – schützen und pflegen. Sie reden von der leidenden Biodiversität und wie man mit wenig Einsatz auch auf dem Balkon einige Blumen gross ziehen könnte, damit die Bienen und Insekten etwas zum Leben haben und diese wieder anderen Kleintieren eine Basis geben könnten… Es tönt alles so einfach, so leicht. Wenn sich der Radio-Hörer jetzt noch zu einer kleinen Spende aufraffen könnte, wäre die Welt wieder in Ordnung…

* Dann klingelt es an der Haustür – ein junger Mann steht lachend davor und will unser Wasser schützen – auch das Trinkwasser und er sammelt dafür Spenden. Offensichtlich geht es ihm um die Giftstoffe im Trinkwasser, um die Renaturierung der Bäche und Flüsse und seine Firma heisst angeblich Aqua clean oder so ähnlich. Unglaublich, was der junge Mann an der Haustüre für Aussagen macht und wie einfach er und seine politischen Freunde diese Welt und ihre gestörte Natur wieder ins Lot stellen wollen! Wo aber bleibt die breite Information zu all diesen Sachfragen? Wo bleiben seriöse Argumente der verschiedenen Parteien und Politiker. Das Volk hört immer nur die Einen und deren Argumente, wo aber bleibt die demokratische und fundierte Debatte? Man hat ein ungutes und einseitig, linkes, EU-freundliches Gefühl!

** Sicher ist nur dies: Wenn unser Land und unser Volk wirklich für unsere Natur, unser Wasser und unsere Gesundheit etwas tun will, brauchen wir ein JA am 27. September! Ein klares JA zur Beschränkung der Einwanderung, denn nur weniger Menschen sind eine Entlastung und Erholung unseres übervölkerten und total überlasteten Lebensraumes! Das ist ganz sicher! Durch immer mehr Zustrom von Menschen in den total übervölkerten Lebensraum Schweiz (2007-2019 eine Million) sind alle Preise zum Wohle der Spekulanten und der Bauwirtschaft gewaltig gestiegen und die Bauern müssen aus immer weniger, aber immer teurerem Kulturland mittels intensiver, hochtechnisierter Landwirtschaft mit viel Dünger und Chemie ein Optimum herausholen – Hier liegen die Ursachen der Probleme! Zugleich verschwindet immer mehr Land unter Beton, Dreck, Abluft, Abwässer und Belastungen nehmen zu; Flora & Fauna haben keine Basis mehr, sie sterben aus! Die kümmerlichen Bemühungen von Grünen und Naturschützern mit Reisig-, Stein- und Holzhaufen mitten in den intensiv bewirtschafteten Böden, ist eine bodenlose Heuchelei! Diese Herrschaften verkaufen unsere Natur für ihre fiesen, ideologischen Spiele! Das aber wird sich dereinst bitter rächen!

Schweiz. Demokraten, SD-Thurgau, Parteileitung, Sekretariat,
052 7651919, www.sd-tg.ch (Willy Schmidhauser, Sekr.)


02.07.2020
Demo
Demonstration

Demos sind heute kriminell!

Das zeigen jene Klima-Hysteriker, die nun unter dem Vorwand, sie müssten ausgerechnet jetzt unter dieser überaus ansteckenden, gefährlichen Virus-Bedrohung, ihre sattsam bekannte Klima- oder Rassismus-Selbstbefriedigungs- oder Sonstwie-Demos wieder auffrischen! Sie könnten ja von Volk und Medien vergessen werden. In Zürich waren es am 6.6.20 über 1000 linken Extremisten und Schreier, gegen die Vorschriften des Bundes, ohne Bewilligung, unter fast völliger Missachtung von Schutzmassnahmen! Am 28.6.20 war es, mit lautstarkem Primitiv-Gebrüll, die völlig überfüssige Demo der kommunistisch-türkischen PKK auf der Bahnhofstrasse, Zürich, die von verschiedenen Ländern zu Recht als terroristische Vereinigung eingestuft wird. Gemäss Aussagen von Polizisten und Passanten: Eine Horror-Vorstellung!

Natürlich wiederum unter Lahmlegung sämtlichen Verkehrs in der Gegend. Problemlos und leichtsinnig-fahrlässig genehmigt vom rot-grünen Stadtrat Zürich mit derem krankhaften Demo-Syndrom. Einige Tage vorher mussten in Zürich 300 Gäste (!) eines Klubs unter Quarantäne gestellt werden, weil einige infizierte Leute viele Teilnehmer angesteckt hatten. Das alles: Dumm, primitiv, unbelehrbar, fahrlässig, einfach idiotisch. Wegen solchen Typen müssen nachher alle (nochmals) bluten: Bürger, Firmen und Geschäfte. Solche Leute müssten ihre Corona- Krankenkassen-Kosten vollumfänglich selbst bezahlen! Punkt. phk


wir danken Peter für seinen Bericht.. SD-Thurgau


01.07.2020
+
++
"Blick"-Redaktion: Warum tun Sie das?

Sie bringen ein Inserat: «NEIN zur radikalen Kündigungsinitiative»

> 1. Warum gibt es keine Partei-Angabe, keine Namens-Angabe und keine Firmen-Angabe des Auftragsgebers und Verfassers? Ist Blick in die Mafia-Szene abgerutscht? > 2. Warum erwähnen Sie im Inserat abwertende und falsche Begriffe, die einer Demokratie unwürdig sind? (radikal/ Kündigungsinitiative/ beenden/ ohne brauchbare Alternative/ verantwortungslos) Die Vorlage gibt 1 Jahr Zeit für Aushandlung! Nachverhandlungen sind gemäss gültigem Vertrag! > 3. Drei Gründe für ein NEIN: Unser Land und viele Länder der EU sind für wirtschaftliche Zusammenarbeit zum Wohle aller – a b e r – sie wollen keine politische UNION mit der politischen Führung der Diktatoren in Brüssel! Wir wollen gemäss Verfassung frei und unabhängig bleiben! > 4. Die praktizierte Massen-Einwanderung (2007-2019 = 1 Million Einwanderer) ist total kontraproduktiv und einzig für Spekulanten und Bauwirtschaft ideal! Unser Land (Leben, Wirtschaft, Tourismus) wird immer noch mehr zur Hochpreis-Insel; wir sind nicht mehr konkurrenzfähig! > 5. Immer mehr beste Arbeitsplätze müssen ausgelagert werden! Dem einfachen Bürger bleibt Lärm, Dreck, Abwasser, Abgase, Stau, Teuerung, sinkendes Bildungsniveau, tägliche Medienlügen, eine manipulierende Information (Radio und Fernsehen SRF/SRG), fremd im eigenen Lande, Islamisierung! > 6. Die Bildung und Forschung – auch der Schweiz – täte gut daran, die Fach- und Sachgebiete einmal wirklich anzugehen, anstatt nur die grossen «Experten» zu spielen und Löhne sowie Pensionen abzuschöpfen! > 7. Wirtschaftliche Zusammenarbeit JA, aber wir wollen nicht EU-Mitglied und schon gar nicht politisch von Brüssel gesteuert werden – Capito? > 8. Wenn Ringier so weitermacht, werden viele nicht einmal ihre Abo-Zeit ausschöpfen und Ihr Lügenblatt schon vorzeitig abbestellen!

MfG & gute Besserung: (siehe Ethik-Schwüre der Journalisten):
Schweizer Demokraten, SD-TG, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch



30.06.2020
°
°°
Die faulen Argumente von SRF/SRG zur Begrenzungs-Initiative!
Die Wahrheit von unseren Grenzen von den letzten 3 Monaten...

° Richtig, in der Coronazeit (die letzten 3 Monate) wurden unsere Grenzen gemäss Grenzkontrolle wieder überwacht und dies, obwohl der Grenzverkehr in dieser Zeit um 80% reduziert war! (Auflage der Nachbar-EU-Länder und letztlich auch der Schweiz, allerdings sehr spät etwa im Tessin und dies dank dem Zögern des Bundesrates und von Frau BR Karin Keller-Sutter - wartete sie wohl auf die Befehle von Brüssel?)

Liebe Medien
Liebe SRF/SRG Journalisten, hören Sie gut zu:

° Überall spielen sie die Massen-Einwanderung von 2007-2019 von 1 Million Personen empfindlich herunter und arbeiten mit faulen Angaben! Überall haben Sie falsche Zahlen - so auch gestern im 10vor10 oder in der Tagesschau! Das ist doch Betrug und gar nichts anderes, das geht auch Herrn Honegger an! Um das Volk anzulügen, braucht es doch ganz sicher keinen US-Aufenthalt! 2014 war der traurige Volksbetrug vom 9. Februar nur mit Hilfe von SRF/SRG überhaupt möglich und natürlich auch mit den faulen Machenschaften der Print-Medien - pfui ihr Damen und Herren Journalisten - wo bleibt Eure hochgejubelte Ethik? Wo bitte??

° Heute melden die Grenzschützer, dass in den letzten 3 Corona-Monaten über 120'000 Personen versuchten, in die Schweiz zu kommen! Dabei wurden 100'000 abgewiesen und etwa 17'000 erhielten die Einreise-Bewilligung! Also sind pro Monat zwischen 30'000 und 35'000 Personen trotz Corona gekommen und haben die Einreise in die Schweiz versucht! Wenn die SRF-Medien erneut auf billigste Art und Weise versuchen, diese Zahlen herunter zu lafern, so muss klar offen gelegt werden , dass durchschnittlich in den besagten 10 Jahren Jahr für Jahr über 75'000 eingewandert sind! So ein Wahnsinn, so ein SRF/SRG-Betrug! Einfach zum Kotzen oder für immer mehr Verärgerte zum dreinschlagen!! Hören Sie doch endlich auf mit all ihren Lügen in der Tagesschau und im 10vor10!

Schweiz. Demokraten, SD-Thurgau, Kant. Parteileitung, 052 7651919, www.sd-tg.ch


29.06.2020
Radio SRF-1
Aufruf von Alexandra Karle «Mehr Flüchtlinge von den griechischen Inseln»

Sehr geehrte Bundes-Exekutive, sehr geehrte Bundesräte

Lassen Sie doch inskünftig auch noch die Oma Merkel über SRF Aufrufe am Schweizer Radio verbreiten, wir gehören ja schon bald zum linken EU-Haufen! Das aber hat uns gerade noch gefehlt! Das Volk hat mehr als genug vom Versagen unserer Regierung, der Kirchen, der Hilfswerke und nicht zuletzt der linken Medien! Es reicht! Anstatt endlich die «Seenot-Rettung» auf dem Mittelmeer rigoros zu stoppen, hat sogar Bischof Felix aus dem Kirchenbeutel tausende von Franken gespendet, um dieses unselige und menschenverachtende Schlepperwesen am Leben zu erhalten. Und nun machen Hilfswerke, Rote, Grüne ua. wieder mit Hilfe der Medien ein grosses Theater! Es muss endlich Schluss sein – auch bei SRF!

Wenn Alexandra Karle am Radio reden kann, sollen auch jene reden können, die endlich eine andere Hilfe verlangen und zwar vor Ort und für Arme und Reiche in Zusammenarbeit mit der Entwicklungshilfe und den Versagern in der UNO! Es ist logisch, dass all die ach so lieben Helfer und Hilfswerke helfen wollen mit guten und sicheren Salären und Posten hier in der Schweiz, mit sicherer Pension und dazu kommt das Ansinnen, dass «die Armen» in die Schweiz geholt werden und danach natürlich alle Familien und Sippen! Was für ein Theater, was für ein Schwindel und was für ein Dreck, der hier veranstaltet wird! Und am Ende wollen diese lieben Brüder auch noch als die grossen Humanisten ins Paradies eingehen – natürlich mit einem Denkmal auf dem Bundesplatz zu Bern… Wir möchten auch etwas im Radio und in der Öffentlichkeit sagen und endlich dieses Desaster und Versagen aufzeigen auf dem Rücken der wirklich Armen und Verfolgten dieser Welt! Es sind hunderte von Millionen, die leiden dank unserer faulen Politik…

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Sekretariat, 052 7651919,
www.sd-tg.ch (Willy Schmidhauser, Sekr.)


28.06.2020
Ausgerechnet...
.. die Profiteure verraten ihr Idol!


Ausgerechnet die Grünen verraten die Natur!
Fahren oder laufen Sie heute entlang den Wiesen, Feldern und Wäldern!

+ Achten Sie dabei auf die Farben! Hören Sie mit Ihren eigenen Ohren auf die Töne der Gräser, der Tiere und der ganzen Natur! Alles ist grün; Korn-, Mais- und andere Felder soweit das Auge blickt - langsam färben sich die Einen gelb-bräunlich und sie sind es, die schon bald geschnitten werden. Aber es gibt kein Summen, keine Schmetterlinge, keine Bienen - auch keine Vögel - oft kilometer-weit! Die Landwirtschaft muss so wirken, dass Erträge resultieren - je teurer die Böden (dank Massen-Einwanderung), umso grösser der Druck auf die Bauern, optimal, maschinell, mit Dünger- und Spritzmittel-Einsatz ein Optimum zu erwirtschaften.. Da bleibt kein Platz für die Natur!

+ Achten Die dabei auf die Wiesen! Alles ist weit und breit grün! Ein Grün, das viel Milch und Fett-Anteile verspricht! Blumen und blühende Gräser haben keinen Platz, sie sind höchstens für Pferde und allenfalls Schafe! Bauern schneiden das Gras früh (obtimal) - da ist keine Blume, kein Summen, keine Käfer, keine Schmetterlinge, keine Biene und kein Vogel - oft kilometer-weit! Die Bauern müssen so wirken, dass möglichst gute Erträge resultieren - je teurer die Böden (dank Massen-Einwanderung), umso grösser der Druck auf die Bauern.. Da bleibt kein Platz für die Natur!

+ Doch die Verräter sind die Grünen und ihre linken (internationalistischen) Freunde (SP, GLP, Gewerkschaften & nimmersatte Bürgerliche)! Sie geben in Bern, in den kantonalen Departementen und in der Öffentlichkeit den Ton an und terrorisieren nicht nur dîe Bauern, sondern auch die Natur und die ganze Bevölkerung! Wir brauchen keine Grünen Lügner, denn mit ein paar Kornblumen und Moon im Getreidefeld ist nichts erreicht, ebenso nicht mit Stein-, Reisig- und Holzhaufen mitten in den grünen Wiesen - das ist alles grüner Selbstbetrug und Betrug am Land und Volk!

+ Am 27. September haben wir die Möglichkeit mit einem JA endlich die Massen-Einwanderung zu stoppen (Begrenzungs-Initiative), nachdem der Volks-Entscheid vom 09.02.14 mit Füssen getreten wurde und die "kritischen Medien" ihr wahres, hässliches Fratzen-Gesicht gezeigt haben! (Gemeinsame Sache mit den Verrätern)

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileitung, 052 7651919, www.sd-tg.ch


27.06.2020
*
**
Der grosse Ärger mit unseren linken Medien...


* www.srf.ch eintippen - dann auf der obersten Linie den Kreis mit Pfeil und dem Text "TV/Radio" anklicken - Radio-Sender, also SWR-1 wählen - wieder oberste Linie und "TV-Sendungen" und je nach Bedarf "Radio-Sendungen" antippen!

* Wählen Sie vom Freitag, 26.06.20 das "Echo der Zeit" vom Radio SRF-1 (nach 18.00 Uhr) - Hören Sie die ganzen Aussagen gegen die Flugzeug-Beschaffung fürs Schweizer Militär! Was da an linkem Gesindel alles gegen unser Land reden kann - einfach unglaublich und wir bezahlen diese Anti-Schweiz-Propaganda mit unseren Radio-&TV-Gebühren! Meist jugendliche Landesverräter reden, mit der Kalr Marx-Bibel in der Hand - gelernt haben sie alles in unserer feinen, linken Medien-Gesellschaft und natürlich in den Schulen und Universitäten! Hören Sie, was das Echo auch noch gegen eine unabhängige und freie Schweiz einbringt, nämlich gegen die Begrenzungs-Initiative vom 27.09.20 - JA, diese SRF-Redaktoren machen klare und eindeutige Propaganda gegen unser Land; für die zentralistische EU in Brüssel; einfach erfreulich! (echo@srf.ch)

* Wählen Sie dann vom Schweizer Fernsehen vom Freitag, 26.06.20 die Tagesschau um 19.30 Uhr! Lassen Sie sich diese gewaltige Manipulation gegen unsere Volksrechte, gegen unsere Demokratie, für das RA und die EU nicht entgehen! Da müssen auch Sie sich fragen, wo sind wir? Dann gleich ein Protest an die Tagesschau und an SRF-Studio! (studio@srf.ch, tagesschau@srf.ch)

* Wählen Sie dann vom Schweizer Fernsehen vom Freitag, 26.06.20 die Sendung 10vor10 und staunen Sie über die total einseitige Darstellung der Begrenzungs-Initiative! Unglaublich, wie sich Red. Arthur Honegger von 10 vor 10 gegenüber Frau Esther Friedli von der SVP zur Begrenzungs-Initiative verhält! Es ist kaum zu glauben! Dazu kommen die Aussagen zu einer Umfrage und was das Schweizervolk heute stimmen würde... wenn... So ein Ärger, so ein Frust! Soviel Manipulation am SRF! (10v10@srf.ch, arthur.honegger@srf.ch, studio@srf.ch)

* Wählen Sie dann vom Schweizer Fernsehen vom Freitag, 26.06.20 die Sendung "Arena" des grossen Herrn Brotz, der schon immer jene diskiminierte, die sich für unser Land und unsere Freiheiten eingesetzt haben - Brotz der grosse Schwätzer und Manipulator! Dann aber wird es auch für Sie genug sein.. Wir sagen.. (sandro-brotz@srf.ch, studio@srf.ch)

"Gute Nacht" - Ihre SD-Thurgau


26.06.2020
+
"Blick" – Abschiebung in den Tod?
Die iranische Kurdin Arezu Eliassi (22) erhält kein Asyl.. (SEM)

+ Wieder ein typischer Fall von Bürokratie, Asyl-Leerlauf und UNO-Idioten – Anstatt endlich die Welt über dieses mörderische, frauenfeindliche, menschenfeindliche Lumpenpack und ihren Koran zu informieren, haben die beiden Damen, allen voran BR Sommaruga und nun auch BR Keller-Sutter als Justiz-Minister total versagt! Der Islam und seine Lehre, der Koran, wird wie eine Religion behandelt und mit dem Hinweis, wir haben Religionsfreiheit werden alle Augen verschlossen!
Dieser Koran sollte von der Weltgemeinschaft schon Morgen verboten werden, denn er hat seit 645 n.Chr. hunderten von Millionen Menschen, vor allem Juden und Christen das Leben gekostet und die Metzgerei geht jeden Tag und weltweit weiter! (Nigeria jede Nacht, ganz Nah-, Mittel- & Fernost, Afrika und viele andere Staaten – immer mehr auch in Europa!!!) Dafür verfolgt die Justiz die Mahner mit Maulkörben, unqualifizierten Anklagen und noch weniger qualifizierten Richtern, die nicht einmal den Koran kennen!

+ Das ist eine Schande für unsere Justiz, eine mehr als blamable Leistung! Und das ausgerechnet von zwei hohen Schweizer Damen (Minister) – das ist unerträglich! Denn ausgerechnet die Frauen sind die Menschen, die durch diesen Koran zu "unreinen" Tieren degradiert werden und das wird von der Völkerfamilie hin genommen… Im Gegenteil, Frau BR Sommaruga erlaubt, dass eine Muslima in der Post Frauenfeld mit dem Kopftuch die Menschen drangsaliert und die öffentlichen Einrichtungen missbrauchen kann, um für den hinterwäldlerischen Islam zu demonstrieren! Ganz gross ist die Schande in Anbetracht, dass beide Frauen sind, denn genau die Frauen und die Frauenrechte werden in dieser Ideologie (Religion) mit Füssen getreten und Frau BR Sommaruga schützt diesen Missbrauch mit einem politisch-lapidaren SP-Hinweis «wir haben Religionsfreiheit»! Was sind wir Schweizer doch für Versager und nun wollen sie auch noch Werbung für einen Beitritt der Schweiz zum Sicherheitsrat machen! Wollen wir nicht endlich die anstehenden Fragen klären und regeln? Ich schlage Ihnen vor, dass Sie endlich den Koran lesen!

+ Zu Frau Arezu Eliassi, die Kurdin aus dem Iran: Wir können doch niemals alle Verfolgten aufnehmen, um dann die ganzen Familien und Sippen nachziehen zu lassen! Ja, wir haben in Frauenfeld echte Flüchtlinge und jeden Tag müssen diese Menschen ein moslemisches Weib mit Kopftuch im Zwangs-Verkehr am Schalter kontaktieren – eine jener Gestalten, die sie zusammen mit den bärtigen Moslem-Männern aus Haus, Dorf, Schulen und oft der Heimat vertrieben haben unter Todes-Drohungen! Angehörige wurden von diesen moslemischen Banden ermordet, vergewaltigt und an Muslime als Sklavinnen verkauft. Was für eine Schande für unsere so stolzen Regierungsvertreter!

+ Es ist kaum zu ertragen! Was aber soll geschehen? Ganz einfach, wir müssen endlich der Wahrheit zum Durchbruch verhelfen und der ganzen Welt aufzeigen, was der Koran in Tat und Wahrheit verlangt! Dann muss diese «Religion» verboten werden oder die Muslime erhalten eine letzte Frist, endlich ihren Koran den Menschenrechten, den Frauenrechten und den Verfassungen anzupassen! Frau Arezu Eliassi aber muss in der Nähe ihrer Heimat Sicherheit und Heimat finden können und dazu wäre die UNO da – wenn Sie, Frau BR Sommaruga und Frau BR Keller-Sutter nicht einmal die Post-Frauenfeld-Problematik lösen können, was wollen Sie dann im Sicherheitsrat erreichen? Wohl nur grosse Worte! Na dann, danke schön und immer mehr Menschen wollen für solche Leerläufe keine Steuern mehr bezahlen!!!

Schweizer Demokraten, SD-Thurgau, Parteileitung, Sekretariat
052 7651919, www.sd-tg.ch (Willy Schmidhauser, Sekr.)


25.06.2020
GP


Grüne sind kaum grün und viele Naturschützer kaum Heger!

Grüne sind mit dem Stichwort Biodiversität politisch «weiter» gekommen! Überall klagen sie, die Biodiversität leide, ja schwinde gewaltig! Sie klagen zurecht, es hätte weniger Blumen, weniger Bienen, weniger Kleintiere und ganze Tier- und Pflanzengruppen würden verschwinden. Sie zeigen, dass Vögel weniger Nistmöglichkeiten haben, Tiere dem Verkehr zum Opfer fallen und immer mehr Menschen immer mehr vom schwindenden Raum beanspruchen und alles verdrängen! Zusammen mit den Medien ist es gelungen, einem Teil des Volkes einen echten Schuldkomplex einzureden! Ihre Rezepte heissen «Vitalisierung der Natur» oder «Renaturierung der Bäche und Flüsse» und den «Bächen und Flüssen Raum geben»! Sie wollen weiterhin «offene Grenzen» und Verfolgte aus aller Welt aufnehmen.

Die Einwanderung von 1 Million Menschen seit 2007 ist für sie kein Problem, EU und Rahmen-Abkommen RA sind ihre Ziele und damit das Ende unserer Demokratie! Wen wunderts, dass viele die grossen Widersprüche der Grünen kaum erkennen, dem Bürger wird «das Blaue vom Himmel herab» versprochen, wenn er Grün wähle .. Das RA meint, die Schweiz könne nach wie vor abstimmen, wenn aber der Souverän anders abstimme, als Brüssel diktiere, würden Straf-Millionen und Straf-Milliarden fällig! Das Schwinden der Bienen und Insekten sehen die Grünen, doch das Schwinden unserer Demokratie wird nicht erwähnt!
So werden Luchse, Biber, Wildschweine, Wölfe und Bären ausgesetzt – trotz gewaltiger Schäden! Damit trotz allem die kontraproduktive Einwanderung weiter gehen kann, wird verdichtet gebaut: Näher, höher, mit mehr Ausnutzung und keiner merkt, dass in Wohngebieten nur noch kleine Büsche möglich sind, die höchstens von Spatzen bevölkert werden! Elstern rauben auch in den Dörfern die Brut aus den Nestern, Wildschweine sind ähnlich wie die Biber – aber noch viel mehr zur Landplage geworden! Wie viele Kleintiere fressen die Störche, Fischreiher und Scharen von Raben? Die ganze Natur ist aus dem Gleichgewicht und schuld daran ist ganz bestimmt der egoistische Mensch! Mit all ihren Vorwürfen erhalten Grüne mehr Sitze, auch wenn ihre Argumente noch so widersprüchlich sind! Sie reden dem Lande ein, der Erhalt der Natur – auch bei noch mehr Einwanderung - sei real! Dabei wollen sie die Bäche bis aufs 10-fache verbreitern und den Humus ins Meer schwemmen lassen! Flüsse sollen viel breiter werden, "sich selber den Weg bahnen" und wertvolles Kulturland vernichten. Nichts soll daran geändert werden, obwohl das Geschiebe mit der Zeit jedes Flussbett auffüllt und das Wasser über die Ufer steigt. Auch die Fischer werden betrogen, denn je flacher ein Gewässer, umso wärmer wird das Wasser, die Fische gehen ein, Mückenplagen und Malaria lassen grüssen!

Schweizer Demokraten, SD-Thurgau, Kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch


24.06.2020
Aufruf!
Bitte, dies ist sehr wichtig - auch für Sie!

Tun Sie etwas, noch heute! Es eilt!


"Im September stimmen Volk und Stände über die Begrenzungs-Initiative ab. Es geht um die Frage, steuern wir die Zuwanderung in die Schweiz selber? Oder - gelten in der Schweiz bald die Richtlinien Brüssels? Der Bundesrat und die meisten Parteien bekämpfen die Vorlage. Sie sehen darin zu Recht - ein grosses Hindernis auf dem Weg zu einem institutionellen Rahmen-Abkommen RA mit der EU. Dieses Abkommen ist ihr erklärtes Ziel.

Unser partei-übergreifendes Komitee hat den Auftrag, dieses RA zu verhindern. Wir wollen ganz und gar nicht, dass sich die Schweiz europäischem Recht, europäischen Richtern und europäischen Sanktionen unterwerfen soll, wie es dieses Rahmen-Abkommen RA in wesentlichen Teilen unserer Sozial- und Wirtschaftspolitik vorsieht. Wir verteidigen die schweizerische Unabhängigkeit, die einzigartigen Volksrechte und die Selbstbestimmung der Schweizerinnen und Schweizer auf der Grundlage eines weltweit bewunderten direkt-demokratischen Rechtsstaates. Namens des Komitees "Nein zum schleichenden EU-Beitritt":

Roger Köppel, Präsident & Nationalrat SVP"

Bitte melden Sie sich als Komitee-Mitglied unter: info@eu-no.ch
Bitte melden Sie auch Ihre Freunde und Bekannten, denn alle sind gefragt!



23.06.2020
Radio-SRF-1: 14.00-Uhr Nachrichten


Ihr Aufruf v. Alexandra Karle «Mehr Flüchtlinge von den griechischen Inseln»

Lassen Sie doch inskünftig auch noch die Oma Merkel über SRF-Aufrufe am Schweizer Radio lafern – das hat uns gerade noch gefehlt! Das Volk hat mehr als genug vom Versagen unserer Regierung, der Kirchen, der Hilfswerke und nicht zuletzt der linken Medien! Es reicht! Anstatt endlich die «Seenot-Rettung» auf dem Mittelmeer rigoros zu stoppen, hat sogar Bischof Felix aus dem Kirchenbeutel tausende von Franken gespendet, um dieses unselige und menschenverachtende Schlepperwesen am Leben zu erhalten. Und nun machen Sie wieder mit Hilfe von scheinheiligen Hilfswerken ein grosses Theater! Es muss endlich Schluss sein – auch bei SRF! Wenn Alexandra Karle am Radio reden kann, sollen auch jene reden können, die endlich eine andere Hilfe verlangen und zwar vor Ort und für Arme und Reiche in Zusammenarbeit mit der Entwicklungshilfe und den Versagern in der UNO!

Es ist logisch, dass all die ach so lieben Helfer in der Schweiz helfen wollen mit guten und sicheren Salären und Posten hier in der Schweiz mit sicherer Pension und dazu kommt das Ansinnen, dass «die Armen» in die Schweiz geholt werden! Was für ein Theater, was für ein Schwindel und was für ein Dreck, der hier veranstaltet wird! Und am Ende wollen Sie noch als die grossen Humanisten ins Paradies eingehen – natürlich mit einem Denkmal auf dem Bundesplatz zu Bern… Wir möchten auch etwas im Radio sagen und endlich dieses Desaster und Versagen aufzeigen auf dem Rücken der wirklich Armen und Verfolgten dieser Welt! Es sind hunderte von Millionen…

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Sekr., 052 7651919, www.sd-tg.ch (W. Schmidhauser)


22.06.2020
Widerliches linkes (Ausländer-) Pack!

Im links regierten Zürich - Drogen, Hausbesetzungen, Randale..
Vor rund einem Monat wurde das "Juchareal" von der Polizei geräumt - nun haben Besetzer erneut 4 Liegenschaften (der UBS) in Zürich-Altstetten besetzt und haben ein grosses Maul in den Medien "Wir sind wütend. Das Juchareal wird dem Erdboden gleich gemacht, nicht aber unser Anliegen.." Die Polizei war mit einem Gross-Aufgebot vor Ort, hat aber gar nichts unternommen! Arme Nachbarn, denn schon in der ersten Nacht wurde durchgemacht bis früh um 6-Uhr! Andere befürchten nebst Lärm auch Streit und vor allem Müll und Verunstaltungen an Gebäuden und Umgebung! Wo aber bleibt unser Rechtsstaat? Polizei und Justiz versagen doch seit Jahren! Besetzer und Kriminelle unter einem Dach!

Engländer schonen die Muslime erneut...
Bei einem Messerangriff im britischen Reading sind 3 Menschen ermordet worden! 3 weitere wurden schwer verletzt. Ein 25-jähriger Mann wurde festgenommen. Es gebe keinen Hinweis auf einen Terror-Angriff - also auf muslimische Extremisten der IS! Der Islam wird überall geschont und die Religion nicht einmal mehr erwähnt - soweit haben es die Jünger Mohammeds gebracht! Doch dann kam alles anders, der Täter wurde als Kahairi Saadallah bekannt gegeben, ein Libyer! Er ging wahllos auf verschiedene Gruppen von Menschen los und stach auf die Menschen ein! Sicher rief er dabei Allahu akbar.. doch das wurde nicht gemeldet - wohl aber, dass der Inlandsgeheimdienst MI5 bereits 2019 auf ihn aufmerksam wurde, ihn aber nicht als Gefahr einstufte!

In Pratteln wurde eine 24-järige Frau erstochen...
Wieder ein typisches Import-Verbrechen und trotzdem wollen unsere Führungs-"Eliten" weiterhin "offene Grenzen" und den freien Zustrom von solchen "Messer-Kulturen"! Offenbar war das Opfer die Schwiegertochter des 56-jährigen Täters. Beide sind kosovarische Staatsangehörige, wo unsere "Friedenstruppen" für dutzende von Millionen Franken pro Jahr Dienst leisten.. Offenbar wollte die junge Frau sich scheiden lassen..

Dieses Chaos soll weiter gezüchtet werden!
Dank "offenen Grenzen" innert 13 Jahren 1 Mio. Zuwanderung..
Bereicherung dank Bundesrat und Parlament! Danke!


21.06.2020
>
>>
Corona bringt es an den Tag - doch die Schweizer schlafen!
"Hurra, wir kaufen wieder billigst ein.. "


> Da haben ein paar Medien-Fritzen mit ihren Kameras und Mikrophonen an den Grenzen gestanden oder sind sogar in Deutschland, Frankreich und anderswo vor grenznahen, billigeren EU-Einkaufs-Zentren gestanden und haben auf Kunden gewartet mit Schweizer Kennzeichen und die kamen in Massen! Da wurde höflich und rücksichtsvoll nach dem WARUM und WOZU des Einkaufs ennet der Grenze gefragt.. (natürlich auf hochdeutsch)

> Und siehe da, praktisch alle (bis auf einen) haben ein paar Worte geäussert, lachend und erlöst! Doch dem wachen Bürger ist etwas nicht entgangen! Deutlich war aus Worten und Aussprache der "Schweizer" zu erkennen, dass es Ausländer waren, die in der Schweiz arbeiten und leben. Ganz ähnlich, so erinnern sich viele, war das einst mit Klagen aus Konstanz und Umgebung: Da hiess es, die Schweizer Kunden würden parkieren wo es ihnen passe und würden Abfälle einfach liegen lassen.. Auch da stellte sich heraus, dass gewisse "Schweizer" mit Schweizer Kennzeichen gar keine Schweizer waren..
> Was aber viele wirklich ärgert und bekümmert ist die Tatsache von gestern und vorgestern: Die Leute kommen in die Schweiz, um hier für gute Schweizer Löhne zu arbeiten und fahren dann über die EU-Grenze, um billig einzukaufen - wir fragen: Ist das nicht billig? - Wirklich billig? Wir denken dabei an jene masslosen Schweizer, die solche Leute ins Land lassen oder sogar noch holen!

Schweiz. Demokraten, SD-Thurgau, Sekretariat, 052 7651919




20.06.2020
§
§§
Das Elende dieser Welt ist der Mensch!

§
Nicht etwa ein "böses Tier", denn das "böse Tier" tötet nur, um sich zu ernähren. Es tötet nicht aus Freude am töten, oder um das "Eigentum" eines anderen Tieres an sich zu reissen! Es tötet niemals aus Stolz, Aufgeblasenheit, Wahn oder sinnloser Spekulation!
§
Genau das aber tut der Mensch! Er kann auch lieb, nett, umgänglich, anspruchslos, ja edel sein und zuvorkommend, brüderlich - aber wie gesagt auch alles andere! Man ist also beim Menschen nie sicher, was wir von ihm zu erwarten haben, obwohl zu empfehlen ist, immer das Gute und Edle an zu nehmen und zu erwarten.
§
Schlimm ist seine Gier, seine Masslosigkeit, das Fehlen einer echten Bescheidenheit und sein Trieb, besser zu sein als der Andere, mehr zu haben als der Andere, Mächtiger zu sein als der Andere - diese Eigenschaften zerstören diese Welt! Diese Eigenschaften bedrohen diese Welt jeden Tag, denn jeden Tag kann einer Aufstehen, der König und Meister werden will!
§
Früher war dies nicht so tragisch weitreichend! Natürlich war ein Mörder gefährlich und konnte viel Leid und Elend anrichten - aber heute sind die technischen Möglichkeiten zur Vernichtung anderer - gewaltig! Wir sind keinen Moment sicher, dass nicht ein Wahnsinniger genau jetzt auf den "Roten Atom-Knopf" drückt um die Welt im Atom-Desaster versinken zu lassen! Gott behüte uns...

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileitung


19.06.2020
Wieder haben so viele Bürger den Kopf geschüttelt...
Sie verstehen einfach nicht, wie Linke, Grüne und "Tolerante" ticken!


Nach dem Ständerat hat auch der Nationalrat mit 114 NEIN zu 76 JA bei 3 Enthaltungen die Burka-Initiative zur Ablehnung empfohlen - das Volk hat das letzte Wort! Nur die SVP und ein Teil der Mitte-Fraktion hat sich für die Vorlage ausgesprochen: "Die Vollverschleierung ist wie das Minarett ein Symbol für einen extremen Islam, der hier nichts zu suchen hat", argumentierte Walter Wobmann, SVP/SO und Initiant und die Initiative öffne einen Graben, der eigentlich nicht existiere und Vorurteile bestärke, sagte hingegen Jon Bult, SP/GR. (SDA-Bericht)

NR Walter Wobmann: (SVP)
Wir fragen Sie: Der Koran ist doch das heilige Buch und die verbindliche Lehre aller Muslime und in allen diesen Lehrbüchern steht das Gleiche für die gleichen Muslime geschrieben! Da ist nicht die Rede von extrem oder nicht extrem und Mohammed lehrte immer wieder auf die Frage: "Meister, wie kommen wir ins Paradies?" - "Übet den Djihad!" das heisst, unterwerfet die Ungläubigen (alle Nicht-Muslime) oder tötet sie! Hundertfach wird dieses Morden im Koran erläutert und erklärt, wie es zu erfolgen hat! Es ist also irreführend, wenn Wobmann im Parlament Dinge darstellt, die ganz einfach falsch sind! Jeder Moslem hat die gleichen Aufträge! Die Einen führen sie aus; die Welt nennt sie Extremisten oder Extreme - die anderen "schlafen und könnten morgen schon aufwachen"!

NR Jon Bult: (SP)
Wir fragen Sie: Sind Sie blind, oder haben Sie vom Koran keine Ahnung? Das wäre absolut üblich für Linke - in Sachen Koran/Islam wird einfach geplappert nach dem Motto: "Wir haben Religions-Freiheit und basta!" Wozu also sich fachlich im Koran informieren? Genau das ist verantwortungslos und miserabel - erst recht für einen Schweizer Volksvertreter! Denn der Koran ist eine Verbrecher-Lehre, die gegen die Frauen, gegen die Menschenrechte, die UNO-Charta und unsere Verfassung diametral verstösst! (haben Sie also die Frauenrechte begraben?)

Schweizer Demokraten, SD-TG, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch



18.06.2020
+
++
So läuft es in vielen moslem. oder teilmoslem. Ländern...
obwohl alle Staaten Menschenrechte und UNO-Charta unterzeichnet haben!

Eine christliche Familie in Pakistan ist vor den obersten Gerichtshof gegangen, um die Rückkehr ihrer 14-jährigen Tochter Maira zu erreichen, die ihren Aussagen zufolge von einem Mann entführt worden sei, der sie gezwungen habe, ihn zu heiraten und von ihr verlangt habe, ihren christlichen Glauben aufzugeben. (ein typisch moslemisches Verhalten in solchen Ländern)

Rechtsanwalt Khalil Tahir Sandhu bestätigte gegenüber dem kath. Hilfswerk «Kirche in Not (ACN)», dass er am 02.06.2020 am obersten Gerichtshof in Lahore beim obersten Richter Muhammad Qasim Khan (der Name sagt alles) einen Antrag eingereicht habe, um in dem Fall von Maira Shahbaz Berufung einzulegen. Die Familie möchte das Urteil des Verwaltungsgerichtes von Faisalabad aufheben lassen, das am 05.05.2020 erklärt hatte, dass die kath. Maira 19 Jahre alt und damit rechtskräftig mit Moslem Mohamad Nakash verheiratet sei, der bereits verheiratet ist und zwei kleine Kinder hat. Zeugen beschrieben, wie Maira am 28. April in der Nähe ihres Elternhauses in Madina Town in der Nähe von Faisalabad zu Fuss unterwegs war, als Nakash und zwei bewaffnete Komplizen sich mit einem Auto näherten, sie entführten, in die Luft schossen und sich dabei mit hoher Geschwindigkeit entfernten.

Sandhu fuhr fort: “Da Maira minderjährig ist, stehen die Chancen gut für sie. In der gegnerischen Argumentation gibt es sehr viele Lücken und Schwächen.” (Lügen) Er beruft sich auf ihre Geburts-Urkunde und andere offizielle Dokumente ihrer lokalen Kirche und Schule, die belegen, dass Maira erst 14 ist. Sandhu bezeichnet die Eheschliessungs-Urkunde, die Nakash im Gericht vorgelegt hat, als eine Fälschung. Das Dokument gibt vor, er habe das Mädchen im vergangenen Oktober geheiratet.

Nakash setzt dagegen, dass trotz des Gesetzes, das Ehen mit Minderjährigen verbietet, die Hochzeit mit Maira durch die islamischen Gebräuche gebilligt werde und unter der Bedingung gültig sei, dass das Mädchen schon seine erste Regelblutung gehabt hat. Anwalt Sandhu erklärte dagegen: “In Fällen wie diesem sehen wir oft, dass die Männer die Mädchen nach zwei oder drei Jahren wieder zurück zu ihren Familien schicken, wenn sie ihre Lust befriedigt haben und ihrer überdrüssig geworden sind.”

+
++
Wir meinen:
Dieser Fall zeigt eindrücklich, wie menschen- und frauen-verachtend der Islam, basierend auf dem Koran, wirklich ist! Auch die Unterzeichnung der Menschenrechte und der UNO-Charta bringt kaum eine Garantie für die Einhaltung der Rechte für alle, der Religionsfreiheit und der Monogamie! Die Muslime pochen trotz UNO und internationalen Verträgen auf ihren Koran! Was der Prophet gemacht und vorgelebt habe, könne niemals falsch sein - im Gegenteil! Mohammed hatte 13 Frauen und x Sklavinnen für Sex und Arbeit. Seine jüngste Frau Aisha, war 6 J. alt, als er sie heiratete und den Beischlaf vollzog er, als sie 9 J. alt wurde. Daher kommen auch die verheerenden Kinderehen der Muslime und Mohammed erklärte unmissverständlich, dass er die Welt-Herrschaft des Islam mit dem Uterus der Frau gewinnen wolle und in diesem Sinne hat er auch alle ledigen Männer getadelt und beschimpft!

Schweiz. Demokraten, SD-Thurgau
PS. "Kirche in Not" ist unterstützenswert!



17.06.2020
!
Hinweis:
Wenn Sie www.sd-tg.ch eingeben,
gibt es 2 Sachgebiete zum anklicken:

*Aktuelle Stellungnahmen &
*Aktuelle Fragen

Sehen Sie nach - vielleicht interessieren Sie beide...
Wir "bleiben dran..!"
Ihre SD-Thurgau

17.06.2020
?
E-Brief an die Bundesräte, explizit an BR KKS:


Sehr geehrte Frau BR Karin Keller-Sutter (KKS)

Es ist eine Schmach für jeden Bürger dieses Landes, der mit einem gewissen Alter (zwischen 50 und 65) auf der Strasse steht. Ein Leben lang hat er seinen Beitrag geleistet und nun wird er – dank den «offenen Grenzen» und einem Zustrom von 1 Million Menschen seit 2007 – einfach auf die Strasse gestellt, denn damit kann Geld eingespart werden. Anstatt ehrlich und redlich den Zustrom von Jungen und Billig-Arbeitern aus der EU und der ganzen Welt (Asylleerlauf) gemäss dem Volkswillen vom 09.02.14 zu kontrollieren und zu regeln, haben Sie ein weiteres Sozial-Werk für angeblich 150 Millionen Franken gebastelt und zwar auch da auf Kosten der Steuerzahler! Was für eine Schande für unser Land und unsere Demokratie und einzig darum, um noch mehr Reiche noch reicher zu machen! Doch dieses System von «immer mehr» muss früher oder später im Desaster enden!

Es ist aber auch eine echte Katastrophe und ein Verrat am Bürger, dass die angeblichen «Arbeiter-Vertreter», die sozialdemokratische Partei, die Gewerkschaften, Grünen und alle anderen EU-Ideologen, die um ihrer Verrats-Ziele willen bereit sind, all ihre so hoch gejubelten, idealistischen Kämpfe für soziale Gerechtigkeit – einfach über Bord zu werfen und ihre Wähler zu betrügen! Sie kämpfen Hand in Hand mit den «Kapitalisten» für noch mehr Massen-Einwanderung, Multi-Kulti aus aller Welt und zeigen damit dem betroffenen Bürger einmal mehr ihr wahres Gesicht! Wie heuchlerisch und hinterhältig tönen da etwa die Worte einer SP-Präsidentschafts-Kandidatin Frau Mattea Meyer! Aber auch da schweigen leider viele Medien «diskret» und stellen keine Fragen, schon gar nicht zur JUSO-Vergangenheit von Meyer und Wermuth! Wir aber erinnern daran, dass beide SP-Kandidaten kaum die Arbeiter vertreten – sehr wohl aber ausgewiesene und verschworene Anhänger von Karl Marx und damit profunde Marxisten sind!

Wo aber bleibt die Transparenz und die Offenlegung in unserer Demokratie? Wo bleiben die kritischen Fragen der Medien? Die Verfassung verlangt ausdrücklich eine breite Meinungsbildung und vor allem «das freie Wort» für alle! Liebe Frau BR Keller-Sutter, glauben Sie wirklich, mit solchen Tricks und Machenschaften unserem Lande zu dienen? Glauben Sie, so unsere Wirtschaft zu stärken? So viele Menschen haben Sie enttäuscht und die Menschen fühlen sich erneut betrogen! Mit freundlichen Grüssen:

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileit., 052 7651919 (W. Schmidhauser, Sekr.)


16.06.2020
*
Grosses Medien-Theater um Nachfolge v. SP-Präs. Levrat!
Immer wieder bringen vor allem die TV-Brüder spannendes ...

Neu: Es kandidieren nur noch 2 JUSO-Extremisten...

Mattea Meyer(32, ZH) und Cédric Wermuth (34, AG) sind die grossen Hoffnungen offensichtlich und vor allem der Medien, allen voran Fernsehen SRF und Radio SRF, aber auch Ringier, Tamedia und viele Redaktoren und Chefredaktoren von NZZ-Blättern! Es ist schon gewaltig, diese beiden Roten sind ganz klare Links-Extremisten, sie waren jahrelang an der Spitze der Linksextremisten und vermummten Vandalen J U S O (zB. Reitschule, Bern) und haben dort mit Jugendbanden in denen auch viele Ausländer aktiv waren - gewaltige Schäden an Läden und Infrastrukturen und Menschen (Polizisten) angerichtet! Doch danach frägt kein einziger Reporter!

Wermuth hat an der UNI ZH studiert (Politik, Wirtschaft, Sozialgeschichte, Philosophie) und ist schweizerisch-italienischer Doppelbürger. Er ist verheiratet und Vater von 2 Töchtern, seit 1999 Juso-Mitglied und in vielen anderen linken Gruppierungen. Er ist auch Mitglied des Partito Democratico in Italien...

Meyer ist Geographin, 4 Jahre leitende Juso-Frau, in vielen linken und linksextremen Gruppen, sie ist in der GSoA (Gruppe für eine Schweiz ohne Armee) - auch sie führte Extremisten-Banden und hat, wie Wermuth, mit dem Trick , auf der ordentlichen SP-Liste für den NR zu kandidieren, den NR-Sitz gewonnen. Dies gelang, obwohl beide als aggressive Linksextremisten zu bezeichnen sind! Da zeigt sich das wahre Gesicht der SP, Sozialdemokraten und ihres Präsiddenten Levrat. Wer solche Kandidaten nicht ausdrücklich beim Namen kennt und weiss, was für eine Vergangenheit sie tatsächlich haben, hat einfach SP gewählt und nicht realisiert, dass er Links-Extremisten gewählt hatte.

SD-Thurgau


15.06.2020
+
+ Muslimische Verbrechen werden klein geredet!
+ Auch oder explizit in der Schweiz! Hier "SDA" und "20 Minuten":

"Dutzende Tote in Nigeria! LAGOS. Bei brutalen Überfällen auf Dörfer im Norden Nigerias haben Angreifer mehr als 100 Menschen getötet. In die nordöstlich gelegene Gemeinde Foduma Kolomaiya drangen sie nach Augenzeugenberichten mit Autos und Motorrädern ein und griffen die Bewohner an. Der Deutschen Presse-Agentur sagte ein Augenzeuge, dass die Angreifer mehr als 1000 Rinder gestohlen hätten."

Hier ein anderer Bericht:
Nigeria: Dörfer angegriffen, mehr als 100 Tote - In Nigeria wurden fast gleichzeitig Dörfer im Nordosten angegriffen. Mehr als 100 Menschen wurden ermordet, viele von ihnen waren Christen. Diese Gewalt folgt auf eine lange Reihe von Angriffen gegen christliche Gemeinschaften. Fulani-Hirten haben anhaltende Angriffe gegen Christen gestartet und die Ausgangssperre und die Anwesenheit des Militärs reichten nicht aus, um die Massaker zu stoppen.

Was steckt hinter diesen Angriffen?
Nigeria ist ethnisch und religiös gespalten. Laut einer lokalen Quelle geht das, was nun geschehen ist, über die klassischen Bauernzüchter-Konflikte hinaus. Dies ist Teil eines grossen Plans zur Islamisierung Nigerias, da die meisten der Opfer in ihren Häusern schliefen, als die moslemischen Fulani-Milizen ihre Dörfer stürmten und mordeten. Bereits am 22. Mai protestierten die Christen in Kaduna gegen die Eskalation der Gewalt im ganzen Land. Die christliche Gemeinschaft ist besorgt, dass die Gewalt der letzten Tage ein Versuch der ethnischen Säuberung gegen sie ist. Der Konflikt in Nigeria könnte das ganze Land noch mehr treffen.

+ Wozu aber haben wir die UNO, wozu die UNO-Charta und wozu ist die Schweiz überhaupt in der UNO! Hier wäre es doch längst an der Zeit, dass Bern endlich gegen diese moslemischen Mörder-Banden in aller Welt das Wort erheben müsste - anstatt hier in der Schweiz jeden Tag neu Muslime einzubürgern..
PS. Vor 40 Jahren schon wurden Christen massakriert (Biafra) - wie viele hunderttausend sind seit damals ermordet worden - Boko Haram, heisst eine aktuelle, moslemische Mörderbande - UNO-Konvention hin oder her...

Schweizer Demokraten, SD-TG, Kantonale Parteileitung


14.06.2020
°
Rassismus gegen Schweizer, Rassismus gegen die Schweiz!

Zum Beispiel SDA, 20 Minuten und andere...

° "Ein Mann" versuchte Falschgeld los zu werden, "ein Mann" bedrohte eine Bank-Angestellte und forderte Geld, "ein Mann" drohte der Verkäuferin mit dem Klappmesser, "ein Vater" schaute Autos an und sein kleines Mädchen kam unter den Zug, "zwei Jugendliche" wurden nach dem Brand angehalten, ein "37-jähriger Bauarbeiter" wurde verhaftet, bei den Tätern "handelt es sich um zwei 20-jährige Männer", "ein Mann" hatte seinen 11 Monate alten Sohn tot geschüttelt, "ein Mann" gab sich als Polizist aus, "der Angreifer" wurde festgenommen, erwischte die Stapo einen "35-jährigen Lenker", "Autofahrer hat Kind angefahren" und ist davon gefahren, in einer Wohnung hat sich "ein Mann verschanzt" - so tönt es jeden Tag in den Zeitungen!

° Dann wiederum ist klar und deutlich zu lesen, wenn es ein Schweizer war - da wird die Nationalität ganz klar zum Ausdruck gebracht und man fragt sich, warum werden nur Schweizer mit ihrer Nationalität genannt? Man fragt sich automatisch, waren das am Ende Schweizer mit Migrations-Hintergrund? Zum Beispiel, wenn ein Schweizer sein Klappmesser zückt und Geld fordert? Wir dürfen also nicht alles wissen, wir werden geschulmeistert und wir werden für dumm verkauft! Wer aber dirigiert das, wer steuert das, wer fördert das? Richtig, es ist auch Sommaruga, es sind die Freunde und Nutzniesser der Einwanderung und da gehören ganz sicher die Linken, Grünen und die EU-Befürworter dazu! Wo aber soll dieser Betrug noch enden? Fördern solche Betrügereien nicht ganz klar den Rassismus, den Frust und die Ohnmacht so vieler?

° Die Täuschung des Volkes geht aber noch viel weiter: Viele wünschen sich auch eine Angabe zur Religion eines Täters! Doch auch da wird kaschiert, getäuscht und werden die Bürger für dumm verkauft! Denn so könnten ja allenfalls "die Vorurteile" gegen Muslime gestärkt werden... Was für ein Unsinn, denn der "heilige" Koran verlangt doch ausdrücklich das Schlagen der Frauen, die Viel-Weiberei und das Töten der Ungläubigen (Djihad), um ins Paradies zu kommen! Doch all das soll uns verschwiegen werden, sonst könnten "Rassisten" noch auf die Idee kommen, (endlich) die Massen-Einwanderung und Einbürgerung von Muslimen zu verbieten!

Was haben wir für eine Bande von Manipulatoren!
Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileit./Sekr. www.sd-tg.ch


13.06.2020
Thurg. Zeitung/Tagblatt Zeitungen/NZZ-Blätter:

Bund 1 v. 13.06.20: «Warum die SVP in den Städten kaum einen Stich hat»
Kommentar v. St. Schmid, Chefred., SG (stefan.schmid@ch.media.ch)

Schmid schreibt: «Städter wählen kaum SVP» und das habe mit den Toni Brunners dieser Welt zu tun, die den Stadt-Land-Graben nach Kräften bewirtschaften würden… Was für ein Stumpfsinn von einem Chefredaktor, das ist ja kaum zu glauben! Schmid ist ein reiner Rassist mit seiner Aussage «Städter wählen kaum SVP» und dazu ein Schwätzer, denn Toni Brunner kann höchstens seinen Hof im Toggenburg bewirtschaften – den Stadt-Land-Graben bewirtschaften können doch nur die Medien und allen voran die ach so grossen Manipulatoren, Kommentatoren und «Experten» wie Schmid! Und das machen unsere Medien seit Jahren und Jahrzehnten und seit damals geht es mit der CH-Demokratie bergab! Bergab geht es auch mit unserer Heimat; das sagen Viele und jene, die keine Zeitung mehr haben wollen… Zusatzfrage: Warum wohl sind die Städte in linker Hand? Ganz einfach, weil da die Manipulation der Menschen einfacher ist mit mehr verschiedenen, linken Medien - und vielen internationalistischen Geistern in deren Redaktionen! Grundsätzlich haben Linke und deren Parteien die Einbürgerung von Ausländern in den Städten mit Lockerungen vorangetrieben und wenn es um Abstimmungen und Wahlen geht, fragen diese Neubürger, die oft kaum ein richtiges Deutsch lesen und verstehen können – die Linksparteien um Rat. Und wie gesagt, die Medien sind die grossen Souffleure vieler Politiker und Neubürger.

Man lässt einfach die Leser und Bürger nicht mehr reden, man betreibt keine breite Meinungsbildung mehr, es geht nur noch um Indoktrination des Volkes. Auch heute beweisen dies die Medien: Kaum oder nur vereinzelt Leserbriefe, kaum oder nur auserwählte politische Stellungnahmen von Politikern oder Parteien – aber nur jene, die der Redaktion passen und nur so viele Anschläge wie die Medien meinen! Beweis? Ganz einfach, heute gibt’s keinen Leserbrief, obwohl die Leser übers Wochenende eher Zeit hätten – dafür schreiben von der Redaktion auserwählte und bezahlte Meinungsmacher.. Wir haben heute also ganz klar kein freies Wort und keine freie Meinungsbildung mehr, wie das unsere Verfassung verlangt! Dies aber wäre der Eckstein unserer Demokratie! Unsere ach so hoch sensiblen Redaktoren in allen Medien-Bereichen dieses Landes inklusive Radio und TV haben angeblich ein grosses «Sensorium», das aber offensichtlich bei eigenen Fehlern kaum anzusprechen scheint! Zwar klagen sie über fehlende Abos und fehlende Einkünfte, kämen aber nie auf die Idee, das dies einen Zusammenhang haben könnte – eben mit dem eigenen Versagen!


Schweizer Demokraten, SD-Thurgau, Kant. Parteileitung, Sekretariat, 052 7651919



12.06.2020
EGMR Strassburg

Einen miesen, fiesen, mörderischen EU-Gerichtshof braucht die Schweiz nie!

Der Europäische Gerichtshof (der EU) für Menschenrechte (EGMR) in Strassburg hat am 12. März 2020 eine Klage der beiden schwedischen Hebammen Ellinor Grimmark und Linda Steen abgewiesen. Ihnen war eine Beschäftigung verweigert worden, weil sie aus Gewissensgründen die Mitwirkung an Abtreibungen verweigerten. Das Gericht meinte, dass der schwedische Staat Abtreibungen (Morde) als Teil der Gesundheitsvorsorge ansehe. Es sei deshalb nicht unverhältnismässig oder ungerechtfertigt, wenn er von allen Hebammen die Mitwirkung oder Durchführungen solcher Handlungen verlange!

Die Gewissensfreiheit des Medizinalpersonals wird durch diesen schwerwiegenden EGMR-Entscheid in ganz Europa massiv beeinträchtigt. Es ist erstaunlich, dass der Gerichtshof dadurch zulässt, Hebammen und medizinische Fachkräfte aufgrund ihrer moralischen Überzeugung aus dem Beruf zu drängen. Niemand sollte gezwungen sein, sich zwischen Beruf und Gewissen entscheiden zu müssen und unsere Parteien, Politiker, EU-Befürworter und RA-Prediger "sollten dringend über ihre moralischen Bücher" - sofern überhaupt vorhanden!

Schweiz. Demokraten, SD-Thurgau, Parteileitung, Sekretariat, www.sd-tg.ch


11.06.2020
Auch das verheimlichen uns einfältige Medien...
China ist ein Verfolgerstaat, Präs. Xi Jinping ist ein Ungeheuer!

30.12.2019:
Ein neues Regelwerk verpflichtet alle Religionsgemeinschaften, die Regeln und Programme der Kommunistischen Partei Chinas zu verbreiten. Die Regierung hat am 30.12.2019 umfangreiche Regeln bekannt gemacht, welche praktisch alle Aspekte des religiösen Lebens den Vorhaben der komm. Partei unterordnet. Alle religiösen Organisationen sind verpflichtet, die Werte der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) und des chin. Präs. Xi Jinping zu befolgen und diese zu verkünden.
Die Nachrichten-Agentur Asia News zitiert einen chinesischen katholischen Priester mit dem Satz: "Praktisch spielt deine Religion keine Rolle mehr, ob du Buddist oder Taoist, Moslem oder Christ bist, die einzige erlaubte Religion ist der Glaube an die Kommunistische Partei Chinas." Das neuen Regel-Werk trat am 01.02.2020 in Kraft. Gemeinsam mit der Politik der "Sinisierung", welche die chin. Kultur und kommunistische Politik in den Vordergrund stellt, verstärkt es die 2017 angekündigte Politik der Neuauslegung des Christentums entsprechend dem sozialistischen Grundsatz.

Laut Berichten von Radio Free Aisa wurden die Kirchen in der Provinz Hunan dazu gezwungen, Darstellungen der Zehn Gebote abzunehmen und durch Zitate von Präsident Xi Jinping zu ersetzen. In der Provinz Jianxi wurden Kirchen angewiesen, Bilder mit biblischen Szenen und Kreuzen zu entfernen und durch Bildnisse des Präsidenten zu ersetzen. In manchen Gebieten sei der Weihnachts-Schmuck in der Öffentlichkeit verboten worden, so Free Aisa. Daily Mail berichtet, dass die Bibel nach "sozialistischen Werten" umgeschrieben und angeblich "falsche Textteile" neu übersetzt werden sollen - im Sinne der kommunistischen Führung. Es soll ein religiöses System mit "chinesischen Merkmalen" aufgebaut werden. Kardinal Zen (88), der emeritierte Bischof von Hongkong sagt, die Kommunisten würden in China, keine Kompromisse annehmen, nur Unterwerfung!

PS. haben wir diese Infos je in unseren Medien vernommen?


10.06.2020
+
Sagenhaft, noch mehr Benzinzuschlag!
(bisher 79 Rp. pro Liter und neu 12 Rp. dazu - also 91 Rp.!)

Bravo, das ist ein wunderbares Eigentor:

Heute bezahlen wir an der Tankstelle für jeden Liter Benzin 79 Rappen an den Bund! Wir bezahlen also pro Liter Benzin mehr Steuern, als an die ganze Produktionskette, angefangen beim Bohrloch, dem Transport, der Destillation und dem Transport bis zu unseren Tankstellen. Inklusive sind auch die verschiedenen Löhne bis hin zum Salär des Tankwartes. Zu bezahlen sind damit auch allfällige Sicherheitsmassnahmen, Umwelt-, Natur- und Gewässerschutz! Langsam kommen da dem Normalbürger grosse Zweifel, denn nun haben angeblich «grüne» Köpfe im Parlament einen weiteren Zuschlag von 12 Rappen pro Liter durchgesetzt und mit dem Hinweis auf den Klimaschutz begründet!
Inskünftig fliessen also 91 Rappen des Literpreises an der Zapfsäule in die Steuerkasse zu Bern! Wozu aber solche Bürokratie-Monster, denn die Grünen, Roten und andere Mitläufer betonen, grosse Teile dieser Gelder kämen wieder zurück an den Bürger! In Anbetracht der Tatsache, dass die Schweiz nur 0,1% der weltweiten CO-2-Belastung verursacht, hätte es ganz sicher einfachere Wege gegeben! So aber wird unser Land noch mehr zur kontraproduktiven Hochpreis-Insel, unsere Produkte werden unbezahlbar, noch mehr Arbeitsplätze werden ausgelagert und die Touristen klagen erneut über zu horrende Preise! Bravo, das ist ein wunderbares Eigentor!

Schweiz. Demokraten, SD-Thurgau, www.sd-tg.ch



09.06.2020
"Blick" 9. Juni 2020

«Junge Frauen werden wie Ware behandelt» v. Katja Richard+Patricia Broder

Diese Damen (so auch Tamy Glauser), über die sich viele immer wieder ärgern und deren Medien-Geilheit einfach abstossend sind, merken ja gar nicht, wie einfältig sie sind! Sie präsentieren sich im «Blick» möglichst vorteilhaft und als Ware, reizend und auch sexi «verpackt» und wundern sich über das Echo von gewissen, geistigen Minimalisten, mit denen wir ja zur Genüge aus aller Welt gesegnet werden!
Frauen, die sich so präsentieren sind in den Augen von gewissen Religionsangehörigen ganz einfach Schlampen und sexuelles Freiwild – nachzulesen im entsprechenden Lehrbuch! Kommen nun auch noch politische Machenschaften zutage mit fragwürdigen, weltweit operierenden Milliardären etwa mit einem Soros, muss sich doch niemand über die beklagte Entwicklung wundern – weder die Damen selber, noch Blick und schon gar nicht die Leser und Bürger!

Schweiz. Demokraten, SD-Thurgau, Parteileit., Sekretariat, 052 7651919


08.06.2020
Regierende betrügen das Volk!

"Verdichtetes Bauen" ist Schwachsinn!
Dazu sagen ausgerechnet Grüne und Naturschützer JA!
Darum JA zur Begrenzungs-Initiative, denn nur w e n i g e r kann m e h r sein!

Eine Geschichte von heute:
Ein junges Paar baut auf dem Lande ein Haus. Sie stellen sich bei den Nachbarn vor und sind sehr nett. Ein Anstösser hat auf seiner Liegenschaft eine hohe Birke, die Heimat vieler Vögel - vor allem grosser Vögel! Besorgt fragt er, ob die Natur (der Baum) leben darf, denn dank dem Wachstum (Höhe der Birke) müsste der Baum gefällt oder versetzt werden, um gesetzeskonform zu sein! Das "WIE" regelt das "Verdichtete Bauen"- konzipiert, um noch mehr Einwanderung zu ermöglichen! So sind die neuen Nachbarn eingezogen und schon nach kurzer Zeit, kommen Reklamationen und immer deutlichere Forderungen, dass der Baum weichen müsse..

Welch eine Enttäuschung! Welch eine Wortbrüchigkeit! Mit dem Bläser hat der neue Nachbar jedes Birkenblatt aus seinen Beeten gepustet! Jetzt folgen neue Forderungen: Auf seinem Grundstück habe es Tannennadeln.. denn auf der entgegengesetzten Seite seiner Liegenschaft steht auch noch eine Blautanne, die Tanne der Staren, der Amseln und die Haustanne des Quartierspechtes. Dabei ist der Baum schlank und oben "geköpft", damit er nicht zu dominant werde! Doch auch das ist nicht tolerierbar, immer wieder macht der ach so sensible Zuzüger Telefonate und klagt und klagt - wahrscheinlich hat er auch noch Blautannen-Nadeln in seiner Suppe! Jetzt befürchten wir, dass um des "lieben Friedens willen" auch noch dieser Baum verschwinden muss...

Was für ein Betrug an der Natur und uns allen!
Darum Schluss mit der Massen-Einwanderung und "offenen Grenzen"!
Darum aus tiefer Überzeugung JA zur Begrenzungs-Initiative am 27.09.20!


07.06.2020
Sonntag mit Regen:
E-Brief an die Redaktoren von Ringier


Dana Liechti könnte die Busenfreundin von Tamara Funiciello sein - ist sie es?

Mein Gott, dieser SonntagsBlick ist die Ausgeburt von Heuchlern! Da werden farbige Spitzensportler mit Millionen ins Land gelockt und die nur in den eigenen Sack wirtschaften! Dabei vergessen sie die eigene, sportbegeisterte Jugend im ihrem Heimat-Lande (zum Beispiel in Afrika) – total! Diese Spitzensportler bringen hier ihr eigenes und Millionengeschäfte Anderer zum Blühen, alle Profiteure machen Millionen und die Medien füllen mit ihrem Sport-Blabla die Blätter und kassieren ebenfalls Millionen! Was also soll das heuchlerische Getue von Rassismus und Menschlichkeit sein – Herr Eberhard? Sie müssen ihr «eigenes Handeln hinterfragen» - vor allem aber ihre Gedanken etwas ordnen und die ihres Verlags!

Frau Dana Liechti, sind Sie Marxistin, Genossin und Freundin von JUSO-Grossmaul Tamara Funiciello – diese Marxistin (nach eigenen Angaben) und oft vermummte Randaliererin (sicher als JUSO-Grossmaul), hat genau die gleichen politischen und gesellschaftlichen Anliegen dem armen Leser und Abonnenten der Ringier-Ideologie um die Ohren geschlagen! Es ist nun einmal der Wille des Schöpfers, dass es Frauen und Männer gibt und alle eine ganz bestimmte Aufgabe zu erfüllen haben – da ändert auch Liechti nichts daran! Hätte Ihre leibliche Mutter dies nicht getan, wären Sie vielleicht gar nicht auf der Welt! Ihr Votum für den Gender-Mist und Gender-Wahnsinn zeigt, wo Sie sich noch verbessern müssten. Die Haus- und Erziehungsarbeit der Mutter ist eine wundervolle Chance und kann von Ihnen nicht gering geschwatzt werden. Das Schöne an den Frauen ist nicht nur die Schönheit des Körpers, es ist auch die frauliche Kompetenz und bindende Liebe in der Familie. Auch da gibt es Weiber, die aus ihrem Body materiellen Nutzen ziehen und auch da ist wieder Ihr Mettier, die Publizistik, die Millionen kassiert! Greifen Sie doch endlich bei Ihren Geschlechtsgenossinnen und in Ihrem Job mit Ihrer angeblichen Ethik durch!

Ausgerechnet im «Blick», dem Wort- und Bildführer in Sachen Versexualisierung der Gesellschaft (seit Jahrzehnten) kommt eine Dana Liechti daher und spielt sich als scheinheiliges Opfer auf! Leute wie Sie und Ringier werben und predigen die «offenen Grenzen», die Massen-Einwanderung und die Multi-Kulti gemäss Karl Marx; wie in aller Welt wollen Sie sich über die fehlende Sicherheit für Frauen beklagen, wenn sie alleine unterwegs sind, denn über 80% dieser Belästiger sind dank Leuten wie Sie in unserem Lande! Gleiches gilt für die häusliche Gewalt – auch da sind die Anteile der Täter mit Migrationshintergrund und zumeist moslemischem Glaubens im 80%-Bereich! Merken Sie denn gar nicht, dass Sie über die eigenen Füsse stolpern, Frau Liechti? Mit Blick auf den Frauenstreik klagen Sie, die Welt hat nichts gelernt und sie hätten Gründe, wütend zu sein.. Ja, das stimmt, aber vor allem die grossmäuligen Frauen haben nichts gelernt und wütend müssen sie vor allem über sich selber sein!

Freundl. Grüsse: Willy Schmidhauser, Sekr. SD-Thurgau, 8505 Dettighofen


06.06.2020
+
Massen-Einwanderung macht auch unsere Armee kaputt!
Alle wollen nur nutzen - möglichst "locker vom Hocker.."

a. 2018 waren 31'400 stellungspflichtig und 70% wären im Grunde dienstpflichtig, also 22'000 Personen! - Aber: Die Rekrutenschule haben nur 12'800 Personen absolviert - das sind 12'800! (also 40%) Anmerkung: Diese strenge Auswahl haben wir den vielen Nieten und "gefährlichen Typen" zu verdanken, die aus sicherheitstechnischen Gründen gar nicht in die Armee und den Militär-Dienst aufgenommen werden! Was für ein Stuss, ihr lieben Einwanderungs- und Multikulti-Freunde - diese Art "Staatsbürgerschaft Schweiz" ist doch ein Hohn!

b. Weil die Rekrutenschule und Militärdienst vom Dienstleistenden nicht nur körperlich etwas verlangt und viele nicht gewohnt sind, körperliche Arbeit zu verrichten, wird ihnen der Dienst zu viel und sie wechseln in den Zivildienst. Von den 140'000 Armee-Angehörigen verliert die Armee auf diese Weise jedes Jahr 3000 bis 4000 Personen (Männer & Frauen) - das sind Jahr für Jahr 2 bis 3% weniger Personal. Anmerkung: Es ist nahe liegend, dass ein Zivildienst ein viel angenehmerer und weniger stressiger Dienst ist - obwohl er bewusst verlängert wurde!

c. Diese ganze Entwicklung und die Verunglimpfung der Armee haben wir linken & linksextremen Frieden-Plauderis zu verdanken, die am liebsten alle Nationalstaaten entwaffnen würden, damit eine linke Union (einst Sowjetunion, heute Europäische Union) gebildet werden kann - weit weg von der Demokratie und ganz nah bei Karl-Marx, Lenin, Mao, Stalin und dem "Arbeiterstaatsdiktat" - was auch immer das sein mag! Diese "Friedens-Elite" wächst und gedeiht vor allem in den Schulen und Hochschulen - und da immer mehr in die Universitäten drängen, steigt auch die Zahl der Friedens-Jünger! Anmerkung: Was für eine wunderbare Entwicklung haben wir mit Massen-Einwanderung und Multikulti erreicht - es ist zum Heulen...

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileit. 052 7651919, www.sd-tg.ch


05.06.2020
Radio SRF-1: "Treffpunkt" (10.00 - 11.00 Uhr)
Unser E-Brief an SRF-Studio


Wieder der heuchlerische Druck auf Tränendrüsen…
(wohl mit Blick auf die Beschränkungs-Initiative vom September)

SRF als Medien-Manipulator der traurigen Sorte: Anstatt breit zu informieren, anstatt das «freie Wort» gemäss Verfassung (BV § 16, 17 & 137) zu pflegen und zu gewährleisten, machen Sie auch heute mit dem «Druck auf die Tränendrüsen» einen miserablen, staatspolitischen Eindruck! Auch jetzt geht es Ihnen wahrscheinlich um die Bekämpfung der Eigenständigkeit der Schweiz und einem NEIN zur Begrenzungs-Initiative vom September, denn SRF will die «offenen Grenzen» und den EU-Beitritt, wie alle Linken und Internationalisten! Der grosse Verrat an unserer Verfassung! Wir haben heute über 190 Nationen in unserem Lande und Klassen, wo noch ein einzelnes, total isoliertes Schweizerkind bis zu 10 verschiedene Nationen integrieren sollte… Aber das alles redet SRF schön und jede andere Meinung ist «unmenschlich, miese und rassistisch»!

Die Corona-Krise habe die «Löcher im sozialen Netz der Schweiz aufgedeckt..» tönte es heute von Ihrem Mikro! So ein Schwachsinn, die Coronakrise hat gezeigt, welche Kantone, Städte und Gemeinden die Verfassung und die Gesetze nicht vollziehen und zwar ganz einfach, weil ihre Verantwortlichen Linke sind und machen, was ihnen passt – Volkswillen und demokratische Entscheide werden übergangen – auch mit Hilfe der linken SRF-Stimmen! Dass dann viele der Illegalen und der Sans Papiers hier von Reichen und besser gestellten ausgenützt, ja sogar missbraucht werden – davor verschliessen die ach so menschlichen SRFler geflissentlich die Augen und heucheln weiter! Das ist ein totaler Missbrauch unserer Einrichtungen!

Heute haben wir seit 2007 eine Steigerung der Bevölkerungszahl um 1 Million Menschen – dank den «offenen Grenzen» gemäss EU-Diktat! Kein Wort von Ihnen, dass der Volksentscheid vom 09.02.14 seit Jahren mit Füssen getreten wird und kein Wort darüber, dass wie wahnsinnig gebaut wird bei einem Leerwohnungs-Bestand, der als gigantisch bezeichnet werden muss. Und gleichzeitig klagen SRF-Heuchler über die schwindende Biodiversität! Dass auch da wieder Menschen leiden, ist Ihnen doch absolut Wurst! Billige Junge werden angestellt und Ü-50-Jährige auf die Strasse gestellt und schnell schnell konstruieren die Nutzniesser (BR Karin Keller-Sutter und ihre FDP) auf Kosten aller Steuerzahler ein trauriges Sozialwerk, das gar nicht nötig wäre, wenn SRF BV § 16 respektieren würde!

mfG. SD-Thurgau, 052 765 1919, www.sd-tg.ch


04.06.2020
(

Hilfe, es wird immer schlimmer...
"Muslime sind keine Demokraten" - In Dänemark...
sind die Muslime für ein Verbot von Islam-Kritik...

KOPENHAGEN. 76% der Muslime in Dänemark finden, dass Kritik am Islam in Dänemark verboten werden sollte. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des dänischen Justiz-Ministeriums zum Thema "Redefreiheit in Dänemark", welche Ansichten und Erfahrungen verschiedener Gruppen mit Meinungs-Freiheit in Dänemark aufzeigt. Die über 800 Seiten lange Studie wurde über einen Zeitraum von drei Jahren durchgeführt. "Ich denke, diese Leute haben falsch verstanden, worum es in Dänemark geht", sagte Aussen- und Integrationsminister Mattias Tesfaye gegenüber der Zeitung "Berlingske" vom 1. Mai 2020. In den letzten Jahrzehnten ist die Zahl der Einwanderer in Dänemark auf über 800'000 gestiegen, was fast 14% der dänischen Bevölkerung entspricht.

Wir meinen: Die Dänen und vor allem deren Politiker sind die gleichen Versager wie in der Schweiz und wahrscheinlich zumeist linke Genossen! Für sie ist Religion einfach Religion; sie haben keine Ahnung, was im Koran geschrieben und aufgetragen ist!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch


03.06.2020
°

Bruder Klaus:
"Die fünf Staats-Grundsätze des heiligen Bruder Klaus"
(unser Schützer im 2. Weltkrieg)

1. Der Staat muss einig sein: "Eidgenossen haltet zusammen, denn in der Einigkeit seid ihr atark. Hütet euch vor aller Zwietracht, denn sie nagt am Mark des Volkes!"
2. Der Staat muss frei sein: "Macht den Zaun nicht zu weit, damit ihr eure sauer verdiente Freiheit erhalten und geniessen könnt."
3. Der Staat muss unabhängig sein: "Mischt euch nicht in fremde Händel und verbindet euch nicht mit fremder Herrschaft!"
4. Der Staat muss wehrbar sein: "Ohne hochwichtigen Grund fangt nie einen Krieg an. So man euch Frieden und Freiheit rauben wollt, kämpft mannhaft für Freiheit und Vaterland!"
5. Der Staat muss christlich sein: "Was die Seele ist für den Leib, das ist Gott für den Staat. Wenn die Seele aus dem Körper weicht, dann zerfällt er. Wenn Gott aus dem Staat vertrieben wird, ist der Staat dem Untergang geweiht!"



02.06.2020
+
Zwei Mal typisch schweizerisch... mit dem Klappmesser!

Bericht der linksextremen WOZ:
"Auf Heimweg mit Messer schwer verletzt" ZÜRICH: "Ich hätte nie gedacht, das uns so etwas in der Schweiz direkt vor der Haustür passieren kann" - sagt eine Leser-Reporterin (27). Sie, ihr Freund (27) und ein Kollege (28) waren in der Nacht auf gestern gegen 0.30 Uhr auf dem Heimweg, als sie beim Idaplatz auf zwei Männer trafen - einer auf dem Velo, der andere zu Fuss.

Der Mann auf dem Publibike fuhr direkt in die Dreiergruppe. "Gebt mir Geld", forderte er. Dann ging alles ganz schnell: Er zückte ein Klappmesser und rammte es dem 28-Jährigen "ohne Vorwarnung" in den Rücken. Im Hauseingang versuchten die Freunde des Opfers, die Blutung zu stoppen und alarmierten die Rettungskräfte. Der Mann erlitt eine Lungenverletzung und wurde not-operiert. Die Polizei verhaftete kurz nach der Tat eine verdächtige Person.

+ Wieder wird der Bürger und Leser durch die Info entmündigt! Es ist nur die Rede von "Mann" - aber da ist es doch ohnehin klar, es waren sicher Schweizer, denn die haben in jeder Hosentasche erfahrungs-gemäss ein Klappmesser und stechen gerne zu - vor allem von hinten in den Rücken! Klar! Danke, liebe Zürcher Polizei und danke, liebe WOZ!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileit./Sekretariat, 0527651919, www.sd-tg.ch


01.06.2020
§

"Raus mit den Neophyten!" - "Vernichtet sie..."

Neophyten sind Pflanzen, die nach 1492 bewusst oder unbewusst in Europa eingeführt wurden. Die meisten dieser Arten verschwinden schnell wieder oder fügen sich problemlos in unsere Pflanzenwelt ein! Einige sind zu grossen Problemen geworden, breiten sich explosionsartig aus und nehmen den einheimischen Pflanzen & Tieren die Lebensgrundlagen! Diese sogenannten invasiven Neophyten können zudem Bauten des Hochwasserschutzes und des Verkehrs schädigen oder die Gesundheit von Mensch und Tier schädigen!

(Amtlich) Empfohlene Regeln:
* Keine Invasive Neophyten anpflanzen! * Vorhandene Problem-Pflanzen entfernen! (oft mehr-jährige Aktionen notwendig) * Ausbreitung konsequent vermeiden! (keine Pflanzen vom Garten in die Natur versetzen, kein Pflanzenmaterial aus dem Garten in der freien Natur deponieren, Wurzeln und Samenständer im Kehricht entsorgen, keinesfalls kompostieren, keine Pflanzen od. Erde aus dem Ausland einführen) * Vor Verwendung von Herbiziden Verordnung (ChemRRV) beachten. Bei der Grünabfuhr werden bei der Kompostierung höhere Temperaturen erreicht! (dadurch keine Verschleppung)

Der Umgang mit "invasiven Neophyten" gemäss Freisetzungsverordnung (FrSV) ist in der Schweiz verboten. Dies bedeutet: Kein Verkaufen, Verschenken, Züchten und Anpflanzen! Einzig zulässig ist die Bekämpfung!

Wir fragen:
Hier, in der Pflanzen- und Tierwelt scheint alles wissenschaftlich korrekt und menschlich in Ordnung zu sein - aber wehe dem, der zum Menschen Parallelen zu ziehen wagt.. da ist Rassismus dabei! Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileitung, siehe auch "Aktuelle Stellungnahmen"



31.05.2020
CH-Medien sind genau so verlogen wie deutsche und EU-Brüder...
decken deren anti-demokratische Machenschaften gegen das "freie Wort"
> indem sie über solche Machenschaften schweigen, ja sie weiter verbreiten...

Beispiel: Der Ungarische Minister-Präsident Viktor O r b a n

Er ist ein grosses Ärgernis für die Europa schon so lange gängelnden links-linksliberalen Schickeria-Seilschaften. Er gibt ein gefährliches Beispiel; zumal sich sein heimat-bewusstes (illiberales) Regiment offensichtliche nicht so einfach abwählen lässt, wie sich das die manipulierenden Kreise in Brüssel, Berlin, Paris und New York so vorgestellt hatten! Bei den Wahlen April 2018, bei bemerkenswert hoher Wahlbeteiligung wieder eine absolute Mehrheit! Orban regiert seit 2010 und davor schon 1998 bis 2002 - Dementsprechend deutlich muss offenbar vor ihm gewarnt werden, immer wieder, ohne Unterlass, ohne Erfolg! So hiess es bei den Linken: "Ungarn: Brauner Damm-Bruch. Rechts-Populisten und Rechtsextreme kamen bei der EU-Wahl zusammen auf über 70% der Stimmen. Ein Staat mitten in Europa droht im Faschismus zu ersticken"

Viktor Orban, Ungarns Ministerpräsident, ist so unsensibel, unerlaubt eigenständig und mitten im (linken) Europa des beginnenden 21. Jahrhunderts, eine tatsächlich konservative Politik zu machen! Warum aber all diese hysterische anti-ungarische Hetze seit über zehn Jahren? Wohl deshalb, weil da auch ein nicht-materieller, ein geistiger Faktor vorhanden ist! Das immer noch wohlstands-schläfrige Europa dieser Tage merkt erst allmählich, dass es von einer bis ins Mark korrumpierten Linken auf einen Weg geführt worden ist, auf dem es zuerst seine Freiheit und dann seinen Wohlstand verlieren wird. Noch sind grosse Teile der Völker von Europa eingelullt vom linken Wahn, aber das kann sehr bald ändern! Der grosse Erfolg von Orban: Er nimmt sich das Recht der freien Rede - das die Linke exklusiv für sich beansprucht! Orban sprich Klartext und bleibt bei den Fakten!

Ungarn ist ein Land wie die Schweiz - aber die Schweizer Volksvertreter müssen von ihm noch sehr viel lernen! Dabei ist die Wahrheit der beste Ratgeber und am meisten von den Landes-Verrätern gefürchtet! Im Bericht von gestern (siehe Beitrag vom 30.05.20) finden wir einige wenige seiner Aussagen. Sein Zitat vom Juli 2018: "In Europa läuft gerade ein Bevölkerungs-Austausch. Teilweise deswegen, damit Spekulanten viel Geld verdienen können ... sie möchten Europa zerstören, weil sie sich davon Profit erhoffen. Andererseits haben sie auch ideologische Motive. Sie glauben an ein multikulturelles Europa, sie mögen das christliche Europa nicht, sie mögen die christlichen Traditionen Europas nicht und sie mögen Christen nicht!"

Aussagen von Dr. Albert Pethö




30.05.2020
*
Ungarn als gutes Beispiel für die Schweiz..
Viktor Orban - der Ungarische Präsident - ein Beispiel für die Schweiz!

unglaublich, bei der schlechten Presse!
unglaublich, bei dem schlechten Rundfunk!
unglaublich, bei dem Monopol-Fernsehen SRF!

Urteilen Sie selbst! Hier einige Aussagen von Orban:
"Das Christentum ist die letzte Hoffnung Europas!" ("Presse" 14.04.2018) - "Sie wissen, dass ich an die einfachen Dinge glaube. An die Arbeit, an die Familie und an die Heimat. Ich kann Ihnen für die Zukunft auch nur diese anbieten. Ich glaube daran, dass Ungarn ein Land ist, indem harte Arbeit belohnt wird; wer mehr arbeitet, der nimmt auch mehr mit nach Hause, Ich glaube daran, dass die Familien ... das Land halten ... dass die Mütter respektiert und hochgeschätzt werden müssen ... Ich glaube daran, dass wir Ungarn eine Zukunft besitzen, wenn wir Ungarn bleiben. Wir pflegen unsere Sprache, verteidigen unsere Ungarische und Christliche Kultur, bewahren die Unabhängigeit und die Freiheit Ungarns ... Dies ist das Ungarische Modell." (Seine Rede zur Lage der Nation, Zitat Februar 2018)

Anlässlich der Einleitung eines "EU-Sanktionsverfahren" wegen angeblicher "Gefährdung von EU-Grundwerten": "Sie werden jetzt nicht eine Regierung, sondern ein Land und ein Volk verurteilen. Sie werden jenes Ungarn verurteilen, das seit tausend Jahren Mitglied der Familie der Christlichen Europäischen Völker ist. Jenes Ungarn, das mit seiner Arbeit, und, wenn es notwendig war, dann mit seinem Blut zur Geschichte unseres grossartigen Europa beigetragen hat. Sie werden jenes Ungarn verurteilen, das aufbegehrt und zu den Waffen gegriffen hat gegen die grösste Armee der Welt, gegen die sowjetische ... Ungarn hat für seine Freiheit und Demokratie gekämpft. Jetzt stehe ich hier und ich sehe, dass dieses Ungarn gerade von denen angeklagt wird, welche die Demokratie als Erbe geschenkt erhielten und die selber für die Freiheit kein persönliches Risiko eingehen mussten. Und sie wollen jetzt die Ungarischen Freiheitskämpfer des antikommunistischen und demokratischen Widerstandes verurteilen." (Rede vor EU/Strassburg 11.09.18)

>> hätten wir doch einen Präsidenten wie Viktor Orban!
>> das zeigt, wie himmeltraurig einseitig und links die Medien berichten...


29.05.2020
Donnerstag-e-mail an Radio SRF-1 Regional-Journal "Ostschweiz" (28.05.20)


Ihre Sendung heute morgen um 06.30 Uhr:

Stimmrechtsalter 16 ist eine Dummheit so oder so! Sie ist von gewissen Herrschaften ein fauler Trick mehr, Einfluss zu nehmen! Viele Jahre war ich Jugendleiter und verantwortlich für über 120 Jugendliche – warum wollen gewisse Leute den jungen Menschen die unbekümmerte Jugend stehlen? Ganz sicher nicht, um den jungen Menschen zu dienen! NEIN! 16-Jährige haben zumeist eine Lehre angefangen und müssen versuchen, auch in Schule und Weiterbildung Tritt zu fassen. Das ist nicht immer einfach. Sodann sollten sie sich auch entspannen und unbeschwert erholen können! Wer das Stimmrechtsalter 16 propagiert sind meistens die Studierenden. Dort kommt es aber auch darauf an, wie sehr Lehrer ihre Position missbrauchen, um die jungen Menschen politisch zu indoktrinieren!

Alles in Allem muss Peter Gut entgegen gehalten werden, Stimmrechtsalter 16 ist vielleicht für ihn ein «fortschrittlicher Vorschlag» aber ganz sicher nicht für eine Mehrheit der jungen Menschen! Ein NEIN zum Stimmrechtsalter 16 wäre auch ganz sicher kein «schlimmer Fehler»! Es wäre wünschens-wert, wenn das Regional-Journal etwas kritischer die Dinge hinterfragen würde – oder ist Radio Ostschweiz auch Teil einer Indoktrination – Frau Lorenzetti? Wir sagen dazu klar und eindeutig JA, denn wir haben das jahrelang erfahren bis und mit heute!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch
(Willy Schmidhauser, Sekretär)


28.05.2020
Grüne...
Naturschützer...
Tierfreunde, Heger und selbsternannte Anwälte der Schöpfung...


.. sind sicher ehrlich und meinen es auch so - doch Viele sind Betrüger!

Hier eine Selbst-Deklaration aus 20M: Pro Natura setzt sich mit der Aktion Biber & Co. für ein arten-reiches, grosses Gewässer-Mosaik aus bestehenden und neuen Feuchtgebieten ein. Die Vernetzung zwischen den verschiedenen, feuchten, nassen Mosaiksteinen spielt dabei eine grosse Rolle. Darum fordert Pro Natura eine bessere Vernetzung zwischen den verschiedenen Gewässer-Lebens-Räumen. Durch Tritt-Steine können Tiere und Pflanzen sich ausbreiten oder finden einen neuen Lebensraum. Auch mehr Raum für Gewässer wird erwartet. Dank Renaturierung findet eine Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten neuen, wertvollen Lebensraum an Bächen, Feuchtgebieten und Flüssen. Davon profitieren auch Amphibienarten.

.. Renaturierung heisst also:

Lebensräume für Tiere+Pflanzen schaffen, indem ganz klar landwirtschaftliches Kulturland geopfert wird und alles so belassen werden soll, wie es "die Natur" in den renaturierten Gebieten gestaltet! Korregierende Eingriffe oder Aushub der angeschwemmten Materialien ist streng verboten, denn man könnte ja dabei einen Frosch übersehen und wertvolle Substanz ..
Das alles kann man als "herzhaften" Einsatz von Tier- und Naturfreunden bezeichnen - aber genau diese Naturschützer, Grünen, Linken und Liberalen wollen gleichzeitig weiter "offene Grenzen" und EU-Annäherung! Also wie bisher, jedes Jahr 78'000 Personen mehr in diesem Lande, damit mehr Beton, mehr Verkehr, mehr Stau, mehr Abgase, Dreck, mehr Enge, mehr Verdrängung der Tiere und Pflanzen und damit ganz eindeutig >> w e n i g e r >> B i o d i v e r s i t ä t . . .

.. diese unglaublichen Heuchler..

.. zwingen mit der Einwanderung auch die Bauern, aus den kleineren und stetig steigenden Böden mehr heraus zu holen, um überhaupt mit Importen (dank "offenen Grenzen") Schritt halten zu können mit Ländern mit tieferen Löhnen, weniger Natur- & Tierschutz, weniger Kontrolle von Giftstoff-Einsätzen und vielen Vorteilen für unsere lieben Grossverteiler! Wunderbar, diese verlogene Welt! Um sich sauber zu waschen, reden Naturschützer, Grüne und Freunde der "offenen Grenzen" von Renaturierung, nassen Mosaik- und Tritt-Steinen um die Lebensräume besser zu vernetzen (in den Wiesen werden Stein-, Reisig- und Holzhaufen aufgeschichtet) - Oh Gott, ist das ein Volks-Betrug, denn die Bauern sind so auch gezwungen, mit voll maschineller und hochtechnisierter Landwirtschaft (inkl. Dünger- und Gift-Einsätzen) noch mehr aus dem Boden zu stampfen!

.. Das ist eine bisher unerreichte Irreführung der Bürger!
Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileit. www.sd-tg.ch, 052 765 19 19



27.05.2020
*
Biber und Biodiversität werden schäbig missbraucht!
Biber+Biodiversität werden von Linken, Grünen und anderen missbraucht!


Hurra, am Tag der Biodiversität kommt ausgerechnet die linke Bundesrätin und Bundespräsidentin S. Sommaruga von der SP nach Arenenberg in den Thurgau und weibelt für die Natur, die Vielfalt und natürlich für deren Erhalt! Was für ein Theater, denn ausgerechnet die Linken und Grünen tun alles, um die "offenen Grenzen" offen zu halten! Sie hat gegen den Volkswillen vom 09.02.14 diametral verstossen und seit 2007 sind auch dank Sommaruga 1 Million Leute eingewandert, ohne Papiere, ohne Arbeitsplatz, ohne Einladung - und wir müssen uns von den Einwanderungsfreunden das bald tägliche Gejammer über die total abnehmende Biodiversität anhören...

Was für eine Zumutung, Frau Bundespräsidentin, begleitet hat sie im Arenenberg von der neuen Thurgauer Regierung ausgerechnet FDP-Regierungsrat Walter Schönholzer, der Vertreter jener Partei, die ebenfalls für das RA und den EU-Anschluss werben in der grossen Hoffnung auf noch mehr gute bis sehr gute Geschäfte, noch mehr Einwanderung, noch mehr Umsatz und Gewinne - der grosse Wahnsinn in einem total übervölkerten und überteuerten Schweizlein - wo aber bleibt die Vernunft und ein Bisschen Anstand? Wie kann man von Biodiversität reden und gleichzeitig für die weitere Massen-Einwanderung von 78'000 Personen pro Jahr politisch agieren?

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch


26.05.2020
°
300 Kg Gold in den Rückständen grosser Kehrichtverbrennungs-Anlagen..


.. in der Schweiz pro Jahr! Das entspreche dem Gewicht von etwa 20'000 Eheringen, schreibt die Gratis-Zeitung 20 Minuten. Zwar sei die Schweiz in Sachen Recycling vorbildlich, meint das Bundesamt für Umwelt (Bafu) - doch ausgerechnet bei einem der wertvollsten Metalle lasse sich "eine erstaunliche Nachlässigkeit" feststellen. Eine weitere Quelle für Gold und wertvolle Metalle sind laut Bafu alte und/oder unbenutzte Handys. Jedes Gerät enthalte rund 0,025 gr. Gold. Gemäss Schätzungen von Fachleuten ruhen alleine in schweizerischen Schubladen 8 Millionen unbenutzte Mobiltelefone mit Gold im Wert von über 8 Millionen Franken!

Um nur diese Menge Gold wieder zu beschaffen, müssten in den Goldminen dieser Welt 40'000 Tonnen Gestein und Erde aus dem Boden geholt werden und den ganzen, aufwendigen Suchprozess durchlaufen! Wie viel Arbeit, Energie, Umtriebe und Umweltbelastungen bringt dies unserer Natur und den meist armen Ländern und Arbeitern kaum anständige Löhne - von den Umweltbelastungen - mit schlimmen Giften - gar nicht zu reden...

Aus 20M/SDA


25.05.2020
Zum heutigen "Blick" (letzte Seite)
«Mädchen in Auschwitz» von Giuseppe Gracia, Bistum Chur


Sehr geehrter Herr Gracia

Schön, dass es doch noch einen katholischen Geweihten und auf das Evangelium (die Wahrheit) verpflichteten Priester gibt, der das Hass- und Mord-Desaster im Koran überhaupt erwähnt! Aber auch das ist viel zu wenig! Wir bräuchten die Aussagen des Korans und den Verfolgungs-Auftrag des Islam gegenüber allen Nicht-Muslimen – ganz besonders und speziell immer und immer wieder erwähnt: Der Mordauftrag (Djihad) an den Trianern! (Christen und Juden) Wir brauchen keine Hetze und keine Vorwürfe, aber die Wahrheit über das, was im Koran tatsächlich geschrieben und jedem Moslem aufgetragen wird! Wo bleiben unsere Bischöfe, die offensichtlich kaum der (unbequemen und oft verhassten) Wahrheit verpflichtet sind? So wird es möglich, dass hier Muslime eingebürgert werden, die später (wenn sie zahlreicher sind) Blut und Tränen bringen werden!

Das Beispiel gemäss Koran zeigen seit Jahren und Jahrzehnten viele Länder dieser Welt. Ich will dazu nur Nigeria erwähnen! Vor Jahrzehnten war ich Helfer in Uli (Biafra) – schon damals sind viele durch Mörderhände gestorben und heute ist es nicht viel besser! Bitte kontaktieren Sie CSI und lesen Sie das CSI-Heft vom Juni 2020! Warum werden die Christen nicht über dieses Mörderbuch, den Koran informiert? Haben die Bischöfe Angst vor den linken Medien? Da läuft doch Vieles mehr als falsch! Freundliche Grüsse:

Schweiz. Demokraten, Sekretariat, 052 765 19 19, www.sd-tg.ch
Willy Schmidhauser, Sekretär


24.05.2020
§
Das müssen Sie lesen!
Das müssen Sie unbedingt wissen!


"Die grösste Kunst besteht darin, den Widerstand des Feindes ohne Kampf zu brechen: Zersetzt alles, was im Lande des Gegners gut ist; verwickelt die Vertreter der herrschenden Schichten in verbrecherische Unternehmungen; unterhöhlt auch sonst ihre Stellung und ihr Ansehen; gebt sie der öffentlichen Schande ihrer Mitbürger preis; nutzt die Arbeit der niedrigsten und abscheulichsten Menschen; stört mit allen Mitteln die Tätigkeit der Regierungen; verbreitet Uneinigkeit unter den Bürgern des feindlichen Landes; hetzt die Jungen gegen die Alten; zerstört mit allen Mitteln die Ausrüstung, die Versorgung, die Ordnung der feindlichen Streitkräfte; entwertet alte Überlieferungen und Götter; seid grosszügig mit Angeboten, Geschenken und Nachrichten, um Komplizen zu kaufen; bringt überall geheime Kundschafter unter."

Sun Tsu
Antiker, chinesischer Stratege, 534 vChr. - 453 vChr.
auf dessen Lehren die kommunistische, internationalistische Strategie aufbaut
Bleibt die Frage, wo Medien diese Lehre gelernt haben???




23.05.2020
Wo sind die Frauenrechtlerinnen?
Wo sind die linken Frauen-Emanzen?


19 J. versklavt - Frau Agau Garang - mit ein paar Dollars freigekauft!

Unglaublich, aber wahr, in der heutigen Zeit: Agau Garang ist heute 20 Jahre alt. Im Jahr 2000 ist sie mit ihrer Mutter von muslimischen Extremisten und Verbrechern im Südsudan entführt u. an Ali Musa weitergereicht worden. Sie wurde an den Genitalien verstümmelt, machte in all den Jahren Zwangs-Arbeit, wurde regelmässig beschimpft, geschlagen und natürlich sexuell missbraucht. Sie musste zum Islam konvertieren, wurde zwangsweise mit einem alten Araber verheiratet! Am 10. Oktober 2019 wurde sie in Tusan im Sudan befreit (freigekauft) und in ihre christliche Heimat, in den Südsudan zurückgeführt, wo CSI ihr eine Starthilfe übergab mit Getreide und eine Milchziege für den Start ins freie Leben in der Heimat...

CSI hat in den letzten 25 Jahren über 100'000 Sklavinnen und Sklaven befreit - dazu hat die christl. Hilfsorganisation den Sklaven-Haltern Prämien bezahlt, die bis zu 50 und mehr US-Dollars betragen! Man stelle sich das einmal vor, in der heutigen Zeit der grossen Reden und Auftritte von zumeist linken Frauenorganisationen, vor den grossen UNO-Programmen - werden täglich Menschen versklavt und wie Tiere gehalten - notabene von einer Religion, die in der Schweiz und vielen anderen Staaten unter dem Stichwort "Religionsfreiheit" ihre "Werte" pflegen, verkünden und in den Schulen den jungen Menschen als Wege "zum Heil" anpreisen dürfen - oft sogar mit Hilfe unserer Steuerfranken ..

Unglaublich, aber wahr, in der heutigen Zeit! Was für ein Versagen unserer Gesellschaft und der Medien, die all diese Ungeheuerlichkeiten der Welt längst aufdecken & jeden Tag vorhalten sollten! JA, wir sind Versager, auch die Schweiz! Denn die Wahrheit darf gar nicht beim Namen genannt werden - die Wahrheit könnte ja die Geschäfte gefährden...

Schweiz. Demokraten, Kant. Parteileitung, 052 7651919, www.sd-tg.ch


22.05.2020
*
*
Alle 12 Tage wächst die Bevölkerung Afrikas um 1 Million!


* Geburtenrate pro Frau, Stand 2016, in Afrika:

+ Niger 7,6 + Südsudan 6,7 + DR. Kongo 6,5 + Tschad 6,4 + Somalia 6,4
+ Malawi 6,3 + Burundi 6,1 + Angola 6,0 +Mali 6,0 + Mosambik 5,9

* Geburtenrate pro Frau, Stand 2016, in Europa:

+ Frankreich 1,96 + England 1,82 + Belgien 1,70 + Niederlande 1,66
+ Deutschland 1,50 + Österreich 1,49 + Italien 1,35 + Spanien 1,33
+ Portugal 1,31 + Polen 1,30

* (wenn sich diese Entwicklung fortsetzt, wird die afrikanische Bevölkerung am Ende dieses Jahr-Hunderts, also 2099 - 10 Mal so gross sein, wie die Bevölkerung Europas - entsprechend der Migrationsdruck... Beachten Sie: ehemalige Kolonial-Staaten haben höhere Raten - oder sind es die vielen Millionen eingewanderten Muslime mit Vielweiberei & Kinderehen ab 9 Jahren??)

** Hier zwei grüne Landes-Verräter aus Germania:

** Katrin Göring-Eckhardt, Grüne im Parlament Berlin: "Sind wir ein Land, das für Migrantinnen und Migranten offen ist, was Leute anzieht - die wir übrigens dringend brauchen, nicht nur Fachkräfte, sondern weil wir auch Menschen brauchen, die in unserem Sozialsystem zuhause sind und die sich hier auch zuhause fühlen können?" (mit solchen Politikern & Landesverrätern haben wir gemeinsame Grenzen, die total offen sind und keiner kontolliert.. - ein Wahnsinn!)

** Kevin Kühnert, Chef der JUSO & Grünen Deutschland: "(Dann aber bitte auch Wahlrecht für Ausländer*innen, die hier arbeiten und Steuern zahlen. Umvolkung muss konkret werden!)"


21.05.2020
> Zum Nachdenken:

Mit Blick auf die unkontrollierte Massen-Einwanderung muss festgehalten werden: "FACHKRÄFTE - M A N G E L gibt es nur in der Politik"!

> Zum Nachdenken:

Weltweit haben wir - 31 Länder mit 442 aktiven Atom-Redaktoren, 200 Atom-Kraftwerke sind heute im Bau.

18 der 36 OECD-Länder produzieren Strom mittels Kern-Kraftwerken. USA: 96 Anlagen, Frankreich: 58 Anlagen, Russland: 38 Anlagen, China 47 Anlagen. Weltweit wird Elektro-Energie mittels Kern-Kraft zu 10% produziert! Im Bau sind weltweit 200 Atom-Anlagen. (statista.com, Anzahl geplanten Atom-Redaktoren / Januar 2020)


> Zur Erinnerung:

Heute haben wir wieder viele Störche & Fischreiher gesehen - aber Sümpfe und Moore werden trocken gelegt (schon seit Jahrzehnten) und werden überbaut... Ein Storch braucht pro Tag als Fleischfresser 16 Mäuse oder Frösche oder 500 Regenwürmer. Grau- und Fischreiher sind ebenfalls Fleischfresser. Sie brauchen Fische, Frösche, Molche, Mäuse und/oder Regenwürmer! Bescheidene Frage: Produzieren Naturschützer und Grüne nicht selber das Schwinden der Biodiversität mit der Aussetzung von Luchsen, Wölfen, Bären, Wildschweine, Störche, Reiher, Geier, Adler und anderen Wesen? Zudem fehlen dank gewaltiger Verkehrsdichte immer mehr natürliche Feinde der Elstern und Raben! Jäger und Heger kommen gar nicht zum Schuss, diese Vögel sind zu schlau! So aber sind Elstern und Raben zuständig für die Plünderung von Vogelnestern. Sie fressen die Nestlinge der beklagten Singvögel! Aber auch das verdichtete Bauen (als Folge der Massen-Einwanderung) nimmt den Singvögeln und Kleintieren ihren Lebensraum!

Darum: "Kontrollierte Grenzen!" - der Natur zuliebe!
Darum: "Weniger ist mehr!"


20.05.2020
Auffahrt 2020


Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben einen schönen, morgigen Tag. Es ist Christi Himmelfahrt und ein beliebter Sonntag im Lande! Da die Kirchen keine Gottesdienste anbieten, gibt es vielleicht auch einmal Gelegenheit zu einer stillen Einkehr ohne Prediger und ohne Nachbarn. Auch das kann den Menschen gut tun - ja, kaum schaden..
Wer die "Brücke" machen kann, hat vier Tage frei und das ist doch im Frühling kaum zu verachten. Da lässt sich auch etwas unternehmen, etwas realisieren! Natürlich wird der Andrang in die Voralpen gross sein, denn die Bergbahnen mit den engen Kabinen, dürfen nicht verkehren! So oder so, wir wünschen eine gute und erholsame Zeit für sich und die anderen!


Schweizer Demokraten, SD-Thurgau, Kant. Parteileitung


19.05.2020
Die linke Flut...

Eine "Ethik-Kommission" verlangt öffentlich...

Die "schwarzen Listen" müssten aus menschlichen und humanitären Gründen abgeschafft werden... Nun, wer nicht weiss, was "schwarze Listen" sind nehme bitte zur Kenntnis: Es sind Listen von Leuten in der Schweiz, die keine Krankenkasse KK bezahlen oder bezahlen können. Diese Listen werden nicht in allen Kantonen geführt, aber über 166'000 Personen sind darauf aufgeführt! Davon sind viele hier, die gar kein Recht haben, hier zu sein! Es sind Sans-Papiers, Illegale, Abgewiesene, die das Land längst verlassen müssten und es sind natürlich auffallend viele in links-regierten Orten oder links-regierten Kantonen!

Die Sache ist ganz einfach: Werden diese Leute krank, benötigen sie den Arzt oder das Spital, rufen wieder die gleichen "Ethiker" und linken Freunde nach der Humanität und die ordentlich zahlenden KK-Mitglieder oder die Gemeinden oder die Städte oder die Kantone oder der Bund zahlen die ganzen Kosten noch dazu - zu den ohnehin jährlich steigenden Prämien und Ansätze - von den Steuern gar nicht zu reden...

Sagen wir doch endlich zu den linken, grünen und EU-Freunden - halt! So geht es nicht weiter! Wir wollen wieder kontrollierte Grenzen! Wir wollen bestimmen, wer kommen kann und wer nicht! Wir wollen endlich wieder Herr im eigenen Hause sein! Es reicht! Darum JA zu Begrenzungs-Initiative! Ja zu kontrollierten Grenzen, denn wir möchten "Herr sein im eigenen Hause..!"


SD-Thurgau

18.05.2020
°
MM per E-Brief an Bern:

Sehr geehrte Damen und Herren Bundesräte

Félicien Kabuga, Kriegsverbrecher von Ruanda:

Nach vielen Jahren eines Lebens in Europa, einem Aufenthalt in der Schweiz mit Familie, einem Versuch, mittels Asylverfahren eine Bleibe im Wunschland Schweiz zu erhalten - ist der Kriegsverbrecher und Drahtzieher vom Massenmord an den Tutsi in Ruanda, doch noch gefasst worden! Was für ein Wunder und was für eine wunderbare Einrichtung ist doch unser Asylwesen! 500'000 bis zu 1 Million Tutsi und oppositionelle Hutus wurden mit seiner Hilfe und den tausenden von ihm importierten und bezahlten Macheten auf offener Strasse und in bestialischer Art und Weise umgebracht! Was für ein gigantisches Unrecht!
Félicien Kabuga, der Kriegsverbrecher und Massenmörder kann in der Schweiz seelenruhig unter echt Verfolgten stehen und sich einreihen und behaupten «ich werde verfolgt» und unsere Justiz schläft einmal mehr! Denn diese Leute sind erschöpft von der Verfolgung von Mitbürgern, die gemäss BV § 16, 17 & 137 dem Land aufzeigen wollen, was wirkliche Realitäten sind – so zum Beispiel, was wird im Koran wörtlich den Muslimen aufgetragen! (Djihad etc.)


«23 Minderjährige, Alleinreisende von Griechenland sind gelandet»

Was für eine wunderbare Asylpolitik! Mit dem Flugzeug holt die Schweiz eine Gruppe von angeblichen «Flüchtlings»-Kindern in Griechenland ab – im Alter von 10 bis 17 Jahren! Bei uns gelten solche Menschen als minderjährig mit besonderem Schutz-Status, in moslemischen Ländern werden Mädchen mit 9 Jahren verheiratet und wir kennen 18-jährige Frauen, die bereits Mutter von 4 Kindern sind! Mit 12 Jahren gelten Knaben als Männer, viele sind mit Waffen und dem Töten absolut vertraut und geübt! Gemäss den Aussagen der angeblich «humanitären» Kreise in Europa haben die Schlepper genau jene übers Meer gebracht – selbstverständlich für harte Dollars oder Euros - die hilfsbedürftig seien, so eben Minderjährige, Alleinreisende, Schwangere und Mädchen! Nun setzt sich für 23 Auserwählte ein eigentlicher Hilfs- und Subventions-Tross in Bewegung. Sehr bald erfolgt dann auch der Familien- und Sippennachzug, denn wir können doch gar nicht so unmenschlich sein!

Da aber viele Sippen hundert und mehr, ja sogar viel mehr Menschen und Verwandte sind, werden diese 23 «Flüchtlinge» sich ja sehr bald vervielfacht haben und in einigen Jahren, noch viel mehr! So betrügt der Bundesrat das Volk und letztlich sich selber – vor allem aber die wirklich Verfolgten! Echt betrogen aber kommen sich jene Bürger vor, die etwas mehr Hirn im Kopfe haben und Hilfe schon seit Jahren «vor Ort» verlangen mit dem Hinweis, dass nicht den reichen und auserwählten geholfen werden soll, sondern allen, die verfolgt, vertrieben und bestohlen werden! Doch davon will unser Bundesrat nichts wissen – lieber eine Alibi-Aktion mit kontraproduktiven Resultaten, als endlich einen echten Grundsatz umsetzen: «Schluss mit Asyl, wir helfen vor Ort – zusammen mit der Entwicklungshilfe – damit in den armen Ländern alle ein Auskommen finden Können! Mit freundlichen Grüssen:

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch


17.05.2020
*
**
TB- und NZZ-Zeitungen, Bund 1, Seite 4, "Meinung" vom 16.05.20
v. Patrik Müller: «Die gefährliche Ideologisierung der Landesgrenze»

Herr Müller, genau das machen Sie, was Ihr Titel beschwört und viele Leser finden Ihre Aussagen perfide, ja grotesk! Zunächst das Positive: «In Bern und Brüssel gelten Grenzen als etwas Mittelalterliches, Uneuropäisches. Für die ideologische Überhöhung des freien Personenverkehrs haben wir teuer bezahlt.» Der erste Satz ist verständlich, der zweite ist unverständlich oder eher diffus! Ihre hochgejubelte Illusion von der «wertvollen grenzenlosen Mobilität» ist wohl Teil der Selbst-Hypnose von linken Redaktoren, die glauben, die Welt mit ihrem Eingreifen retten zu müssen! Gerade diese idiotische Mobilität ist schuld an der Unvernunft und Masslosigkeit der Menschheit, die in der Selbst-Zerstörung der Erde enden muss!

Erneut missbrauchen Sie die Zeitungen, für die wir alle bezahlen, um die SVP anzuschwärzen und wörtlich predigen Sie: «Derart verblendet, träumt mancher SVP-Politiker davon, die Grenzen für immer dicht zu machen.» Offenbar waren Sie krank, als in ihrer Schule das Thema «Grün» gelehrt wurde! Der Ideal-Grundsatz aller Professoren heisst: «Lokal produzieren, mit lokalen Rohstoffen, lokalen Händen, lokalen Ideen und Einrichtungen für lokale Verbraucher»! Die Welt praktiziert und Sie verherrlichen in Ihrer lehrmeisterlichen Art das absolute Gegenteil! Grenzen machen Sinn, Grenzen beachten gilt für jeden Menschen, für jedes Land, für alles auf dieser Welt. Grenzen einhalten ist der Schlüssel zum Glück, auch für Sie!

Die Beziehungen mit anderen Staaten sind sinnvoll zu regeln mit Freihandels-Abkommen! Es ist aber unsinnig, mit Billigst-Lebensmitteln aus Rumänien, Bulgarien etc. auf Kosten der Arbeiter, der Tiere und der Natur, unseren Bauern das Messer an den Hals zu setzen und mit unsinnigen Transporten die Umwelt noch mehr zu belasten! Sie mit Ihren grossen Reden vom Wachstum; noch mehr Wachstum und Einwanderung macht unser Land zur absoluten Hochpreis-Insel dieser Welt mit noch mehr Beton, Stau, Lärm, Dreck, Abfällen und noch weniger Biodiversität! Noch mehr Auslagerungen ins billigere Ausland und noch mehr Arbeitslose Ü-50! Ihre Reden sind verantwortungslos, Herr Müller, denn schon heute sind die Tourismuspreise selbst für Schweizer viel zu teuer – eben, dank Massen-Einwanderung und Wachstum! Denn jeder neue Einwanderer steigert die Nachfrage zur Freude der Spekulanten! Die SVP-Initiative ist der einzige Weg, der uns überhaupt noch bleibt und jeder sollte endlich erkennen, dass wir Mass halten sollten – im Interesse unserer Kinder und Enkel! Ach ja, hören Sie doch auf mit dieser EU, die EU war gedacht, um den Markt zu erleichtern, um nützlichen Austausch zu fördern – aber ganz sicher nicht, um die 28 (27) Nationalstaaten zu entmündigen und die Geschicke aller Menschen und Nationen dieser EU zentral von Brüssel aus zu diktieren – nota bene von zumeist nach links tendierenden (DDR-) Idioten, die nicht einmal demokratisch gewählt worden sind! * Wir bitten Sie dringend, Herr Müller, Mass und zwar in jeder Beziehung, zu halten! MfG:


Schweiz. Demokraten, SD-Thurgau, Parteileitung, Sekretariat, 052 7651919



16.05.2020
Viele Reporter/Redaktoren sind unfähig!
Viele Reporter/Redaktoren missbrauchen (im Einklang mit "oben") die Medien!
Viele Reporter/Redaktoren reden über Dinge mit Null Wissen & Null Ahnung!


Beispiel gefällig?

Ganz einfach:
Zur Recherche gehören doch ganz einfach Interviews und Fachgespräche mit Politikern und Experten aus allen politischen und fachlichen Bereichen, aus Parteien, Gegenden und Staaten - nach dem demokratischen Grundsatz: "Je breiter und neutraler die Information für den Bürger, umso besser ist die breite Meinungsbildung zum Wohle aller, des Staates und des Landes. Dies gilt natürlich auch für private und geschäftliche Entscheide und Entscheidungs-Findungen!

Aber Achtung:
Bei politischen Fragen und Abklärungen im Bereiche des Islam und des Korans, eilen hirnrissige Medien-Leute oder ganz einfach Redaktoren ohne das nötige Basiswissen zum nächst besten Imam oder auch zu moslemischen Bürgern und glauben so, der "Information der Bürger" zu dienen. Was für ein Unvermögen, denn gemäss Koran ist jeder Moslem an die "Taqiya" gebunden - erst recht die Imame und politischen, moslemischen Führer! Die "Taqiya" verlangt vom Moslem, den Islam im besten Lichte darzustellen! Dazu dürfen die "Ungläubigen" angelogen, getäuscht und auch betrogen werden - ja, sie müssen alles tun, um nur den besten Eindruck zu vermitteln! Imame sind meist sehr gute Debattierer und Meister der Camouflage und vor allem der schönen Worte..

Aber Lügen, Verschleierung, Tarnung von mörderischen Fakten über unsere demokratischen Medien zu verbreiten, ist ein Verbrechen! Es gibt aber Medien, die das ganz bewusst so machen! Wie aber kommt der Reporter/Redaktor zu moslemischen Aussagen? Ganz einfach, er muss den Koran lesen! Da ist alles festgehalten! Schweiz. Demokraten, SD-Thurgau


15.05.2020
Einfach daneben!
Unser e-mail an SRF/SRG
"Tagesschau" Donnerstag, 14.05.2020, 19.30 Uhr

Hören Sie doch endlich auf mit diesen Muslimen! Diese Muslime sind eine absolute Minderheit in der Schweiz und trotzdem bringen Sie diese Verbrecher immer wieder! Die Muslime gehören nicht in unser Land, denn ihre Lehre (Koran) ist total verfassungsfeindlich, verstösst gegen die Menschen-Rechte und gegen die UNO-Charta (Religionsfreiheit)! Weltweit verfolgen Muslime vor allem Christen und Juden (Trianer) - aber auch andere Muslime (Aleviten, Jemen, Jeziden, Schiiten, Sunniten) - Beachten Sie die Daten der UNO; pro Jahr werden alleine über 100'000 Christen bestialisch weltweit ermordet, dutzende von Millionen werden vertrieben, beraubt, vergewaltigt, bedroht, gedemütigt...

Dazu kommen Juden und alleine im Jemen haben die Saudis & Co. bis heute beinah 4'000 Flächen-Bombardierungen gegen die Zivilbevölkerung und Glaubensbrüder ausgeführt, die ihnen nicht passen - alle diese Mörder aber haben die UNO-Charta (Religionsfreiheit) unterschrieben! Es ist eine Schande, diese moslemischen Schwachköpfe mit ihrer Unterwerfung und der Verfluchung aller Nicht-Muslime und aller anderen Religionen (siehe Koran) so breit und scheinheilig in der Tages-Schau SRF zu bringen! Es ist aber auch eine Zumutung für alle Verfolgten und Flüchtlinge in der Schweiz, die knapp solchen Killern in ihren Ländern entronnen sind und oft viele liebe Menschen, die Heimat und alle Güter verloren haben! Pfui Tagesschau!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileit./Sekret., 0527651919, www.sd-tg.ch
Persönl. Proteste an: srf@srf.ch; studio@srf.ch; tristan.brenn@srf.ch; tagesschau@srf.ch; echo@srf.ch; redaktion@srf4news.ch; rendezvous@srf.ch; PS. Prompt ist heute Morgen der Tagesschau-Beitrag von gestern Abend zum Ramadan - gelöscht!! Srf - eine Bande?? Oder was??


14.05.2020
+
++ Nur ein JA zur Begrenzungs-Initiative schafft Abhilfe!

+ Die Parkplätze werden immer kleiner, die Autos breiter...

Wie aber soll man da noch aussteigen können, ohne das Auto links oder rechts mit unserer Türe zu touchieren? Wie gut, wenn die Leute schlank und rank sind oder den Bauch einziehen können! Dumm ist es bei vielen Ausländern, die sich absolut hysterisch verhalten: Selbst wenn die Türe des Nachbar-Autos sinnvolle Gummischutz-Leisten serienmässig montiert haben, holen viele Eigentümer eine Lupe, um ihr geliebtes Fahrzeug auf Kratz- und andere Spuren zu untersuchen!

+ Darum Schluss mit dieser irrsinnigen Einwanderung!

Jeder Quadratmeter Platz muss in der kleinen, dicht überbauten Schweiz meist dem Kulturland abgezwackt werden - dh. also weniger Biodiversität! Also liebe Eidgenossen, stoppen wir endlich die Massen-Einwanderung! (Seit 2007 über 1 Mio. mehr Menschen im dichtest überbauten Ländli) Das ist aber nur ein kleiner Verlust, denn dank den "offenen Grenzen" und der Massen-Einwanderung von durchschnittlich 77'000 Personen pro Jahr steigen alle Preise - vor allem die Bodenpreise und damit das Wohnen, Produzieren und Geschäften! So sind wir zur Hochpreis-Insel-Schweiz geworden und nicht mehr konkurrenzfähig! Unser Tourismus ist zu teuer - immer mehr Arbeitsplätze werden ausgelagert. Junge, billigere Einwanderer ersetzen die Ü-50, denn die Jungen sind billiger und auch gleich wieder weg.. Nach einem reichen Arbeitsleben, werden Ü-50 auf die Strasse gestellt - einfach menschen-verachtend! Wo bleiben da die "Sozialen, Arbeiter- und Menschenfreunde", die sich so gerne aufspielen? Alles Heuchler und Volks-Täuscher?


Darum JA am 20. September - uns allen zuliebe!


13.05.2020
°

° Schweizer machen das Land seit Jahrzehnten kaputt & kassieren Milliarden!


° Da wäre die Einwanderung: Jedes Jahr Tausende und Zehntausende in einen engen, schon lange viel zu dicht bevölkerten Lebensraum: Alle Preise steigen vor allem die der Liegenschaften! Devise: Heute kaufen, etwas zuwarten und dann verkaufen! Gewinn Milliarden! Möglich dank gesteigerter Nachfrage! (mittels offenen Grenzen & Einwanderung) Zunächst kamen Nachbarn, Grenzgänger, Italiener, Spanier, Portugiesen; christliche Kulturen! Doch das reichte nicht, es musste weiter gehen, die Umsätze müssen täglich gesteigert werden - mit Jugoslawen und anderen! (heute sind es 190 Nationen) Wunderbar, die Millionen sprudelten, Liegenschaften steigerten automatisch ihre Werte - für die Einen! Die anderen zahlen alles und haben immer mehr Nachteile dank "Hochpreis-Insel-Schweiz"! Viele Muslime kamen – trotz verfassungswidriger Lehre - aber wir haben ja Religions-Freiheit, sind tolerant! Dann aber kamen immer mehr, Muslime verlangen die Umsetzung des Korans, der ganz und gar nichts gemein hat mit unserer Verfassung! Kopftücher ärgern immer mehr!


° Ideal ist das Leben in Frieden, verglichen mit einem Dorf: Jeder wohnt in seinem Haus, sein Haus ist seine Insel, sein privates Reich! Die Haustüre ist eine Grenze, die jeder achten und schützen muss! Der Friede in der Welt ist vergleichbar einem Dorf. Die Nationalstaaten sind die Häuser, ihre Grenzen die Haustüren und das Land ist das Reich einer Kultur, einer Sprache, einer religiösen Ausrichtung! Die Verfassung ist die demokratisch bestimmte Hausordnung! Kommen nun Muslime und wollen die bestehende Verfassung nicht anerkennen und ihre islamischen Werte durchsetzen und zurück ins Mittelalter (Unterdrückung der Frauen, Polygamie, Scharia und Djihad), entsteht zweifelsfrei eine Parallel-Kultur und diese total andere Kultur wird zum tödlichen, ja mörderischen Keil gemäss Koran-Auftrag, für die einst friedliche Nation. Schlimm wird es erst, wenn die Zahl der Muslime weiter zunimmt, dann wachsen die ultimativen und mörderischen Verlangen, die Nation zerbricht! Diese Entwicklung ist in vielen Staaten dieser Welt einsehbar... Leider - und immer noch sind zu Viele blind!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch


11.05.2020
*
**
Nichts haben sie gelernt -
Die "Krönung der Schöpfung" wird diese schöne Welt dereinst zerstören!!!

Beispiel gefällig?

Wir fahren ins nächste Dorf, 80 ist angesagt, Kurven erfordern etliche Reduktionen der Spitzen-Tempi aber ein junger Schnösel drückt trotzdem 2 Meter hinter mir, gibt Vollgas an mir vorbei und muss gleich wieder einspuren, denn vor mir war der "gelbe Riese" (oder besser gesagt "gelbe Krise"). Auf die Bremse ist unumgänglich! Und wieder ist der junge Schnösel 2 Meter hinter dem Postauto und lauert ungeduldig und nervös nach links - gleich nach der scharfen Kurve zieht er vor, aber gleich muss er wieder einspuren, wieder wenige Meter vor dem gelben Bus! Beide bremsen und ich hör den Post-Chauffeur leise fluchen - sicher auch ein paar seiner Fahrgäste... Und schon wieder gibt er Gas und wieder heult er auf und wieder muss er knapp zurück auf seine rechte Spur!

Inzwischen sind wir im nächsten Dorf angekommen! Da hatte es auch Abzweiger vorne dran, die einen nach rechts, die anderen nach links. Jetzt ist der junge Schnösel 3-4 Wagen-Längen vor uns und muss auch warten, wie wir! Aber er hat das Risiko herausgefordert, Vollgas gegeben und hart gebremst und andere gezwungen, gleiches zu tun! Sein Wagen hat mehr Sprit verpufft, die Brems-Beläge wurden unsinnig abgenützt, der giftige Abrieb der Pneus wurde unnötig intensiviert und was hat das alles der Welt gebracht? Was hat das dem jungen Schnösel gebracht? Und was hat das der gebeutelten Wirtschaft gebracht?

Liebe Erzieher, liebe Eltern, liebe Lehrer und Politiker - vor allem aber liebe Medien-Prediger, da haben wir doch noch gewaltige Defizite - da müsste noch soviel getan werden! Dabei ist doch das Auto nur eine Bagatelle, wenn wir an andere Dinge denken.. (Atomwaffen, Chemie-Gefahren, Flug-, Schiffs-, Bahn- und Strassen-Verkehr, aber auch die leeren Bier- & andere Alu-Dosen am Wiesenrand..

Schweiz. Demokraten, Life-Bericht eines Bürgers von heute morgen...


10.05.2020
+
Nachtrag zum 08.05.2020 (auf dieser Seite)
"Trotz "Corona" im 1. Vierteljahr 2020 Massen-Einwanderung"
"Einfach zum kotzen, Frau Sommaruga"
+
"Jugend-Gewalt hat 2019 massiv zugenommen! Beispiel ZH"


Aktuelle Angaben des Bundesamtes f. Statistik, BfS, Bern:

> 71,4 % aller Gefängnisinsassen sind Ausländer
> 79,0 % wegen häusl. Gewalt polizeilich registrierten Männer sind Ausländer
> 74,2 % aller 2017 verurteilten Vergewaltiger sind Ausländer
> 52,6 % aller nach Strafgesetzbuch Beschuldigten waren 2018 Ausländer
> 44,3 % der wegen Drogen-Kriminalität Beschuldigten sind Ausländer

Bedenken: Wie viele Schweizer mit Migrations-Hintergrund kämen noch dazu ?
Bedenken: Unser Land hat über 25 % Ausländer ! (ohne Illegale+Sans-Papier)

Bitte, Frau Brunschwig Graf, wann endlich zeigen Sie die Menschenverachtung und den Rassismus, der im Koran geschrieben steht und der für viele Muslime in der Schweiz sakro-sankt ist?


SD-TG

09.05.2020
%
%%

Moslemischer Syrien-"Flüchtling" versucht mit ICE Massen-Mord!


In Bayern hat ein Syrer versucht, einen Zug entgleisen zu lassen und damit Hunderte Ungläubige zu ermorden. In bundesdeutschen, aber auch Schweizer "Qualität-Medien" hörte man davon wieder einmal gar nichts.

Die Deutsche Bahn und unerlaubt eingereiste Zuwanderer – sind meistens keine gute Kombination. Dies stellte nun auch ein junger Syrer in Bayern unter Beweis. Bereits Ende April fasste er den Entschluss, einen Zug auf der Bahnstrecke bei Osterhofen (Landkreis Deggendorf) entgleisen zu lassen. Dafür schleppte er mehrere Stahlbetonplatten auf die Gleise und deponierte sie vor einem einfahrenden ICE.

Zweck: Ungläubige (Nicht-Muslime) ermorden!
Als am Samstag, dem 25.04.2020 der nahezu vollbesetzte ICE über die Gleise donnerte, ahnte noch niemand der Insassen etwas über den Mordversuch des Syrers. Zum Glück der Ungläubigen kamen sie mit dem Schrecken davon, als der ICE dann schließlich über die Betonplatten bretterte. Der satanische Plan, den Zug zum Entgleisen zu bringen, scheiterte zum Erstaunen des syrischen Täters. Durch die Wahnsinnstat wurden Zug und Gleise schwer beschädigt.
Wie das Polizeipräsidium Niederbayern mitteilt ist der Täter angeblich gerade einmal 15 Jahre alt. Der syrische Staatsangehörige hat die Tat bereits ganz locker, ohne Anzeichen von Reue gestanden. Immerhin sollte es sich bei den Opfern des Massenmordanschlags nur um Ungläubige handeln, was gibt es da schon zu bereuen? Dafür verspricht der Koran das Paradies! Der leitende Oberstaats-Anwalt Rudolf Helmhagen sagte: „Ich bin froh, dass wir den dringend tatverdächtigen Urheber dieses Verbrechens so schnell fassen konnten. Die gemeinsame intensive Ermittlungsarbeit der Beamten der Bundespolizei und der bayerischen Landespolizei verdient unsere besondere Anerkennung.“

Merkel-Presse schweigt
Wie nicht weiter verwunderlich sein dürfte, schweigt der größte Teil der gleichgeschalteten Presse in der Bundesrepublik über diesen Vorfall. Es passt eben nicht ins Bild, dass angeblich schutzbedürftige Menschen hierzulande Terroranschläge verüben. Leider sieht die Realität aber genau so aus. Noch bezeichnender für Merkel-Deutschland ist allerdings, dass der islamische Täter nun auf Kosten des Steuerzahlers einen Pflichtverteidiger gestellt bekommt. Die Menschen, die der Moslem kaltblütig ermorden wollte, müssen jetzt also auch noch mit ihrem hart erarbeiteten Geld dafür bezahlen, dass ein windiger Winkeladvokat versuchen wird, ihm als "Minderjährigem" den Aufenthalt im Gefängnis zu ersparen. Was für ein Wahnsinn dank total versagenden Medien...

wir danken für den Bericht - SD-Thurgau


08.05.2020
+
Einen "Dank" an die Klavierlehrerin!
Trotz "Corona" im 1. Vierteljahr 2020: M a s s e n - E i n w a n d e r u n g !

Einfach zum kotzen, Frau Sommaruga!

Das sind die Früchte Ihrer so hoch gejubelten, "beschleunigten" Asylverfahren: Familien- und Sippen-Nachzug ohne Ende! Trotz teils geschlossenen Grenzen hat die Bevölkerungszahl der Schweiz in den ersten 3 Monaten um 1 8 ' 3 8 6 Personen zugenommen, das gibt einen Jahres-Rekord (trotz Corona) von 73'544 - dabei wurde bei der Abstimmung klar gesagt: Nicht mehr als 10'000 pro Jahr und nun haben wir seit 2007 über 1 Million mehr und noch mehr Arbeitslose Ü-50 - Sie, Frau Bundes-Präsidentin sind eine verlogene Person, denn auf das Verlangen des Volkes vom 09.02.2014 haben Sie gar nichts getan - im Gegenteil! Pfui Sommaruga!

+
Eine mehrheitlich linke EU fördert Islamisten...

Darum Schluss mit offenen Grenzen! Kein Rahmen-Abkommen, dass Kapitalisten noch reicher werden, keine EU-Annäherung, wir wollen neutral, demokratisch und eigenständig bleiben!! Die EU hat einmal mehr Millionen für palästinensische Nichtregierungs-Organisationen (islamische Extremisten und Terroristen) gesprochen - Israel bestellt EU-Botschafter ins Aussen-Ministerium! (wie oft bewiesen: Linke und Islamisten sind Kampf-Brüder..)

+
Jugend-Gewalt hat 2019 massiv zugenommen.. (Beispiel ZH)

Gemäss Ober-Jugendanwaltschaft des Kantons Zürich hat die Jugendgewalt zum 4. Mal auch im 2019 massiv zu genommen! (+ 5%), 5'027 Jugendliche (?) wurden verzeigt, 1/3 davon waren Ausländer. (und die Schweizer mit Migrations-Hintergrund??)
+ Markant mehr Gewalt sei im Spiel
+ Markant, deutlich mehr Gruppen-Delikte (+ 33%) mit 857 Jugendlichen
+ Mobilisierung der Banden mittels Handy
+ Markant mehr sei auch Alkohol im Spiele, meist zwischen 22 - 06 Uhr!

Wir meinen: Die Zahlen der Ausländer sind mit Vorsicht zu geniessen und wir sind überzeugt, der Anteil der Ausländer (auch der Muslime) sind viel höher! (Siehe Gefängnisse: über 70%) zudem zeigt sich immer mehr die Bestialität dieser "Gäste": Wenn einer am Boden liegt, wird weiter wahllos geschlagen und getreten! (keine Fairness, keine Empathie) Banden bilden einen Kreis um das Opfer und jeder schlägt - damit keiner weiss, wer den Todestritt gegeben hat und schweigt...

+
Die Kosten dieser Bereicherung zahlt das arbeitende Volk! So Polizei, Staatsanwaltschaften, Richter, Gefängnisse, Ärzte, Spitäler, Betreuung, Therapien, Psychologen, Fuss-Fesseln und und .. Danke, ihr lieben Volksvertreter und Medien!

Schweiz. Demokraten, SD-Thurgau, Kantonale Parteileitung, 052 7651919


07.05.2020
°°
°
20 Minuten v. 6. Mai 20, Seite 4, unser e-mail:

Sehr geehrte Frau Zanni
Natürlich sind so viele am Limit, weil sie dank Linken und linken Medien hier sind, obwohl sie gar keine Rechte haben, hier zu sein! Das ist das alte Lied, es gibt für gewisse Idioten zweierlei Recht, denn es geht diesen Damen und Herren gar nicht um Arme und bedürftige Menschen! NEIN, sie missbrauchen diese Illegalen, Abgewiesenen und Sans Papier, um politisch gegen rechtliche Entscheide des Landes Stimmung zu machen und um die Nation zu spalten! Wenn Sie Herr Menna fragen «Unternimmt der Bund genug für Bürger, die von der Corona-Krise hart getroffen werden» zeigen Sie, Frau Zanni, dass Sie nicht differenzieren können, denn diese Leute sind nicht Bürger dieses Landes und widerrechtlich in der Schweiz! Viele Linke, Grüne und andere Schwachköpfe von Karl Marx Gnaden möchten unser Land ignorieren und etwas forcieren, was nicht rechtens ist. Sie wollen also gar nicht helfen, sie missbrauchen diese Abgewiesenen und Papierlosen, um unsere Nation auseinandertreiben, zu spalten und uneinig machen!

Es sollte Ihnen zu denken geben, dass wir in jenen links regierten Städten solche Entwicklungen und Elemente gegen unser Land haben, die so ganz klar gegen unser Land und Volk arbeiten! NR Wermuth, das JUSO-Grossmaul fordert Geld für diese Leute – der Bund, also wir sollen für diese widerrechtlich und seit Jahren auf unser Land spuckende Illegale auch noch Direktzahlungen bereitstellen. Andernorts werden solche Leute abgeschoben ohne wenn und aber und in wieder anderen Ländern wären sie längst dort, wo sie her gekommen sind!

Wermuth und all seine Genossen von Links, bis Gewerkschaften, bis Linksextremisten und JUSO, bis Grüne und andere sind ja für offene Grenzen – jeder kann kommen, mit und ohne Papiere! Jeder kann sagen, helft mir, ich bin arm! Aber die Welt ist voller Menschen, denen man helfen sollte! Jede Nation und jeder Bürger ist aufgerufen, selber aktiv zu werden, seine Heimat aufzubauen und nicht einfach ein Wunschland auszusuchen und dort zu betteln! Natürlich muss die Schweiz helfen, aber bitte vor Ort, damit jeder in seiner Heimat eine Existenz und ein Auskommen finden kann! Und Sie als Journalistin sollten solchen Leuten nicht auch noch grosse Hoffnungen machen, das ist einfach nicht fair – gegenüber unserem Lande, aber auch gegenüber den Illegalen! Freundliche Grüsse:


Schweizer Demokraten, SD-Thurgau, www.sd-tg.ch


06.05.2020
*
**
Weniger (Beton) ist viel viel mehr und zwar fürs ganze Land!

Mit einem JA zur Begrenzungs-Initiative (voraussichtliche Abstimmung am 27. September) sorgen wir für eine mass-volle oder besser gar keine Zuwanderung, denn bei einem JA können wir wieder selber bestimmen, wer in unser Land kommen soll! (wenn überhaupt..) Wir sollten dringend unsere Familien fördern, Spezialisten und Ärzte selber in genügender Anzahl ausbilden! Weniger Menschen, also nicht nur ein Einwanderungs-Stopp, sondern eine Reduktion der Bevölkerung bringt viel mehr Lebensqualität für alle, auch für die Wirtschaft, weniger Teuerung & Tendenz zur kontraproduktiven Hoch-Preis-Insel Schweiz, weniger Arbeitslose Ü-50, weniger Ausländerkriminalität und Verbrechen, bessere Integration der Ausländerkinder, Reduktion der viel zu hohen Ausländer-Anteile in Schulen, wo heute oft die Ausländer die vereinzelten Schweizer-Kinder integrieren und dadurch ein besseres Pisa-Ergebnis!

Kontrollierte Grenzen haben wir seit dem 2. Weltkrieg gehabt und sind damit sehr gut gefahren! So erreichen wir weniger Zuwanderung in unsere gebeutelten Sozialwerke, weniger Aggressions-Bereitschaft auf Strassen und Plätzen, weniger Frauenverachtung und weniger häusliche Gewalt! Darum JA zur Begrenzungsinitiative!

Schweizer Demokraten, SD-Thurgau, Kant. Parteileitung, 052 7651919, www.sd-tg.ch



05.05.2020
=
==
R a l p h
G i o r d a n o . . . (Journalist, Publizist, Schriftsteller)

.. hat den K o r a n gelesen und meint:
"Ich habe es mir angetan und habe den Koran gelesen. Von der ersten bis zur letzten, bis zur 140. Sure. Es ist eine Lektüre des Schreckens und des Wahnsinns! Es wird fortwährend dazu aufgerufen, die Ungläubigen zu töten, vor allem aber die Juden, die Juden die Juden.. "

Wir meinen: Namentlich wird im Koran aufgerufen, die "Trianer" zu töten - Trianer sind jene, die an Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist glauben - also Christen und Juden! (Giordano's Mutter war Jüdin) Daher kommt in ganz Europa auch die Zunahme des Antisemitismus, denn die Zahl der Muslime in Europa hat um viele Millionen zugenommen - dank Aufnahme von "Flüchtlingen" die gar keine sind, sondern (gezielt) Islamisierer! (Man beachte die UNO-Zahlen & die Aussagen Erdogans)

Schweiz. Demokraten, SD-TG


05.05.2020
!
!!
20 Minuten:
Fauler Leitartikel v. 05.05.20: «Corona-Not: Schweizer brauchen Gratisessen»

Sehr geehrte Frau Bettina Zanni

Nennen Sie dies seriöse Journalistik? Sie würden doch 10 Mal besser in einem links-extremen Partei-Blatt arbeiten – dort würden Sie weniger die Wahrheit strapazieren und viel weniger Menschen in unserem Lande verärgern - schon am Morgen! Im Titel schreiben Sie «Schweizer» - doch genau das sind diese 2500 in Genf für Lebensmittel-Hilfe anstehenden Leute nicht! Sie machen also ganz bewusst eine Falschmeldung, um politische Ziele (ihre Ziele) anzulaufen!

Vom Sensorium eines kritischen Journalismus gar nicht zu reden! Denn die meisten Empfänger sind Ausländer und zudem illegal anwesende Ausländer, die nach unserem Gesetz und unserer Bundes-Verfassung gar nicht hier sein dürften. Es ist auch typisch, dass solche Erscheinungen und Zeichen der Missachtung unserer Gesetze vor allem in links-regierten Städten vorkommen wie Genf, Basel, Zürich, Bern und andere! Die Linken fahren also ein Extra-Züglein und die linke Journalistin Zanni wurstelt weiter mit den Buchstaben. Wunderbar, gleichzeitig winselt Ihr oberster Boss, TAMEDIA-Direktor und Verleger-Präsident Pietro Supino für millionenschwere, weitere Subventionen! (für die ach so wichtige, «breite» Info der Medien) - Was für ein Lügen-Gebäude!

Die Krone setzen Sie noch mit einer Aussage eines langjährigen Links-Extremisten namens Cédric Wermuth oben drauf! Ausgerechnet der Ex-Präsident der JUSO, einst Vermummter und Marxist Wermuth, der mit Hilfe einer fragwürdigen SP-Machenschaft und einer schweigenden Medien-Landschaft zum demokratie-tauglichen SP-Nationalrat gewählt wurde! Er kann sich als «Helfer in der Not» aufspielen und auch als grosser «Menschenfreund» - dabei werden doch diese Illegalen von den Linken nur missbraucht, um mit Multikulti und Parallelgesellschaften unsere Nation zu spalten!

Was ist aus unseren Medien geworden?
Mit freundlichen Grüssen:
Schweiz. Demokraten, SD-TG, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch


04.05.2020
+
In 10 Jahren - von 2007 bis 2020 ..
.. hat die CH-Bevölkerung um 1 Million Menschen zugenommen!
(Durchschnittlich Jahr für Jahr rund 77'000 Einwanderer mehr ..)

Zahlen zum Nachdenken!
2019 kamen rund 84'000 Kinder lebend zur Welt, etwa 4'000 weniger als 2018. (laut BfS) Zum Vergleich: 1964 wurden 112'890 Kinder geboren! ("Babyboomer) Jedes Jahr werden über 10'000 Kinder abgetrieben; die Abtreibungen mit früh-abtreibenden Pillen sind nicht eingerechnet. Das Durchschnitts-Alter der Mütter bei der Geburt steigt seit Jahren - 2019 war es bei 32,2 Jahren! 27% der Neugeborenen sind Ausländer und rund 1/3 der Frauen war bei der Geburt nicht verheiratet!

Seit Mitte 1990 stagniert die Zahl der Ehe-Schliessungen etwa auf dem gleichen Niveau, während die Bevölkerung durchschnittlich um 77'000 Personen pro Jahr wächst - die Heirats-Bereitschaft geht zurück. 2019 wurden 38'200 Heiraten vollzogen, 2018 waren es 40'716! Davon war bei fast 20'000 Paaren ein Partner vom Ausland. Rund 16'600 Paare wurden 2019 geschieden; leicht mehr als in den Vorjahren. (damals sank die Zahl der Scheidungen regelmässig)

Ein Rekordtief war 2019 bei den eingetragenen Partnerschaften: Nur 645 - minus 7,9% im Vergleich zum Jahr 2018. Seit der Einführung des neuen Gesetzes 2007 wurden nur 10'871 Partnerschaften geschlossen, wovon 1'349 bis 2018 gerichtlich wieder aufgelöst wurden...


Aus BfS (Bundesamt für Statistik, Bern)


03.05.2020
°°°

Mühe mit der Definition:

° CORONA - Tote
Sind jene Menschen, die gestorben sind und die Kranken-Symptome des CORONA-Virus gezeigt haben. Der darauf durchgeführte, chemische Test hat klar ergeben, der Patient ist mit dem Virus angesteckt!
Achtung:
CORONA-Tote müssen nicht alleine durch den Virus ums Leben gekommen sein. Eine Kombination mit dem Virus kann zum Tode führen. zB. ein geschwächtes Herz und viele andere Möglichkeiten...

° CORONA - Kranke
Sind jene Menschen, die in Behandlung sind (oft in der Intensivstation und mit Sauerstoff) und die Anzeichen oder Vermutung auf den Virus weisen! Der verfügte, chemische Test ergab, der Kranke ist mit dem Virus angesteckt und kann hoffentlich gerettet werden!
Achtung:
CORONA-Kranke haben gute Chancen, wieder gesund zu werden. Diese Chancen werden allerdings mit zunehmendem Alter geringer...

Schweiz. Demokraten, SD-Thurgau, Kant. Parteileitung, www.sd-tg.ch



02.05.2020
*
** Zum Nachdenken, zur Erinnerung...

SYRIEN:
Der Syrien-Krieg ist ähnlich "aufgebaut" wie die Bürgerkriege in X anderen Ländern dieser Welt, vor allem in Afrika, Nah-, Mittel- und Fernost, Arabien, Asien aber auch in Europa.. (die Keime wachsen) Einst, ein Land in Frieden, verschiedene Religionen, Kulturen und Gesellschaften, wo immer gewisse Fragen des Zusammenlebens dominierten!
Aber seit die Muslime einen gewissen Bevölkerungs-Anteil dank Vielweiberei u. Kinderehen erreicht haben, wurden von moslemischen "Freunden" zwei verfeindete, bewaffnete, koran-treue Islamisten-Gruppen infiltriert (Sunniten+Schiiten) und unter das Volk gebracht - mörderische Prediger, voll bewaffnet, aufmunitioniert und mit Dollars versehen. Diese haben Zellen aufgebaut, den Koran mit der Waffe durchgesetzt, die Bevölkerung tyrannisiert, aufgehetzt, Christen und Juden überfallen, ermordet, vergewaltigt, vertrieben & zu Flüchtlingen gemacht!
Seit rund 10 Jahren herrscht Mord und Totschlag (Abschneiden der Köpfe)! Zwei Drittel der 18 Mio. Syrer sind seit 2009 wiederholt verfolgt & vertrieben worden! 6,7 Mio. sind ins Ausland geflüchtet! Über 400'000 Syrer haben ihr Leben verloren, meist auf bestialische Weise!

ALLAH ist nicht Gott!
Die Mehrheit der Europäer, ja der ganzen Welt lässt sich vom Islam (Koran) täuschen. Vielen ist eine geistige Auseinandersetzung mit dieser mörderischen Lehre einfach zu mühsam, denn dazu ist das Lesen des Korans unerlässlich! Andere begnügen sich mit Verallgemeinerungen, banalen, politischen Floskeln wie "Wir haben Religionsfreiheit, basta!" Aber die Muslime wehren sich gegen den Gott der Christen, denn da ist automatisch von Gott Vater die Rede, dessen Sohn am Kreuze gestorben ist!
Genau das leugnen die Muslime und verfluchen Juden und Christen (Trianer) und ihren Gott "Allah schlage sie tot!" (9,30) Nach ihnen gab es nie einen Kreuzestod Jesu - darum werden Kreuze herunter gerissen, geschändet, verflucht und zerstört!

WEIBER-HERRSCHAFT in Deutschland..
In Brandenburg und Thüringen haben linke Parlaments-Mehrheiten verlangt, dass jeder 2. Platz auf Landeslisten mit Frauen besetzt sein müssen! Wer diese Auflage nicht beachtet od. nicht beachten kann, erhält keine Zulassung zu den Wahlen! Ist das ein Grund für viele Wähler, der Urne fern zu bleiben? Wir denken da an die deutschen "Frauengrössen" - etwa Angela Merkel (Regierungsniete), Ursula von der Leyen (ex. Armee-Abbauerin), Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), Claudia Roth, Katrin Göring-Eckardt (beide B-90/Grüne).. Nehmen Sie sich Videos und Berichte aus dem Bundes-Tag in Berlin zur Brust und Sie erfahren mehr...

Schweiz. Demokraten, SD-Thurgau


01.05.2020
08.00 Uhr: Unser E-Brief an Radio & TV-SRF:


Schluss mit der Internationalen!

Wollen Sie bitte die Güte haben und nicht dauernd die Internationale, die einige blinde Sozialisten intonieren, in den Medien zu bringen! Falls Sie das nicht verstehen, bitten wir Sie, den ganzen Text der Internationale zu lesen und zu prüfen – sie ist klar verfassungsfeindlich!!!!! Vielen Dank: Schweizer Demokraten, SD-Thurgau, Kant. Parteileitung, 052 7651919, www.sd-tg.ch

Deutscher Text (Emil Luckhardt, 1910)

Wacht auf, Verdammte dieser Erde, die stets man noch zum Hungern zwingt! Das Recht wie Glut im Kraterherde nun mit Macht zum Durchbruch dringt. Reinen Tisch macht mit dem Bedränger! Heer der Sklaven, wache auf! Ein Nichts zu sein, tragt es nicht länger Alles zu werden, strömt zuhauf!

Völker, hört die Signale! Auf zum letzten Gefecht! Die Internationale erkämpft das Menschenrecht.

Es rettet uns kein höh'res Wesen, kein Gott, kein Kaiser noch Tribun. Uns aus dem Elend zu erlösen können wir nur selber tun! Leeres Wort: des Armen Rechte, Leeres Wort: des Reichen Pflicht! Unmündig nennt man uns und Knechte, duldet die Schmach nun länger nicht!

Völker, hört die Signale! Auf zum letzten Gefecht! Die Internationale erkämpft das Menschenrecht.

In Stadt und Land, ihr Arbeitsleute, wir sind die stärkste der Partei'n! Die Müßiggänger schiebt beiseite! Diese Welt muss unser sein; Unser Blut sei nicht mehr der Raben, Nicht der mächt'gen Geier Fraß! Erst wenn wir sie vertrieben haben dann scheint die Sonn' ohn' Unterlass!

Völker, hört die Signale! Auf zum letzten Gefecht! Die Internationale erkämpft das Menschenrecht.

1. Mai - offizieller Feiertag:
Kantone BS, BL, JU, NE, SH, TI, TG, ZH (AG & SO arbeiten teilweise bis Mittag)
(Thurgauer "schoppen" im St. Gallischen = landesinterner Einkaufstourismus..)



30.04.2020
^^


So ein Schwachsinn, dank Einwanderung & offenen Grenzen, od. ist einfach alles Rassismus?

Zum Beispiel Bankraub in Langnau am Albis
Tagelang hat Radio und Fernsehen SRF Werbung gemacht und richtiggehend geschwärmt. Es ging dabei um einen Fernseh-Beitrag vom Samstag, 26.04.20. Richtig, es drehte sich um sagenhafte 50 Millionen, die im Fraumünster-Postraub den Räubern in die Hände gefallen waren und bis heute ist nicht geklärt, wohin die geraubten Millionen entschwunden sind. Das hat natürlich die Schreiberlinge beflügelt und schon in den Sendungs-Vorschauen wurde richtiggehend davon geschwärmt, was mit 50 Millionen wohl gemacht wurde.. Betrachten wir die Meldungen vom Mittwoch danach, so fällt ein Bank-Überfall vom Mittwoch in Langnau am Albis auf und automatisch fragen sich viele Menschen: Besteht da zwischen der eigentlichen Werbeschau von SRF «Fraumünster-Postraub» und Langnau vielleicht ein Zusammenhang? Bei gewissen Leuten könnte dies ja sehr gut möglich sein; zwar wurden in Langnau nicht etwa 50 Millionen erbeutet, aber doch immerhin einige hunderttausend Franken – für einen Räuber doch ein ganz «schöner Zustupf».

Zum Beispiel in Thun – Kebabstand und Messerstecherei?
20 Minuten titelt am 30.04.20 «Kebab-Konkurrenzkampf eskaliert in Messerstecherei» - ist das nicht ein typischer Titel in Schweizer Publikationen auf der Seite «Verbrechen»? Sicher ist nur, Kebab ist für unser Land ein «Neophyt» und Messerstechereien haben schon unsere Väter, Grossväter und Ururgrossväter geführt – sind dies also auch typisch schweizerische Verhaltensweisen oder sind auch das «Neophyten»? Doch wir können so oder so stolz sein auf eine hervorragende Justiz, eine sogenannte Parteien-Justiz, die von vielen Dingen, die sie beurteilen müssen schlicht und einfach keine Ahnung haben! Ganz typisch bei den Maulkörben für unser angeblich «freies Wort» gemäss BV § 16, 17 & 137! Sie beurteilen Sachfragen, von denen sie kaum eine Ahnung haben! (zB. Rassismus, Islam, Bibel, Realitäten in aller Welt)

Das alles haben wir der Massen-Einwanderung und der «offenen Grenzen» zu verdanken – und es geht jetzt darum, das letzte Stück des «freien Wortes» auch noch zu demontieren, zu entfernen! Brüssel, die EU und das RA werden uns dabei «nachhaltig» helfen – und natürlich unsere Politiker, Volksvertreter und all die Vordenker, Experten und Prediger in Medien, Exekutiven und Parteien… q.e.d. Mit freundlichen Grüssen:

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileit., Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch


29.04.2020
++
Sehr geehrter Herr Schmidhauser

Herzlichen Dank für das Mail und die damit verbundene Info. Bitte streichen Sie meine Adresse von diesem SD-Verteiler für die Medien-Mitteilungen der SD-Thurgau. danke. Freundliche Grüsse und bliibed Sie xund!

Roger Forrer -- FORRER IMMOBILIEN AG, Föhrenstr. 6, 9500 Wil, Büro 071 9116472/079 672 94 34 - E-Mail: rogerforrer@bluewin.ch


E-Brief der SD-Thurgau:

Grüss Gott Herr SVP-Kantonsrat Forrer

Wir danken Ihnen für Ihre Meldung und sind ganz gross überrascht! Soviel wir wissen, haben Sie für die SVP kandidiert und wir nehmen gerne an, dass Sie auch das Programm dieser Partei studiert haben und somit wissen, dass wir Schweizer Demokraten ein Parteiprogramm haben, dass im Grunde mit jenem der SVP übereinstimmt! Gewiss, es gibt Volksvertreter, die in eine Partei eintreten oder für eine Partei kandidieren, um persönliche Vorteile zu ergattern, die sie niemals erringen könnten, wenn sie jener Partei beitreten würden, der sie wirklich verbunden sind. Das nennt der Kenner Betrug am Stimmbürger und wir nennen es Irreführung des Landes und Missbrauch der Demokratie!
Aber zeigen wir Ihnen die Ursachen, warum Sie unsere Medien-Mitteilung erhalten haben: Gemäss BV § 16, 17 & 137 muss der Bürger möglichst breit und umfassend informiert sein, damit er gute Entscheide zum Wohle des Volkes und zum Wohle des Landes fällen kann. Er darf in diesem Zusammenhange durchaus mit einem Menschen verglichen werden, der sich bemüht, ein Haus oder ein Geschäft zu erwerben. In all diesen Fällen ist die breite Info das A & O für einen guten Kauf-Entscheid! Kluge Leute prüfen in diesem Falle wirklich alle Aspekte und vielleicht Dinge, über die andere den Kopf schütteln. Richtig, es geht einfach darum, keinen Missgriff zu machen, denn es steht zu viel auf dem Spiel. Die umfassende Information der Bürger ist die Aufgabe der Medien und genau da hapert es gewaltig; vielen an der Macht aber ist das Wurst, Hauptsache, sie persönlich sind und bleiben am Drücker.

Weil nun im TG von einst 7 Tages-Zeitungen noch eine einzige Monopol-Zeitung übrig geblieben ist, die zudem von Zürich, Luzern und St. Gallen aus zentral von wenigen (politisch auserwählten) gesteuert wird und viele Menschen, Parteien, Politiker, Vereine und Gemeinden nichts mehr einbringen können, haben wir unsere Stellungnahmen (Medien-Mitteilungen) eingeführt, die alle Volksvertreter erhalten – auch jene, die morgen schon unsere Demokratie in Brüssel deponieren möchten, um das Schweizervolk und den Volkswillen so schnell wie möglich zu vergessen. In diesem Sinne erhalten alle unsere MM und wir bitten Sie um Ihre Kenntnisnahme. Viele haben Ihnen ihre Stimme gegeben, weil Sie für die SVP kandidiert haben. Sollten Sie nun gegen die SVP-Parteiziele agieren und damit auch gegen unsere SD-Ziele, müsste man dies eigentlich Ihren Wählern offen legen – das wäre nicht mehr als anständig und korrekt!

Sorgen Sie als KR für das «freie Wort» zum Beispiel auch im eigenen Hause (Bote vom Untersee) und natürlich in der TZ! Was glauben Sie, warum die Abo-Zahlen der TZ (trotz Monopolstellung) dermassen gesunken sind – zu viele sind masslos enttäuscht und verhalten sich logisch, aber demokratisch falsch! Sie müssten sich für eine Besserung der Lage dringend einsetzen! MfG:

Schweizer Demokraten, SD-TG, Parteileit., Sekretariat, 052 7651919
www.sd-tg.ch (Willy Schmidhauser, Sekr.)


28.04.2020
°
°°
Was für unglaubliche Dummköpfe!
Sie wollten angeblich Multikultur und haben Multikriminalität geerntet!


°° In ganz Europa mahnen sie heute erneut vor der häuslichen Gewalt - sie machen Aufrufe (vor allem an die Frauen), sich doch in Notfällen zu melden und Hilfe anzufordern! Typisch, so können nur total Unwissende agieren und alles mit der Brille unseres Volkes, unserer Kultur und unserer christlichen Religionen zu sehen und zu werten...

°° So ein Schwachsinn! Im Islam sind Männer willenlose, sex-besessene Trottel. Wird eine Frau vergewaltigt, wird sie gesteinigt, denn sie habe den Mann verführt - mit einer hervorschauenden Haarlocke, einem nicht abgedeckten Handgelenk oder einem Fussknöchel, der vom langen Stoff nicht abgedeckt wurde! Der Vergewaltiger bekommt bestenfalls eine Portion Peitschen-Hiebe!

°° Frauen sind nichts wert, müssen geschlagen werden, haben kaum Rechte an Kindern und am Erbe, müssen andere Frauen (Polygamie gemäss Koran) dulden und der Mann kann jederzeit auf "seinen Acker" um zu "sähen" - was das in einer Wohnung, nach Möglichkeit mit Kindern in der Coronazeit heissen kann, können wir nur ahnen - arme Frauen!

°° Wie soll so eine total abhängige Frau auf die Amtsstelle oder zur Polizei rennen, um Anzeige zu machen? Sie müsste nicht nur um ihr eigenes Leben fürchten, sondern auch um das Leben ihrer Eltern und Angehörigen - und wer sorgt für ihren Unterhalt? So viele geschundene Frauen haben immer wieder all ihre Klagen ohne wenn und aber zurückgezogen und das Gegenteil (alles sei friedlich und friedvoll) bezeugt - ohne auf das blaue Auge und die blauen Flecken einzugehen!

°° Was sind doch unsere Politiker und Regierenden für Stümper und Versager - das ist unglaublich! Je grösser die Ausländer-Anteile, umso arabischer und islamischer sind zB. die französischen, deutschen und englischen Vorstädte! Es ist einfach unvorstellbar, in welchem mittelalterlichen Schlamassel uns diese Öffner- & Einwanderungs-Parteien geritten haben!

SD-Thurgau


27.04.2020
+++
Aha, also doch, wir werden weiterhin pechschwarz angelogen...

Seit 13.03.20 wurden 56'000 am Zoll zurückgewiesen...

+ Heute bringt 20 Minuten (Tamedia) auf Seite 3 eine Meldung von den Zoll-Verantwortlichen: Seit dem 13. März wurden 56'000 Personen die Einreise in die Schweiz am Zoll verweigert! Zudem wurden täglich etwa 150 Geld-Bussen verhängt, so die Eidgenössische Zollverwaltung - wegen Missachtung des Verbotes des Einkaufs-Tourismus. (Busse mit 100 Franken) Weiter - man höre und staune - werden Sachbeschädigungen an den Barrieren sowie der Grenzübertritt an unerlaubten Grenzposten bestraft!

Erinnern wir uns an die Abstimmung der Begrenzungs-Initiative vom 09.02.14!

+ Wie haben doch die Verantwortlichen Zoll-Organe, der Bundesrat, die linken, grünen und EU-freundlichen, bürgerlichen Parteien geklagt, wie schwer es sein würde, Grenzen zu kontrollieren! Dabei hat die Schweiz dies seit Jahrzehnten, ja Jahrhunderten korrekt und zuverlässig zum Schutze des Landes getan und wir taten gut daran.. Bundesrat & Parlament haben das Volk verraten und den Entscheid einfach nicht umgesetzt - natürlich mit oberfaulen Ausreden und mit der Hilfe der manipulierenden Medien!

+ Jetzt aber - dank Corona-Virus - wissen wir es wieder, die Kontrolle der Grenzen ist keine grosse Sache! Das ist machbar und vor der kommenden Begrenzeungs-Initiative muss uns keiner einreden wollen, dies sei gar nicht machbar...

Schweiz. Demokraten, SD-Thurgau, 052 7651919, www.sd-tg.ch



26.04.2020
Arme Bauern..
Idiotische Landwirtschaft..
Total unglaubwürdige, linksverdrehte grüne Idioten und das betrogene Volk!

Neue "Berner" Landwirtschaftspolitik:
Steinhaufen, Reisighaufen, Holz-Scheiterhaufen mitten auf der grünen Wiese...

Das ist das neueste Diktat der grünen Spinner und verkappten Landesverräter, denn grün ist nur ihr Mäntelchen; das aber wird jeden Tag noch unglaubwürdiger und röter! Denn dank Öffnung+Massen-Einwanderung können unsere Bauern nur noch teurer produzieren, als die billige Konkurrenz aus Nachbar-Staaten und Staaten wie Ungarn, Bulgarien, Rumänien! Um zu überleben, brauchen sie Subventionen, gewaltige Subventionen! Linke (Rote) & Grüne (auch Rote) sagen nur JA, wenn sie unsinnige, angeblich grüne Anliegen, durchsetzen können!

Wie gewaltig ist dieser Widerspruch! Jährlich dank Massen-Einwanderung über 50'000 Personen und unser Land versinkt in Beton, Strassen, Dreck, Lärm, Enge und noch weniger Natur.. Aber aus den obigen, ideologischen Gründen (sie wollen in die EU und damit unsere Demokratie opfern) müssen diese Grünen dem Land beweisen, dass sie etwas für die Natur tun - eben mit diesen Haufen auf den grünen Wiesen! Zum Lachen oder doch besser zum Weinen, denn in diesen Haufen sollen Natur und Tiere Rückzugsgebiete bekommen...

Und rings um die Haufen wird die mechanisierte Landwirtschaft auf Hochtouren gefahren; natürlich mit viel Dünger (wie denn sonst), Chemie und intensivster Nutzung! Und diese Zustände und dieser Betrug wird von den "ach so kritischen Medien" gar nicht aufgedeckt.. Weiss der Teufel, warum die Reporter und Redaktoren auf ihren Blättern sitzen bleiben...

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileitung, 052 7651919, www.sd-tg.ch


25.04.2020
***
Zur Erinnerung:
* Der menschliche Wahnsinn ist mehr als grotesk!

"Die 15 grössten Meeres-Schiffe der Welt stossen jährlich mehr schädliche Schwefel-Oxyde aus, als alle 760 Millionen Autos weltweit!"

"Die 20 grössten Reedereien der Welt haben rund 4/5 - also 80 % - des Reeder-Welt-Marktes"

"Es gibt weltweit über 90'000 Hochsee-Schiffe, davon rund 10'000 Container-Schiffe die immer grösser werden! Das momentan grösste Container-Schiff ist 400 Meter lang, 60 Meter breit! Es kann bis zu 21'413 Standart-Container aufnehmen und verkehrt weltweit!"


* Doch der Wahnsinn lässt grüssen:

Offene Märkte - offene Grenzen - keine Grenzen - alles ist möglich! (propagieren die Kapitalisten, die Sozialisten, Internationalisten, Grünen und die Masslosen!! - Aber dieser Handel macht letztlich die Welt kaputt... )

"Lokal produzieren mit lokalen/regionalen Rohstoffen, Ideen, Händen für lokale Verbraucher.. " - so heisst der Leitsatz jener, die das Land lieben, die Schöpfung erhalten und schützen wollen und die Verantwortung für unsere Nachkommen tragen.."

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileitung, 052 7651919


24.04.2020
Deutscher Reformator
Martin Luther zum Islam (Koran)


"Man kann Mohammed und den Türken nichts unangenehmeres tun, als den Koran und seinen Inhalt den Christen aufzeigen, damit sie sehen, was für ein verfluchtes, schändliches Buch es ist - voller Lügen, Fabeln und Gräuel!"


Katholische Kirche heute:
Das 2. Vatikanische Konzil 1965:

"Mit Hochachtung betrachtet die Kirche die Muslime, die den alleinigen Gott anbeten.. "
> (Was für ein Unsinn & Widerspruch zum Koran! Wir kommen darauf zurück)

Katholische Kirche heute:
Papst Joh. Paul 1985 in Casablanca vor 80'000 moslemischen Jugendlichen:

"Wir glauben an denselben, einzigen Gott, den lebendigen Gott!"
> (Was für ein Unsinn, was für eine Lüge! Wir kommen gleich darauf zurück)

Koran-Aufträge:
"Kämpft mit der Waffe gegen die Nicht-Muslime.. bis der Islam überall verbreitet ist" (8,40) "Kein Gott ist da, ausser Allah; Mohammed ist sein Gesandter" (Hadith 24) "Es gibt keinen Gott ausser Allah" (3,60) "Die Nicht-Muslime werden von Allah wie das ärgste Vieh betrachtet" (8,56) "Christen und Juden kommen in das Höllenfeuer; bleiben ewig darin, denn sie sind die schlechtesten Geschöpfe" (8,14) "Es gibt keinen Gott ausser Allah.." (3,60) "Christen sagen, Christus ist der Sohn Gottes. So etwas wagen sie offen auszusprechen. Diese von Allah verfluchten Leute. Allah schlage sie tot" (9,30) "In die Herzen der Nicht-Muslime will ich (Allah) Furcht bringen. Trefft sie oberhalb des Nackens (mit dem Schwert) und schlagt ihnen jeden Finger ab! Darum haut ihnen die Köpfe ab und haut ihnen alle Enden ihrer Finger ab" (8,40) "Nehmet keinen Ungläubigen zum Freund und so sie sich abkehren, so ergreift sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet und nehmt keinen von ihnen zum Freund oder Helfer" (4,89) > Wir meinen: Sind die Päpste und Bischöfe Idioten oder Verräter? Alle haben doch Theologie studiert, alle sollten den Koran gelesen haben und wissen, was der Islam wirklich will; das aber ist Verrat von Verrätern!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Sekretariat, 052 765 19 19 , www.sd-tg.ch


23.04.2020
+++

Schluss zum Migrations-Pakt (siehe "Aktuelle Stellungnahmen" v. 23.04.2020)


** Wahlkampagnen, welche "Fremdenfeindlichkeit bekämpfen" seien staatlich zu unterstützen!

Im Ziel 19 des Migrations-Paktes verpflichtet die UNO alle Regierungen, ihren Völkern unablässig einzuhämmern, dass alle Migranten wesentlich zur Entfaltung und Entwicklung der Gesellschaft beitragen würden.

Nicht ein Trabant des moslemisch-türkischen Herrschers Erdogan, vielmehr der Schweizer UNO-Botschafter Jürg Lauber rühmt sich, den UNO-Migrations-Pakt zusammen mit dem mexikanischen UNO-Botschafter massgeblich formuliert zu haben...

Das hat schon bürgerliche Menschen in Österreich aufgebracht! Jürg Lauber erreichen Sie unter (kommunikation@eda.admin.ch) - oder unter einer UNO-e-mail-Adresse in New York!


22.04.2020
(Nicht-) Wahlen in St. Gallen
update,22.4.20

Ganze, beschämende 34,4% sind wählen gegangen! Der überwiegende Rest hat scheinbar die Nase voll, was teilweise auch verständlich ist. Zementierung der langweiligen Verarschungs-Demokratie? Es gibt dort keine positive Veränderung. Wie nur kann man eine SP-Dame ohne Leistungsausweis einem ausgewiesenen SVP- Vertreter vorziehen, diesen angepassten Machterhalt noch ausbauen? Etwa die gleich frivole Haltung wie bei den Zürcher Ständeratswahlen mit dem ausgewiesenen Top- Shot Roger Köppel. Man muss annehmen, dass die "guten unbürgerlichen Freunde" aus der FDP und CVP einmal mehr einen SVP Kandidaten nur äusserst mangelhaft oder gar nicht unterstützt haben.

Das gleiche trübe Spielchen wie überall. Da sollte die SVP endlich aufwachen, nicht weiter träumen. Mit Freunden wie diesen braucht man keine Feinde! Da müsste man doch endlich angreifen! Zudem besteht zwischen SP + FDP mit ihrem gut-menschlichen, internationalistischen Knacks kaum mehr ein Unterschied. Beide machen eine unakzeptable Europa-Auslieferungs-Politik zum Nachteil der Schweiz. Die Wischi-Waschi Politik der CVP muss man nicht mehr kommentieren, sie ist bekannt. Aber dazu braucht es eben die Erkenntnisse um die fragwürdigen Polit-Spielchen, die Polit- Zusammenhänge im Land und keinen braven St. Galler-Winterschlaf. Die haben nun weiterhin ihre langweilige, lauwarme Regierung, die im Nachgang von einer absoluten Volks-Minderheit gebildet wurde. Diesen braven, langweiligen St. Gallern fehlt jeglicher Mut zur positiven Veränderung zu Gunsten unseres Landes und das ist fürchterlich!

Ist ihre toll gestylte (oder lackierte, trotz Coiffeur-Verbot) Karin Keller-Suter, FDP, bei der man meint sie sei Economiesuisse-Vertreterin, in Bundesbern nicht abschreckende Warnung genug?

phk, Danke Peter


21.04.2020
*
**
Haben Sie das gewusst?

23'6000 Passagier- und Frachtflugzeuge fliegen weltweit und rund um den Globus! Stellen Sie sich das einmal vor - schon der abgestellte Bestand der SWISS-Flotte zum Beispiel in Dübendorf macht uns visuell grossen Eindruck; das sind ja nicht einmal 50 Maschinen!

2'500 Maschinen stehen in Reserve und dazu kommen tausende von Militär-Flugzeugen aller Art!!!

Mehr als 1 Milliarde Liter Kerosen braucht nur die zivile Fliegerei (gemäss US-Reg.) weltweit pro Tag - von den Flug-Waffen der verschiedensten Armeen weltweit gar nicht zu reden! Das sind 11'500 Liter pro Sek. - d.h. heisst jede Sekunde wird ein Tankwagen Kerosen verbrannt... Stellen Sie sich vor, wieviel O (Sauerstoff) dafür gebraucht wird, stellen Sie sich vor, wie viel Abgase jede Sekunde, 24 Stunden, 365 Tage lang pro Jahr die wundervolle Natur belasten! Und da wundern wir uns über den Zustand der Schöpfung..

Dazu kommen aber noch ganz andere Dinge! Schiffe, Autos, Bahnen, Klima- & Heiz-Anlagen, Lärm, Dreck, Abwasser, Abgase von Mensch und Tier .. - wollen wir nach Corona so weiterfahren?? Immer weiter.. ??

Schweiz. Demokraten, SD-Thurgau,
Kant. Parteileitung, 052 7651919, www.sd-tg.ch


20.04.2020
Alle..
Alle wollen..
Alle streben..

# alle wollen in die Luft, fliegen, geniessen
# alle wollen die Welt sehen, den Eiffelturm, das Matterhorn, New York City ..
# alle wollen reich werden, Leben, Freiheit & Luxus geniessen! Wunderbar ..

Es sind die Inder, Araber, Indonesier, Chinesen, Koreaner, Vietnamer, Afrikaner, Süd-, Mittel- und Nord-Amerikaner, die Eskimos, die Russen und alle ehemaligen Oststaaten, alle, alle, wollen, was wir der Welt täglich vorprotzen.. Logisch, es sind alles Menschen, alle haben die gleichen Rechte & Wünsche..

Aber wie schafft das unsere arme Welt, die Natur, die Luft und das Wasser? Richtig, wir sollten dafür besorgt sein, dass die Weltbevölkerung nicht zunimmt! Mindestens! Wir schlafen! Muslime haben 4 Frauen, Kinderehen, Grossfamilien! Wir schlafen.. Alle 12 Tage gibt es 1 Million Afrikaner mehr..

Schweizer Demokraten, SD-TG, www.sd-tg.ch 052 7651919


19.04.2020
°
1. Sonntag nach Ostern:
Schön, warm, es grünt und blüht, die Vögel singen, aber es ist viel zu trocken! Wir haben Angst! Schon sehr lange hat es nicht mehr geregnet, überall fehlt das Wasser -

Politik, Leben & Wahrheit:

Der grösste aller politischen Widersprüche sind die Grünen! Sie plädieren für weiterhin offene Grenzen und Massen-Einwanderung in die kleine, total übervölkerte Schweiz (fördert auch Hoch-Preis-Insel-Schweiz) - begründen es mit sterbender Biodiversität und wir ertrinken im Beton...

Die Wahrheit wäre:

"Lokal produzieren mit lokalen/regionalen Rohstoffen, Ideen, Händen für lokale Verbraucher.. "

SD-Thurgau

18.04.2020
*
**
Richtig, wir haben immer weniger Bienen, Schmetterlinge, Vögel! immer mehr Menschen, Anspüche, Verkehr, Dreck, Lärm, Gifte, Abfälle und...

ja
da gibt es ein Mittel dagegen! Wählen wir die Grünen, die Umweltschützer und die Sozialen! So können wir wieder ruhig schlafen, wir haben etwas für Natur, Tier und Umwelt getan, prima!

aber
die Grünen, Grünliberalen, Linken, Sozialen sind doch für die EU, offene Grenzen, Einwanderung! So brauchen wir immer mehr Häuser, Arbeitsplätze, Strassen, Schulen, Bahnen, Energie & Essen!

dh.
wir brauchen doch den Platz der Bienen, der Schmetterlinge und der Vögel zum betonieren.. Bauern haben noch weniger Äcker, müssen also schneller und mehr aus weniger herausholen! (also Intensiv-Landwirtschaft, mit viel Dünger, Fungiziden, Pestiziden, Maschinen, Technik, Masse)

Sind
die wirklich grün? Sind sie wirklich sozial? Sind sie wirklich naturliebend od. nur Lügner? Aber Naturschützer+Grüne helfen den Störchen, Fischreihern, den Massen von Raben und Milanen, den Bibern, Luchsen, Wölfen und Bären - aber die ihrerseits brauchen doch auch Futter... (auch Teile der Biodiversität) Es scheint, vieles faul zu sein...


Ihre Schweizer Demokraten, SD-Thurgau, 052 7651919, Kant. Parteileitung


17.04.2020
Kirchen-Präsidentenwahl in Kreuzlingen
19. April 2020

Gehen Sie an die Urne - stimmen Sie ab, organisieren Sie Bekannte !!!

Verhindern Sie die Wahl von Susanne Dschulnigg - jahrelang haben sich Christen in Kreuzlingen von der Evangelischen Kirchgemeinde abgewendet, voll Frust+Enttäuschung haben andere den Austritt eingereicht, denn sie wollten einfach keinen Rappen mehr an eine linksgesteuerte Kirchgemeinde unter dem Präsidium der SP-Frau Dschulnigg, bezahlen!

Das verstehen heute Viele! Denn Frau Dschulnigg, die sich tolerant gebende SP-Frau ist gar nicht so tolerant, wenn es um den heutigen Kirchenpräsidenten Thomas Leuch geht, der nachgewiesen einen guten Job macht! Frau Dschulnigg ist in erster Linie eine Linke - bleibt die Frage, ist sie als Linke auch eine Atheistin - wie das üblich wäre?

Frau Dschulnigg hat sich auch als Lesbe geoutet und grosse Worte gesprochen - was wohl für ganz viele Christen mehr als abstossend gewesen ist, denn die gleichgeschlechtliche Liebe wurde schon von Jesus Christus als Sünde und Übel dargestellt und der Schöpfer hat mit Frau, Mann und Kinder die Familie als Zelle der Liebe vorgesehen. Von Sodom und Gomorra gar nicht zu reden...

Schliesslich hat Frau Dschulnigg einen unwürdigen Schmusekurs mit den Muslimen praktiziert und gepredigt, obwohl der Koran ausdrücklich die Muslime beauftragt, Juden und Christen zu verfolgen! Der Koran verlangt die Vielweiberei, nennt Frauen minderwertig, unrein & sie müssten geschlagen werden, Männer sollen 4 Frauen heiraten und Sklavinnen halten für Sex und Arbeit.. usw.usw.usw.

Wählen wir Thomas Leuch - er hat es verdient!
Viele Wähler aus Kreuzlingen

16.04.2020
--
20 Minuten vom 16. April 2020 (Seite 8): «Park-Schlägerei fordert Verletzte»

«Frauenfeld. Kurz nach 0.15 Uhr kam es am Montag zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen im Murg-Auenpark in Frauenfeld. Dabei wurden drei Männer im Alter von 19 bis 22 Jahren mit Schnitten verletzt. Zwei wurden vom Rettungsdienst ins Spital gebracht, einer suchte selbstständig einen Arzt auf, wie die KP-TG mitteilte. Insgesamt wurden neun Männer im Alter zwischen 18 und 24 Jahren festgenommen. Wieso die beiden Gruppen aneinander geraten waren, wird noch ermittelt. Die Staatsanwaltschaft Frauenfeld ist zuständig. JAB»

--

Unser E-Brief an 20 Minuten: "Eine typisch, einheimische Schlägerei.. "

Lieber JAB und liebe 20Minuten-Redaktion

Reden Sie doch endlich deutsch! Wenn Medien von Männern reden, wie in diesem Falle, weiss jeder Bürger, es waren Ausländer! Warum also dieses Schreib-Theater? Wenn Sie von Personengruppen schreiben, weiss jeder, es waren Ausländerbanden! Warum also dieses Schreib-Theater? Wenn Sie von Verletzungen mit Messern (Schnitten) reden, weiss jeder, das war keine einheimische Schlägerei, das waren importierte Messer-Banden! Warum also dieses Schreib-Theater? Wenn sie vom Rettungsdienst, Spital und Arzt schreiben, weiss jeder, das treibt ganz sicher die KK-Prämien hoch, von anderen Kosten gar nicht zu reden! Warum also dieses Schreib-Theater? Wenn Sie von der Staatsanwaltschaft als Ermittler reden, weiss jeder ganz genau, die Messermänner sind morgen wieder frei! Warum also dieses Schreib-Theater? Glauben Sie nicht, dass Sie einen unwürdigen Job zu machen haben? Wechseln Sie doch! MfG: Ihre


SD-TG, Sekretariat, 052 7651919, www.sd-tg.ch (Willy Schmidhauser, Sekr.)


15.04.2020
E-Brief an Radio SRF-1
Frau Elena Bernasconi und Sonja Hasler - Moderatorinnen..


Sehr geehrte Damen

Einfach ärgerlich, da sind zwei Schwatztanten am SRF-Mikro und können zumeist Linke lafern lassen – auch heute! Die hauen dann auf Regierende (Trump) herunter, die sich nicht wehren können, aber vom US-Volk gewählt wurden und dies obwohl die «Demokraten» in Amerika immer mehr Dreck am Stecken haben – vereint mit lausigen, ja kriminellen Links-Medien! Dies, ähnlich wie in EU-Staaten oder auch bei SRF-1 Radio & Fernsehen! Abstossend, wie Sie zwei unfähige EU-geile Bundesrats-Tanten in den Himmel heben, einfach widerlich! Fragen Sie doch BR KKS einmal, was sie mit dem Volksentscheid vom 09.02.14 mache und ob sie weiterhin die Verfassung mit Füssen treten wolle, damit Kapitalisten in der Schweiz noch reicher und die Medien noch links-diktatorischer werden können – entgegen BV § 16, 17 & 137?
BR S. Sommaruga hat den EU-Juncker geküsst und das Volk betrogen, sie hat nicht einmal den Eid auf die Verfassung geleistet! Bitte bringen Sie am Morgen einfach schöne Musik, das Wetter, die Strassen- und Pässe-Lage und dann ist die Welt in Ordnung! Ihre Morgengäste sind meist ein SRF-Trick, links-politische Meinungen unters Volk zu bringen, die mit Manipulation der öffentlichen Meinung umschrieben werden müssten ..
Zu US-Präsident Trump:
Er ist Geschäftsmann und wurde Präsident, weil die Demokraten im Verein mit den linken Medien als Lumpenpack bezeichnet werden müssen. Er hat völlig recht mit den Chinesen. Corona ist seit Jahren ein patentierter Virus wie Ebola und andere! Corona ist den Chinesen dank Unaufmerksamkeit aus einem Labor entkommen! Wuhan ist die grosse Forschungsstadt der Chinesischen Armee mit dem Zweig «Chemische Kriegsführung» und China ist voll für das ganze Elend verantwortlich! Capito? Bilden Sie sich zuerst und dann reden Sie! Ich danke Ihnen! Mit freundlichen Grüssen:

Willy Schmidhauser, geduldiger Zuhörer, dem es heute den Deckel gelupft hat .. 052 7651919


14.04.2020
+
E-Brief an die
Evangelischen Allianzen von Deutschland, Österreich und der Schweiz:


Liebe Freunde

Viele Christen runzeln die Stirn und Fachleute glauben, die Initianten von "30 Tage Gebet für die islamische Welt" seien nicht nur schizophren, sondern nicht ganz dicht! Wer den Koran liest muss früher oder später zum Schlusse kommen, dieses Lehrbuch ist Teufels Werk! Wer ins Paradies kommen will, muss den Djihad üben, d.h. jene, die sich nicht unterwerfen wollen, müssen sterben und zwar auf grauenvollste Art! Der Koran verlangt die Verfolgung rings um die Erde v. Abtrünnigen (Konvertiten) – zwar haben alle moslemischen Staaten die Charta der UNO gezeichnet, trotzdem verspricht der Koran das Paradies für die Liquidierung von Abtrünnigen und als Bonus warten 72 Jungfrauen. Schliesslich verlangt der Koran die Vielweiberei mit 4 amtlichen Frauen und zusätzlich die Haltung von Sklavinnen «für Sex und Arbeit»! Frauen sind unrein, minderwertig, müssen geschlagen werden und haben kaum Rechte an den Kindern und noch weniger am Erbe!
Beten für die Muslime ist mehr als schwachsinnig, denn dieses Lehrbuch ist mörderisch, verfassungs- und frauenfeindlich - beten Sie für die verfolgten Christen und für die Allianzen selber, denn die brauchen momentan dringend die Erleuchtung! Schöne Grüsse:


SD-TG, Parteileit., Sekretariat, 052 765 19 19, www.sd-tg.ch



13.04.2020
Total
unglaubwürdige Politiker
und die einäugigen, linken Medien drücken auch noch das eine Auge zu ..

"Die faulen Argumente der Bundespräsidentin SP-BR S. Sommaruga": (SS)

"offene Grenzen" - alles verflechten und verknüpfen mit immer mehr Märkten - beste einheimische Firmen an meistbietende in aller Welt verscherbeln - ausländische, grosse Firmen und Geldgeber ins Land locken - um genügend Arbeitskräfte & "Hoch-Qualifizierte" zu haben, werden für offene Märkte auch offene Grenzen verlangt - der Ausländer-Bestand steigt & steigt! Wir haben über 190 Nationen im Lande, alles, nur um den Profit von wenigen, so wie Spekulanten und Profiteure zu erfreuen! In den Schulklassen sind Schweizerkinder in der Minderheit oder überhaupt nicht mehr da - wer also soll denn - wen integrieren???

Nun haben die Volksvertreter beantragt, Deutsch-Unterricht bereits den Klein-Kindern (vor dem Kindergarten) zu verpassen - natürlich alles auf unsere Kosten - was aber ist mit den ausländischen Familien, in deren Stuben Tag+Nacht der türkische Erdogan-TV-Sender läuft, natürlich auf türkisch - das alles dank Lichtleiter und Satellit, die wir dummen Schweizer auch finanzieren! Indessen sinken die Pisa-Werte tiefer in den Keller und immer noch sollen die "offenen Grenzen" offen bleiben, dank Grüne, Linke und bürgerlichen Profiteuren, die den Kragen nie voll genug bekommen können ..

Medien-Konferenz von SS: "Das (Bundes-)Geld für die Luftfahrt muss in der Schweiz bleiben"!

SWISS und kleinere Fluggesellschaften sollen Hilfe erhalten, meldet BR Sommaruga, aber das Geld müsse in der Schweiz bleiben! Wieder so ein linker Schwachsinn, denn die SWISS ist ja ein Zweig der Lufthansa - also die gleiche Firma, die gleiche Kasse! Solch faule Aussagen sind eine Zumutung für Steuerzahler und Bürger! Auch die "kleineren Fluggesellschaften", die Sommaruga erwähnt hat, sind fragwürdig, denn sie wurden teilweise an grosse und staatliche, ausländische (zB. chinesische) Investoren verscherbelt! Also profitieren letztlich von unseren Steuerfranken eine Oma Merkel und ausgerechnet die Chinesen, die ja für das ganze Corona-Desaster verantwortlich sind...

Schweiz. Demokraten, SD-TG, www.sd-tg.ch, 052 7651919, Sekretariat



12.04.2020
*
**

* Schweiz: In wichtigen Ämtern mischeln heute zu viele Falschspieler mit!
* Kein Franken für die Corona - Glückskette von SRF/SRG - keinen Rappen!

* Vielleicht ist es auch Ihnen aufgefallen, dass die Spenden für bekannte Hilfswerke (Caritas, IKRK, AI, UNHCR, HEKS, UNO, Aerzte ohne Grenzen, Flüchtlingshilfe, AVES, Swissaid etc.) offensichtlich nicht so sprudeln, wie auch schon.. Da wird einerseits geklagt und heuchlerisch nach dem WARUM gefragt - gleichzeitig werden die Bettelbriefe - auch dieser Organisationen - dichter & mahnender! Da war ein IKRK-Präsident Peter Maurer höchst persönlich mehrmals im moslemischen JEMEN, wo Muslime andere Muslime schon 4000 mal flächendeckend bombardiert haben! Der brave Schweizer hat immer wieder abgeklärt, wo die dummen Christen den Muslimen helfen könnten...

* Nun, bei den schwindenden Spenden auch beim Roten Kreuz ist dann promt der wehrlose Steuer-Zahler in die Bresche gesprungen, das heisst, der Bund hat Millionen Steuerfranken "bewilligt"! Im gleichen Moment leiden die verfolgten Christen weltweit - sie harren aus in Syrien, Irank, Iran und in anderen islamischen und halb-islamischen Staaten, denn sie möchten in ihrer Heimat bleiben & sie wieder aufbauen! Da ist bei den Hilfswerken kaum etwas zu hören od. auf Flugblättern zu lesen! Auch der Bund und die Kantone exponieren sich selten bis gar nicht mit etwas Hilfe für christliche Dörfer, Schulen oder Spitäler; höchstens über UNHCR oder UNO und auch dort werden Muslime von Muslimen bevorzugt!!!!!!

* JETZT aber wird die GLÜCKSKETTE von SRF aktiv. Bereits sind 16 Millionen gesammelt und bald läuft ein ganzer Sammeltag! Schon sind 5 Millionen an die Hilfswerke geflossen! Caritas-Direktor Fasel (ex SP-Politiker & Gewerkschafter) hat sich eingesetzt. Am Karsamstag-Abend brachte das Fernsehen SRF einen Aufruf mit einer Frau aus Nordafrika mit ihren 4 Kindern, die für die Hilfe sehr dankbar war - sie hätte sich hier eine neue Existenz aufgebaut.. Das ginge ja alles noch, aber ist unser Land dafür da, dass sich Afrikaner hier mit breitester Sozialhilfe eine "neue Existenz" aufbauen können? Fasel als Caritas-Direktor macht doch mit unserem Geld, seine links-politischen Ziele wahr - der Hammer aber kam erst am Schluss, die Mutter war beim Einkauf, natürlich mit Kopftuch.. So ein Schwachsinn, Fasel ist ein Versager! Wenn er wenigstens zur Bedingung machen würde, dass Hilfs-Empfänger sich integrieren sollten und zwar o h n e jedes Kopftuch, den das ist der Terror der moslemischen Männer und kein Koran-Auftrag, Herr Fasel!

Schweiz. Demokraten, SD-TG


11.04.2020
+
++
Mkhaimar A b u s a d a, der palästinensische Professor an der al-Azhar-Universität ist klüger geworden – und die BR-Frauen Sommaruga und Keller-Sutter??

«Die Abriegelung des Gaza-Streifens hat auch eine positive Seite, sie schützt uns (den Gaza) vor der Ausbreitung des Coronavirus..» und Frau BR Karin Keller-Sutter sagt zu Blick-Redaktor Christin Dorer («Blick» 11.04.20) «.. ich spüre die Verantwortung fast psychisch. Wir regieren mit Notrecht, müssen die Freiheiten der Bürger beschneiden. Da ist es wichtig, dass wir mit Augenmass und verhältnismässig handeln..» Auch Bundesrätin S. Sommaruga gibt sich als Landesmutter; mit viel Aufwand sucht sie das «Vertrauen» des Volkes zu erringen mit Reden, Reisen und Eigen-Reklame – alles in allem ein grosser Aufwand! Dabei sind doch beide Damen unglaubwürdig, beide glauben, das Volk sei manipulierbar und einfältig, denn beide EU-Vorzeige-Damen der Medien tun alles, um uns in ein Rahmen-Abkommen und in eine EU zu führen! Damit tun sie jenen Kapitalisten und linken Ideologen einen grossen Dienst, denn dann wird «die EU die Freiheiten der Bürger total beschneiden»! Jene, die ohnehin schon viel Geld und Einfluss haben, sollen mit und in der EU ihre Geldbeutel noch mehr füllen können – alles auf Kosten unserer Freiheit, Demokratie und Neutralität! Aber ein weiteres Wachstum mittels weiterer «offenen Grenzen» ist nicht nur kontraproduktiv, es ist das Ende unserer Rest-Natur, das Ende der Biodiversität und unserer Demokratie und Freiheit. Die EU bringt es auf den Punkt, dann könnten wir weiter abstimmen, wenn aber das Volk anders entscheidet als die EU in Brüssel, werden millionen- und milliardenfache Strafzahlungen an die EU fällig…

Wo, Ihr feinen Damen Sommaruga & Keller-Sutter und wo, Ihr feinen Verräter in den Medien - ist da «Ihre Verantwortung fast psychisch?» Dürfen wir daran erinnern, dass in unserem Nationalstaat das Volk eine Verfassung «geschrieben» hat und Sie alle diese Verfassung zu «exekutieren» haben ohne dabei den Kern und Inhalt zu verändern oder zu manipulieren? Da wäre zum Beispiel die Abstimmung vom 09.02.14 und dieser Volkswille steht seit vielen Jahren in der Verfassung, auf die Sie, Frau BR Keller-Sutter so feierlich geschworen haben und Sie Frau BR Sommaruga so zaghaft bezeugt haben! In der gleichen Verfassung wird den Menschen «das freie Wort» garantiert – da wären doch noch Garantie-Leistungen, die Sie zu erbringen hätten – vor allem mit Blick auf Ihre «fast psychische Verantwortung..» Und wie steht es mit Ihren grossen Reden, um die offenen Grenzen für die ganze Welt weiterhin offen zu halten? (Begrenzungs-Initiative) Auch Herr Christian Dorer, einer der besten «Blick»-Redaktoren, täte es in dieser «stillen Zeit» gut, die Verfassung zu lesen und wenn dies erledigt ist, gäbe es noch einen Koran – als ganz kleine Weiterbildung! Dies meine Damen und Herr Dorer, sind Gedankengänge in dieser «stillen Zeit» und man wünscht sich als armer Steuerzahler endlich etwas mehr Wahrheit/Ehrlichkeit und das müsste ja nicht mit «psychischer Verantwortung» bezahlt werden, sondern nur mit gesundem und ganz normalem Menschenverstand, den durchaus auch einfache Wirtsleute (Sutters..) haben können. Freundlich grüsst:

Schweiz Demokraten, SD-TG, Parteileit., www.sd-tg.ch (Willy Schmidhauser, Sekr.)



07.04.2020
***
**
*
Die Grüne Einfalt und der Corona-Virus -
Soviel Dummheit haben Viele gewählt am 20. Oktober 2019 ..

Im 20 Minuten vom Dienstag, 7. April 2020 glaubt der Zuger Kantonsrat von den Jungen Grünen, Luzian Franzini: "Durch den hohen Fleischkonsum begünstigen wir indirekt die Abholzung von Regen-Wäldern für Massentierhaltung und Futtermittelproduktion.." Der Lebensraum für Wildtiere wie Fledermäuse werde kleiner und sie kämen öfter in Kontakt mit Menschen, wobei Krankheitserreger übertragen werden könnten...
Auch die Veganer mit Danielle Cotten posaunen ins gleiche Loch: "Wir vertreten die Meinung, dass die Wahrscheinlichkeit solcher Epidemien aufgrund des Verzehrs von Fleisch steigt" und Edmund Haferbeck, Leiter der Wissenschafts- und Rechtsabteilung der Tierschutzorganisation Peta findet: "Tierställe und Schlachthäuser sind Brutstätten für krankmachende Keime.. "

Wir meinen:
Dümmer gehts nümmer... Natürlich sind Urwald-Abholzungen, Massentierhaltung, Fleischverzehr mit steigenden Mengen rigoros und wissenschaftlich zu verurteilen und massiv zu bekämpfen! Wir sind aber erst am Anfang, denn Chinesen, Inder, Asiaten und Afrikaner wollen das alles auch, was wir hier als "Fortschritt" geniessen! Betrachten wir die Zahlen dieser Völker, kann es uns bald schlecht werden, denn sehr bald wird die Belastung unserer Erde noch viel mehr zunehmen!

Mass halten!
Es geht also darum, bescheiden zu werden, Mass zu halten und die Ansprüche zu drosseln und zwar in jeder Beziehung, angefangen beim Händy, bei den Kleidern, Ferien & vielen anderen Ansprüchen! Doch davon sind auch die Grünen, die Jungen Grünen und die ganze Wirtschaft meilenweit entfernt und schon in den Hochschulen lernen die angehenden Wirtschafter: Wer nicht immer mehr Umsatz und Gewinne generiert, ist ein Versager...

Schluss mit den "offenen Grenzen", Schluss mit der Vielfliegerei!
Der grösste Unsinn und Umweltbelaster ist die unsinnige und planlose Viel-Fliegerei! Solange die Menschen glauben, alles auf dieser Welt mit eigenen Augen sehen zu müssen und überall dabei sein zu müssen, solange sollten all diese Grünen den Schnabel halten! Denn auch die Chinesen, Inder, Asiaten und Afrikaner wollen soweit kommen - dann aber gute Nacht liebe Erdkugel und liebe Natur!

Die Umwelt-Heuchler haben natürlich einen ganz grossen Verführer zur Seite, es sind die "offenen Grenzen" - Sie machen es möglich, heute morgen in einen Billigflieger nach London zu steigen, um die Marken-Unterhose im richtigen Geschäft zu kaufen und morgen früh geht der Billigflieger - gebucht dank Handy - noch schnell nach Paris, um dort die passenden Label-Socken zu erstehen und dann wird mit solchen Heldentaten auch noch lautstark EGO-Politur betrieben...

Na dann ihr grossen Umweltprediger - Gute Nacht! SD-Thurgau


06.04.2020
>>
Frankreich:
Islamische Extremisten morden – Medien unterdrücken diese Meldungen!
Aber - Lob für 20 Minuten!

Corona ist eine gute Gelegenheit, die Untaten und Verbrechen von Muslimen mit dem Ruf auf den Lippen «Allahu akbar» dem Leser und Bürger zu verschweigen und dafür wenn immer möglich in aller Öffentlichkeit zu predigen oder predigen zu lassen: «Der Islam ist eine Religion des Friedens» In Frankreich hat am Samstag ein 33-jähriger Sudanese und Jünger Allahs nahe Valence den Besitzer eines Tabakladens attackiert und anschliessend in einer Metzgerei ein neues Messer beschafft! Gleich da erstach der feine Moslem eine Person, griff dann auf der Strasse weitere Personen an mit Rufen «Allahu akbar» - So sind zwei Personen gestorben und fünf wurden verletzt!

Der Sudanese war 2017 gemäss der Nachrichtenagentur AFP als Flüchtling anerkannt worden! Dieser Messer-Verbrechen-Bericht der SDA zeigt zwei schwerwiegende Mängel auf, wie sie auch immer wieder in der Asylpolitik in der Schweiz vorkommen: Weltweit verfolgt sind Christen und Juden und das wird dokumentiert von der UNO – trotzdem wurde dieser Moslem als Verfolgter anerkannt – was für ein Versagen! Und selbst heute beweist SDA, dass viele Journalisten einfach Linke sind und nichts dazu lernen wollen, denn im SDA-Bericht erklärt der SDA-Journalist in Klammern, Allahu akbar heisse Gott ist gross! Das beweist, dass SDA die Fakten nicht zu differenzieren weiss, denn Allahu akbar kann niemals mit «Gott ist gross» übersetzt werden, denn Muslime verfluchen das (christliche) Wort Gott! Der SDA-Journalist müsste also übersetzen «Allah ist gross» und gar nichts anderes! 20 Minuten hat die Meldung trotz Corona gebracht und dazu gehört ein ehrliches Lob – ganz im Gegensatz zu Ringier-Blättern!

SD-Thurgau, Parteileitung, 052 7651919, www.sd-tg.ch



05.04.2020
+
+
Begrenzungs-Initiative JA (damit endlich 09.02.14 umgesetzt werde.. )

++ Liebe SVP, bitte kein halbes JA zur (begrenzten) Einwanderung!

SVP-Strategen werben und plädieren für ein JA zur Einwanderungs-Begrenzung und lassen durchblicken, dies sei auch ein JA zu noch mehr Einwanderung - nur eben zu einer begrenzten, dosierten Einwanderung - je nach Bedarf und Sinn! Unser Land soll wegkommen von den "total offenen Grenzen" gemäss den Schengen-Verträgen, genannt Bilaterale! (innert 12 J. sind 1 Mio. gekommen)

Doch auch das ist Unsinn - simpel gesagt, ein halber Unsinn, aber immer noch einer! Unser Land hat über 2 Mio. Fremde aus über 190 Nationen in den letzten Jahren aufgenommen! Ein Wahnsinn, dessen Auswirkung uns allen noch schwer zu schaffen machen wird! - Wir wollen keine weitere Zuwanderung mehr - weder illegal noch von uns ins Land geholt! Wer Fachleute braucht, soll die Schweizer Familien stärken, die Schulen und Universitäten verbessern und aufhören, anderen (zumeist armen) Ländern die Ärzte, Techniker und Spezis abzuwerben! Basta!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Parteileitung, www.sd-tg.ch


04.04.2020
°
>> Es gibt auch noch andere Unternehmer... zum Beispiel:

° Hans-Jörg Bertschi, Unternehmer, Dürrenäsch sagte:

° "Das Rahmen-Abkommen RA ist kein Wirtschaftsvertrag, sondern ein klares Integrationsabkommen. Die Schweiz verpflichtet sich in wirtschafts-, sozial- und handelsrechtlichen Fragen zur Übernahme von EU-Recht und unterstellt sich dem (EU-) Europäischen Gerichtshof.

° Auch das bestehende Freihandels-Abkommen soll dem Rahmen-Abkommen unterworfen werden. Ich sehe grosse Risiken für unser (freies) Verhältnis mit dem Rest der Welt!" (als unabhängiger und neutraler Staat)

>>> .. denn es ist klar, dann sind wir Teil der EU und überall sagt die EU, was wir können und was wir dürfen! Die Neutralität ist dann sicher wertlos!

>>> .. die heutigen Bilateralen sind ein Wirtschafts- & Handelsvertrag mit der EU und zwar zwischen zwei gleichwertigen Gebilden und wir sind als Partner auf gleicher Augenhöhe wie die EU - das würde dann alles vorbei sein!

Die Schweiz - Knechte und Netto-Zahler der EU und von Agela Merkel - NEIN danke, lieber nichts also solchen Schwachsinn, Ihr lieben Bundesräte!

Schweiz. Demokraten, SD-TG, Kant. Parteileit. 052 7651919, www.sd-tg.ch


coach outlet online coach bags cheap coach outlet coach bags outlet store coach handbags outlet store coach outlet coach bags outlet coach factory outlet store coach bags outlet coach handbag outle coach outlet online